Prachtfinken in der Zoohandlung

Diskutiere Prachtfinken in der Zoohandlung im Prachtfinken allgemein Forum im Bereich Prachtfinken; Moin, gestern traute ich meinen Augen nicht wirklich... Zum Verkauf standen (immer nur Hähne) Tigerfinken, Ringelamadinen, rotköpfige...

  1. #1 Evi1950, 03.08.2010
    Evi1950

    Evi1950 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.04.2004
    Beiträge:
    1.130
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    21423 in Deutschland
    Moin,
    gestern traute ich meinen Augen nicht wirklich...
    Zum Verkauf standen (immer nur Hähne) Tigerfinken, Ringelamadinen, rotköpfige Papageienamadine, Bandfinken und und und, alle zum STÜCKPREIS von 59,-- €.

    Nachdem jahrelang keine derartigen Finken in Zoohandlungen zu sehen waren, hat mich das doch sehr erstaunt.

    Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Schlimm finde ich, dass die nicht paarweise angeboten und verkauft werden. GRAUSAME WELT!!!!

    LG, Evi
     
  2. #2 IvanTheTerrible, 03.08.2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Man muß man sie ja auch nicht paarweise kaufen und halten, 2 Hähne einer Art sind auch eine gute Möglichkeit und machen in der Haltung weniger Probleme.
    Da wird sich wohl jemand von seinen überschüssigen Hähnen getrennt und sie für ein paar Euro dort abgeladen haben.
    Ivan
     
  3. #3 Tiffani, 03.08.2010
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    9.003
    Zustimmungen:
    377
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    DAS ist nicht grausam, DAS nennt man marktwirtschaftliche Interessen...
    Mit Hähnen allein kann man nicht züchten ;)
     
  4. Moni

    Moni Guest

    Zum "nur paarweise verkaufen" habe ich sowieso so meine ganz eigene Meinung. Was macht jemand der einen einzelnen Vogel hat und keinen zweiten bekommt weil er sie nur paarweise kaufen darf?
     
  5. #5 1860Madrid, 03.08.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.09.2010
    1860Madrid

    1860Madrid Guest

    Naja ich seh bisher keinen schlimmen Punkt hier, da ich genügend kenne und ich auch selber nur Hähne halte, weils einfach leichter ist, wenn man keine Möglichkeit hat, selber Vögel zu züchten.
    Was mich viel mehr interessieren würde und was wirklich grausam wäre, ist wie die Vögel in der Zoohandlung gehalten werden, denn das ist meistens das katastrophale, dass die Vögel auf zu engem Raum und nicht artgerecht gehalten werden. Sowas hab ich schonn zu oft gesehnen, dass in Zoohandlungen die Vögel nicht mehr gesund aussehen, auf zu engem Raum gehalten werden und das meist nicht artgerecht.
    Ich kanns mir fast nicht verzwicken aber bei XY hab ich das gesehen und viele Züchter die ich kenne können das bestätigen.
     
  6. Malik

    Malik Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.08.2009
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mal in einer großen Zoohandlung gearbeitet. Und glaube mir - nicht paarweise angeboten zu werden ist noch nichtmal das Schlimmste.

    Da kamen Wildfänge in mickrigen Kisten, abgesägte Dosen mit etwas Wasser drin und der Boden mit Futter bestreut an. Darin 20-30 oder 40 Finken. Unnötig zu erwähnen, dass dort schon sehr viele tot waren ..... Ich will nicht alle Zoohandlungen schlecht machen. Auch diese bot die Vögel in großen Volieren an, aber soweit es geht, werde ich Vögel immer bei einem guten Züchter kaufen.
     
  7. #7 IvanTheTerrible, 06.09.2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Artgerechte Haltung kann es bei Ziervögeln nicht geben, man sollte das auf tiergerecht abändern.
    Ivan
     
  8. #8 1860Madrid, 06.09.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.09.2010
    1860Madrid

    1860Madrid Guest

    Man sollte einach niemals im Leben Ziervögel in einer Zoohandlung erwerben.
    Kann ich auch aus eigener Erfahrung, sagen, denn wie ich noch 10 Jahre alt war, kaufte ich mir zum ersten mal Zebrafinken bei XY und es war eine komplette Katastrophe !!!
    Die Vogel waren keinesfalls artgerecht (oder tiergerecht ;) ) gehalten, waren nicht beringt, waren im schlechten Zustand und teilweise schon relativ alt. Natürlich konnte ich das damals nicht richtig einschätzen und ich kaufte mir ein Pärchen für 12€ (wär beim Züchter vlt noch billiger und 1000x besser gewesen).
    Unter diesen schlechten umständen leben die beiden Leider schon nicht mehr :(
    Aber im Nachhinein, also nachdem ich mit der Vogelhaltung schon bisschen mehr Ahnung hatte, hab ich anhand ein paar Bilder festgestellt, dass der Hahn schon mindestens 5 Jahre alt war, wenn nicht sogar noch älter, und die Henne war allgemein in einem nicht all zu guten Zustand.
    Einfach so krank wie in den Zoohandlungen mit den Tieren umgegangen wird.
    Noch ein weiteres Beispiel !!
    War Anfang August in einer Zoohandlung weil ich Vogelgrit auch in einer Zoohandlung und hab wieder erschrenkendes festgestellt : In einem winzigen Käfig waren 3 Binsenastrilde, 1 Rotkopf Papageimadine und 2 Spitzschwanzamadinen und bestimmt 6 Gouldamadinen. Und da war noch eine schlimme Sache, denn man konnte sich dort einen Gelbbrustara kaufen, der in einer so kleinen Voliere war. Als Vergleich, die Voliere war in etwas so wie die meines Reisfinkenpärchens !

    Und noch was wegen den Wildfängen.
    Ich finde den Importstopp gut, weil somit keine seltenen und auch andere Vögel aus der Wildnis qualvoll in den Zoohandlungen eingehen !
    Die Beste Lösung meiner Meinung wäre, dass nur Vogelliebhaber die in einem Züchterverband mitglied sind, das Recht haben, Wildfänge tropischer Vögel zu erwerben ! Somit kann man davon ausgehen, dass die Vögel in ein "gutes Zuhause" kommen und auch die Art in den Volierwen erhalten bleibt.
     
  9. Thekla

    Thekla Guest

    Dem kann ich nur beipflichten, ich habe u.A. zum Beispiel auch zwei Blaukopfschmetterlingsfinken, beides Hähne, Hennen sind nicht zu bekommen, sie vertragen sich ausgezeichnet.
    Es müssen nicht immer Pärchen sein, damit sich die Vögel wohlfühlen.
    L:G.
    Thekla
     
  10. #10 Sirius123, 07.09.2010
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Auch Hähne kann man schließlich paarweise erwerben!
    Geht man mal davon aus, das 1,1 auch nicht zwangsläufig ein Paar sind, hat man sicher mit 2,0 weniger Probleme.
    Ich kann mich gar nicht erinnern jemals gesehen zu haben, dass Vögel nur paarweise angeboten werden. Geht man mal davon aus, dass einem ein Hahn fehlt müsste man auch eine Henne dazu nehmen obwohl man das nicht möchte!?
    Sorry, die Hälterung in Zooläden bitte nicht mit der Dauerhaltung in privater Hand verwechseln. Tierhandlungen werden regelmäßig vom AT besucht und hier wird sich genau angesehen wieviel Besatz in den Boxen ist. Das man die Vögel zum Verkauf nicht so "halten" kann wie es vielleicht der privat Mensch tut oder erwartet, versteht sich da von selbst, es gibt einfach nicht genügend Platz. Jeder der in einer Tierhandlung Vögel kauft, möchte eine "schöne" Auswahl haben und nicht nur Zebrafinken, Wellensittiche und Nympfensittiche kaufen "müssen".
    Nun, das muss ja auch schon wieder eine Ecke her sein. Denn auch hier gibt es Vorschriften. Auch ist es im Interesse der Einkäufer das sowenig wie möglich Verluste in den Tiersendungen zu haben. Wildfänge gehören ja zum Glück nicht in das alltägliche Bild, zumindest in der Vogelhaltung (ist ein anderes Thema) in der es keine oder kaum noch welche gibt.
    Bei mir würdest Du als 10 Jährige nicht einmal einen Vogel kaufen können!
    Davon abgesehen, gibt es keine Ringpflicht für Zebrafinken, das man sich in letzter Zeit immer wieder daran hochzieht, zeugt auch von Ahnungslosigkeit. Man kann auch ohne Ring einen Zebrafinken altersmäßig/gesundheitsmäßig einschätzen. Wenn er einen Ring trägt, heißt das ja auch nicht das er gesund ist. Also Augen auf beim Vogelkauf, gut beobachten und genau hinsehn!
     
  11. #11 IvanTheTerrible, 07.09.2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Nun, es gibt überhaupt keine Ringpflicht bei PF.
    Allerdings ist der Ring ein Alters- und Herkunftsnachweis.
    Es können einem also keine Uraltvögel angedreht werden, dito kann man herausbekommen, wer sie gezüchtet hat.
    Also hat das daran "hochziehen" schon handfeste Gründe, die einen vor Schaden bewahren können.
    Darum für mich ein unerläßlicher Faktor, auf den ich immer hinweise.
    Über die Zuchten aus denen unberingte Vögel zur Mehrzahl kommen, muß man nicht noch extra debattieren.
    Ivan
     
  12. #12 raptor49, 07.09.2010
    raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    06.01.2000
    Beiträge:
    2.673
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    München
    Schlicht falsch, weil schon sit ca 15 Jahren kaum noch bestimmte Arten in Zoohandlungen verkauft wurden. Einfach deshalb weil die damals schon selten waren trotz WF-Import, ständig hohe Verluste in der Zoohandlung oder nach dem Kauf auftraten etc.

    Die im Eingansposting genannten Arten sind noch harmlos! Früher sah man beinahe sämtliche PF-Arten, zig versch. Weich und Fruchtfresser.
    In welchem Zooladen werden heute noch "Massen" bzw regulär Beos oder WF-Brillenvögel oder gar Sonnenvögel angeboten?

    Doch! Ich beringe meine PF Grundsätzlich nicht! :D Bin zu blöd dazu...............8o:~0l
     
  13. #13 IvanTheTerrible, 07.09.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.09.2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    1. Ich habe sicher bewußt das Wort Mehrzahl benutzt, nicht alle!!
    2. Hier ist von den Vögeln die Rede, die in den Zoohandlungen sitzen.
    3. Welcher Züchter käme auf die Idee, Blauastrilde in der Zoohandlung abzugeben?
    4. Ich beringe meine Vögel alle, vom TA bis zum Rotmaskenastrild. Ist auch garnicht schwierig.
    5. Die Leute die hier in der Mehrzahl user sind, kaufen nicht beim Züchter, nur in der Zoohandlung.
    Entweder weil es ihnen zu viel Mühe macht, oder schlicht nicht wissend, das hier in der BRD Züchter
    auch Vögel verkaufen, sicher zu einem günstigerem Preis als in der Zoohandlung.
    Ivan
     
  14. #14 Malik, 07.09.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.09.2010
    Malik

    Malik Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.08.2009
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Nun ja, es gibt auch Zoohandlung und Zoohandlung. Da gibt es die kleinen Läden mit netten Verkäufern, die auch genau wissen was sie haben und woher. Dann gibt es diese riesigen Löden mit angelernten Verkäufern. Da ist Masse oft mehr als Klasse. Es geht ja um Geld.

    Dann gibt es aber diese Megaläden wie XY, wo man eigentlich alles für Geld kaufen kann, was mann will.

    Ob der Laden, wo ich gearbeitet habe (groß - teiweise Großhandel) immernoch genauso arbeitet kann ich natürlich nicht sagen. Wenn da aber unregelmäßig Lieferungen von 20-30 Gelbhaubenkakadus ankommen oder Graupapageien - Dann weiß man schon bescheid. Früher hatte dieses Geschäft auch einen für Kunden nicht einsehbaren Teil - eine quarantänestation. Diese kann NUR für Wildfänge sein.

    Und zu den angesprochenen Beos. Mir wurde das damals im Geschäft nicht gesagt, aber ich kann 2 und 2 zusammen zählen. Beos kamen immer neu zu 30 oder 40 Tieren und zwar noch fast nestjung. D.H. sie bekamen Aufzuchtfutter per Hand. Damit die Tiere zahm waren und das Füttern war die beste Werbung, diese Vögel an den Mann zu bringen.

    Sonnenvögel und auch einige größere Vögel, wo ich nicht mehr weiß welche es waren auch. Sonnenvögel haben die allerdings heute nicht mehr.
     
  15. #15 Sirius123, 07.09.2010
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Schon klar!
    Sofern man ihn noch lesen kann ;)
    Ist mir bei den Ziertauben schon passiert, da wurde mit einem Jahresring (Nummer größer) nach geringt.
    War vielleicht das falsche Wort!
    Wobei auf einem Jahresring keine Züchternummer steht!
     
  16. #16 IvanTheTerrible, 07.09.2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Wir reden doch von Ringen, da wollen wir doch nicht die Qualität der Kunststoffringe der AZ als Maßstab nehmen, es gibt sie ja nun endlich auch in Alu.
    Die Ringe von anderen Herstellern lassen sich noch nach 10 jahren einwandfrei lesen.
    Beringt heißt auch ordnunggemäß beringt, also die entsprechende Ringgröße und einen erwachsenen Vogel geschlossen nachzuringen fällt richtig ins Auge, da da schon etliche Nummern größer gebraucht wird.
    Ornungsgemäß heißt für mich auch nicht, sich im freien Handel Ringe zu kaufen, diese die nur eine Jahreszahl und eine laufende Nummer haben, sind doch alles andere als ein Herkunftsnachweis.
    90% der PF die in den Zoohandlungen entsorgt werden, haben noch nicht einmal einen Ring mit einer Jahreszahl, geschweige denn einen ordnunggemäßen, der auch eine Herkunft nachprüfen läßt.
    Also sind wir selbst mit einer Jahreszahl doch schon einen Schritt in die richtige Richtung gegangen, mit einem Verbandsring jedoch haben wir alle Informationen, die man benötigt.
    Ivan
     
  17. #17 1860Madrid, 07.09.2010
    1860Madrid

    1860Madrid Guest

    Die beste Möglichkeit, wär, dass man die schlechten Zoohandlungen boikotiert (wie schreibt man das wort ? :D ) was den Kauf von Vögel angeht, was wohl die meisten machen, leider wissen oft die Anfänger in der Vogelhaltung das nicht.
     
  18. #18 IvanTheTerrible, 07.09.2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Man kann natürlich auch den Betreibern der meisten Zoohandlungen keinen direkten Vorwurf machen, denn sie wissen es nicht besser. Es sind ja keine Züchter oder Liebhaber, sondern Geschäftsleute.
    Wie schon gesagt, in den meisten Fällen wissen sie garnicht, was sie da für Vögel bekommen, was Fitnes und Herkunft angeht.
    So wie ich schrieb, war da eine große Menge an ZF angekommen, unberingt, inzüchtig und zu fast 20% krank.
    Mit genügend Kenntnis hätten schon mal die Kranken alle garnicht erst in den Verkaufskäfigen landen dürfen.
    Die hätte der Vermehrer mal alle wieder mit nach Hause genommen.
    Aber sie erkennen es nicht. Wenn allerdings dann die Mitleidskäufer kommen, haben sie trotzdem ein gutes Geschäft gemacht.
    Ivan
     
  19. #19 Kevin1993, 07.09.2010
    Kevin1993

    Kevin1993 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17.11.2009
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    52068 Aachen
    Wenn man so denkt gibt es eig. keine Zoohandlungstiere.....
    Weil sie ihre Tiere bei Massenzüchtern erwerben zum Teil für sehr
    wenig Geld ( Welli 3 €, ZF 80 ct das Stück)..... Hab mal ein Praktikum in einer Zoohandlung
    gemacht.....
    Somit kommen die Tiere auch von einem Züchter..
    Die werden auch ebenfalls in Kleine Boxen gebracht....
    Die Toten wegwerfen......
    Die Kranken kommen in eine Voliere in der "Abstellkammer " wo sie elendig sterben.
    Verletzte Vögel ........... ihr wisst schon...
     
  20. #20 IvanTheTerrible, 07.09.2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Die kommen oft garnicht von Massenzüchtern, sondern von Leuten die im Garten eine Voliere mit ein paar Paaren ZF haben.
    Die haben sich nach 6-8 Monaten so vermehrt, das sie Vögel abgeben müssen, weil der Platz knapp wird.
    Dann bieten sie die für ein paar Euro einer Zoohandlung an.
    Die sagen meist nicht nein, weil da eine schöne Verdienstspanne lockt.
    Für 5.- 2 gekauft und für 30 .- Euro wieder weiter gegeben.
    Mit züchten kann man kein Geld verdienen, aber mit dem Handel.
    Ivan
     
Thema: Prachtfinken in der Zoohandlung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. prachtfinken kaufen

    ,
  2. prachtfinken zoohandlung

    ,
  3. finken in zoohandlung

Die Seite wird geladen...

Prachtfinken in der Zoohandlung - Ähnliche Themen

  1. Abgemagerter Zebrafink aus Zoohandlung

    Abgemagerter Zebrafink aus Zoohandlung: Hallo, ich habe mir vor zwei Tagen , für meine zwei Zebrafinkenhennen, zwei Männchen geholt. Doch als ich sie Zuhause "ausgesetzt" habe, hab ich...
  2. Hilfe/Partner/Tipps für Buntastrild gesucht

    Hilfe/Partner/Tipps für Buntastrild gesucht: Hallo. Ich bin neu hier. Ich brauche dringend Hilfe. Ich habe einen grossen Schwarm Kanarien und Zebrafinken. Ich komme beim Futterkauf in der...
  3. Futterbedarf Gouldamadinen/Zebrafinken pro Monat?

    Futterbedarf Gouldamadinen/Zebrafinken pro Monat?: Hallo! Die Frage steht eh schon in der Überschrift. Ich bin gerade am Überlegen, ob ich mir eine größere Menge Futter kaufen/bestellen soll,...
  4. Vogelsitter gesucht München

    Vogelsitter gesucht München: Hallo liebe Gleichgesinnte. Suche vorsorglich bereits jetzt einen vogelsitter für zwei Wochen mitte Juli 2019, der meine zwei silberschnäbelchen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden