preiswerter Grauer !!!

Diskutiere preiswerter Grauer !!! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, mal kurz zur Gefiederfärbung, es handelt sich bei dem Rotstoff nicht um Geldmacherei in dem Sinne wie es z.B. Sprechperlen...

  1. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Hallo zusammen,

    mal kurz zur Gefiederfärbung, es handelt sich bei dem Rotstoff nicht um Geldmacherei in dem Sinne wie es z.B. Sprechperlen sind :D Der ist aber für Kanarienvögel und andere Finkenvögel gedacht, einen Vogel der nicht von Natur aus die entsprechenden Pigmente besitzt, kann man nicht umfärben, sonst gäbe es ja z.B. auch rote Wellensittiche. Und Melanin kann man wohl mit keinem Farbstoff der Welt umfärben, schon gar nicht rot.

    Viele Grüße
    Moni
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 waschbaer78, 26. April 2004
    waschbaer78

    waschbaer78 Guest

    Angebot per email

    Hi,

    ich habe dem Verkäufer eine email geschrieben, in welchem ich ihm anbiete, den Grauen aufzunehmen. Vielleicht gibt es ja noch Hoffnung und er möchte den Kerl doch lieber jemandem geben, der schnellstmöglich die Tierarztkosten übernimmt.

    Mehr als 300 Euro könnte ich ihm aber leider nicht bieten, da ja sicher mit hohem TA Kosten zu rechnen ist.
    Ich glaube zwar eher nicht, dass den Verkäufer meine email überhaupt interessiert, aber irgendjemand muss doch versuchen, dem Vogel zu helfen.

    Was meint ihr... ein Vogel, der derartig "zugerichtet" ist - hat der starke Schmerzen??
    :hmmm: Man soll Vögeln ja ihre Leiden erst richtig ansehen, wenn es schon fast zu spät ist, oder?
    Jedenfalls tut mir dieser da unendlich leid.
     
  4. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Waschbär

    Ich glaube nicht das Du den Grauen für 300 Euro bekommst da das Gebot nun angeblich schon auf 5700 Euro steht.Ich habe mit dem Verkäufer auch Mailkontakt gehabt und er schrieb das er den Grauen nicht unter 5000 Euro verkauft da es ja etwas ganz besonderes ist :wallbash: Ob der Graue krank ist kann man so nicht sagen da der starke Rotanteil auch eine Laune der Natur sprich Pigmentstörung sein kann. Der Vogel ist zwischen 20 und 30 Jahre alt laut Ausage des Verkäufers und wäre wohl schon verstorben wen er wirklich krank wäre.Das der kleine keine Lebensfreude zeigt kann man auf dem Bild sehr gut erkennen ein Blick in die Augen spricht Bände.

    Es ist wirklich traurig was einige Menschen diesen wunderbaren Geschöpfen alles antun nur aus Geldgier aber viel ereichen werden wir da nicht da es nicht verboten ist seine Tiere für Unsummen zu verkaufen und es genug dumme gibt die auf sowas reinfallen und den Grauen als Deko für ihre Wohnzimmerecke kaufen :dead:
     
  5. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.185
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Also bitte haltet mal den Ball flach.

    Ob die Färbung des Tieres genetisch oder krankheitsbedingt ist, kann man anhand eines miserablen Fortos absolut nicht sicher beurteilen.
    Ebensowenig, ob der Vogel gesund oder krank ist.

    Von der Farbverteilung sieht mir das allerdings viel mehr nach einer Mutation aus, als nach einem Leberschaden.
    Klar, auf dem Foto sitzt der Graue außerdem etwas bedröppelt da.
    Aber ist das schon der Beweis von Krankheit?
    In fremde Umgebung gesetzt, Kamera vors Auge gehalten...viele Graue kauern sich da ängstlich zusammen.
    Federkleid ist OK, Augen klar.
    Mehr kann man anhand des Bildes absolut nicht sagen.
    Der Preis ist Sache desjenigen, der ihn bezahlt. 5-10000 Euro sind aber geradezu ein Schnäppchen, falls es ein gesunder Vogel mit einer seltenen Farbmutation ist.
    Man mag dazu stehen, wie man will, solange das Tier unter einer Fehlfarbe nicht leidet, weil sie zB genetisch mit anderen Defekten assoziiert ist (zB Albinismus bei manchen Tieren), schadet es dem Viech nicht, anders auszusehen, als die Kollegen.
    Oder sollen alle nicht wildfarbenen Wellensittiche oder Meerschweinchen krank sein?
    Ich verstehe zwar nicht warum manche Leute bereit sind, extrem viel Geld für abweichend gefärbte Individuen zu zahlen, aber sie tuns: Albino Leguane werden zu 20000 Euro (statt 20 Euro für den "normalen") angeboten, ein Albino Nilwaran wird gar für 100 000$ offeriert.
    Ach ja...zumindest einige Käufer haben durchaus nachvollziehbare Gründe, soviel Geld in die Hand zu nehmen: Nämlich die Hoffnung, über die NZ viel Geld machen zu können. Für die ersten Generationen bewahrheitet sich das auch bisweilen. Sobald die Variante aber genetisch in den Zuchtstämmen ausreichend vertreten ist, sinkt der Preis rapide. Designer Leopardgeckos kosten bzw kosteten einst bis zu 2000€. Heute bekommt man die gängigeren Varianten davon, wie Albinos. Leucistische Tiere etc schon zu unter 10€.
    Also, wer unbedingt "etwas" "besonderes" besitzen möchte oder denkt, über NZ reich zu werden, wird einiges für so einen Vogel auf den Tisch legen.
    Ob das verwerflich ist oder nicht, sei dahingestellt.
    Wichtig ist doch nur, ob der Vogel artgerecht untergebracht wird.

    Und nochmal: Ob er krank ist oder nicht, kann man aus den vorhandenen Informationen ABSOLUT nicht schliessen.
    Bezüglich des Gefieders würde ich 80/20 wetten, daß die Färbung NICHT krankheitsbedingt ist.
    Das schließt natürlich nicht aus, daß das Tier evtl an einer der "üblichen" Grauienkrankheiten leidet, physisch oder psychisch-aber um das festzustellen genügt kein unscharfes Foto. also wirklich!!!.
     
  6. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Eins ist mir trotzdem schleierhaft ?

    Mag ja sein, das es sich um eine Mutation handelt.

    Warum aber erscheint der Vogel in 2 Anzeigen unter verschiedenen e-mail Addis und verschiedenen Preisen? Bei erster Anzeige handelt es sich um einen Festpreis !

    Anzeige v. 23.04.


    Anzeige v. 25.04.


    Die angegeben e-mail Addis sind nicht die die bisher verwendet wurden.

    Denke wenn die Sache tatsächlich seriös ist und es sich um eine Mutation handelt, müßte es doch so ein "Kuschelmuschel" nicht geben. Oder? :+keinplan
     
  7. #46 Beatrix Angela, 28. April 2004
    Beatrix Angela

    Beatrix Angela Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern Bad Wörishofen
  8. crowlover

    crowlover Guest

    was geht denn hier ab - die reaktion ist ja echt unfassbar (siehe links beatrix) :gott: :bahnhof: 8o :~ 8(
     
  9. TommyPB

    TommyPB Guest

    Was hier abgeht??

    Hallo nach über einem Jahr habe ich mnich mal wieder ins Vogelforum verlaufen. Es scheint sich aber hier nicht wirklich viel verändert zu haben. Immer wenn eine etwas brisantes Thema aufkommt wird sofort darauf losgeknüppelt. Mutmaßungen, Unterstellungen, üble Nachrede. Wie bei mir damals als es um einen Grauen ging dem die Zehen von den Eltern an und abgekanbbert wurden. Ältere Mitglieder werden sich vielleicht erinnern.

    "Der arme Grau" !! Warum ist er arm dran? Wird er schlecht gehalten?? Wird er gequält? Ist er wirlich Krank? Solange das keiner weiss, sollte man etwas vorsichtiger und vorallem zurückhaltender sein mit dem was man sagt oder vermutet.

    Es sollten sich vielleicht hier einige mal selber an die Nase fassen und erst einmal den Dreck vor der eigenen Tür kehren bevor sie wie die Assgeier über etwas oder jemanden herfallen.

    Ich gehe davon aus das die Leute die dem Verkäufer Profitgier unterstellen anders handel. Also sollte mal jemand von denen mal einen Vogel abgeben müssen, verschenken sie diesen. Wenn nicht würde ich auch da Profitgier unterstellen. Schlimmer noch was ist denn mit Züchtern?? Also sobald ein Züchter Geld für seine Tiere nimmt ist er Profitgierig??

    Zur Höhe des Preises, schon mal was vor Marktwirtschaft gehört? Angebot und Nachfrage?? Mit welcher Begründung wird für Rennpferde, besondere Hunde und Katzenrassen soviel Geld verlangt und geboten?? Warum wird für seltene Dinge (Kunstgegenstände)soviel Geldbezahlt? Der Einzigartigkeitwegen. Es wird keiner gezwungen diesen Papagei zu kaufen oder? Oder spricht da doch vielleicht der Neid von einigen nicht so ein einzigartiges Tier zu besitzen? Es macht doch schon nachdenklich das jemand den Vogel für 300 Euro freikaufen möchte. Warum ausgerechnet Diesen?In den Anzeigenmärkten werden soviele Rupfer inseriert wer kauft die denn frei??

    Es ist schon traurig das der jetzige Besitzer zum Mittel greifen muß in einem Anzeigenmarkt öffentlich Stellung zu den ganzen Anschuldigungen nehmen muß. Ich möchte nicht wissen was für Emails der Mann bekommen hat um ihn zu diesem Schritt zu bewegen.

    Wie schon hier jemand schrieb, haltet mal den Ball flach!

    So und jetzt könnt ihr über mich herfallen wie es ja gute alte Tradition ist!!
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #49 krywalda, 2. Mai 2004
    krywalda

    krywalda Guest

    Lieber TommyPB,

    wenn ein Züchter überhöhte Preise nimmt ist er Profitgierig, Marktwirtschaft hin oder her.So einfach ist das.Es geht nicht darum ob das Tier ein gutes zuhause bekommt, sondern für wieviel er weggeht.Wenn das nicht Profitgier ist weiß ich es auch nicht.
    Natürlich wird auch für Kunstgegenstände viel Geld wegen der Einzigartigkeit bezahlt, aber hierbei handelt es sich auch um einen , wie der Name schon sagt:GEGENSTAND!!!!!!!!!!!! Dem ist es egal wo er(es)hängt oder steht!
    Ich sehe da doch einen gravierenden Unterschied und finde es schade, das Du es nicht so siehst.
    Nur weil das bei Hunden und Rennpferden auch so gemacht wird,ist das nicht besser, nur geht es hier eben um einen Vogel.
    Der Vorwurf des Neides finde ich hier total aus der Luft gegriffen und denke das Du nicht verstehst worum es den Leuten hier geht.Ich will mich nicht an Spekulationen beteiligen, ob der Vogel krank ist oder nicht. Kenn auch deine Geschichte im Forum nicht, ist mir auch egal, ich ärgere mich nur über dieses Posting von Dir.
     
  12. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.185
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ich habs schonmal gesagt:
    Unabhängig von der ganzen sinnlosen -weil nicht durch Daten belegbaren- Gesundheitsdiskussion, ist der verlangte Preis absolut nicht überhöht, sondern im wirklich unteren Feld des für solche ein Tier üblichen Rahmens.
    Ob man das nun gut findet oder nicht, dass für Farbanomalien erhöhte Preise gezahlt werden, ist nebensächlich, es ist nunmal Tatsache.
    Geht der Vogel für 500€ "übern Tisch" ist das Risiko recht groß, dass er so keinen endgültigen Platz findet, sondern der Käufer sich die Hände reibt und ihn für ein paar tausender mehr weiterverscherbelt.
    Wollt Ihr das?

    Jeder akzeptiert, dass man für normalfarbene Graupapageien 300-800€ hinblättert und für Mohrenkopfpapageien, deren Zucht den gleichen Aufwand bedarf nur einen Bruchteil.
    So ist das nunmal mit Angebot und Nachfrage.
    Und so sind Farabanomalien nunmal teuer zu bezahlen.
    Die Diskussion ist so, wie sie geführt wird sinnlos.
    Wenn es einen Grund gäbe, hier etwas zu unternehmen, wäre es ein nachweisliches Leiden des Tieres.
    Und der Nachweis dessen bräuchte unbedingt kompetente Recherche.
    Ihr diskutiert hier nämlich im luftleeren Raum. Mehr als Energieverschwendung ist das nicht!
    Abgesehen von der Farbe und dem Preis des Vogels unterscheidet sich die Anzeige ja wirklich nicht von tausend anderen, die keinen von Euch zu solchen Aufschreien veranlassen.
    Es ist tatsächlich auch so, dass nahezu 100% aller angebotenen Graupapageien, die älter als einige Monate sind "irgendeinen" Schaden haben, der meist mir dem Abgabegrund zusammen hängt.
    Kann also auch hier so sein.
    Da hier aber wohl Profit im Vordergrund steht, ist es aber sogar weniger wahrscheinlich, als in vielen anderen Anzeigen, dass der Vogel ne echte Macke hat und deswegen abgegeben wird.
    Engagement gegen Vogelleid ist toll, aber ein bisschen Reflektiertheit und sinnvolle Kanalisierung der Energien auch.
    Sonst wirds peinlich.
    -und so finde ich diese Diskussion inzwischen.
    Aber was gehts mich an?

    Und Tschüs
     
Thema: preiswerter Grauer !!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

Die Seite wird geladen...

preiswerter Grauer !!! - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. Graue Vogelfedern

    Graue Vogelfedern: Liebes Forum, kann jemand aus diesem Häufchen Federn erkennen, welchem Vogel hier wohl sein letztes Stündchen geschlagen hat? Von der Federgröße...