Pro - Haltung für mehrere Wellis. An den Kosten sollte esnicht scheitern.

Diskutiere Pro - Haltung für mehrere Wellis. An den Kosten sollte esnicht scheitern. im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, der Tipp von Hans-Jürgen mit dem Sauger ohne Beutel ist auf jeden Fall angebracht. Wenn unsere Wellis mal wieder die Hülsen überall...

  1. Mary Well

    Mary Well Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Moers die schöne Stadt am Niederrhein
    Hallo,

    der Tipp von Hans-Jürgen mit dem Sauger ohne Beutel ist auf jeden Fall angebracht. Wenn unsere Wellis mal wieder die Hülsen überall verteilen husche ich mal eben mit dem `kleinen´drüber. Son Handstaubsauger nimmt das Gröbste auf, ist meistens mit nem Dauerfilter versehen, ist mal eben bereit und kostet heute wirklich nicht mehr viel (ca. 6-8 EUR). Der hängt bei uns extra in der Nähe des Käfigs :D .

    Ansonsten gebe ich Hans-Jürgen recht. Von mir aus hätte ich auch lieber 4 als 2. Die merkt man normalerweise im Geldbeutel wirklich kaum. Und die lieben selbstgemachte Spielzeuge mit frischer Rinde zum knabbern. Muss irgendwie noch meinen Mann davon überzeugen. :p

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Danielle

    Danielle Guest

    Hallo zusammen!

    Ach ich muss Hans-Jürgen vorbehaltlos zustimmen.

    Als ich mein Pärchen hatte, war ich fest davon überzeugt, dass sie glücklich seien. Es waren zwei Hähne, die sich auch gut verstanden haben. Wie es mit der Sucht so ist - und mit der vollen Überzeugung, dass 4 nicht lauter sondern nur konstanter sind - sollten zwei Damen Einzug halten.

    Dumm nur, dass sich die eine Dame als Herr entpuppte. Nichtsdestotrotz entstand eine enge Bindung zu einem der ersteren Herren, der andere nahm die Henne in Besitz.

    Mittlerweile ist eine weitere Dame dazu gekommen - also insgesamt 5 - und momentan 8 Eier...

    Es stimmt einfach, es ist eben doch ein großer Unterschied zwischen 2 und 4. Allerdings würde ich Paarhaltung aus Platz- oder finanziellen Gründen nicht verurteilen - immer noch besser als Einzelhaltung.

    Dass der Aufwand sich erhöht ist klar, aber nicht proportional - das heißt 4 Vögel sind nicht viel lauter/teurer/aufwendiger als 2. Wenn man vom Tierarzt natürlich absieht.

    Wer also die Möglichkeit hat, sollte es durchaus in Erwägung ziehen...
     
  4. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Das würde dann bedeuten, wir sind alle *keine* Tierliebhaber.:?
     
  5. Santho

    Santho Guest

    womit wir wieder bei einem tollen streitthema wären.....:( :k
     
  6. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Streiten will ich keineswegs, war lediglich ein Rückschluss aus dem erwähnten Zitat.
     
  7. Santho

    Santho Guest

    nein nein,doris...war nicht auf dich bezogen,nur auf das zitat hin im allgemeinen!:( :0-
     
  8. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Ach so :)

    *beruhigtichbin*:0-
     
  9. Steffi81

    Steffi81 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Dann werd ich auch mal meine unmaßgebliche Meinung schreiben. :D

    Ehrlich gesagt würde es mich sehr reizen, zu unseren 2 Wellies noch 2 dazu zu holen, aber leider haben wir für einen größeren Käfig zur Zeit keinen Platz. Und den sollte man doch haben, bevor man sich 4 anschafft und die in einen zu kleinen Käfig packt. Ich schätze mal, das es vielen so geht wie mir, aber solange man wenigstens 2 Geier hat, ist das meiner Meinung nach völlig in Ordnung.

    Viel kosten tun Wellies wirklich nicht. Nur Käfig + Zubehör ging ein bißchen ins Geld, aber das Futter+Hirse+Wasser+Spielzeug... kostet ja nun echt nicht viel. Überhaupt, jedes Tier kostet eben und macht auch Arbeit, aber ich finde, die Federbälle entschädigen uns auch dafür! :)

    Tiere in ihrem Ursprung lassen wäre natürlich die beste Lösung, aber ich denke, den Zug haben wir verpaßt. Und da ist es doch das beste, Tiere aus Zoohandlungen oder vom Züchter zu holen und ihnen ein schönes zuHause zu bieten. ;)

    Noch einen schönen Tag euch allen und viele Grüße von

    Steffi :0-
     
  10. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Huhu Steffi

    Zwei zu haben ist vollkommen OK.
    Man muß ja allem gerecht werden können, das siehst du richtig.
    Auf Teufel komm raus vier in einen zu kleinen Käfig quetschen, nur weil sie so mehr Spaß haben als zu zweit wäre ja voll daneben gegriffen.

    Beengt = Spaßfaktor vorbei.

    Ich bin froh, neben den elf Nymphen auch vier Wellis zu haben, was aber eher ein Zufall ist. Hätte man mir Findling Merlin nicht ans Herz gelegt , um ihm ein Leben unter Wellis zu bieten, wäre es bei zweien geblieben.

    Hier griff der Punkt, wo zwei satt werden, werden auch vier satt.
     
  11. Steffi81

    Steffi81 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Selber Huhu :)

    so sehe ich das auch. Sollten wir irgendwann mal mehr Platz haben, und sollte ich dann meinen Mann überzeugen können, werd ich meinen 2 auch noch 2 Geier dazu kaufen. Stelle ich mir voll gut vor. :D
    Die machen einem so viel Freude!
    Und wie gesagt, am Geld würde es nicht scheitern, auch wenn wir nicht darin schwimmen. Aber ich finde, das Wellies zu den günstigeren Haustieren gehören.

    Liebe Grüße, Steffi
     
  12. suti

    suti Guest

    Hallo,

    auch wir haben ja vor kurzem erst unseren Bestand von zwei auf vier Wellis erweitert. Die Entscheidung haben wir uns nicht leicht gemacht. Aber nach kürzester Zeit waren alle Bedenken wie weggeblasen.

    Lärm:
    Wir haben die Erfahrung gemacht, dass selten mehr als zwei Wellis quatschen. In sofern ist der Lärm nicht mehr geworden!
    -> Kein Argument gegen vier Wellis

    Dreck:
    Kein Zweifel... vier machen mehr Dreck als zwei. Aber saugen mussten wir auch vorher nahezu täglich. Wieviel man dabei wegsaugt ist eigentlich egal...
    -> Kein Argument gegen vier Wellis

    Zahmheit:
    Irgendwie haben wir das Gefühl, je mehr Vögel desto mutiger und augeschlossener sind sie Neuem gegenüber. Auf die Hand kommen sie alle, in den Käfig gehen sie auch... mehr hat mit den zweien auch nicht geklappt...
    -> Kein Argument gegen vier Wellis

    Unsere Bedenken sind also mittlerweile wie weggeblasen. Die Vögel fühlen sicht wesentlich wohler und sind deutlich lebhafter. Wir haben eine Menge Spaß den Vögeln zuzuschauen und alles in allem hätten wir schon früher auf vier aufstocken sollen!

    Vielleicht fühlt sich der ein oder andere ja ermutigt. Ich würde es mal so formulieren... wer zwei Wellis ein abwechslungsreiches und schönes Zuhause bieten kann kann dies auch für vier! Leider muss man u. U. den Käfig ausstauschen was ganz schön Geld kostet.

    Gruß, Timo
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. gina4

    gina4 Guest

    Hallo:0-

    Hans-Jürgen: Gutes statement , danke:)

    Bei mir waren es erst auch 2 Wellis(m/w) , sie hatten sich nur notgedrungen zusammengerauft , die große Liebe wars nicht.
    Dann kamen 2 weitere dazu , wieder m/w , es wurde laut und lebhaft:D
    Dann 6 , weil es so schön ist , und nun sind es 8.

    Zum Lärm bei 8 Wellis:
    Wenn sie morgens loslegen ist es schon heftig , aber sie powern sich innerhalb von 2 Stunden völlig aus , dann ist erstmal Ruhe.
    Den ganzen Tag über hört man auch bei mir selten mehr als 2 oder 3 gleichzeitig quatschen.
    Abends drehen sie aber nochmal richtig auf
    Mich stört es nicht , ich wollte ja aktive Vögel:D

    Zum Dreck bei 8:
    Jo , dar ist enorm!!!!
    Sie dürfen sich schließlich 24 Stunden frei bewegen.
    Ich betrachte Staubsaugen , Staubwischen etc. mittlerweile als Ausgleichssport:s

    Zahmheit bei 8:
    Da kann ich Suti nur zustimmen:
    Erst als sie zu sechst waren , wurden sie alle richtig mutig!
    Habe auch die Erfahrung gemacht , daß man mehrere Wellis gar nicht zu "zähmen" braucht , sie sind in der Gruppe einfach so mutig und neugierig , daß sie sich von allein mit den Federlosen beschäftigen.

    Ich bereue es in keiner Minute mehr als 2 Wellis zu halten , wobei ich nichts gegen Paarhaltung sagen will.
    Im Gegenteil Hut ab vor jedem der seinem Welli einen Partner gönnt!!!!!!!;)

    Liebe Grüße
    Gina
     
  15. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Ja, Gina, hört sich an wie bei mir - erst jahrelang zwei (Opa hat gezüchtet), dann noch zwei Notfälle von einer allergischen Bekannten, dann noch einer und noch einer, die abgegeben worden, mittlerweile sind es 10. Die entsprechend große Voli für so viele hat gut Geld gekostet, aber es ist einfach schön zu sehen, wie so 10 kleine Federbällchen nachts auf ganz engem Raum zusammen schlafen, so richtig im Schwarm eben, teilweise wirklich Nase an Nase, weil bloß alle dicht zusammen bleiben möchten. Die demonstrieren so richtig, dass sie alle zusammengehören und sich miteinander wohlfühlen.
    TA-Kosten können schon ins Geld gehen, aber die letzten 250 Euro habe ich für e i n e n kranken Vogel ausgegeben, der dann leider doch gestorben ist - viel Geld beim TA lassen kann man also auch, wenn man nur wenige Vögel hat...
    Möchte meine Süßen nicht mehr missen, keinen einzigen von ihnen!

    Liebe Grüße,
    Petra
     
Thema:

Pro - Haltung für mehrere Wellis. An den Kosten sollte esnicht scheitern.