Pro und Kontra Vogelhaltung in Ladengeschäften

Diskutiere Pro und Kontra Vogelhaltung in Ladengeschäften im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, in Anlehnung an dieses Thema möchte ich die Frage stellen: Was spricht für eine Vogelhaltung in Ladengeschäften und was...

  1. #1 Kathimama, 5. März 2009
    Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Hallo zusammen,

    in Anlehnung an dieses Thema möchte ich die Frage stellen:

    Was spricht für eine Vogelhaltung in Ladengeschäften und was dagegen?

    Ganz aktuell sind gerade die Themen "Gedanken zu einer neuen Ethik der Vogelhaltung und Zucht" und "AV oder Wohnung:wo liegen Vor und Nachteile in beiden Arten der Haltung"... die ich aufmerksam verfolge.

    Helft mir mal... vielleicht habe ich ja was überlesen?

    Grüne Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kasimir_RH, 5. März 2009
    Kasimir_RH

    Kasimir_RH Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. April 2008
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    72... Raum Tübingen
    Fangen wir mal mit dem Naheliegendsten an, wo Vogelhaltung (wie andere "offene" Tierhaltung auch) aus gewerberechtlichen Gründen / Hygienerichtlinien gar nicht geht:

    Lebensmittelläden aller Art (also auch Bäckereien etc.)
    Apotheken
    Praxen (Arzt, Physiotherapeut, Kosmetikstudio usw.)
    u.a.m., natürlich auch betroffen sind entsprechende Produktionsbetriebe.

    Allenfalls bei geschlossener Haltung, ohne die Möglichkeit, dass Federn, Staub etc. nach außen dringen, wäre es theoretisch u.U. möglich, was aber praktisch kaum geht.
    Damit scheiden schon aus diesen Hygienegründen eine Menge Läden aus, da gibts auch gar nichts zu deuteln.
     
  4. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi
    Vögel haben nix im Laden zu suchen. Der absolute Stress für die Tiere.
    Mir ist die Hygiene scheissegal. Aber die Vögel leiden darunter.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  5. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Das kommt ganz drauf an... das kann man sicherlich nicht pauschal aburteilen, aber das wird wohl geschehen - ich kenne dieses Forum :D

    P.S.: vermutlich geht es wieder nur um Großpapageien, oder?
     
  6. #5 alfriedro, 6. März 2009
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Ein schwindelerregendes Thema.
     
  7. #6 floyd2010, 6. März 2009
    floyd2010

    floyd2010 Guest

    vermutlich, deshalb werde ich damit nicht weiter beschäftigen...
     
  8. #7 Stephanie, 6. März 2009
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Pro:

    Bei großer Voliere mit kleinem Schwarm kleiner Vögel in ruhiger Ecke haben die Vögel es eigentlich gut (Luft und Licht vorausgesetzt): Viel Platz und viel arteigene Gesellschaft.

    Bei uns gab es ein Blumengeschäft, dessen Besitzerin Wellensittiche züchtete, die waren in einer Außenvoliere neben dem Geschäft untergebracht, man konnte sie aber nicht sehen (daher k. A., ob es auch eine Innenvoliere gab).

    Möglicherweise war das für wartende Kinder unterhaltsam, einen Nachteil für die Vögel konnte ich da nicht sehen, da sie ja geschützt waren, man hörte sie nur.


    Kontra:

    Vögel nur als Kundenmagneten in kleinen Käfigen ohne Freiflug sind natürlich aus Sicht der Tiere komplett abzulehnen, aus Sicht der Menschen eigentlich auch, da man ja nicht in diese Geschäfte geht, um die Vögel zu sehen sondern das Warenangebot und alles was damit zu tun hat.

    Ich bezweifle, dass jemand Brillen, Sportschuhe oder Ähnliches kauft, weil ein Vogelkäfig im Laden steht.

    Zudem ist der Laden ja meist am Wochenende, mindestens Sonntag, geschlossen, die Tiere evtl. nicht versorgt.

    Was passiert, wenn die Alarmanlage losgeht????

    Federstaub und Sand, Körnerhülsen landen möglicherweise im Verkaufsraum.
    Wenn dort Kleidung verkauft wird...eeerks!

    Allergiker sind unvorbereitet (bei starker Federstaub-/Stauballergie kann das schon schlimm werden).

    Wenn man Pech hat: Geschrei unterbricht Verkaufsgespräch!:D

    Irgendjemand muss die Verantwortung tragen, den Käfig reinigen, Futter bereitstellen...gehören die Vögel dann jemandem privat, der das macht, oder "dem Geschäft", so dass Angestellte damit beauftragt werden?

    Wer trägt die Verantwortung, wenn der Laden geschlossen wird oder ein Vogel krank ist?

    Müssten nicht die Vögel regelmäßig auf ansteckende Krankheiten untersucht werden - kann man nicht als Kunde Schadenersatz verlangen, wenn man von solchen Vögeln mit einer Krankheit angesteckt wurde?



    Und eben, aus meiner Sicht haben da weder Vögel noch Menschen etwas davon.
     
  9. #8 Schnissje, 6. März 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. März 2009
    Schnissje

    Schnissje Guest

    Es gibt dann auch noch DIE, die TUKANE in "Zoofachmärkten" halten, press im Schaufenster, für ne handvoll Wellis würde ich sagen ausreichend Platz aber für 2 Tukane?? Okay die Tukane können schon die Flügel ausbreiten und mal los flattern...von einer Sitzstange zur Bruthöhle aber mehr is da nicht! Eija!

    Und dann gibts dann noch die unter uns die dort munter einkaufen und sogar anderen noch sagen, wie toll man dort einkaufen könnte!

    Naja jedem wie´s gefällt...anderen erzeugt sowas Brechreiz!
     
  10. Ira

    Ira Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Naja,bei uns in der Nähe ist ein großer Tiergroßhandel,in dem 2 Papageien im Geschäft rund um die Uhr frei fliegen und ich finde den Beiden gehts richtig gut!:zustimm:Gruß Ira
     
  11. #10 cacatua-goffini, 6. März 2009
    cacatua-goffini

    cacatua-goffini federlose Geiersklavin

    Dabei seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66271 Kleinblittersdorf
    wo im saarland gibts denn tukane???

    zur frage bei uns im ort gabs mal nen tante emma laden indem eine amazone saß bzw die amazone sitzt immernoch im schaufenster den laden gibts nicht mehr
    ist jetzt ein wohnraum. wenn die frau schneider feierabend gemacht hat kam ihr lorchen mit hoch in die wohnung und morgens wieder mit in den laden

    und dem vogel gehts richtig gut naja abgesehen davon dass er allein ist

    ist allerdings ne ausnahme
     
  12. Rena

    Rena Guest


    naja...da spricht auch nichts dagegen,wenn es vorrübergehend ist...bis....!?!:trost:
     
  13. #12 Schnissje, 6. März 2009
    Schnissje

    Schnissje Guest

    Wo schrieb ich denn dass die Tukane im Saarland sitzen???

    Aber speziell DU kaufst doch dort ein..in Trier! Der Name dürfte ja Dir bekannt sein!

    Tolles Futter ne? Haste doch der Userin "das Lump" empfohlen und genau dort sitzen im Schaufenster 2 TUKANE! Lt. Verkäuferin schon Jahre!

    Arme Geier....kann ich da nur sagen...verdammt arme Geier!

    2 Sitzstangen...davon ist eine als Schaukel umfunktioniert und ein Brutkasten!
    Wasserschüssel gross aufm Boden und das ganze hinter Glas.

    Mir ist das Herz gebrochen als ich mir DAS ansehen musste!!!

    Eine Schweinerei ist das...
     
  14. #13 kuschelball, 6. März 2009
    kuschelball

    kuschelball Guest

    Meine Meinung ist,Vögel haben grundsätzlich nichts in Läden zu suchen.Egal ob Wellensittich oder größere Papageienarten.Es ist eine zumutung für die Tiere,zu wenig Platz und kein Freiflug.Ich hab so eine Tierhaltung sogar schon in einer Tierarztpraxis gesehen,vom Zooladen will ich gar nicht erst anfangen.
    Und wenn da schon diese Tiere ein trauriges Leben fristen,haben diese erst recht nichts in anderen Läden zu suchen.
    Tiere brauchen Zuwendung und Zeit,die bekommen sie nunmal auf der Arbeit nicht.
    Drum bin ich gegen Vogelhaltung in Geschäften,natürlich auch im Zooladen.
     
  15. Rena

    Rena Guest

    macht´nichts,schnis....;)

    papgeien sind nicht mehr der renner in zoogeschäfte.....reptilien etc. der neueste boom!...gefördert vom staat!:trost:
     
  16. #15 Kathimama, 7. März 2009
    Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Guten Morgen zusammen,
    danke für euer Feedback.


    Genau, Alex. Deshalb krieg ich es auch nicht aus dem Kopf :traurig:
    . Wie geht es dir denn dabei?

    @Moni und Floyd

    Ich habe meine Frage nach einer Vogelhaltung in Ladengeschäften ganz allgemein gestellt, sie bewusst nicht auf eine Vogelart oder deren Größe beschränkt (der verlinkte Tröt sollte nur ein Beispiel sein).

    Wenn ihr eine Meinung dazu habt - ich bin sicher, ihr habt eine;) - interessiert sie mich - gerne auch per PN.

    @Stephanie
    Ich schließe mich deinen Überlegungen größtenteils an, wobei beim Thema Krankheiten wohl eher die Vögel durch den Menschen gefährdet wären :trost:

    @Schnissje
    So was in der Art kommt gerade in Zoo"fach"geschäften immer wieder vor. Ein Jammer.

    @kuschelball
    Gerade Tierärzte müssten es doch besser wissen 8o

    @Ira
    Freiflug rund um die Uhr? Das sind wohl Geierlein, die nicht kackern :p Wie schützt der Händler seine Ware?


    @all

    Ich würde gerne weiter mit euch diskutieren.

    Meine Frage könnte ich auch ganz allgemein auf "Tierhaltung in Ladengeschäften" ausdehen, aber ich wollte mich erst mal vorsichtig an das Thema rantasten... schließlich sind wir ja hier in den Vogelforen ;)

    Mit Ladengeschäften meine ich Klamottenläden, Schuhläden, Sportartikelgeschäfte;) etc., also Verkaufsflächen, in denen keine Lebensmittel angeboten werden.

    Mich beschäftigt die Frage, aus welchem Grund Vögel/Tiere in Ladengeschäften gehalten werden... ich selbst kann keinen Sinn darin erkennen :nene:.

    Grüne Grüße
     
  17. Ira

    Ira Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Moni,doch natürlich liegen auch schon mal Hinterlassenschaften der Vögel herum,aber das Personal passt wohl recht gut auf :beifall:und die Beiden halten sich auch viel auf ihrem Kletterbaum auf.Auch machen sie sich des öfteren über Leinen usw her,aber anscheinend wird das mit einkalkuliert,denn wie schon gesagt es ist eine großer Futterhandel,bestimmt ca .300 qm.Gruß Ira
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. markusr.

    markusr. Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2007
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden Württemberg
    Ich finde es grundsätzlich falsch Vögel oder überhaupt Tiere in einer Zoohandlung zu presentieren.Die Tiere werden den ganzen Tag begafft,es wird gegen die Scheiben,Volieren,Aquarien etc.geklopft,die Tiere werden dort wo sie nicht ganz von Glas etc.geschützt werden angetatscht,auch von kranken Menschen,die zuvor ihre Finger in der Nase oder sonst wo hatten,die Pfleger der Tiere haben oft nicht mal Ahnung davon wie die Art heißt,geschweigeden was sie eigentich fressen sollte.
    Die Tiere erleben eine Dauerausstellung,Dauerstress,das kann nicht gesund sein,genau wie die oft sehr geundheitsvordernde Fütterung z.B Degus nur mit Hasenstoppern füttern,alle Sittiche und Papageien mit dem gleichen,fettigen Sonnenblumenfraß füttern.So ein falsch gepflegtes Tier brauch ewig bis es gelernt hat das Gesunde,für das Tier richtige Futter zu fressen oder lernt es nie,brauch lauter Futterergänzer und ist dauernd krank.
    Sittiche und Papageien für teilweise über 1000 Euro das Stück,entschuldigung aber wer dort kauft der hat sie echt nicht mehr alle,beim Züchter kosten die gleichen Tiere gerade mal zwischen 400-600 Euro.
    Mittlerweile gibt es sogar Geschefte die angebliche Ausstellungskaninchen für Wucherpreise zwischen 60-90 Euro verkaufen,da kann ich echt nur sagen "Leute wacht auf".Zu solchen Preisen werden wirkliche Ausstellungstiere,die auf der Schau Preis gekrönt sind nicht verkauft.
    Es gibt das Internet,es gibt überall so viele Züchter kauft dort,da bekommt ihr die Tiere zu normalen Preisen,gesund und nicht verstört,außerdem werden Tiere vom Züchter die zu viel sind geschlachtet,so wird Einer weniger ein Braten.Klar ist der Weg ins Zoogescheft oft kürzer,das verleitet aber auch zu ungeplanten Spontankäufen,wenn man jedoch ein paar Stunden fahren muß überlegt man genauer.So haben wir vor kurzem im K-Zoo ein Rentnerpaar getroffen,die hatten keine Ahnung von Amazonen,wir schon,so kamen wir ins Gespräch und es stellte sich heraus das die Beiden schon über 80 Jahre alt waren,noch nie einen Papagei hatten,durch das Zoogescheft bummelten und mal eben ne Amazone von 6 Monaten wie ein paar Socken neben bei gekauft haben.
    LG
     
  20. markusr.

    markusr. Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2007
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden Württemberg
    Ich finde es grundsätzlich falsch Vögel oder überhaupt Tiere in einer Zoohandlung zu presentieren.Die Tiere werden den ganzen Tag begafft,es wird gegen die Scheiben,Volieren,Aquarien etc.geklopft,die Tiere werden dort wo sie nicht ganz von Glas etc.geschützt werden angetatscht,auch von kranken Menschen,die zuvor ihre Finger in der Nase oder sonst wo hatten,die Pfleger der Tiere haben oft nicht mal Ahnung davon wie die Art heißt,geschweigeden was sie eigentich fressen sollte.
    Die Tiere erleben eine Dauerausstellung,Dauerstress,das kann nicht gesund sein,genau wie die oft sehr geundheitsvordernde Fütterung z.B.:Degus nur mit Hasenstoppern füttern,alle Sittiche und Papageien mit dem gleichen,fettigen Sonnenblumenfraß füttern.So ein falsch gepflegtes Tier brauch ewig bis es gelernt hat das Gesunde,für das Tier richtige Futter zu fressen oder lernt es nie,brauch lauter Futterergänzer und ist dauernd krank.
    Sittiche und Papageien für teilweise über 1000 Euro das Stück,entschuldigung aber wer dort kauft der hat sie echt nicht mehr alle,beim Züchter kosten die gleichen Tiere gerade mal zwischen 400-600 Euro.
    Mittlerweile gibt es sogar Geschefte die angebliche Ausstellungskaninchen für Wucherpreise zwischen 60-90 Euro verkaufen,da kann ich echt nur sagen "Leute wacht auf".Zu solchen Preisen werden wirkliche Ausstellungstiere,die auf der Schau Preis gekrönt sind nicht verkauft.
    Es gibt das Internet,es gibt überall so viele Züchter kauft dort,da bekommt ihr die Tiere zu normalen Preisen,gesund und nicht verstört,außerdem werden Tiere vom Züchter die zu viel sind geschlachtet,so wird Einer weniger ein Braten.Klar ist der Weg ins Zoogescheft oft kürzer,das verleitet aber auch zu ungeplanten Spontankäufen,wenn man jedoch ein paar Stunden fahren muß überlegt man genauer.So haben wir vor kurzem im K-Zoo ein Rentnerpaar getroffen,die hatten keine Ahnung von Amazonen,wir schon,so kamen wir ins Gespräch und es stellte sich heraus das die Beiden schon über 80 Jahre alt waren,noch nie einen Papagei hatten,durch das Zoogescheft bummelten und mal eben ne Amazone von 6 Monaten wie ein paar Socken neben bei gekauft haben.
    LG
     
Thema:

Pro und Kontra Vogelhaltung in Ladengeschäften