Probe Dame Für Shila

Diskutiere Probe Dame Für Shila im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo Ich habe jetzt seit Samstag probeweise eine Amadame für unseren Shila zu Besuch. Na was soll ich sagen,geht so. Beide gehen gemeinsam...

  1. Gabi.B

    Gabi.B Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46325 BORKEN/WESTF.
    Hallo
    Ich habe jetzt seit Samstag probeweise eine Amadame für unseren Shila zu Besuch.
    Na was soll ich sagen,geht so.
    Beide gehen gemeinsam fressen,gemeinsames putzen,gähnen ab und an mal ein schüchternes gekraule aber meist ein Sicherheitsabstand.
    Dann jagt Shila die Kleine durch die Wohnung ohne großes Geschrei und ohne nach der Kleinen zu Hacken.
    Die kleine weicht auch immer zurück und andererseits gibt es auch Anäherungsversuche,die dann Beide zulassen.
    Was mir seit gestern aufgefallen ist,das die Kleine den Rücken durch drückt,sich flach mit der Brust auf die Stange legt und Shila angurrt.Aber Shila ignoriert das total oder schaut sie nur an.
    Die Kleine soll erst 2 Jahre sein,viel weiss ich nicht über sie.
    Was meint Ihr zu dem Verhalten?:?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo Gabi,

    das Verhalten eures Gastes scheint sich sehr nach Annäherungsversuch anzuhören. Ich werde langsam vergesslich - wie alt ist dein Shila ?

    Ansonsten klingt das doch ganz gut ? Wenn sie schon gemeinsam agieren und sich auch mal kraulen ist das doch schon was....

    Die Jagerei von Shila ist meines Erachtens ganz normal. Selbst wenn sie sich Fußgefechte oder gelegentlich mal nach einander hacken würden, würde ich sagen, das klingt nach ziemlich normalen Amazonen-Alltag. Für die kurze Zeit find ich persönlich, dass es doch schon ganz gut klingt. Wobei man natürlich abwarten muss, bis sich der Neuzugang richtig eingelebt hat - dann kann sie sich vielleicht auch noch mal als kleine "Draufgängerin" entpuppen...

    Bin ja gespannt, wie die Leute, die selbst schon eine Neuvergesellschaftung hinter sich haben, die Situation beurteilen - ich hab ja von Anfang an bereits ein Pärchen gehabt (zwar nicht immer ein trautes Pärchen - aber immerhin).

    Aber ihr Verhalten an und für sich klingt für mich ganz normal und sehr friedlich.
     
  4. #3 VEBsurfer, 3. Mai 2006
    VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hi gabi,
    ich drück mal die daumen, dass es für sheila diesmal gut ausgeht!

    ist die neue amazone von der gleichen art wie sheila? es war beim letzten mal ja nicht die optimale lösung.

    dass sie ein gemeinsames komfortverhalten zeigen (fressen, putzen etc.) ist schon mal ein gutes zeichen.:zustimm: auch das herumjagen ist völlig normal. bei meiner henne hat es eine woche gedauert, bis sie gemerkt hat, dass sie auch zurückbeißen kann. dann war sofort waffenstillstand und sie durfte in die voli einziehen. deine beiden werden sich sicherlich noch ganz oft raufen, ehe sie für sich abgesteckt haben, was der eine darf und die andere nicht.

    ich denke, dass verhalten der neuen amazone zeigt höchste begeisterung. die ist sicher sehr an sheila interessiert.:zwinker:
     
  5. Gabi.B

    Gabi.B Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46325 BORKEN/WESTF.
    Hallo Sanne

    Uner Shila ist von 99 und gegen über den anderen Versuchen ist es mit diesem Vogel etwas ruhiger und weniger Zank.
     
  6. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hi Gabi,

    dann wäre es vom Alter her also nicht optimal (zumindest vom theoretisch optimalen Ansatz her), wenn die Dame erst 2 wäre. Aber anscheinend ist sie ja recht frühreif :D

    Aber wenn du jetzt schon beobachten kannst, dass es im Gegensatz zu früheren Versuchen, ruhiger und mit weniger Zank abgeht, ist das vielleicht wirklich ein ganz gutes Zeichen.

    Wie Stefan schon geschrieben hat, ist ein gewisses Maß an Streit und Zank ganz normal. Meine haben auch immer wieder Phasen, wo das Mädel nichts mehr vom Hahn wissen will, weil er ihr so zugesetzt hat, dass sie den Schnabel voll hat. Dauert aber meistens nicht lange und ich frage mich, warum der Geier, der gerade eben noch Zeter und Mordio geschrieen hat, wenn Leo auch nur 5 cm von ihr entfernt saß, plötzlich davon stürmt, um dem Herrn ausgiebigst den Nacken krault....

    Das sind halt Amazonen.... Sie tragen ihren Namen nicht zu unrecht :D
     
  7. #6 TimonDiego, 3. Mai 2006
    TimonDiego

    TimonDiego Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hi Gabi,
    ich habe meine ja auch nicht gleichzeitig bekommen. Und nach meinen Erfahrungen hört sich das bei Dir doch ganz gut an. Wie die anderen schon sagten, Zank und Aua-Schreie gibts immer. Sie gehen halt etwas rabiat miteinander um. Aber das haben sie auch ganz rasch wieder vergessen. Ihren Partnern gegenüber sind sie nicht nachtragend, nur uns Menschen gegenüber:zwinker:
     
  8. #7 VEBsurfer, 3. Mai 2006
    VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    von welcher art ist denn die neue amazone?
     
  9. #8 Freakle, 3. Mai 2006
    Freakle

    Freakle Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barlt. Wo wir sind ist oben.
    Mensch Gabi,

    das sind ja tolle Neuigkeiten. Gelle, das ist richtig spannend, wenn so ein neuer Mitbewohner Einzug hält. Ich drück euch alle Daumen, daß es reibungslos funktioniert.

    Gruß Frank
     
  10. #9 Die Geier, 3. Mai 2006
    Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Gabi,

    meine Vorredner haben ja schon alles geschrieben :) ! Aber auch von hier: alle Daumen und Krallen sind hier gedrückt!!!
    Hat Shila denn nun eine artgleiche Partnerin ;) ???

    Liebe Grüße.

    Julia
     
  11. Gabi.B

    Gabi.B Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46325 BORKEN/WESTF.
    hallo ihr lieben

    Ich rücke ja ungerne mit der sprache raus, weil ich ja schon oft genug gelesen habe, das es besser sei, einen vogel der gleichen art dazu zusetzen.
    ihr habt ja alle recht muß ich gestehen,aber ne gelbscheitelamadame findet man nicht an jeder ecke.so,jetzt genug drumrum geschriben es ist eine venezueladame alter c.a.2 jahre ziemlich zahm und ganz schön zerzaust,die besitzerin traute sich nicht den armen vogel zu duschen bekam haubtsächlich nur körner die ist son zierlicher kleiner süßer zausel.
    also mal wieder gabi und ihr mittleid:nene:
    aber ich habe auch schon oft gehört,das venezuelas gut zuvergesellschaften mit anderen arten sind ,wenn man nicht züchten will.
    ich gebe den beiden jetzt die zeit,die sie brauchen wenn nichts schlimmes dazwischen kommt.
    so, jetzt könnt ihr mit mir schimpfen:zwinker: :zwinker:
     
  12. COCO04

    COCO04 Coco,Lea und Joy

    Dabei seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Hallo Gabi,

    glückwunsch zur Venezueladame, ich hoffe das sie sich vertragen

    was die Gelbscheitelhennen angeht, kann ich Dir nur recht geben,die sitzen leider nicht an jeder Ecke, ich hab ja auch gesucht und ja auch gefunden
    aber der Preis war der Hammer, dafür würde ich 4 Stück bekommen, naja egal


    ich drücke Dir auf jeden Fall alle Daumen und Krallen, das es klappt
    mach doch mal ein paar Bilder von den zweien
     
  13. #12 Die Geier, 3. Mai 2006
    Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Gabi,

    erst einmal finde ich es schön, dass Shila wieder Gesellschaft hat.
    Aber das war es auch schon an Lob ;) :
    Dein großes Herz in allen Ehren, aber mit der Venezueladame hast Du Shila und auch der kleinen anderen Maus keinen wirklichen Gefallen getan. Gelbscheitel- und Venezuelaamazonen sprechen eine andere Sprache und sie sind auch in der Geschlechtsreife anders. Ich würde es der kleinen Venezuela nur gönnen, denn wenn sie wieder weg müsste, wäre es Stress pur für sie. Damit würdest Du ihr keinen Gefallen mit tun.


    Jetzt würde ich gerne mal wissen, wo Du diesen Quatsch her hast! Wer so etwas rumerzählt, der hat offensichtlich keine Ahnung von Amazonen!

    Du hast Dir eine Gelbscheitel ausgesucht und diese sind nunmal Anhang A Vögel, die einem nicht hinter her geworfen werden. Es gibt Züchter, Frau Ohnhäuser und auch Anzeigenmärkte wo man hätte nachfragen und inserieren können. Eine Verpaartnerung hätte jetzt nicht auf biegen und brechen sein müssen, denn Shila hat vorher auch schon alleine bei Euch gewohnt und da hätten z.B. 6 Monate sie nicht zu einem verhaltensgestörten Vogel gemacht. Ich hätte mir die Zeit genommen und eine Gelbscheitel geholt, denn es ist immer noch die beste Wahl!

    Ich gönne Euch wirklich diese Venezuelaamazone und auch eine glückliche Verpaartnerung, aber was ist, wenn es wieder nicht funktioniert? Wird die arme Maus dann wieder abgegeben?

    Liebe Grüße und ich drücke Euch die Daumen!!!

    Julia
     
  14. #13 VEBsurfer, 3. Mai 2006
    VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hi gabi,

    also nochmals alles gute zur verpartnerung. hoffentlich klappts.

    ich finde es aber nicht gut, dass du artfremd verpartnerst. ich dachte, aus schaden wird man klug? mit einer so seltenen art wie der gelbscheitel hat man eben auch verpflichtungen. da muss man opfer bringen, zeitlicher und finanzieller art.

    du hast sicher zum wohle deines vogel handeln wollen. hoffentlich kommen die beiden miteinander aus. mir täte es leid um beide vögel, falls nicht - vor allem um die venezuela.
     
  15. #14 Gruenergrisu, 3. Mai 2006
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Modis,
    ich schlage mich voll auf die Seite von Gabi und Shila!
    Shila hat bereits viele Jahre mit einer Venezuela harmonisch zusammengesessen und diese Venezuela ist vor einem Jahr eingegangen. Shila ist ein sehr temperamentvoller und dominanter Vogel, daher ist eine Verpaarung mit einer Gelbscheitel, wenn sie sich überhaupt finden läßt, möglicherweise schwierig.
    Da er nun schon 1 Jahr allein ist, habe ich Gabi darin unterstützt, eine ruhige Amazonenart zu wählen und das sind nun einmal die Venezuelas.
    Der "Quatsch" kommt somit vermutlich von mir, Julia. Ich stehe dann auch dazu, von Amazonen keine Ahnung zu haben.
    Ich habe bekannterweise 6 Amazonen und alle artgleich vergesellschaftet. Bei 2 Paaren, die ich zusammengestellt habe, klappt es garnicht. Das 3. Paar kam schon als Paar.
    Übrigens habe ich meine Gelbscheiteldame Shila vorgestellt. Es war Krieg auf den ersten Blick von beiden Seiten.
    Das Wohl des Vogels steht an 1. Stelle. Wenn er mit der Venezuela harmoniert, finde ich die Konstellation akzeptabel.
    Gabi hat es sich nicht leicht gemacht. Ich würde mir wünschen, wenn nicht gleich draufgehackt wird. Es gibt nicht nur schwarz oder weiß. Ich kenne auch gute Paare, die sich selbst unter verschiedenen Amazonenarten gefunden haben, obwohl reichlich Auswahl war.
    Übrigens, die Venezuela wird in jedem Fall von der Besitzerin dringend abgegeben. Insofern hat Gabi vermutlich die volle Verantwortung übernommen.
    Grüße
     
  16. COCO04

    COCO04 Coco,Lea und Joy

    Dabei seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Hallo Gabi,

    das habe ich im Vogellexikon gefunden, kannst ja mal lesen
    http://www.vogellexikon.de/art.php3?Art=Venezuelaamazone

    dies ist ein kleiner wichtiger Ausschnitt
    Lebensweise in freier Natur :
    Venezuela-Amazonen sind häufig zusammen mit Gelbscheitelamazonen (Amazona ochrocephala), Granada-Amazonen (Amazona dufresniana rhodocorytha), Mülleramazonen (Amazona farinosa) und Blaustirnamazonen (Amazona aestiva) zu sehen.

    vielleicht hilft Dir das ein wenig
    und es klappt mit den zweien
     
  17. #16 Die Geier, 4. Mai 2006
    Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo GruenerGrisu,

    ich möchte eines gerne im Vorfeld sagen: Ich habe nicht auf Gabi gehackt!!!
    Ich finde es halt einfach nur traurig, wenn man nicht die Chance nutzt artgleich zu Verpaaren, denn wir alle Wissen, dass es bestimmte Arten nicht wie Sand am Meer gibt.
    Ich stelle mir jedesmal die Frage: Warum verpaart man nichtartgleich??? Vielleicht könntet Ihr mir das ja erklären, denn ich verstehe es nicht. Mir leuchtet ein, dass wenn man eine Amazonengrupe hat, dass sich unterschiedliche Paare bilden, aber wieso nutzt man bei einer Einzelhaltung nicht die artgleiche Verpaarung?
    Wenn es zwischen Gabis Gelbscheitel- und Venezuelaamazone klappt, dann freue ich mich und ich gönne es Gabi und auch den Amas. Es wäre umso besser für die kleine Venezuela, denn somit hätte diese nicht wieder den Stress beim Abgeben!

    Liebe Grüße.

    Julia
     
  18. Freakle

    Freakle Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barlt. Wo wir sind ist oben.
    Ach Leute,

    hier hackt doch keiner auf den Anderen. Klaro kann bei dem einem oder anderem Thema auch mal die Pferde mit einem durchgehen. Kam bei mir ja auch schon vor, habe deswegen auch ein gewisses Verständnis. Aber ein Diskusionsforum lebt nun mal von der Meinungsvielfalt.
    Ich bin wie Julia auch der Meinung daß es besser ist, artgleich zu vergesellschaften. Sie hat ihre Meinung gesagt und auch die Gabi weiss, daß Julia nicht unrecht hat.
    Auf der anderen Seite hat Gabi ja auch kein Verbrechen begangen und niemand hier würde der Gabi deswegen irgend Etwas unterstellen.
    Ich denke alle hier wünschen der Gabi nur das Beste für ihre Amas und daß es mit den Beiden gut funktioniert.
    Und wenn schon nicht artgleich dann ist es zumindest ein Partner, der auch in der Natur den selben Lebensraum besiedelt. Die laufen sich ja im Urwald auch oft über den Weg, so beim Obst einkaufen. Ist sozusagen die Verwandtschaft von nebenan. Und auch da gab es schon Mischlingspaare.
    Auf jeden Fall ist es wesentlich unkomplizierter als ein buntes Sammelsurium aller Kontinente. Da halte ich ja persönlich aufgrund der verscheidenen Nahrungsanforderungen, Krankheitsanfälligkeiten, verschiedener Körpersprachen,.....nun garnix von.
    Freuen wir uns doch lieber auf hoffentlich viele tolle Geschichten und tolle Bilder von den Beiden. Freuen wir uns lieber daß Shila Amazonengesellschaft hat. Und hoffen wir, daß es ne gaaaaanz dicke Freundschaft wird.
    Gabi hat schon viele tolle Beiträge gebracht und ich würde mich freuen, wenn das auch in Zukunft so bleibt.
    Also Gabi, lass dich nicht lumpen, her mit den Bildern!!!! Drück sie uns einfach auf Auge. Ohne Rücksicht auf Verluste.

    Gruß Frank
     
  19. #18 VEBsurfer, 4. Mai 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Mai 2006
    VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hallo,

    dass vögel unterschiedlicher art am selben standort anzutreffen sind oder auch einen schwarm bilden, kann man in wintermonaten auch bei rabenvögeln sehen. dass dies auch bei amazonen auftritt, erhält immerhin die hoffnung, dass die paarung erfolgreich sein könnte.

    diese schwärme sind - auch angesichts fehlender "gemischter paare" - aber doch gerade ein prima beispiel für eine vergesellschaftung und gegen eine artfremde verpaarung.

    und mal kurz vom modi-standpunkt aus: hier ist ein forum, in dem user sich über die bestMÖGLICHEN haltungsbedingungen verständigen. dass paarhaltung eine mindestanforderung darstellt, ist schon ein kampf, den wir hier täglich von neuem führen. wenn wir auf artgleiche verpaarungen pochen, sind das keine luxussorgen, sondern angesichts der fragen "graue und grüne?" ganz normale hinweise. was sollen wir denn schreiben? "klasse!!!!! verpartnere kreuz und quer das, was gerade da ist!"? wenns grün ist, paßt's schon?

    sorry, artfremde verpaarung ist - außer die vögel haben die wahl zwischen arteigenen und artfremden partnern in ausreichender zahl - keine lösung, die ich empfehle! und gerade bei seltenen arten finde ich, dass "das wohl des tieres" sehr gewissenhaft gegen die interpretation der halter, was sie für das wohl des tieres halten, abgegrenzt werden sollte. denn in solchen fällen kann auch im extremfall mal das wohl der art davon abhängen.

    ich glaube ganz sicher, dass gabi nichts schlimmes mit der verpartnerung im sinn hat und nur möchte, dass sheila glücklich ist. das haben julia und ich auch durch unsere mehrfach vorgebrachten wünsche um ein gelingen der verpartnerung zum ausdruck gebracht.

    aber, gruenergrisu, was ist das für ein forum, wenn man hier im rahmen einer zwangsverpartnerung nicht mal kritik anmelden darf? es gibt hier einen user, der für seine gelbwange von bayern nach berlin fahren möchte, um sie artgleich zu verpartnern. wenn der dein posting liest, sagt der sich doch auch: bin ich denn stulle? da fahr ich doch in den nächsten gartencenter und hol mir ne venezuela, die kann man schließlich überall dazupacken! steht doch im forum!

    na dann, vielen dank!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Gruenergrisu, 4. Mai 2006
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    wir sind uns einig, dass eine artgleiche Verpaarung wünschenswert und vogelgerecht ist.
    Die Chance, eine geeignete Surinam- Henne im entsprechenden Alter zu finden, ist gleich Null. Es gibt einen deutlichen Hahnüberschuß bei den Surinam. Die Situation ist nicht zu vergleichen mit einer Blaustirnverpaarung, wo der Markt überquillt.
    Da ich selber Surinam halte, beschäftige ich mich mit der Thematik.
    Ich berichtete, dass ich meine 7-jährige Henne, die mit ihrem Hahn nicht optimal harmoniert, Shila vorgestellt habe. Sie hätte dort bleiben dürfen, wenn die Begegnung gut verlaufen wäre.
    Beide Vögel haben aber spontan derartige Aggressionen gezeigt, dass an eine Probezeit nicht mal zu denken war.
    Viele Abgeber ihrer Vögel sind nicht bereit, eine Probezeit zu akzeptieren. Ich habe diesbezüglich Erfahrungen sammeln können.
    Sollte sich eine Gelbscheitelhenne im geeigneten Alter finden, wäre diese Probezeit vonnöten.
    Der Vogel würde u.U. beim Scheitern Hunderte von Kilometern hin und ggf. wieder zurückgekarrt.
    Die mögliche Alternative wäre ein Jungvogel vom Züchter. M.E. genauso gut oder schlecht wie eine artdifferente Vergesellschaftung.
    Alle diejenigen, die eine harmonische Verpaarung erreicht haben, denen ist zu gratulieren. Eine kleine Anmerkung noch dazu: Die Zeit der Geschlechtsreife haben viele der Vögel derzeit noch nicht erreicht. Ich hoffe, dass diejenigen mit glücklichen Paaren dann auch weiterhin ein stabiles Paar haben.
    Ich halte Gabi die Daumen, dass es mit der Venezuela klappt.
    Grüße
     
  22. Gabi.B

    Gabi.B Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46325 BORKEN/WESTF.
    so, jetzt brauche ich ja nicht's mehr dazu sagen ,nun konntet ihr ja selber lesen warum ich nicht mit der sprache raus wollte.
    ich habe nicht gleichgültig gehandelt und habe seit 1 jahr hinter einer gelbscheitel her gejagt,aber ich bin nicht bereit mehrere hundert kilometer und dann auch noch meiner meinung nach überzogene preise zu zahlen.
    verstehen besimmt auch viele von euch nicht,aber ich bin kein feind meines geldes.
    ich will nur das beste und das für BEIDE vögel.
    das könnt ihr mir glauben oder auch lassen.:traurig:

    danke dir sabine für deine unterstützung;)
     
Thema:

Probe Dame Für Shila

Die Seite wird geladen...

Probe Dame Für Shila - Ähnliche Themen

  1. Vergesellschaftung zweier Damen möglich?

    Vergesellschaftung zweier Damen möglich?: Kann die Vergesellschaftung zwei älterer Grauer Damen funktionieren? Natürlich nur nach langer und gründlicher Vorbereitung,...
  2. Blaugenick Sperlingspapagei Dame in Berlin sucht neues zu Hause

    Blaugenick Sperlingspapagei Dame in Berlin sucht neues zu Hause: hallo zusammen, ich hoffe, ich habe hier etwas mehr Erfolg. Vor ein paar Wochen ist einer meiner beiden Sperlinge leider verstorben und nun suche...
  3. Welli-Dame brütig + jagt den süßen Piet

    Welli-Dame brütig + jagt den süßen Piet: Hallo, meine Wellensittiche Kyra und Piet haben es grad etwas turbulent. Kyra ist seit mind. 3 Wochen brütig und in der Mauser. Kyra ist mir...
  4. 12-jährige Graupapageien Dame sucht erlesenes Domizil

    12-jährige Graupapageien Dame sucht erlesenes Domizil: Hallo Tierfreunde! Mein letzte Beitrag ist vom 8.9.14, damals überlegten meine hochschwangere Frau & ich, ob wir unser Graupapageien Pärchen...