Probiotikum: welches ist aktuell empfehlenswert?

Diskutiere Probiotikum: welches ist aktuell empfehlenswert? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Post 59 Konnte ja nicht wissen, daß vielleicht in anderen Bundesländern der Müll auf den Bürgersteig gekippt wird, und die Müllmänner ihn dann...

  1. #61 Gast 20000, 21.10.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.640
    Zustimmungen:
    678
    Post 59
    Konnte ja nicht wissen, daß vielleicht in anderen Bundesländern der Müll auf den Bürgersteig gekippt wird, und die Müllmänner ihn dann wegschaufeln.
    Hier haben wir Tonnen, die sie dann zum Müllwagen schieben.
    Und je nach dem wie denn so geparkt wird, können das schon mal 20m sein.

    Mit Probiotika kann ich allerdings auch noch dienen..Kenne da sicher noch 20 andere Produkte.
     
  2. #62 Sam & Zora, 21.10.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    3.040
    Zustimmungen:
    2.193
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hoffentlich ist es bald mal genug mit diesem unsinnigen Müll-Schwachsinn!
     
  3. #63 SamantaJosefine, 21.10.2020
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    6.821
    Zustimmungen:
    3.825
    Ort:
    Langenhagen
    Danke, Corinna.
    Es ist dann also damit genüge getan, wenn man bene bac im K.Schrank hat.
    Ich hatte bis vor einiger Zeit sowohl als auch, will sagen, dass bei mir noch immerPT 12 im Eis schlief.
    Ist nun aber dem Verf.Darum zum Opfer gefallen.
    Die Vögel sind ja auch fit, toi toi toi.
     
  4. #64 esth3009, 21.10.2020
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    1.594
    Zustimmungen:
    983
    Ort:
    Piratenland
    kannst Du mir sagen wo Du die Information her hast? Ich finde als Inhaltsstoffe nur Maisstärke als Trägerstoff , Inulin aĺs Inhaltsstoff von Zichorienpulver zur Wachstumsbeschleunigung.
    Fast unbegrenzt kannst Du es im Gefrierschrank bei -18°C lagern.
     
    SamantaJosefine und Sam & Zora gefällt das.
  5. #65 esth3009, 21.10.2020
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    1.594
    Zustimmungen:
    983
    Ort:
    Piratenland
    Sicherlich gibt es eine Reihe von Probiotika, da unterscheidet sich nicht von dem humanen Markt, aber ich kenne nur eins in Reinform ohne Vitamine oder Minerale als Zusatz und das ist jetzt ac-i-prim.
     
  6. #66 Sammyspapa, 21.10.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.671
    Zustimmungen:
    2.276
    Ort:
    Idstein
    Davor wurde ich von meinem ehemaligen vkTA eindringlich gewarnt, da die Kombination und die Stämme der Bakterien wohl ganz anders ist und zu Fehlbesiedlungen des Darms führen kann, die man kaum noch weg bekommt.
    Ob was dran ist :+keinplanhab ich mich noch nicht näher zu belesen.
     
    esth3009 gefällt das.
  7. #67 esth3009, 21.10.2020
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    1.594
    Zustimmungen:
    983
    Ort:
    Piratenland
    Ich meinte jetzt nicht das sich spezielle Tierprodukte nicht von Humanprodukte unterscheiden, sondern das sich Tiermarkt und Humanmarkt in der Fülle der Produkte nicht unterscheiden.

    Man wird in beiden Fällen von guten Ratschlägen erschlagen und wenn es nach dem Willen mancher Tiernahrungshersteller ginge müssten 20% der Nahrung aus Nahrungsergänzungsmittel bestehen da der Liebling sonst garantiert krank wird. Das ist besonders schlimm bei Hunden und Katzen

    Aber wer weiß, vielleicht braucht Tier bei dieser Nahrung die Ergänzungsmittel wirklich, d.h. es ist von grund auf so ausgelegt??????:+keinplan:+keinplan:+keinplan

    :zustimm:
    .
     
    Sammyspapa gefällt das.
  8. #68 wolfguwe, 21.10.2020
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    6.252
    Zustimmungen:
    1.331
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    ......und ich bin zwar nicht „veggi“, aber in der Zusammensetzung
    bei. ac-i-prime steht der Zusatz „Dextrose“ enthalten.

    Zusammensetzung:
    Maisstärke, Dextrose, Calciumgluconat
    Rohprotein, Rohfett, Rohfaser, Rohasche
    Zootechnische Zusatzstoffe :
    Darmstabilisatoren, Lactobacillus acidophilus
    Fütterungsempfehlung:3g/kg Futter = 1 gehäufter Makro-Messlöffel ( in der 120 und 40g Dose)
    Lagerhinweis.
    bei - 18 Grad Celsius, 36 Monate
    mögliche Zwischenlagerung bei +4 Grad Celsius und +6 Grad Celsius = 12 Monate
    und +20 Grad Celsius- + 22 Grad Celsius 6 Monate

    Quelle, z.b. hier: Ac-i-prim 40gr Lactobakterien
     
    Sam & Zora, Isrin und SamantaJosefine gefällt das.
  9. #69 esth3009, 21.10.2020
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    1.594
    Zustimmungen:
    983
    Ort:
    Piratenland
    Danke, ich habe nur auf den Beipackzettel geschaut. Du hast recht auf der Dose steht es drauf. Und jetzt hab ich persönlich ein Problem. Ich werde mal den Hersteller kontaktieren warum da Dextrose enthalten ist und warum dies nicht auf dem Beipackzettel steht.
     
  10. #70 Sammyspapa, 21.10.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.671
    Zustimmungen:
    2.276
    Ort:
    Idstein
    Ich würde mal vermuten die Dextrose und Maisstärke sollen als Nährboden für die Bakterien fungieren. Sowohl in der Packung, als auch auf dem Futter oder im Vogel. Immerhin setzen Milchsäurebakterien ja auch bloß Zucker in eben Milchsäure um.
    Erzähl dann doch mal, was die Antwort auf die Frage ist und ob ich mit meiner Vermutung richtig liege :)
     
    Elentari gefällt das.
  11. #71 esth3009, 21.10.2020
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    1.594
    Zustimmungen:
    983
    Ort:
    Piratenland
    Auf dem Beipackzettel steht Inulin. Das ist zwar auch ein Gemisch aus Polysacchariden, aber doch was ganz anderes als Dextrose.

    Auszug aus dem Beipackzettel
    Als Trägerstoff für die Milchsäurebakterien dient native Bio-Maisstärke. Der Zusatz von Zichorienpulver mit dem Inhaltsstoff Inulin beschleunigt ganz maßgeblich den Start und das Wachstum der Milchsäurebakterien (bzw. Laktobazillen) im Dünndarm der Zieltierarten. Kleiner Hinweis: Inulin ist ein Präbiotikum und ein Stoff, der den nützlichen Bakterien (vor allem den Milchsäurebakterien) als Nahrungsquelle dient. So ist Zichorienpulver äußerst wichtig zur Ansiedlung von Milchsäurebakterien im Dünndarm von Tieren.

    Und das ist jetzt mein Problem. Ich möchte wissen was jetzt wirklich drin ist.
     
  12. #72 wolfguwe, 21.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 21.10.2020
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    6.252
    Zustimmungen:
    1.331
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    Sam & Zora, esth3009, SamantaJosefine und einer weiteren Person gefällt das.
  13. #73 esth3009, 21.10.2020
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    1.594
    Zustimmungen:
    983
    Ort:
    Piratenland
    Das mag ja richtig ein, trotzdem möchte ich es klären.
     
  14. wp1954

    wp1954 Guest

    Es wird immer wunderlicher.....
    Nur weil man ein paar Vögel züchtet, qualifiziert das einen zu absolut garnichts bzw verleiht den Aussagen irgendein Mehrgewicht. Ob hier wer was und warum züchtet und daher mehr recht hat als andere ist doch völlig belanglos und Kindergartenniveau. Tussicat hat zwei Bourkes soweit ich weiß. Daher kann man hier denke ich auf Tipps für Großproduktionen verzichten bzw sind sie noch weniger nutzvoll und anwendbar als ohnehin schon.[/QUOTE]

    genaudas ist in den letzten jahren hier im vogelnet. zum problem geworden,,,das die praktischen(alten) vogelzüchter es immer mehr verlassen.
    die große mehrheit besteht hier nur noch aus theoreticker,sicher gut belesen,beste kennisse im umgang im i-net,herr google weis jah alles.
    praktisches wissen ????
    ich war der meinung ich schaffe die 20 jahre noch im vogel netzwerk,,,, in letzter zeit habe ich da aber ERHEBLICHE ZWEIFEL
     
  15. #75 krummschnabel, 22.10.2020
    krummschnabel

    krummschnabel Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    864
    Ort:
    Münsterland
    @wp1954 du urteilst pauschal über alle, die hier schreiben wenn du sagst, dass es alle nur noch Theoretiker sind und machst damit selber genau das, was du so verurteilst. Wenn du das Gefühl hast, dass man es hier nicht mehr aushalten kann, weil die ganzen "guten alten Züchter" hier angeblich nicht mehr vertreten sind, zwingt dich ja keiner, hier zu bleiben.
    Ich persönlich finde beispielsweise @Ingo , @1941heinrich oder @wolfguwe ´s Meinung immer sehr wertvoll und denke, die sind doch wohl schon länger hier, oder? Im Übrigen schätze ich auch die Meinung von @Gast 20000 - wenn der mal nicht so oft so eine Weltuntergangsstimmung hätte...
    Jedenfalls finde ich es ziemlich daneben, dass du dieses Forum (und damit alle, die hier schreiben) so schlecht darstellst. Die Zeiten ändern sich halt und mit ihnen die - in unserem Fall - Haltungsbedingungen und -anforderungen, Futtermittel und Zusatzmittelchen.
    Ich hatte bisher den Eindruck, dass hier einfach nur mal verglichen werden sollte, welche Erfahrungen mit welchen Mitteln gemacht wurden. Und so etwas finde ich sehr interessant und vor allem hilfreich. Wir sind alle keine Pharmazeuten und da wird ein simpler Austausch von "Wissen" ja wohl erlaubt sein!
     
    wolfguwe gefällt das.
  16. veggi

    veggi Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.01.2020
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    87
    Dankeschön für eure Einschätzungen, da werde ich meinen TA bei nächster Gelegenheit dazu ausquetschen.

    Für deine Kanarien sicher, denn soweit ich weiß, haben die keine gesundheitlichen Vorbelastungen

    Ich habe mich bisher nur zu Pro- und Präbiotika im Humanbereich belesen. Da gibt es mittlerweile ziemlich abenteuerliche Mischungen und "Trittbrettfahrer" und der Marktanteil ist hart umkämpft. Da könnte ich jetzt viel mehr dazu schreiben, leider habe ich nicht immer soviel Zeit und Gelegenheit hier mitzulesen oder mich zu beteiligen.
    Danke @wolfguwe , dass du mir die "Arbeit" abgenommen hast.

    @wp1954
    Es ist natürlich schade, dass hier weniger Züchter als Halter vorhanden sind. Woran liegt das? Am allgemeinen Kommunikationsstil, war der früher besser?
    Ich kann ja mal versuchen, die Züchter, die ich kenne zu motivieren, hier mitzumachen.
     
    Sam & Zora, SamantaJosefine und wolfguwe gefällt das.
  17. #77 Gast 20000, 22.10.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.640
    Zustimmungen:
    678
    [QUOTE="krummschnabel, post: 2866711,
    Ich hatte bisher den Eindruck, dass hier einfach nur mal verglichen werden sollte, welche Erfahrungen mit welchen Mitteln gemacht wurden. Und so etwas finde ich sehr interessant und vor allem hilfreich. Wir sind alle keine Pharmazeuten und da wird ein simpler Austausch von "Wissen" ja wohl erlaubt sein![/QUOTE]

    Ganz im Ernst?
    Welche Erfahrungen im Wissensvergleich sind hier diskutiert worden?
    Es ging doch nicht darum Alternativen aufzuzeigen, sondern eine bestimmte Meinung von einer Gruppe durchzudrücken, wo einer den anderen in seiner Meinung bestärken möchte, weil andere Meinungen und natürlich auch Erfahrungen unerwünscht sind. Übrigens sind auch Kosten ein nicht unerheblicher Faktor....für mich!
    Ergo kann ich mich nicht des Eidrucks erwehren, das Alternativen, die dutzendffach vorhanden sind, mal direkt im Keim erstickt werden müssen.
    Also ist dein Eindruck dann wohl vollkommen falsch.
    Und sicher haben Neulinge im Forum dann keine andere objektive Vergleichsmöglichkeit.
    Ich bin auch kein Werbeträger, wenn wie in den vorliegenden Fällen, ein vollkommen überteuertes Produkt die allseits glüclichmachende Lösung bedeuten soll.
     
  18. #78 krummschnabel, 22.10.2020
    krummschnabel

    krummschnabel Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    864
    Ort:
    Münsterland
    Es kommt halt einfach auf den Ton (hier Wortwahl) an. Du hast leider ab Post #7 direkt mit Vorwürfen angefangen...
     
  19. #79 Gast 20000, 22.10.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.640
    Zustimmungen:
    678
    Die Wortwahl...meine Feststellung das keine Alternativen zu finden sind?
    Oder die Frage..... ob schon jemand Alternativen gestestet hat?
    Möglicherweise befinde ich mich aber im falschen Thread.

    "Gesunde Verdauung"... Also dann noch gesündere Verdauung? Als Steigerung betrachtet? Und wie zeigt sich das? Mal ganz vorsichtig angefragt.
     
  20. #80 esth3009, 22.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 22.10.2020
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    1.594
    Zustimmungen:
    983
    Ort:
    Piratenland
    Züchter = Wissen, Halter = Unwissen Das ist ja wohl mehr als nur daneben gegriffen.

    Wie willst Du Erfahrungen diskutieren wenn Produkte völlig unterschiedlicher Zusammensetzung verglichen werden sollen. Des weiteren müssten Ergebnisse nachvollziehbar sein ob sich der Zustand gebessert hat und nicht nur subjektiv sondern auch zB durch Laborergebnissen.
    Doch solche Studien sind eigentlich nur für Arzneimitteln vorgesehen.
    Hier können wir nur subjektiv urteilen und das kann bei jedem Vogelhalter anders sein, je nachdem welche Intentionen bestehen, Kur als Prophylaxe oder als Unterstützung bei AB oder aber auch bei Lebererkrankungen usw.

    Ich zB gebe ac-i-prim da ich einige mit Vorerkrankungen hier habe und es das einzige Produkt ist das nicht noch 10 andere Inhaltsstoffe wie Vitamine, Mineralien etc hat. da ich diese bei der Gabe anderer Medikamente berücksichtigen muss oder das sie diese in der Wirkung beeinflussen.

    Zum Preis kann ich nur sagen das dieser auf die täglich notwendige Menge berechnet werden müsste. Bei ac-i-prim kostet es mich für 10 Vögel 30 cent pro Tag. Nur so kann man die Kosten abschätzen.

    Ich stelle mal in Bezug auf die Humanmedizin die Frage wo eigentlich nur einige wenige Präparate, und hier werden von Ärzten auch Monopräparate bevorzugt, überhaupt nötig sind. Da nur so eine Wirkung auch dem Präparat zugeschrieben werden kann und nicht vielleicht die Hilfsstoffe dafür verantwortlich sind.
    Z.B sind in Probi Zyme noch diverse Enzyme vorhanden.deren Wirkung in keiner weise geklärt ist und Bazillus subtils ist nicht optimal, jedenfalls nicht bei den Vorerkrankungen von meinen.
     
    SamantaJosefine gefällt das.
Thema:

Probiotikum: welches ist aktuell empfehlenswert?

Die Seite wird geladen...

Probiotikum: welches ist aktuell empfehlenswert? - Ähnliche Themen

  1. welches Obst für Pfaufasane?

    welches Obst für Pfaufasane?: abgetrennt als eigenes Thema von hier Hallo zusammen, Was für Obst füttert ihr euren Grauen Pfaufasanen ? Lg Carsten
  2. Welches Einstreu für Voliere

    Welches Einstreu für Voliere: Ihr Lieben, habe heute mal eine ganz andere Frage. Unsere beiden Neuzugänge Pino und Toni bekommen nächste Woche ihre neue Voliere 2mx1mx2m....
  3. Welches Material für Voliere?

    Welches Material für Voliere?: als eigenes Thema abgetrennt von hier Hallo. Ich hätte da mal paar fragen bezüglich der Materialien und vor allem wegen dem Draht welches ich...
  4. Welches Kalzium bei Fütterung von Nutribird P15 Tropical?

    Welches Kalzium bei Fütterung von Nutribird P15 Tropical?: Ich suche seit Tagen ein geeignetes Kalzium als Ergänzung zu meinen o.g. Pellets. In dem Futter ist ja schon ziemlich viel drin und ich möchte...
  5. welches Geschlecht?

    welches Geschlecht?: als eigenes Thema abgetrennt von hier Welches Geschlecht haben mein 2 wellis ?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden