Problem "Kletterkatze"

Diskutiere Problem "Kletterkatze" im Katzen Forum im Bereich Tierforen; Hallo, wie einige vielleicht wissen, habe ich seit letztem Jahr zwei junge Katzen (sind vor kurzem ein Jahr alt geworden), die zusammen mit einer...

  1. #1 Munia maja, 13.08.2018
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    4.838
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    wie einige vielleicht wissen, habe ich seit letztem Jahr zwei junge Katzen (sind vor kurzem ein Jahr alt geworden), die zusammen mit einer alten Katzendame als reine Wohnungskatzen mit Balkonfreigang gehalten werden. Der Balkon ist ca. 5-6 Meter lang und liegt unter einer Dachschräge. Zum Schutz der Katzen ist an der Brüstung ein Netz angebracht, welches auf der hohen Seite ca. 3 bis 3,5 Meter hoch ist. Befestigt ist es mit einer hölzernen Doppellatte an der Hauswand, oben wird es noch mit einem ca. 8 cm breiten Kantholz gespannt.
    Mein Problem: vor kurzem schaffte es doch tatsächlich einer der beiden Jungkatzen bis hoch auf die Querlatte und saß dann dort kläglich miauend oben (und das nachts um ein Uhr...). Erst dachte ich, die sei an der Lattenkonstruktion an der Hauswand "hochgejagt", wie es Katzen gerne an Baumstämmen tun. Ein solches Verhalten hatte ich nämlich ein paar Tage zuvor schon mal beobachtet, allerdings hing sie da vielleicht auf 1,5 bis 2 Metern Höhe. Vor kurzem (beim Beobachten der Mondfinsternis) demonstrierte mir nun die freche Katzendame, dass man auch am Netz hochklettern kann - schön brav eine Schlinge nach der anderen, wie ein Freestyler...
    Für die Seitenlatte haben wir schon eine Lösung gefunden: sie wird von einer Plastikdachrinne ummantelt, damit die Krallen der Katzen keinen Halt mehr finden. Für das Netzproblem sind wir immer noch am Überlegen - wie können wir die Madame am Hochklettern hindern? Uns fällt irgendwie nichts Vernünftiges ein - eine weitere Querlatte überwindet die quirlige Katze mit Leichtigkeit.

    Falls irgend jemand konstruktive Vorschläge hat, immer her damit - meine Katzendamen haben nämlich seither Balkonverbot (außer wenn ich dabei bin). Und das ist echt schade, weil sie es bei diesem Wetter draußen lieben.

    MfG,
    Steffi
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Problem "Kletterkatze". Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Karin G., 13.08.2018
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    25.617
    Zustimmungen:
    463
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Steffi

    na so was :nene:

    Ich würde es mit Wasser probieren, sobald sie sich in Richtung Netz bewegt, einen ordentlichen Strahl mit der Wasserpistole voll ins Gesicht jagen

    (so habe ich unseren Katzen abgewöhnt, an die Vogelkäfige zu gehen, als wir noch die Prachtfinken hielten. Vielleicht hilft es bei dem Netz auch, ein Versuch ist es wert).
     
  4. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.172
    Zustimmungen:
    127
    Moin Steffi

    Die Katze kann ja nur bis nach oben klettern, wenn das Netz straff gespannt ist. Du müsstest es etwas lockern, so dass die Katze das gelockerte Netz, wenn sie klettern will, mit ihrem Gewicht herunterzieht. Dann hängt sie darin und wird abspringen, oder wieder um Hilfe rufen, damit Du sie herausfriemelst. Nach 2-3 solchen negativen Erfahrungen lässt sie es hoffentlich.

    Wenn Du gut bist im Basteln und Heimwerkern, könntest Du für eine gewisse Zeit zum Abgewöhnen mit einer Art Bewegungs- oder Gewichtssensor der am Netz befestigt ist, einen lauten oder unangenehmen Ton oder Geruch (Essig o.ä.) verbinden, der ausgelöst wird, wenn sich die Katze ins Netz hängt.
     
  5. #4 Munia maja, 14.08.2018
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    4.838
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Bayern
    Hallo Karin,

    Henriette ist "erziehungsresistent" - ich kann schimpfen, Wassersprühen etc. Sobald ich mich umdrehe, macht sie denselben Blödsinn wieder bzw. schmeißt sich einfach auf den Boden (ihre Schwester ist da einfacher zu erziehen, weil sie wie eine normale Katze auf o.g. Maßnahmen reagiert). Wasserstrahl findet sie eher noch witzig - kann man ja fangen... ist ´ne richtige Wasserratte. Außerdem möchte ich die Katzen auch unbeaufsichtigt auf dem Balkon lassen können - das heißt, auch wenn ich mich umdrehe, soll sie es nicht wieder versuchen oder am Hochklettern halt scheitern...


    Hallo Astrid,

    das Netz ist nicht straff gespannt. Es weht im Wind herum. Das hält meine Madame aber nicht davon ab, freischwebend daran hochzuklettern - ich konnte meinen Augen ja fast nicht trauen, als ich es sah. Ein Bewegungssensor wäre deshalb vermutlich keine Lösung.
    Das mit dem Geruch könnte evtl. klappen - wenn ich das Netz mit etwas unangenehm Riechendem einsprühen würde... Hmmm.? Allerdings muss das dann immer wieder wiederholt werden...

    MfG,
    Steffi
     
  6. #5 Karin G., 14.08.2018
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    25.617
    Zustimmungen:
    463
    Ort:
    CH / am Bodensee
    dann musst du dir ev. aber selbst Nasenklemmen aufsetzen :D
     
  7. #6 terra1964, 14.08.2018
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    179
    Ort:
    32139 Spenge
    Wie wäre es mit einem Weidezaun Draht, ?
    An der Voliere angebracht lernen Nachbars Katzen das jedenfalls ganz schnell.
    Gruß
    Terra
     
  8. #7 Munia maja, 14.08.2018
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    4.838
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Bayern
    Hallo Karin,

    Katzen mögen z.B. Citronelldüfte o.ä. nicht besonders. Das könnte ich dann auch ohne Nasenklemme aushalten.


    Hallo Terra,

    der Vorschlag kam auch schon mal von Bekannten - mein Balkon ist relativ schmal. Deshalb würde ich es vermeiden wollen, selbst damit in Kontakt zu kommen. Außerdem befürchte ich, dass meine Katzen dann den Balkon vollkommen meiden und das ist dann auch nicht in meinem bzw. deren Sinne...

    MfG,
    Steffi
     
  9. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.172
    Zustimmungen:
    127
    Moin Steffi
    Es gibt doch Geräte mit hochfrequenten Tönen, die nur die Tiere hören und Geräte, die eine Art Blitzlicht auslösen bei Berührung. Wenn Du so etwas mit dem Netz verbindest so, dass es bei Berührung auslöst, könnte es die Katze abschrecken. Es wäre nur die Frage, ob sich ein Gewöhnungseffekt einstellt.
     
  10. #9 terra1964, 15.08.2018
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    179
    Ort:
    32139 Spenge
    Hunde gewöhnen sich nicht an den Ton. Wir haben son Ding.
    Hund bellt, Gerät macht den Ton, Hund haut ab. Nach wenigen Tagen hatten die gelernt das bellen nicht erwünscht ist.
    Ob es sowas mit Lichtschranke auch gibt weiß ich nicht.
    Gruß
    Terra
     
  11. #10 Munia maja, 15.08.2018
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    4.838
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Bayern
    Hallo Ihr beiden,

    ja, solch ein Ultraschallgerät haben meine Eltern auf dem Dachboden, weil sie Probleme mit Mardern und Waschbären haben (hatten) - allerdings kann ich den ultrahochfrequenten Ton hören. Wäre allerdings auch kein Problem, wenn es möglich wäre, das Gerät mit einem Bewegungssensor zu koppeln. Den würde ich ja dann sowieso nur einschalten, wenn ich nicht auf dem Balkon bin. Ob das Koppeln wirklich geht, bin ich mir nicht sicher, weil das Gerät zuhause auf Dauerbetrieb ist und m.W. mit einem Akku betrieben wird (ist jedes Mal unangenehm, wenn ich den Dachboden betrete). Mit dem Bewegungssensor hätten wir dann nur noch das Problem, dass sich das Netz im Wind bewegt...
    Ein Gerät mit Blitzen kenne ich nicht... Für was wird das üblicherweise verwendet?

    MfG,
    Steffi
     
  12. #11 Karin G., 15.08.2018
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    25.617
    Zustimmungen:
    463
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Steffi

    dumme Frage: hast du einen grossen Kletterbaum auf dem Balkon stehen, worauf sich die Katzen austoben können? Vielleicht wird dann mit der Zeit das Netz uninteressant?
     
  13. #12 terra1964, 15.08.2018
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    179
    Ort:
    32139 Spenge
    Ich dachte eher an eine Lichtschranke. In 180 cm über Boden eine Lichtschranke die etwa 10 cm vom Netz entfernt von rechts nach links geht. Katze klettert hoch, Lichtschranke wird unterbrochen und Ton für paar Sekunden an.
    Gruß
    Terra
     
  14. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.172
    Zustimmungen:
    127
    Moin Steffi

    Dieses Gerät hat einen Blitz integriert: KLICK
     
  15. #14 Karin G., 15.08.2018
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    25.617
    Zustimmungen:
    463
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Schallstärke bis 110db ??
    die arme Katze
     
  16. #15 Munia maja, 15.08.2018
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    4.838
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Bayern
    Hallo Karin,

    ich befürchte, das würde sie nur noch mehr dazu animieren, hoch hinaus zu wollen... Meine Katzen haben im Flur eine deckenhohe Kratzbaumlandschaft aus mehreren verschieden hohen Kratzbäumen - da geht´s echt ab, wenn sie in der Wohnung herumjagen.

    Hallo Terra,

    wäre an sich eine gute Idee, aber wegen der Beweglichkeit des Netzes kommt eine Lichtschranke fast nicht in Frage. Ich hab heute mal getestet - das Netz weht im Wind ca. einen halben Meter hin und her.

    Hallo Astrid,

    interessantes Gerät. Allerdings finde ich nirgendwo die Schallfrequenz. Scheint auch eine mächtig weite Reichweite zu haben. Meine Nachbarn haben einen Hund und eine Katze - die möchte ich damit natürlich nicht beeinträchtigen (wobei "Arko" schon hin und wieder mal mit seinem Gebell aufhören könnte... ;) :D ).

    Hmmm, alles gute Überlegungen, aber irgendwie noch nicht die richtige dabei...

    MfG,
    Steffi
     
  17. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.172
    Zustimmungen:
    127
    Du musst auf der Seite ganz runterscrollen bis zu den Details. Dort steht, es sind 7 Schallstärken einstellbar bis max 110 db. Die Nachbartiere sind natürlich ein sehr wichtiger Aspekt, den es zu beachten gilt. Da ist so ein Gerät eigentlich dann ausgeschlossen, es sei denn, Du kannst alles ausschalten und nur den Blitz aktivieren. Vielleicht könntest Du auch mal bei der oder einer vergleichbaren Firma anrufen und nach einer Lösungsidee für Dich fragen.
     
  18. #17 Karin G., 15.08.2018
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    25.617
    Zustimmungen:
    463
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hm, ich tendiere aber doch zu einem zusätzlichen Kletterbaum auf dem Balkon, natürlich nicht direkt am Netz sondern an der Hauswand. Dann können sie von oben die grosse weite Welt betrachten. Oder haben sie schon erhöhte Sitzplätze dort draussen?
     
    Else gefällt das.
  19. #18 Munia maja, 16.08.2018
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    4.838
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Bayern
    Hallo Astrid,

    ich meine nicht die Stärke, sondern die Frequenz (wird in Hertz angegeben). Ist mir wichtig, weil ich selbst relativ hohe Frequenzen hören kann (siehe oben Beitrag 10).

    Hallo Karin,

    wäre schwierig, dort einen unterzubringen. Zu hoch darf er nicht sein, weil die Katzen sonst einen Querbalken erreichen können, von dem es dann auch nicht mehr weit zur schon erwähnten Latte ist. Auf der hohen Seite steht ein niedriges Regal - das nehmen die beiden Damen gerne zum Herumturnen und nützen es als Ausblick.
    Schon erstaunlich, dass meine Frechdachskatze Henriette es überhaupt schafft, an diesem wackeligen Netz hochzuklettern. Meine verstorbene Mimi (heute ist ihr erster Todestag... :traurig: ) nutzte das Netz nur als seitliche Stütze, um auf der Balkonbrüstung herumzustolzieren. Schon das sah ich ungern - sie hätte ja abstürzen und sich im Netz verheddern können. Aber Katzen sind ja erstaunlich trittsicher - was Henriette vor kurzem bei ihrer nächtlichen Eskapade sicher geholfen hat. Sie hing nämlich immer wieder kopfüber in beide Richtungen herunter, um irgendwie herabzukommen. Einmal machte sie sogar "Klimmzüge" - zum Glück hangelte sie sich wieder hoch...

    MfG,
    Steffi
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 terra1964, 16.08.2018
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    179
    Ort:
    32139 Spenge
    Dann bleibt nur ein Fallschirm. :D
    Gruß
    Terra
     
  22. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.172
    Zustimmungen:
    127
    Ich hatte auf dem Balkon für meine Katze und meinen Kater rundherum an den Wänden Laufplanken, die in Liegeplätzen (Bretter 40x80 cm) direkt am Katzenschutznetz endeten, Höhe ca. 160 cm vom Boden. Auf die Laufbretter gelangten die Miezen durchs Küchen- und Badezimmerfenster, die auf den Balkon hinausgingen, zudem konnten sie auf dem Balkontisch liegen, der direkt an der Brüstung stand und vom Tisch aus auf die Bretter springen.

    Ich glaube auch, dass Du das Problem dadurch lösen könntest, dass Du den Katzen andere Möglichkeiten bietest, so hoch wie möglich zu liegen, um in die Ferne zu schauen und zu beobachten, was unten vorm Haus so los ist, dann muss die eine, abenteuerlustige, nicht am Netz hochklettern. Ein Regal reicht für 2 Katzen nicht und diese Latte unter der Balkondecke, die Dir Sorgen bereitet, musst Du dann auch mit einer Regenrinne absichern.
     
Thema:

Problem "Kletterkatze"

Die Seite wird geladen...

Problem "Kletterkatze" - Ähnliche Themen

  1. Bein problem beim Laufenten kücken

    Bein problem beim Laufenten kücken: Hallo , seit drei Monaten habe ich zwei laufenten kücken bei mir da die Mutter kurzfristig die Lust am brüten verloren hatte . Auf jeden Fall ist...
  2. Wellensittich lebt alleine

    Wellensittich lebt alleine: Hallo, das ist mein erstes Forum auf dieser Seite. Ich hatte mein Leben lang Wellensittiche, immer zu zweit. Leider darf ich ich jetzt, wo wieder...
  3. Problem zahme Ringeltaube

    Problem zahme Ringeltaube: Liebe Ringel-Kenner, nach etlichen Jahren und vielen aufgezogenen Ringels habe ich nun erstmals das Problem, daß eine absolut und total zahm...
  4. Zwei Männchen & Geschwister - ist das ein Problem?

    Zwei Männchen & Geschwister - ist das ein Problem?: Hallo zusammen, mir wurden vor ein paar Monaten zwei Sperlingspapgeien geschenkt, die aus der selben Zucht kommen. Sie sind noch nicht...
  5. Kathis kommen nicht raus :(

    Kathis kommen nicht raus :(: Hallo, habe in meiner 3x2x2m Außenvoliere mit kleinem Schutzhaus momentan 6 Kathis und noch drei Wochen lang 4 Küken. Die Kathis haben eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden