Problem mit neuen Vögeln

Diskutiere Problem mit neuen Vögeln im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen, wir haben seit einem Jahr zwei 5-jährige Sittiche, die getrennt vermittelt werden sollten. Sie haben seitdem bei uns ein neues...

  1. Marc3l1nda

    Marc3l1nda Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen, wir haben seit einem Jahr zwei 5-jährige Sittiche, die getrennt vermittelt werden sollten. Sie haben seitdem bei uns ein neues Zuhause gefunden und haben ein eigenes 15 m2 großes Zimmer mit Käfig und allem was ein Vogel so brauch. Nun sollten wieder 2 Vögel abgegeben werden und meine Frau hat zugegriffen. Beide haben wir jetzt seit 2 Tagen. Beide sollen 2 Jahre alt sein. Das graue Weibchen ist aus einer Handzucht und hat ihr gelbes Männchen vor 4 - 5 Monaten kennen gelernt. Nun zu unserem Problem:

    Das neue Weibchen trinkt nicht, sitzt stundenlang auf abgesetzten Stellen und ist nur vertraut gegenüber Menschen. Es landet, lässt sich in beziehungsweise auf die Hand nehmen, zeigt kein Interesse an den Aktivitäten der anderen drei, reagiert weder auf deren Rufe, noch auf unser pfeifen. Das neue Männchen hingegen integriert sich sehr gut, ist weit kräftiger als unser und schmeißt sich an unser Weibchen ran. Somit fliegen drei von vier Vögeln kreuz und quer, das Paar bleibt zusammen, das neue Männchen ist stets hinterher, das neue Weibchen meidet und wird gemieden. Beispielsweise gestern schliefen die drei im Käfig, sie hingegen allein auf einer hängenden Leiter. Also habe ich heut sie in den Käfig gesetzt und jetzt sitzt einer auf dem Dach, einer auf dem trinkStationen, eine auf Holzstab am Käfig und die neue allein im offenen Käfig. Ohr ist klar, die Handaufzucht hat alles versaut, sie kennt keine laute, kann nicht spielen, läuft nicht neugierig rum, nichts. Nur wenn wer im Zimmer st setzt sie sich auf arm, Kopf oder Schulter. Setzt man sie ab oder legt sich hin, flegt sie sofort zum höchsten Punkt, den ein Mensch ihr dann bietet.

    Wir überlegen beide abzugeben, nur das Weibchen abzugeben oder alle vier zu behalten. Unsere sorge ist, ändert sich das verhalten der Handaufzucht nicht, wird wohl das Männchen von kein Interesse bekommen, somit keine zwei Paare sondern weiterhin eins, dann wiederum ist die sorge, wenn wir ein neues Weibchen holen sollten für die Handaufzucht, das beide ghähne kein Interesse an der neuen haben und unser kleiner gegen den großen verliert. Hoffe ich habe verständlich das Problem darlegen können. Was auch interessiert, wie bringe ich dem Weibchen bei, es ist ein Vogel?!

    Ein paar Ratschläge und Tipps in jegliche dieser Richtungen wäre schön.

    Vielen dank im voraus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Le Perruche, 2. September 2012
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ihr habt die neuen Vögel erst zwei Tage.

    Was ist den nun genau euer Problem?
    Dass das Weibchen auf Menschen fixiert ist?
    Oder das der neue Hahn sich wie ein Nymphensittich benimmt?
     
  4. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.519
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Schleswig-Holstein

    Vermutlich doch.
    Viele Vögel trinken heimlich und manchmal sieht man auch monatelang oder länger sehr zutrauliche Vögel nicht trinken.
     
  5. Wind-Hexe

    Wind-Hexe Wo ist Willi???

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Unna (NRW)
    Hallo,
    keine Sorge, das Weibchen wird mit der Zeit lernen, sich wie ein Vogel zu benehmen, aber der Weg dahin kann lang werden.
    Ob die Kleine sich jemals fest an einen Partner bindet, ist damit aber noch nicht gesagt.
    Deine anderen drei scheinen sich doch ganz normal zu benehmen. Umverpaarungen kann man nie ganz ausschliessen, wenn neue Vögel in den Schwarm kommen.
    Ich würde erst mal mit allen vieren abwarten, bis sich eine gewisse Routine einspielt und sich alle aneinander gewöhnt haben. Dann kannst du noch immer darüber nachdenken, ob du noch Tiere dazusetzt, bist du feste Paare hast. Eine Garantie, dass sich jeder Vogel bindet, hast du nie...
     
  6. Marc3l1nda

    Marc3l1nda Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen dank für die raschen Hilfen. Wir schauen auf jeden Fall jetzt erst einmal eine Woche und hoffen das die drei das Weibchen nicht ausschließen. Eigentlich wollt ich früher immer gern einen zahmen Vogel, aber wie so ein Vogel psychische und physische verhaltensmuster dadurch annimmt und andere erst gar nicht erlernt hätte ich nie gedacht. Jetzt sehe ich ja den Kontrast und finde es eigentlich schade....... Ich melde mich ruf jeden Fall, sobald sich was tut. Solange stehe ich weiterhin zu verfügung für ein paar Tipps
     
  7. Selymi

    Selymi Keine "Mods"-Tante

    Dabei seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    1
    Hallo

    Ihr habt die beiden erst seit 2 Tagen und sie sitzen schon zusammen mit Euren Vögeln ? Braucht man bei Nympfensittichen keine Quarantäne-Zeit einhalten, bevor man sie vergesellschaftet ?
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Marc3l1nda

    Marc3l1nda Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Im Normalfall sicherlich, wenn sie vorher getestet wurden, bedarf es keiner quarantäne
     
  10. #8 Sittichfreund, 2. September 2012
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Nach ein paar Tagen kann man noch nichts sagen, laß ihnen Zeit - aber das schrieben schon andere hier und steht in fast jedem zweiten Thread.

    Warum müssen Vögel "verpaart" werden? Laß den Dingen Ihren Lauf und die Paare werden sich finden, oder auch nicht. Auch bei den Menschen gibt es Einzelgänger die mit anderen nicht zurecht kommen. Die versucht auch keiner zu verpaaren. Wenn sie Bedürfnisse haben, dann suchen sie sich einen Partner, ansonsten ist es halt so.

    Auch nach einem intensiven Eingangscheck sollte eine Quarantänezeit eingehalten werden, zumindest bis die Untersuchungsergebnisse vorliegen.
     
Thema: Problem mit neuen Vögeln
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. karina@flegtsie.de

Die Seite wird geladen...

Problem mit neuen Vögeln - Ähnliche Themen

  1. Haltung, Pflege und Erziehung: Bin "neu" und suche den Austausch

    Haltung, Pflege und Erziehung: Bin "neu" und suche den Austausch: Ein freundliches Hallo! Ich bin seit einiger Zeit passives Mitglied im Vogelforum und lese aufmerksam die vielen interessanten, bzw. auch...
  2. Neue Kathis und Federlose im Forum (oder: Aus 2 mach 4?)

    Neue Kathis und Federlose im Forum (oder: Aus 2 mach 4?): Liebes Forum, meine zwei Federbällchen und ich sind neu hier, hallo zusammen :) Vor vielen Jahren hatte ich mal einen kleinen Nymphen- und...
  3. Katharinasittiche neu eingezogen

    Katharinasittiche neu eingezogen: Hallo zusammen, ich bin seit Samstag Besitzer von zwei Katharinasittichen (9 Wochen jung, Männchen und Weibchen). Beide sind futterfest und...
  4. frohes neues Jahr

    frohes neues Jahr: Hallo, ich wünsche euch alles Einen guten Start ins neue Jahr. LG pfirsichkoepfchen
  5. Französische Mauser? (neues Thema von 2017)

    Französische Mauser? (neues Thema von 2017): Hallo Zusammen, war an diesem Thema angehängt (ich bin neu in diesem Forum und wollte wegen meiner Frage jetzt nichts Neues aufmachen, da das...