Problem mit zuckenden Geier

Diskutiere Problem mit zuckenden Geier im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Geierfreunde, habe noch etwas beim Duschen festgestellt, er hat auf beiden Flügeln kahle Stellen auf am Bauch kann mann schon deutlich die...

  1. #1 Sabine Bortz, 21. März 2002
    Sabine Bortz

    Sabine Bortz Guest

    Hallo Geierfreunde,
    habe noch etwas beim Duschen festgestellt, er hat auf beiden Flügeln kahle Stellen auf am Bauch kann mann schon deutlich die rote haut sehen.
    Ich bin nun echt verzweifelt. Denn was soll ich jetzt machen?
    Der Züchter wird mir das bestimmt nicht richtig glauben.
    Ich habe ihn erst eine Woche und dann das.
    Wißt ihr welche Rechte ich da habe?
    Eigentlich wollte ich einen gesunden Vogel, so wie mein erster.
    Das zucken ist immer heftig vorhanden, sogar im Schlaf.
    Im Streß ist er so vermute ich aber nicht mehr, denn er frißt und spielt, allerdings viel weniger als mein andere Geier.
    Angezahlt habe ich erst eine kleine Summe, was würdet ihr nun machen.
    Heute nachmittag will ich erst einmal einen TA konsultieren.
    Liebe grüß Sabine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Sabine!

    Ja, ich würde auf alle Fälle auch einen TA konsultieren!
    Ansonsten fürchte ich hast Du recht wenig Möglichkeiten, wenn der Züchter sich nicht kulant zweigen sollte: in aller Regel gilt, das er hur für offenkundige, äußerlich sichtbaren Krankheiten zur Rechenschaft gezogen werden kann. Und bei diesen stellt sich auch dann immer die Frage, ob sie bereits beim Züchter aufgtereten sind oder erst beim Käufer. Auch Tierärzte halten sich meines Wissens da mit Gutachten oft sehr zurück.
    Der Züchter kann also immer noch sagen, es ist während der Woche bei Dir passiert.:(
    Andererseits hast Du erst eine Anzahlung geleistet, vielleicht ergibt sich da ein Weg - es bspw. bei der Anzahlung zu belassen.
    Ich kann Dir aber leider nicht allzuviel Hoffnung machen.:(
    Ich drücke Dir alle Daumen, damit sich für Dich und für den Grauen der beste Weg ergibt!
     
  4. czehnder

    czehnder Ori, das Blumenmädchen

    Dabei seit:
    10. Januar 2002
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Sabine
    Ich würde auf jeden Fall eine Untersuchung beim TA machen lassen. Der arme Vogel kann ja nichts dafür. Ich hoffe nicht, dass Du ihn zurückgibst. Vielmehr würde ich versuchen mit der Restzahlung, je nach Diagnose, eine Lösung zu suchen.
    Christine
     
  5. #4 Sabine Bortz, 21. März 2002
    Sabine Bortz

    Sabine Bortz Guest

    Antwort auf zuckenden vogel

    Hallo,
    Danke für die Schnelle Antwort, ich werde heute erst mal telefonisch in HH beim TA vorsprechen, mal sehen was der sagt, ansonsten würde ich am liebsten hier in Bremen einen TA besuchen, ich weiß aber noch ob es einen Vogeldoc hier in der Nähe gibt.
    Grüße Sabine
     
  6. Utena

    Utena Guest

    Hallo Sabine!
    ich kann mich den anderen nur anschließen,suche so schnell wie möglich einen TA auf und lass in Untersuchen.
    Am besten wäre es wenn ihr auch die Blutwerte austestet.
    Irgendwie erinnert mich deine Beschreibung an meinen Clyde der eine Leberschwäche hatte.
    Er hatte auch ständiges Zucken und Kopfschütteln und unter den grauen federn war er völlig kahl,keine Daunenfedern mehr.
    Er wurde erfolgreich Behandelt und ist jetzt ein zimlich Qitschvergnügter neben seiner dicken Backe.
    viele Grüße Sandra
     
  7. #6 hansklein, 21. März 2002
    hansklein

    hansklein Guest

    Kaufvertrag usw...

    Hallo Sabine,

    wenn du eine Rechtsschutzversicherung hast hast du schon mal eine Chance dich zu wehren. Tiere sind ja leider erst mal eine "Sache...". Es kommt nur drauf an, was dein Papa hat.

    Eine Erkältung z.b. wird wahrscheinlich auf dich abgeschoben werden, eine Mangelerscheinung oder Aspergillose z.b. dagegen kann nur auf längere Fehlhaltung/fütterung zurückgeführt werden. Unterstellen dass die Krankheit erst bei dir zustande kam kann dir der Händler auch nicht, ausser er hat den Papa kurtz vor dem Verkauf von nem Veterinärarzt untersuchen lassen...

    Du hast wie ich gelesen habe auch noch nicht die komplette Summe bezahlt. Würd ich jetzt auch nicht machen, sondern erst mal feststellen lassen was der Papa hat und wenn´s ne Krankheit ist wo du nicht´s für kannst auf Minderung des Kaufpreises (mindestens die Arztkosten) oder Wandelung(Umtausch) bestehen falls die Krankheit so schwer ist dass ein Überleben schlecht möglich ist. Ausserdem trenn ihn bitte von den anderen Geiern vorsoglich, du weisst ja nicht ob es ansteckend ist... Das Zucken deutet meiner Ansicht nach eher auf eine Mangelerscheinung hin. Dadurch Krämpfe. Psittakose könnte es theoretisch auch sein, aber glaube ich nicht weil dann mehr Tiere vom Händler betroffen wären. Gewissheit gibt eine Kotuntersuchung durch den TA möglichst schnell.

    Eine Tierhandlung bei uns in der Nähe tauscht die Tiere teilweise noch nach ca. 3-6 Monaten um wenn sie wegen Krankheit eingehen um die Prozesskosten und den Ärger zu vermeiden.

    Wenn´s allerdings nicht allzu schlimmes ist würd ich versuchen mit dem Händler zu reden dass er wenigstens einen Teil der Arztkosten vom Kaufpreis abzieht. kannst ihm ja mit Rückgabe drohen wenn er das nicht möchte... Mittlerweile hängst du ja bestimmt sehr stark an dem Geier...

    Das ist leider im Mom alles was ich zu dem Thema beitragen kann. Versuch dich da ruhig zu wehren. Der Händler möchte bestimmt auch keinen schlechten Ruf bekommen.

    Liebe Grüsse und hoffentlic gute Besserung...

    Hans
     
  8. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Hans!

    Klingt erheblich besser, was Du schreibst! So unterschiedlich kannes laufen: mir ist dagegen ein Fall von Aspergillose-Erkrankung bekannt, bei dem der Züchter weder zur Rücknahme des Tieres noch zu einer Kaufpreisminderung veranlaßt werden konnte. Zwar wurde anerkannt, dass die Krankheit bereits bei ihm aufgetreten sein muß, er sie allerdings im Anfangsstadium nicht erkennen konnte (und es gibt keine Verpflichtung zur tieräztlichen Untersuchung, der Augenschein reicht!) und deshalb auch nicht zur Verantwortung zu ziehen war.
    Nun, wie auch immer: drücken wir Sabine und ihrem Grauen die Daumen!
     
  9. #8 hansklein, 21. März 2002
    hansklein

    hansklein Guest

    Rechtssytem...

    Hallo Rüdiger,

    da liegt ja der Haken in Deutschland. Du musst wissen was es genau ist und wodurch es zustande kommt. Bei Krämpfen wie in dem Fall gibt´s ja eine Ursache. Ist das durch Fehlernährung-Vitaminmängeln der Fall kann das nicht durch eine Woche Einzelhaltung hervorgerufen werden. Der Verkäufer kann zwar behaupten er hätte nix gesehen, nix gehört und nix gesagt.... Du kennst die 3 Affen bestimmt... Aber da würd er sich schon sehr unglaubwürdig machen.

    Es kommt halt sehr stark auf den Einzelfall an. Ein richtig seriöser Händler wird da auch mit sich handeln lassen. Bei Aspergillose komt ja noch hinzu dass der Händler mitverursacher ist. Da brauchste schon nen sehr guten Anwalt um ihm auch Verantwortung zuzuschieben. Meines Wissens nach fehlen da noch ein paar Musterprozesse weil es in der Regel auch nicht vor den höheren Gerichten geht. Ein guter Anwalt kann zumindest vorbringen dass der Händler seine Saaten auf sehr bekannte Krankheitserreger prüfen müsste weil allgemein bekannt ist wie viele verseucht sind. Du siehst da schon dass es ein sehr komplexes Thema ist wo jeder anders urteilt. Da könnteste schon fast ein eigenes Forum "Rechtsprobleme" aufmachen...

    Liebe Grüsse

    Hans
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Sabine Bortz, 23. März 2002
    Sabine Bortz

    Sabine Bortz Guest

    Danke schön

    Hallo, Freunde,
    ich danke euch für die lieben Antworten, und werde den TA aufsuchen. Zum Glück habe ich gerade Urlaub, da fällt mir der weite Weg leichter.
    Ich lasse euch wissen was das Ergebnis ist.
    Habe mich entschieden mich von Luigi nicht mehr zu trennen, egal was auf uns zukommt.
    Grüße Sabine
     
  12. hansklein

    hansklein Guest

    Wären nur alle so...

    Hallo Sabine,

    es freut mich sehr dass du deinem Geier helfen willst und hoffe es ist nichts allzuschlimmes. Du hälst uns doch auch dem Laufenden???

    Viele liebe Grüsse und gute Besserung

    Hans
     
Thema:

Problem mit zuckenden Geier

Die Seite wird geladen...

Problem mit zuckenden Geier - Ähnliche Themen

  1. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...
  2. Nackte Geier

    Nackte Geier: Hallo, Da mir langsam die Ideen/ Ansätze ausgehen frage ich mal hier nach. Hat jemand einen Halsbandsittich, der sich stark gerupft hat, und das...
  3. habe ein Problem......

    habe ein Problem......: Hallo , ich habe ein Problem und zwar ich habe vor einer Woche meinen Käfig umgestellt , weil ich gelesen habe das Zebrafinken mehr Licht brauchen...
  4. Hilfe Ara rupft sich!

    Hilfe Ara rupft sich!: Hallo liebe Leute! Ich brauche Eure Hilfe! Ich habe seit mehreren Jahren Gelbbrustaras (ein Männchen-Weibchen Geschwisterpaar Naturbrut 2014, ein...
  5. Problem bei Federbestimmung

    Problem bei Federbestimmung: Hallo zusammen, der Fund der Feder liegt schon etwas zurück, Ende Juni, und wurde im Gemüsebeet neben dem Haus gemacht. Ich hatte mich zunächst...