Problem Verhalten bei HZ?

Diskutiere Problem Verhalten bei HZ? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, @ Heike: danke für dein Posting - kann ich so unterschreiben :zustimm: Aber das nun wirklich fast jede Handaufzucht als nicht...

  1. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo,
    @ Heike: danke für dein Posting - kann ich so unterschreiben :zustimm:
    Da könnte ich jetzt ein Bild von "Punch" reinstellen ..... aber der wird auch noch sein "Deckelchen" finden - ist erst einen Monat hier, hat die Brust zerbissen, dreimal in der kurzen Zeit operiert - und trotzdem geben wir nicht auf, denn:
    solche "Extremfälle" hatten wir noch nie - bisher hat jeder Topf sein Deckelchen gefunden - mal hat es länger gedauert, mal ging es sehr schnell - aber es ist eben auch wichtig, dass die Vögel überhaupt die Zeit bekommen, sich zu orientieren!
    Und viele dieser HZ kamen gerupft hierher und sind mittlerweile mit Partner wieder vollkommen zugewachsen - möchte ich mal noch ergänzen.
    Und das hatte ich vor ein paar Minuten bei den "Aras" geschrieben ..... Verhaltensstörungen bei HZ liegen nicht allein an der Aufzuchtmethode - insofern sind manche "Links" auch kritisch zu lesen und aus der Praxis heraus kritisch zu hinterfragen!
    LG
    Susanne
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. nanuk

    nanuk Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
  4. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Marcus,
    Habe ich hier schon mal geschrieben - bei uns hier sind z.B. viele der Rupfer Hennen, die bisher allein gehalten wurden, (wenn sie zur Verpaarung kommen) Sowohl WF, NB und HZ.
    LG
    Susanne
     
  5. #24 Angie-Allgäu, 26. März 2008
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    839
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87754 Kammlach
    Liebe heike,

    Was bin ich doch froh das Du meine Vögel und ihre Geschichten besser kennst als ich selber :zwinker: Deine Zeit will ich mal haben.

    Fakt ist das ich kaum noch über meine Vögel schreib und Du so manches nicht weisst. Wie willst Du wissen was bei welchem Vogel schon versucht wurde? Woher willst Du wissen wieviele Henne Jonny schon angeboten bekommen hat? Ob der Kakadu schon Verpaarungsversuche hinter sich hat?

    Ich stell hier fest das Handaufzuchten sich mit einer Verpaarung/Vergesellschaftung wesentlich schwehrer tun. Meine Rupfer sind nun mal vorwiegend Handaufzuchten, ob Dir das gefällt oder nicht.

    Kann durchaus sein das Du andere Erfahrungen machst.... deshalb kann ich aber genauso von meinen Erfahrungen schreiben. :~
     
  6. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Ich wollte noch einen weiteren Auszug aus einem Link zitieren, aber das hat nicht geklappt.
    Dort wird darauf hingewiesen, daß bei Handaufzuchten fast zu 100% kein normales Brutverhalten mehr stattfindet (Die Jungen werden entweder gerupft oder nicht gefüttert).
    Sollte man zur Arterhaltung irgendwann einmal Papageien auswildern wollen, so würde es überhaupt nichts bringen, wenn diese Auswilderungen Handaufzuchten seinen, da sie sich nicht mehr fortpflanzen könnten.
     
  7. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Das kann ich so nicht bestätigen.
    Meine Timneh-Henne Jocki ist definitiv ein Wildfang - aber sie balzt mich regelmäßig an.
    Man hat meines Wissens nach noch gar nicht erforscht, wann und wie nachhaltig die Prägung bei Papageien stattfindet (Oder hat jemand da einen Link ?)

    In diesem Zusammenhang würde mich interessieren, ob es eine CD mit den Urlauten der Timmys gibt und deren Bedeutung erklärt wird.
     
  8. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Das stand in einem der tollen links von mäusemädchen.
    Ich möchte keinen extra Thread aufmachen und habe auch mit der Suchfunktion keine Antworten gefunden. Deshalb 2 Fragen :
    1) Warum keine weißen Käfige ? Wie ist es mit der "Modefarbe" sandweiß ?
    2) Wenn man keine Seile mit Fasern verwenden soll, was ist dann mit Sisal- und Baumwollseilen ? Die verwendet doch fast jeder Papageienhalter.
     
  9. #28 a.dau, 26. März 2008
    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2008
    a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    Handaufzuchten sind meist auf den Menschen geprägt und haben ihn als zwangsläufig als Partnerersatz akzeptiert.
    (Oder hassen die Hand/den Menschen)
    Was passierte mit solchen Tieren, wenn der Tagesablauf sich ändert?
    Krankheit/Tot/Umzug/Nachwuchs/Allergie...

    Die bei uns abgegebenen Hz wurden
    zu laut,
    zu aggressiv,
    oder sahen nach einer Weile nicht mehr schön genug aus.

    Andere Handaufzuchten wurden gegen Beginn, während oder nach der Geschlechtsreife abgegeben.

    Die meiste Zeit investieren wir mit den Handaufzuchen, um sie zu Verpaaren oder wenigstens zu Vergesellschaften.
    Ich spreche da nicht von Tagen, Wochen oder Monaten.
    Auch nicht von nur einem Jahr!

    Bisher habe ich noch keinen handaufgezogenen Vogel bekommen, der frei von Verhaltensauffälligkeiten war.

    Das sind meine/unsere Beobachtungen mit abgegebenen Hz.


    Natürlich können auch andere Vögel mit anderen Aufzuchtformen unter diesen Problemen leiden,
    jedoch nicht so häufig und nicht so extrem.



    .



    .



    AW&SR-> wer bleibt dabei auf der Strecke?
    Ich bin mächtig traurig!!!
     
  10. #29 mäusemädchen, 26. März 2008
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Natürlich existieren Unterschiede in den diversen Verhaltensauffälligkeiten/Verhaltensstörungen bei Handaufzuchten. Deshalb wäre auch im jeweiligen Einzelfall wichtig zu erwähnen, um welche Form von Handaufzuchten es sich handelt.

    Gruß
    MMchen
     
  11. #30 mäusemädchen, 26. März 2008
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Bei einem Wildfang ist dieses Verhalten reversibel - im Gegensatz zu einer ab Schlupf isolierten Handaufzucht.

    Weiß reflektiert und verhindert somit eine ungestörte (Durch-)Sicht.

    Baumwollseile und Sisalseile fasern sehr leicht und bedeuten durch diesen Umstand eine hohe Unfallgefahr. Bewährt haben sich Hanfseile. Allerdings sind Seile in der Papageienhaltung ein höherer Kostenfaktor als ursprünglich angenommen. Durch Verschmutzung (z. B. Obstsaft) sollten die Seile in regelmäßigen Abständen erneuert werden.

    Gruß
    MMchen
     
  12. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Gibt es dazu auch Quellen ?
     
  13. #32 Andree Dincher, 27. März 2008
    Andree Dincher

    Andree Dincher Guest

    Na dann frage ich mich doch allen ernstes warum die nachzucht im Lorro Parqe sogar mit HZ funzt.



    LG
     
  14. #33 Andree Dincher, 27. März 2008
    Andree Dincher

    Andree Dincher Guest

    Ich bitte um verschiebung , war grade abgelenkt wegen tel.


    halt komando zurück ist ja doch richtig hier ....grmpf ...telen und schreiben gleichzeitig ist nicht immer gut


    danke


    lg
     
  15. #34 Andree Dincher, 27. März 2008
    Andree Dincher

    Andree Dincher Guest



    Oder Waschen und trocknen lassen danach fast wie neu .


    Ich wasche die seile im Kissenbezug .


    Bitte keinen Weichspühler verwenden höchstens Essig .



    LG
     
  16. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Vieleicht solltest Du Dich mal daran erinnern was Du öffentlich über die Vögel schreibst: ;)
    Und mußt Du grundsätzlich persönlich werden??

    Ich benötige keine Zeit dafür. Wenn man in bestimmten Foren regelmäßig liest, dann kann man sich auch erinnern, was vor ein paar Tagen oder Wochen geschrieben wurde.

    Du selbst hast geschrieben, das der Kakadu aus Einzelhaltung stammt und die Probleme mit Geburt des Kindes begannen. Das war vor ein paar Tagen.

    Zu dem Ara....Du selbst hast geschrieben wann Du ihn aufgenommen hast und das er vor kurzem verstorben ist.....

    Also was sollen stets die Bemerkungen von Dir ich würde Unmengen von Zeit verbringen, mich ausschließlich auf Dich und Deine Beiträge konzentrieren.

    Ich kann lesen und mir auch merken, was ich gelesen habe.

    Fakt ist, das diese Vögel nicht als Beispiel dienen können, aufgrund ihrer Herkunft und Aufzuchtsmethode für immer verdonnert zu sein keine harmonische Beziehung zur gleichen Art eingehen zu können.


    Nein, das hast Du mit Deinem posting nicht verdeutlicht.

    Und das HZ mitunter Schwierigkeiten haben in relativ kurzer Zeit eine Paarbindung einzugehen, hat Niemand bestritten.

    Allerdings trifft das ebenso auf NB und WF gleichermaßen zu, wenn sie unter den gleichen Begebenheiten gelebt haben.

    Hierzu gibt es genügend Beispiele auch im Forum.
     
  17. nanuk

    nanuk Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Hi Jens

    Bist Du mal bitte so nett und erklaerst """beschreibst"""mir, die Verhalten der NB im Vergleich zur HZ die diese Verhalten, so wie Du es hier schreibst """nicht erlernt"" hat?
    Was sie von bestimmten aktionen (Verhalten) des Menschen haelt.
    Und wie sehen diese "aktionen" des Menschen aus?


    Waere sehr an dem Unterschied interessiert.

    Danke
     
  18. #37 mäusemädchen, 27. März 2008
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Das wird u. a. aus den Links ersichtlich, die ich eingestellt hatte.

    Die Links befassen sich (u. a.) mit der Prägung - ein Thema von diversen Faktoren, die Verhaltensauffälligkeiten/Verhaltensstörungen hervorrufen. Des weiteren wäre zu beachten, welche Quellen sich hinter den Links verbergen. Ja. es gibt sie, die seriösen Quellen.

    Antwort:

    Auch Matthias Reinschmidt (Loro Parque) wies in seinem Buch "Kunstbrut und Handaufzucht von Papageien und Sittichen" (Arndt-Verlag) darauf hin, daß isoliert aufgezogene Papageien sich oftmals als nicht zuchttauglich erwiesen.

    Gruß
    MMchen
     
  19. #38 nanuk, 27. März 2008
    Zuletzt bearbeitet: 27. März 2008
    nanuk

    nanuk Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jens,

    bevor ich antworte, bist Du mal bitte so nett und beschreibst mir ein Verhalten, was der Vogel macht....also was er tut.....was DU daher unter aggressionsVerhalten verstehst? und in welchem zusammenhang...

    welchen Link meinst Du? sorry weiss jetzt wirklich nicht?

    bzgl der """"Dominanz"""" auch hier waere es sinnvoll zu wissen welche Verhalten Du darunter verstehst und noch wichtiger in welchem zusammenhang diese Verhalten gezeigt - durchgefuehrt wurden.

    Danke.

    P.S. hast Du die vorgeschlagenen Seiten in dem Buch gelesen?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 mäusemädchen, 27. März 2008
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Matthias Reinschmidt (Loro Parque): "Durch die Handaufzucht verlieren die Amazonen jedoch jeglich Scheu vor dem Menschen (...). Da die Amazonen keine Angst vor dem Menschen haben, greifen sie den Pfleger oft bei der Fütterung oder Reinigung der Voliere an, so dass es bei diesem zu Verletzungen kommen kann, wenn er sich nicht rechtzeitig in Sicherheit bringt oder geeignete Abwehrmaßnahmen ergreift."

    Quelle:
    Reinschmidt, M (2000): Kunstbrut und Handaufzucht von Papageien und Sittichen, Arndt-Verlag, Bretten, S. 114

    Bevor nun wieder der Einwand kommt, daß auch Wildfänge und Naturbruten Aggressionen gegenüber dem Pfleger zeigen (können): Die Handaufzucht ist ein Faktor von weiteren und alle bekannten Faktoren sollten vernünftigerweise im Vorfeld ausgeschaltet werden.

    Gruß
    MMchen
     
  22. #40 mäusemädchen, 27. März 2008
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Jens, ich glaube, hier liegt eine Verwechslung vor. Ich denke, Dir schwebt das Posting 26 aus diesem Thead vor.

    Gruß
    MMchen
     
Thema: Problem Verhalten bei HZ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

    ,
  2. nymphensittich aussenvoliere gestalten

Die Seite wird geladen...

Problem Verhalten bei HZ? - Ähnliche Themen

  1. Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander

    Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander: Hallo Bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin Ich habe seid drei Wochen ein paar Halsbandsittiche. Jetzt ist mir gerade...
  2. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  3. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...
  4. Verhalten während der Balz

    Verhalten während der Balz: Ich habe leider noch nicht viel Ahnung bei der Vogelhaltung , deshalb bin ich verunsichert warum meine Beiden Kanari,s sich ganz heftig in den...
  5. habe ein Problem......

    habe ein Problem......: Hallo , ich habe ein Problem und zwar ich habe vor einer Woche meinen Käfig umgestellt , weil ich gelesen habe das Zebrafinken mehr Licht brauchen...