Problem: Welli kann Zehen nicht bewegen

Diskutiere Problem: Welli kann Zehen nicht bewegen im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, Ich habe einen 13 Jahre alten Wellensittich, der jetzt seit 2 Tagen seinen rechten Fuß bzw. die Zehen nicht richtig bewegen kann. Habe ich...

  1. Tarkahl

    Tarkahl Guest

    Hallo,
    Ich habe einen 13 Jahre alten Wellensittich, der jetzt seit 2 Tagen seinen rechten Fuß bzw. die Zehen nicht richtig bewegen kann. Habe ich ihn in der Hand oder läuft er auf dem Boden herum hat er die Zehen zusammen gekrallt, scahft es also nicht Vorder- und Hinterzehen auseinander zubringen. Auf der Stange hat er das gleiche Probelm, sodass meistens die kleine Hinterzehe nach vorne verbogen ist und die lange Hinterzehe zwar nach hinten zeigt, aber die Kralle am Ast hochgebogen hat. Helfe ich ihm und stelle im die Zehen zurecht ist alles OK (bis er wieder auf den nächsten Ast springt zumindest). Was kann das sein? Kann man da was machen (gibt es einen Gips/Verband für Vögel??)? Ich wäre natürlich heute sofort zum Tierarzt gegangen, hab aber schlechte Erfahrungen mit denen (Wellensittich von Freunden ist an Spritze gestorben), außerdem will ich meinem Welli nicht unnötig Stress aufhalsen (Kann der Tierarzt da überhaupt was machen?).
    Also falls ihr einen Rat habt, schreibt bitte
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Herzlich willkommen in den Vogelforen. :)
    So eine Lähmungserscheinung kann z.B. durch einen Tumor hervorgerufen werden, der auf die Nerven drückt. Aber es muss ja nicht gleich das Schlimmste sein. Ich verschiebe Deinen Beitrag mal ins Forum für Vogelkrankheiten, da lesen es die Experten.
    Im Endeffekt denke ich aber, das es schon sehr sinnvoll wäre, den Pieper zu einem vogelkundigen (!) Tierarzt zur Untersuchung zu bringen.
     
  4. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallöchen


    Das allerwichtigste ist ein TA- besuch !!
    Die Lähmung der Zehen kann z.B. durch einen Schlaganfall - leichterer Art - kommen . Vitamin-B- gaben durch den TA sind da eine sinnvolle Hilfe . Vom Alter her kann ein leichter Schlaganfall passiert sein .

    Andere Möglichkeit ... ist der Welli irgendwo hängengeblieben ? Oder ein Tumor ... wie Tom meint ... auch möglich .

    Gebraucht er normal seine Flügel?

    Bitte zum TA ... und keine Sorge , mit der Behinderung kommt der Welli auch zurecht . Dann Sitzbrettchen zum Ausruhen und andere bequeme Sachen anbieten . Massage der Zehen , wenn die Diagnose feststeht , lindert auch .
     
  5. #4 ute_die_gute, 19. Juli 2004
    ute_die_gute

    ute_die_gute Guest

    Hallo Tarkahl,
    hast Du schon mal bei www.vogeldoktor.de nach einem TA geguckt. Aber achte bitte auf die eingetragenen Kommentare, auch da können Nieten als vogelkundig eingetragen sein.
     
  6. Suse009

    Suse009 Guest

    Arthose bei Vögeln!

    Hallo,

    ich habe eine 12 Jahre alte Amsel, die ich großgezogen habe. Sie hat auch das Problem, welches Du beschrieben hast. Mein Tierarzt sagte mir, dass Arthrose bei Vögeln keine Seltenheit ist. Ihr Füßchen bleibt so "verkrüppelt", dass die hinteren Zehen nach vorne Zeigen. Meine Amsel kann sich teilweise recht gut auf einer Stange festhalten, obwohl es nicht die richtige Stellung hat. Diese Arthroseanfälle sind mal stärker und gehen auch wieder weg. Ich gebe ihr immer (aufgrund des hohen Alters) Amynin Tropfen, das sind Vitamine und Spurenelemente. Sie helfen nicht unbedingt bei einem Anfall aber sie schaden nicht und helfen besonders in der Mauser. Zur Zeit (sie ist in der Mauser) hat sie einen sehr heftigen Anfall und kann kaum fliegen. Sie braucht Ruhe, Rotlicht (wenn sie mag), Vitamine (Obst). Leider kann man nichts machen an dem verkrüppelten Fuß. Wenn der Anfall vorüber geht, ist sie wieder fit und kaum behindert durch den Fuß. Ich scheue auch immer den Tierarzt bei einem Vogel, denn es ist eine große Belastung. Vielleicht hat Dein Welli auch Arthrose. Du mußt ihn beobachten. Er dürfte keine Krankheitszeichen haben. Meine Amsel "nimmt den Anfall einfach" hin ohne zu kränkeln.

    Alles Gute für deinen Welli!!!!!
     
Thema: Problem: Welli kann Zehen nicht bewegen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich 13 jahre kann zehen kaum noch bewegen

    ,
  2. wellensittich zehen verkrueppeln

Die Seite wird geladen...

Problem: Welli kann Zehen nicht bewegen - Ähnliche Themen

  1. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. Gebrochener Zeh

    Gebrochener Zeh: Ich habe zwei Agaporniden mit dennen ich viel mache aber einer hat sehr sehr angst vor mir der andere nicht er steigt auf mein finger... wenn ich...
  4. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...