Probleme beim Fliegen

Diskutiere Probleme beim Fliegen im Loris und Fledermauspapageien Forum im Bereich Papageien; Hey, Ich haben ein "Problem" und zwar, habe ich gestern für meinen gebirgslori einen Partner geholt , heute ist uns aufgefallen (bei seinem ersten...

  1. Mike:D

    Mike:D Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hey,
    Ich haben ein "Problem" und zwar,
    habe ich gestern für meinen gebirgslori einen Partner geholt , heute ist uns aufgefallen (bei seinem ersten Freiflug ) dass er so gut wie flugunfähig ist. Habe auch schon die Züchterin kontaktiert diese meinte ihr sei nichts aufgefallen
    Mir kam es gestern schon komisch vor, da ein Flügel deutlich kürzer ist wie der andere. Und da ich weiß wie gut und wie gerne gebirgsloris eigentlich fliegen kommt mir es schon sehr komisch vor.
    Ich habe kein Problem damit, der Käfig ist groß genug 2×1×2m und genügend Klettermöglichkeiten, dass er damit auch zurecht kommen sollte. Er macht auch so eigentlich einen ganz guten Eindruck, sie putzten sich ca 20 min. nachdem sie zusammen waren schon fleißig gegenseitig und verstehen sich sonst auch gut, allerdings scheint er mir auch ein bisschen zu dünn.
    Habt ihr einen Rat, wurden seine Flügel vielleicht sogar gestutzt ?
     

    Anhänge:

  2. #2 Karin G., 26.10.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    29.235
    Zustimmungen:
    1.115
    Ort:
    Schweiz/Bodensee
    hallo Mike

    herzlich Willkommen bei den Vogelforen :zustimm:
    Falls ein Flügel tatsächlich gestutzt wurde, (schlecht zu sehen auf dem Foto), sollten die Federn nach der nächsten Mauser wieder "normal" sein.
     
  3. Mike:D

    Mike:D Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Karin
    Danke erstmal
    Mir tut er unglaublich leid das er nicht fliegen kann mein zweiter liebt es mit mir durch die Wohnung zu gehen bzw von Raum zu Raum zu fliegen.
    Ich hoffe die zwei Bilder sind jetzt besser auf den einen. Ich finde den Unterschied im Federkleid schon erheblich
     

    Anhänge:

  4. #4 Pauleburger, 26.10.2020
    Pauleburger

    Pauleburger Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.09.2011
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    223
    Hi
    Die Handschwingen vom rechten Flügel fehlen. Ich kann aber nicht erkennen, ob sie abgeschnitten wurden oder gezogen. Müsste man den Vogel mal in die Hand nehmen.

    Die "'Züchterin' hat nichts bemerkt"....ich lach mich tot. Also entweder hat der Vogel die Federn beim einfangen eingebüßt, direkt bevor er zu dir kam, oder sie hat dich angelogen.

    Aber was soll's, solange sie sich verstehen ist es ja schon mal super. Und die Federn sollten auch bald erneuert sein. Es sei denn sie sind wirklich abgeschnitten, dann kann es echt dauern.
     
  5. #5 Gast 20000, 27.10.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.644
    Zustimmungen:
    678
    Wenn abgeschnitten, was man leicht feststellen kann, in dem man den Vogel in die Hand nimmt und den/die Flügel mit der Hand ausbreitet, muß man die verbliebenen Federstümpfe zupfen. Das gleiche gilt für abgebrochene Schwungfedern. Innerhalb von ca. 6 Wochen wachsen die Schwungfedern nach, andernfalls muß man bis zur nächsten Vollmauser warten, was noch lange dauern kann, wie ja schon angemerkt worden ist.
    Ebenfalls wird man dabei feststellen, ob hier die "französische Mauser" vorliegt.
    In dem Fall den Vogel zurück geben.
    Gruß
     
  6. Mike:D

    Mike:D Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal danke für die Antworten
    Habe mich bei jetzt auch noch bei einer Tierklinik für Vögel informiert diese meinten solange es nur einseitig ist und er ansonsten ein schönes Federkleid hat und keine weiteren verliert sollte es ohne weiter Problem wieder nachwachsen. Sie können es auch nicht glauben daß die Züchterin nichts davon mitbekommen hat was mir auch spanisch vorkommt. Ich finde es nur traurig dass so etwas passiert und es dann auch noch verschwiegen wird. Ich habe damit kein Problem mir ist es nur wichtig daß es ihm soweit gut geht. Habt ihr irgendwelche Tipps vielleicht wie man ihn dabei unterstützen könnte Futter etc? Kenne es von den Amazonen von meinem Bruder zb die mauser Hilfe im Futter, aber da das ja alles meist Körner sind wie zb Hirse würd ich das ungerne füttern da ich nur Brei fütter mit Obst und Gemüse. Gibt es sowas vl auch in Flüssig Form ? Bzw ist das sinnvoll ?
     
  7. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    7.578
    Zustimmungen:
    1.373
    Ort:
    Groß-Gerau
    Mich wundert ehrlich auch dass Dir das beim Kauf nicht aufgefallen ist. Man guckt sich doch so ein Tier vor dem Kauf genauestens an und das komplette Fehlen der Handschwingen auf der einen Seite ist ja auch mit Mühe nicht zu übersehen - weder vom Züchter noch vom interessierten Käufer..
    Aber jetzt ist es eh zu spät. Wenn Du ihn nicht zurückgeben willst, musst Du halt warten.
     
  8. #8 Karin G., 27.10.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    29.235
    Zustimmungen:
    1.115
    Ort:
    Schweiz/Bodensee
    Korvimin dürfte mMn besser sein
     
  9. #9 Gast 20000, 27.10.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.644
    Zustimmungen:
    678
    Da ja auch keine Quarantäne stattgefunden hat, wäre eine Kontrolle auf den Rennerfaktor, wie beschrieben, unbedingt erforderlich. Diese Krankheit ist übertragbar!
    Muß ja nicht unbedingt stimmen, aber bei dem Verkaufsgebaren des Vorbesitzers sollte man auf "Nummer Sicher" gehen.
    Gruß
     
    Sammyspapa gefällt das.
  10. Mike:D

    Mike:D Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Leider ist es uns erst sehr spät aufgefallen
    das Tier war schon gefangen wo wir ankamen und in einem sehr kleinen Käfig eingesperrt und war total verschreckt bei minimalen Annäherung hat er schon geschrieen und ist im Käfig schreckhaft rumgesprungen . Das ist natürlich keine Entschuldigung oder sonst was wir hätten da viel mehr darauf achten müssen da haben Sie natürlich Recht.
    Die Züchterin zeigte uns ihre anderen Papageien und machte eigentlich einen sehr netten und kompetenten Eindruck. Von dem wir uns leider ein bisschen täuschen lassen haben .
    Ich glaube nicht daß es eine Krankheit ist da er ansonsten ein schönes Gefieder hat und auch in den letzten 48 Stunden keine weiteren Federn verloren hat.
    Aber wir werden uns diesbezüglich nochmal absichern durch einen Tierarzt
    Das Korvimin Ergänzungsmittel werden wir uns bestellen und beigeben
    Vielen Dank für ihre Antworten
     
  11. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    7.578
    Zustimmungen:
    1.373
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ich rate zusätzlich zu einem Mittel mit einem hohen Anteil an Schwefelhaltigen Aminosäuren. Aviconcept oder Taubengold
     
Thema:

Probleme beim Fliegen

Die Seite wird geladen...

Probleme beim Fliegen - Ähnliche Themen

  1. Meine Süße hat Luftprobleme beim fliegen

    Meine Süße hat Luftprobleme beim fliegen: Hallo ihr, wenn meine Amazone ein bisschen länger fliegt, als nur mal ne kurze Strecke, fängt sie an zu pfeifen und zu röcheln, als wenn ihr die...
  2. Vögel von Hand aufgezogen, Probleme beim auswildern

    Vögel von Hand aufgezogen, Probleme beim auswildern: Hallo, wir haben 3 kleine Bachstelzen (2 weitere leider tot, Eltern haben nichts mehr gemacht) aufgenommen und letzte Woche angefangen sie in die...
  3. Probleme beim Nestbau

    Probleme beim Nestbau: Hallo ihr Lieben, auf unserem Balkon versucht eine Amsel nun schon seit ein paar Tagen ein Nest zu bauen. Die Amseldame schleppt fleißig dafür...
  4. Probleme beim Freisitz-Bau

    Probleme beim Freisitz-Bau: Hallo zusammen! Ich habe am Wochenende extra einen 1 Jahr alten, trockenen Weihnachtsbaum (entnadelt und zurecht geschnitten) mit der Bahn von...
  5. Verpaarung: Probleme bereits beim Freiflug ab wann eingreifen?

    Verpaarung: Probleme bereits beim Freiflug ab wann eingreifen?: Hallo, wir haben nur seit mehreren Jahren ein Gelbstirnamazonenmännchen, das wir beim Verpaaren bei Heike Mundt in Bochum hatten. Da unsere...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden