Probleme mit Blaustirnamazone

Diskutiere Probleme mit Blaustirnamazone im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, ich :? würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir einen Rat geben könnt, wie ich mit meiner Blaustirnamazone Cleo umgehen soll: Cleo ist...

  1. maikell84

    maikell84 Guest

    Hallo zusammen, ich :? würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir einen Rat geben könnt, wie ich mit meiner Blaustirnamazone Cleo umgehen soll: Cleo ist ein 15 Jahre alter Hahn, Wildfang, den ich seit einem halben Jahr von einer Bekannten übernommen habe, die ihn nicht mehr wollte. Er war mir gegenüber immer relativ zurückhaltend, ließ sich zwar ab und an kraulen, bevorzugte es sonst aber, in seinem Käfig zu sitzen und Siesta zu halten. Ein (fast zu) ruhiger Vogel. Um ihm Gesellschaft zu geben, habe ich ihn vor vier Wochen mit Coco, einer jungen Blaustirnamazonenhenne vergesellschaftet - von Anfang an kein Problem, die beiden verstehen sich prächtig. Allerdings ist aus der zurückhaltenden Cleo nun ein wahrer Kampfhahn geworden: wenn sie mich nur sieht, geht sie in Angriffposition, und sollte sie gerade außerhalb des Käfigs sein, hilft nur noch Hinlegen ;-) Coco ist mir gegenüber hingegen verhalten freundlich. Nun ja, ich nehm's bislang mit Humor, aber ehrlich gesagt wäre ich doch froh, wenn mir jemand sagen könnte, was hier richtig wäre zu tun . Ich habe bisher immer versucht, Cleo in die Schranken zu weisen und mich zu behaupten: wenn sie mich hacken will, "hacke" ich mit dem Finger zurück (funktioniert, weil ich schneller bin) und schreie sie an. Ich habe jedoch den Eindruck, das stachelt sie nur noch mehr an ... Weiß jemand hier Hilfe? Vielen Dank!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo Maikell84,

    erstmal herzlich Willkommen hier im Amazonen-Forum.

    *seufz* - ich glaube, ab Oktober beginnt bei den Blaustirnamas die Balz- und Brutzeit. Da kann es schon mal vorkommen, dass die Vögel etwas anders reagieren als sonst.

    Ich habe mein Pärchen seit letztes Jahr August und hatte glücklicherweise noch keine Probleme damit, dass sie gegen mich aggressiv geworden sind *dreimalaufholzklopf*.

    Aber was kann man tun: Ich denke, insofern bist du schon mal auf dem richtigen Weg, als dass du dem Vogel zeigst, dass du keine Angst vor ihm hast. Aber wie weiter machen. Ich hoffe, dass die einige von den langjährigeren Amazonenhaltern etwas mehr an Informationen geben können, wie du am besten mit dieser Situation umgehen kannst.
     
  4. Noralein

    Noralein Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. September 2005
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schönefeld
    Hm, hört sich nach einer typischen eifersüchtigen Amazone an.
    Den einzigen Rat, den ich geben kann: Mach nicht zu viel Gezehter!!! Papageien lieben es, wenn man viel Aufhebens um Sachen macht, die sich nicht tun sollen (z. B. in die Gardine fliegen, etwas anknabbert, uns in die Finger zu hacken). Tu einfach so, wenn sie dich erwischt, als würde es dir nicht das geringste ausmachen (was wahrscheinlich schwer fällt, denn wer schon mal richtig gehackt wurde, weiß wie Blut aussieht...). Versuch den Vogel aber trotzdem in die Schranken zu weisen, indem du die Rangordnung klärst, d. h. wenn er dich hackt o.ä. bestrafen.
    Vielleicht ist auch clickern ganz sinnvoll.

    Viel Glück bis dahin...
     
  5. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Nora

    Wie meinst du das denn?
    Ich finde, mit solche Aussagen sollte man äußerst vorsichtig sein, das könnte schnell falsch aufgefasst werden.
    Ich glaube jetzt zwar nicht, dass maikell zu Bestrafungen wie z.B. schlagen greifen würden, aber es lesen immer auch noch andere hier mit ;)

    Maikell:
    Ich kann dir auch nicht viel dazu sagen. Am besten ist es erstmal versuchen heraus zu finden, wann und vor allem wieso die Amazone aggressiv ist.
    Wenn der Vogel schlicht seinen Partnervogel "beschützen" will, so liegt es mitunter auch an dir, solchen Situationen möglichst aus dem Weg zu gehen.
    Der Papagei reagiert wahrscheinlich ja nicht aus reiner "Wut" so, sondern weil es so in seinen Genen verankert ist ;)
    Ein bisschen Clickern wäre vielleicht in diesem Falle gar nicht verkehrt. Nur eben auch immer akzeptieren, wenn die Vögel grade keinen Kontakt zu dir wollen (was ja auch wenn wirklich Brutzeit ist nicht verwunderlich wäre ;)).
    Nur bei Dingen wie Futter wechseln, Voliere saubermachen, etc... da musst du dich natürlich behaupten. Wat muss, dat muss eben ;)

    Viel Erfolg
    Alpha
     
  6. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hallo maikell,
    wollte mal nachfragen, was cleo so macht. immer noch so wild?
    grüße stefan
     
  7. maikell84

    maikell84 Guest

    Hallo Stefan,


    ja, die Gute ist immer noch reichlich wild. Es ist eigenartig: wenn ich den Raum verlasse, gibt's ein Riesengeschrei, aber wenn ich ihr dann näher komme oder gar einen Finger sehen lasse, würde sie mich wohl am liebsten fressen ;-) Sie fliegt mich auch regelmäßig an, wenn sie draußen ist.
     
  8. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    gar keine fortschritte?
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 jejey400, 13. Mai 2010
    jejey400

    jejey400 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Mai 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hey ich habe den Beitrag über deinen Amazonen gelesen, ich habe das selbe Problem. Wie sieht es bei dir mittlerweile aus?
     
  11. #9 maggyogau, 13. Mai 2010
    maggyogau

    maggyogau Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaebisch Gmuend Germany
    ... meine Panamaama-Henne war auch so extrem agro mir gegenüber.
    Meine TA hat mir geraten, wenn sie im Käfig ist, nur noch seitlich zugedreht am Käfig zu stehen. Papageien mögen oft die frontale Konfrontation nicht.
    (die sitzen nebeneinander und nie gegenüber!)

    Seit ich diesen Rat konsequent befolge, ist die Henne viel ruhiger und greift mich auch draußen nicht mehr an.

    Ein Versuch wär es wert. Ich mach das jetzt seit 2 Monaten ganz konsequent - nur noch seitlich, daß sie nur 1 Auge von mir sieht - und es klappt!

    LG
    Maggy
     
Thema:

Probleme mit Blaustirnamazone

Die Seite wird geladen...

Probleme mit Blaustirnamazone - Ähnliche Themen

  1. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  2. Agressive Blaustirnamazone

    Agressive Blaustirnamazone: Ich wende mich an euch, weil ich dringend ehrlichen Rat brauche! Mein Chicco ist eine männliche 3 1/2 jährige Blaustirnamazone, handaufgezogen....
  3. Probleme mit Minibrüter

    Probleme mit Minibrüter: Hallo Ich bin wieder mal am brüten. Die ganze Zeit lief alles perfekt. Der Brüter hielt konstant die Temperatur, und die Luftfeuchte war auch sehr...
  4. Mache ich alles richtig???!!??? Blaustirnamazonen Geschwisterpaar

    Mache ich alles richtig???!!??? Blaustirnamazonen Geschwisterpaar: Huhu....Ich bin total neu hier, habe schon viel mit gelesen und mich nun endlich angemeldet! Ich habe seit circa 3 Wochen ein Blaustirnamazonen...
  5. Eure Erfahrungen mit Amas und Graupapageien?

    Eure Erfahrungen mit Amas und Graupapageien?: Hallo, erstmal vorweg: ich bin am überlegen, mir wieder Papageien anzuschaffen. Wir hielten damals die verschiedensten Vögel - vom Zwergkampfhahn...