Probleme mit dem Erstgeborenen

Diskutiere Probleme mit dem Erstgeborenen im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, unser Nymphenbaby (Einzelkind!) ist gestern das erste Mal aus dem Nistkasten herausgekommen. Es wurde zwar aufmerksam von seinen Eltern...

  1. #1 Karin Hu, 30.07.2004
    Karin Hu

    Karin Hu Guest

    Hallo,
    unser Nymphenbaby (Einzelkind!) ist gestern das erste Mal aus dem Nistkasten herausgekommen. Es wurde zwar aufmerksam von seinen Eltern überall hinbegleitet, er flattert etwas, läuft und klettert das Gitter hoch, doch nach einiger Zeit flog die Henne in den Kasten zurück und legte ein neues Ei. 8o
    Der Hahn hatte unterdessen nichts anderes zu tun, als sein Küken zu begatten. 8o
    Daraufhin habe ich den Kleinen gepackt und zurück in den Kasten gesteckt, wo er jetzt zusammen mit seiner Mutter sitzt. Da wir Sonntag in den Urlaub fahren, mache ich mir doch einige Sorgen. Wird er noch gefüttert? Soll ich den Kasten in der Voliere lassen? Legt die Henne ständig weiter Eier? Ist eine eventuelle weitere Brut gut für sie?
    Habt ihr einige Tipps für mich?
    Viele Grüße Karin Hu
     
  2. Lindi

    Lindi Guest

    Hallo Karin!

    Ach ja, unsere Nymphen :vogel:

    Auch wenn es komisch sein mag, das ist alles normal :p

    Sobald die Küken flügge sind, setzen die Eltern oft das nächste Gelege an, solange die Bedingungen noch günstig sind. Sollte dies die erste Brut gewesen sein in diesem Jahr, so ist eine zweite kein Problem. in der Natur brüten sie u. U. dreimal hintereinander.

    Die Frage ist, ob Du weitere Küken haben möchtest, falls nicht, würde ich die Eier austauschen. Kann das jemand übernehmen, wenn Ihr jetzt in Urlaub fahrt? Oder die Eltern ab und an kontrollieren, ob alles in Ordnung ist? Ist natürlich nicht die günstigste Konstellation, aber da kann man nix machen. Eigentlich können die Eltern das ja auch alleine. Aber ab und an eine Kontrolle ist natürlich nicht verkehrt.

    Die Eltern werden das Küken weiterfüttern, wenn sie es bisher gut versorgt haben, es kann nur sein, dass es etwas länger betteln muss, bis die Eltern kommen. Aber das ist normal. So langsam wird es auch lernen, selbst Körner zu knacken.

    Das Väter ihre Küken treten, ist nicht ungewöhnlich, wenn auch nicht wünschenswert... aber das wird bestimmt aufhören, wenn das Küken sich wehren kann.
     
  3. #3 hjb(52), 30.07.2004
    hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Auch ich würde

    das Verhalten als normal einstufen. Bei den Wellis ist es auch nicht anders. Die Jungs sind voll in Kondition und wollen dann.................alle was ihnen in die Quere kommt. Sie sind halt wärend dieser Zeit etwas wirr im Kopf.
    Beobachten ob das Junge vom Hahn gut weiter gefüttert wird. Bei mir ist die zweite Gereration jetzt auch mit im Flug und die 3. Generatuon im Nest. Sie zeigen den Jungen die Verschieden Futternäpfe und fütterten bis vor ein paar Tagen auch noch zu. Mannnnn können die laut betteln. Das hörte sich zur Zeit so an als würden sie abgemurkst.
    Wenn das Junge wieder heraus kommt nicht wirder zurück tun. Es kommt schon mal vor das da eine Henne falsch reagiert, oder der Hahn. Zumeist renkt sich alles wieder in normale Bahnen ein.

    Gruß
    Hans-Jürgen :0-
     
  4. #4 Karin Hu, 30.07.2004
    Karin Hu

    Karin Hu Guest

    Ich danke euch für eure Antworten :p .
    Jetzt kann ich etwas gelassener damit umgehen.
    Viele Grüße Karin Husnik
     
Thema:

Probleme mit dem Erstgeborenen

Die Seite wird geladen...

Probleme mit dem Erstgeborenen - Ähnliche Themen

  1. Kropfverstopfung?

    Kropfverstopfung?: Hallo ihr Lieben, Ich bin seit einigen Monaten glückliche Hühnerhalterin. Bis jetzt hatte ich keine Probleme, aber eine meiner Hennen hat seit...
  2. Amsel-Nestling, Füßchen Probleme

    Amsel-Nestling, Füßchen Probleme: Liebe Mitglieder, benötige dringend Hilfe und Rat mit der Aufzucht meines Amsel-Nestlings. Vor ca. 8,5 Tagen habe ich ihn nackt, blind und...
  3. Graupapagei fängt an zu zwicken

    Graupapagei fängt an zu zwicken: Hallo, ich habe mir vor 4 Tagen zwei Graupapageien geholt. Die beiden wohnen in einer großen Innen- und Außenvoliere und sind sehr handzahm. Der...
  4. Probleme rund ums Wasser

    Probleme rund ums Wasser: Hallo! Seit es wärmer wird, treten zunehmend mehr Probleme mit der Wasserversorgung meiner Vögel (Zebrafinken und Gouldamadinen) auf. Zum einen...
  5. Ente und Gans Schaum vorm Auge

    Ente und Gans Schaum vorm Auge: Hallo ihr Lieben! Mein Pommernerpel hat vor kurzen ganz extrem Schaumbildung vor dem Auge gehabt. Hab dann meiner Tierärztin geschrieben und die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden