Probleme mit der Bauchspeicheldrüse?

Diskutiere Probleme mit der Bauchspeicheldrüse? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; :traurig::traurig:Hallo zusammen, Willi ist zwei Jahre alt und ein putzmunterer Geselle. Seit letztem Wochenende sondert er nur noch weißen Kot...

  1. evmamue

    evmamue Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    :traurig::traurig:Hallo zusammen,
    Willi ist zwei Jahre alt und ein putzmunterer Geselle. Seit letztem Wochenende sondert er nur noch weißen Kot ab und frißt sehr viel. Er ist aber weiterhin munter und fliegt auch gerne. Der TA hat eine Kotprobe eingeschickt, die Ergebnisse sollen nun endlich morgen kommen. Meine Recherchen deuten auf eine Unterfunktion der Bauchspeicheldrüse. HAt jemand von euch Erfahrungen? Was kann ich tun?
    BItte dringend um Tipps!!!!! Evmamue
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 13. März 2008
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Evmamue

    Bei sehr hellem und eventuell noch verdicktem Kot dürfte das die Bauchspeicheldrüse sein.
    Nun muß die Verdauung mit Enzymen unterstützt werden. Das heißt Du mußt Willi wohl eine ganze Weile täglich diese Enzyme eingeben.
    Weiter muß abgeklärt werden was mit der Bauchspeicheldrüse los ist, eventuell ist sie entzündet und es müssen Medikamente gegeben werden.
    Ich denke mal daß dies Dein Tierarzt alles in die Wege leiten wird. Medikamente und Enzyme wirst Du wohl von ihm bekommen.
    Mehr kannst Du nicht machen, außer eventuell den TA löchern falls er das mit den Enzymen nicht machen sollte.
    Viel Glück

    P.S. Was ist Willi denn für ein Vogel?
     
  4. evmamue

    evmamue Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Hallo Alfred,
    ich bin neu im Forum und ziemlich in Sorge um den kleinen Kerl. Daher die halben Infos. Er ist ein Wellensittich. Ich habe den Kot direkt am Montag abgegeben und bis heute noch keine Ergebnisse. Der TA hat ein wohl Bedenken, falls meine Diagnose zutreffen sollte, wie die Medikamente zu dosieren sind.
    Wie muß ich mir das vorstellen? Verabreichung über das Futter? Wie ist das mit seiner Welli-Dame? Muß ich die beiden getrennt füttern?
    Wieso könnte ich mit dem TA Schwierigkeiten haben? Bin für jede Hilfe dankbar. Evmamue
     
  5. #4 Alfred Klein, 14. März 2008
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Na, die Ergebnisse sollten jetzt aber eintrudeln. Länger als eine Woche sollte das nicht dauern.
    Das ist es was ich mit Schwierigkeiten meinte. Im Zweifelsfall gäbe es zwei Möglichkeiten, entweder Du gehst zu einem anderen vogelkundigen Tierarzt oder der jetzige nimmt Verbindung zu einem kompetenten Kollegen auf und fragt den.
    Nein, nicht über das Futter, ich vermute daß Du die Medikamente direkt in den Schnabel geben mußt.
    Eventuell können die Pankreas-Enzyme über das Futter gegeben werden, das kann auch die Henne davon fressen, schaden kann das nicht.
     
  6. #5 Hellehavoc, 14. März 2008
    Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Pankreasenzyme werden wie folgt gegeben:
    Die Kapseln, die ja für Menschen gemacht sind, aufmachen. Die Enzyme sind da drin und sind ganz viele kleine Körnchen. Pro Tag 1 Körnchen für den kranken Patienten zerdrücken, in ca. 0,05-1ml Wasser geben und in ne kleine Spritze aufziehen.
    Das dem Patienten direkt in den Schnabel bis er soweit eingestellt ist. Merkt man daran, dass der Kot sich normalisiert.

    Danach täglich 2 Körnchen zerdrückt übers Futter geben.

    Die anderne Welli können das mitfuttern, das hat auf deren Magen keinen Einfluss und wird unangetastet wieder ausgeschieden.
     
  7. Addi

    Addi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Februar 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    25436 Moorrege
    Vor 2 1/2 Jahren setzte eine meiner Welliehennen auch plötzlich hellen Kot ab. Er sah etwa so aus wie gerade fhart werdender Gibs.
    Der Tierarzt (spezialist für Ziervögel) hat eine Kotprobe sofort getestet. Es ist eine Lösung, die auf die Stärke im Kot reagiert wenn die Bauchspeicheldrüse diese nicht mehr aufspalten kann. Also nichts mit einschicken und auf Ergebnisse warten. Der Pankreas Kot schwimmt übrigens in Wasser während normaler Kot unter geht!
    Meine Henne bekam dann ein Antibiotikum um eine mögliche Infektion der Bauchspeicheldrüse zu bekämpfen und Pancrex-Vet übers Futter. Leider riecht das Zeug übel und wurde erst gefressen, nachdem ich zum Maskieren eine Prise Vitaminpulver über das Futter gegeben habe. Der Kot normalisierte sich dann umgehend wieder. Leider wurde er wieder hell als nach 14 Tagen das Pancrax-vet abgesetzt wurde. Seitdem habe ich einen Futternapf immer mit Pancrex-vet präpariert. Alle Vögel fressen von diesem Futter, aber auch aus den Näpfen der Nymphensittiche. Es reicht wohl schon, wenn nur wenig Pancrex-vet aufgenommen wird.
     
  8. evmamue

    evmamue Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Laborergebnisse waren alle negativ. Willi hat also keine Pilze oder Bakterien im DArm. Jetzt soll ich eine dreitagige Kotprobe am Montag abgeben, Ergebnis nach 3 Stunden. Willi bekommt jetzt zur Stärkung eine Vitamin-Lösung über das Trinkwasser. Ich glaube, der TA hat keine Ahnung.
    Welches Medikament soll ich ihm jetzt geben? Kann ich das Medikament auch ohne Rezept in der Apotheke bekommen? Er ist müde, aber fliegt und spricht auch, auch wenn weniger als sonst. Erbitte genaue Anweisungen, damit ich morgen in die Apotheke gehen kann. Evamamue
     
  9. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Evamamue,

    mit den Verdauungsenzymen kannst du eigentlich nichts falsch machen. Entweder das Pancrex-Pulver (leider eine riesen Packung) aus der Veterinärmedizin oder die Pankreon-Tütchen aus der Humanmedizin (mehrer kleine Tütchen). der Nachteil am Pankreon ist, dass es für den Wellensittich sehr große Kügelchen sind. Besser Du zermahlst sie bisschen und streust eine Prise ca über sein FUtter schälchen. Schon nach kürzester Zeit sollte der kOt besser werden.
    eigentlich wäre es wichtig abzuklären, woher diese Störung kommt. EIne Infektion? TUmor? Intoxikation?Virus?

    Hast du nicht doch noch einen anderen vk TA zur Auswahl?

    lieber Gruß Luzy
     
  10. evmamue

    evmamue Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Guten Morgen,
    du hast sicher recht, nur ich werde es jetzt einfach mit diesem Pulver probieren, denn irgendwie habe ich das Gefühl, dass zu viel Zeit verstreicht. Bei einem Tumor könnte ich doch nicht viel tun, oder? Der TA meinte es könnte auch ein Herpes sein. Das müßte ausheilen..!?? Oder er würde eben sterben.
    Wie sind deine aufgezählten Krankheiten nachzuweisen? Ich will dem kleinen Kerl auch keinen unnötigen Stress verursachen. Das Vitaminpräparat mit Eiweiß angereichert hat ihm gut getan. Allerdings scheint er permanet Hunger zu haben. Er ist aber weiterhin munter. Mein letzter Welli mit Tumor hatte zuletzt ganz schlimmen Durchfall und ist gar nicht mehr vom Freßnäpfchen weggegangen.
    Gleich gehts erst mal in die Apotheke. Die werden mich sicherlich für überspannt halten, aber egal!
    lg und vielen Dank für eure Tipps. Fühle mich einfach besser! Evmamue
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. evmamue

    evmamue Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    willi gehts besser

    Hallo zusammen,
    erfreuliche Nachrichten, der Kot von Willi normalisiert sich seit heute morgen. Er bekommt weiterhin Vitamine und etwas für seine Bauchspeicheldrüse. Er ist munter und während des heutigen Tages haben die beiden Wellis offensichtlich die ganze Küche erkundet.
    Vielen Dank für die Infos und Tipps. LG Evamamue mit Willi und Frau Goethe
     
  13. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Das freut mich!!!

    weiterhin alles Gute, vielleicht normalisiert es sich von selber..

    liebe Grüße Luzy
     
Thema: Probleme mit der Bauchspeicheldrüse?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich bauchspeicheldrüse

    ,
  2. pancrex vet pulver für vögel

    ,
  3. Wellensittich Bauchspeicheldrüse

    ,
  4. wellensittich bauchspeicheldruese,
  5. bauchspeicheldrüse vogel,
  6. Nymphensittig bauchspeicheldrüse,
  7. pancrex vet pulver wellensittich,
  8. welli bauchspeicheldrüse,
  9. wellensittich krankheiten bauchspeicheldrüse
Die Seite wird geladen...

Probleme mit der Bauchspeicheldrüse? - Ähnliche Themen

  1. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  2. Probleme mit Minibrüter

    Probleme mit Minibrüter: Hallo Ich bin wieder mal am brüten. Die ganze Zeit lief alles perfekt. Der Brüter hielt konstant die Temperatur, und die Luftfeuchte war auch sehr...
  3. Vermieter macht Probleme?

    Vermieter macht Probleme?: Hallo, brauche eine rat. uns war habe wegen meine Wohnungs Mängeln Rechtsanwalt eingeschaltet. jetzt hat Vermieter aus Frust zu ihren...
  4. Aspergillose ... Graupapagei - Probleme mit VFend

    Aspergillose ... Graupapagei - Probleme mit VFend: Meine kleinste Papageienhenne 15 Jahre alt, die bei mir geboren wurde, wurde letze Woche geröntgt, sie hat Aspergillose, wiegt unter 400 Gramm und...
  5. Hilfe :/,

    Hilfe :/,: Hallo leute habe ein rießen problem, habe 2 Pfirsichköpfchen die henne hat vor kurzer zeit 4 eier gelegt und brütet sie im moment aus, jetzt kommt...