Probleme mit der GEZ

Diskutiere Probleme mit der GEZ im Recht und Gesetz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich wollte mal nachfragen, ob sich hier jemand mit der Materie auskennt... Als ich im Februar vergangenen Jahres umgezogen bin (von...

  1. #1 Heiko + Irmgard, 24. August 2005
    Heiko + Irmgard

    Heiko + Irmgard Alle unsere Vöglein...

    Dabei seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    32130 Enger
    Hallo,

    ich wollte mal nachfragen, ob sich hier jemand mit der Materie auskennt...

    Als ich im Februar vergangenen Jahres umgezogen bin (von zu Hause zu meinem Freund), hat das Einwohnermeldeamt meine Daten wohl an die GEZ weitergegeben...
    Soweit ist das ja nicht verwunderlich...
    Ich hatte die GEZ daraufhin allerdings schriftlich darüber informiert, dass ich keine Empfangsgeräte besitze.
    Daraufhin war erstmal sehr lange Ruhe... nach ca. einem guten halben Jahr bekam ich dann komische Rechnungen...
    Mal waren es ein paar hundert Euro die ich bezahlen sollte, mal über tausend.
    Also Summern, die schon rein rechnerisch gar nicht hinkommen können.

    Jetzt habe ich einen "Drohbrief" in dem die GEZ darauf hinweist, das sie das Geld notfalls per Vollstreckung durch die Stadtkasse eintreiben lassen will!! 8o Wie kann denn sowas sein?

    Es war doch nicht mal ein Außendienstmitarbeiter da, bei dem ich mich angemeldet hätte 8o
    Da sie auf meine Post ja nicht geantwortet haben, wollte ich dort anrufen... aber seit Tagen sind alle Service Rufnummer besetzt oder es geht keiner ran...

    Jetzt will ich es noch mal per Fax probieren... aber so langsam bin ich echt ratlos, was das denn wohl soll?!
    Die können mir doch nicht so einfach den Gerichtsvollzieher auf den Hals hetzten?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Guido

    Guido Guest

    Hi
    Wenn ich richtig informiert bin, braucht nur EIN Haushalt bezahlen. Egal wieviel Leute dadrinne wohnen. Ich gehe mal davon aus, dat Dein Freund SEINE GEZ bezahlt halt. Da geht es der GEZ doch gar nix an wo DU vorher gewohnt hast.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  4. Meggy

    Meggy Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Erst mal muss, nach meiner Ansicht nach, die GEZ erst mal beweisen, dass man ein Empfängsgerät, welches zur ständigen Nutzung bereit steht, besitzt.
    Ja und beweisen kann sie es nicht, wenn sie das Empfängsgerät nicht gesichtet hat. Sichten kann sie es nicht, da man sie nicht in die Wohnung lassen muss.

    Der Gerichtsvollzieher bemüht sich sonst in keinster Weise. Außerdem muss als erstes ein Mahnbescheid erstellt werden. Selbst danach bemüht sich noch kein Gerichtsvollzieher. Vollstrecken kann man erst was, wenn ein Gerichtsurteil da ist.

    Das die GEZ mit rechtswidrigen Mitteln (Drohungen, Hausfriedensbruch usw.) versucht, die Leute einzuschüchtern und ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen, müsste eigentlich bekannt sein.

    Vielleicht können dir ja hier noch andere weiter helfen. Mich persönlich würde dieses Schreiben kalt lassen. Sollte dann doch ein Mahnbescheid ins Haus flattern, würde ich die Presse einschalten. Die stürzen sich förmlich auf solche Sachen, zumal sie die GEZ eh schon im Visier haben.

    Viele Grüße Meggy
     
  5. #4 Heiko + Irmgard, 24. August 2005
    Heiko + Irmgard

    Heiko + Irmgard Alle unsere Vöglein...

    Dabei seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    32130 Enger
    Hallo Guido, leider stimmt Deine Aussage so nicht... wenn man in "wilder Ehe" lebt und mehr als einen Fernseher besitzt, muss der andere Partner für diesen "seinen" Fernseher bezahlen. Auf der HP der GEZ kann man das schön nachlesen.
    Und "in ständiger Nutzung" muss das Ding auch nicht sein... Man muss auch für Geräte in Ferienhäusern, bzw Wohnwagen zahlen. (Da Zweitwohnsitz oder so).

    Werde jetzt erst mal abwarten, was die auf das Fax so sagen.
     
  6. Meggy

    Meggy Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ja richtig, habe ich auch gerade nach gelesen. Selbst Kinder, die in der Ausbildung sind. Ja dann hat mein Kind eben dann kein Fernseher mehr. Aber zahlen muss nur der, der auch ein Empfangsgerät besitzt.

    In Sachen mit Wohnwagen, Wochenendgrundstück usw. haben wir mit der GEZ auch schon Erfahrungen gemacht. Da gibt es ganz einfache Tricks.

    Es geht aber nun mal nicht, dass du für etwas bezahlst, was du nicht besitzt.
    Man kann doch den bei der GEZ klar machen, dass du nur eine Zimmer in dieser Wohnung bewohnst und dafür gar keinen Antennen bzw. Kabelanschluss hast, aber nur, wenn es hart auf hart kommt. Schließlich kennt die GEZ nicht deine persönlichen Verhältnisse zwischen dir und deinem Freund, die du auch der GEZ nicht mitteilen musst.
    Aber ich denke, sie wollen hier eindeutig Angst machen und einschüchtern, denn viele Leute zahlen dann und sind der GEZ in die Falle getappt. Und wie schon geschrieben. Die GEZ muss dir in deinem Fall nachweisen, dass du ein Empfangsgerät besitzt. Alleine diese Art der Rechnungsstellung schließt auf eine unseriöse Geldeintreiberei und zeigt eigentlich, das die GEZ im Unrecht ist. Wende dich doch mal an die Verbraucherschutzzentrale.

    Viele Grüße Meggy
     
  7. #6 Kassiopeia, 24. August 2005
    Kassiopeia

    Kassiopeia Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal, Germany
    Also ich kann Euch nur sagen, wenn Ihr solche Probleme mit der GEZ habt, dann nehmt Euch einen Anwalt!!! Da kam neulich mal etwas im Fern, ein Bericht über die Machenschaften der GEZ! Alle ohne einen Anwalt hatten absolut keine Chance und hatten wirklich den Gerichtsvollzieher am Hals!
     
  8. #7 Heiko + Irmgard, 24. August 2005
    Heiko + Irmgard

    Heiko + Irmgard Alle unsere Vöglein...

    Dabei seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    32130 Enger
    Du kannst einem ja Mut machen!

    Wenn das wirklich soweit kommen sollte, kann ich auch gleich die GEZ bezahlen und wirksam kündigen... das käme wahrscheinlich billiger als der Anwalt... leider weiß das wohl auch die GEZ :( 8(
     
  9. Meggy

    Meggy Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Es haben auch schon viele wirksam gekündigt und bekommen immer noch Rechnungen.
    Ich habe schon soviel über die GEZ im TV gesehen. Z.B. dass die GEZ ihre Mitarbeiter dazu anhält rechtswidrig zu handeln. Es sollen auch schon handgreifliche Übergriffe von GEZ Mitarbeitern gekommen sein. Hausfriedensbruch (selbst erlebt) und noch so einige andere Sachen.
    RA lohnt sich mit Sicherheit in dieser Sache. Außerdem hat man ja erst ein Beratungsgespräch. Daraus leitet der RA ab, ob Erfolgsaussichten sind. Wenn ja und die Gegenseite verliert, dann trägt die doch die ganzen Kosten.
    Nach dem Beratungsgespräch kann man dann immer noch entscheiden, was man tut.

    Viele Grüße Meggy
     
  10. #9 Munia maja, 24. August 2005
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Irmgard,

    achte mal darauf, ob die Rechnungen und Mahnungen wirklich von der GEZ kommen oder ob da irgend ein Betrüger dahintersteckt... (die abnormalen Summen und die Vorgehensweise könnten ein Hinweis darauf sein).
    Ich würde an Deiner Stelle, wenn Du Dir nichts zu Schulden kommen lassen hast, einfach abwarten - Du musst für nichts bezahlen, was Du nicht wirklich auch in Anspruch genommen hast.

    MfG,
    Steffi
     
  11. #10 Alfred Klein, 24. August 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Irmgard

    Die Sendungen über die GEZ habe ich im TV auch gesehen.
    Was die sich leisten sind einfach üble Machenschaften.
    Da Du kein Empfangsgerät hast brauchst Du auch nichts zu bezahlen. Einen Kontrolleur von denen brauchst Du nicht rein zu lassen. Laß Dich auch auf keine Diskussionen ein wenn so einer auftaucht. Einfach sagen er soll verschwinden und Tür zu, fertig. Wird der pampig oder agressiv mit der Polizei und Anzeige drohen.
    Da die GEZ also nichts beweisen kann können die Dir auch keinerlei Rechnungen oder Mahnungen rechtswirksam zusenden.
    Hefte die Schreiben von denen ab und reagiere einfach nicht darauf. Das ist meines Wissens die beste Methode.
     
  12. Gelbkanari

    Gelbkanari totale Vogelverrückte

    Dabei seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Rechtsanwalt-die billigere Lösung!

    Hallo,Irmgard-
    auf alle Fälle würde ich mir einen Rechtsanwalt nehmen,habe damit privat und in meinem kl.Geschäft bisher nur positive Erfahrungen gemacht. :zustimm:
    Ihr erspart Euch viele schlaflose Nächte,und die Gebührenhöhe wird ja sowieso nur prozentual vom "Streitwert"her errechnet.
    Ich drücke Euch ganz fest die Daumen,daß die Sache schnellstens geklärt wird!
    Liebe Grüße von Evchen :zwinker:
     
  13. roterfuchs

    roterfuchs Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2004
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    2
    Eigentlich solltest es immer mal per Fax probieren, damit Du später auch was in der Hand hast. Briefe verschicken, dass sollte Tabu sein 8o
     
  14. Désirée

    Désirée Züchter

    Dabei seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22391 Hamburg
    Hi!
    Ich schließe mich da Meggy und Alfred an: Die können dir gar nichts. Im Vorhinein kann man so etwas verhindern, indem man eine Auskunftssperre beim Amt veranlasst. Das bedeutet, dass deine Daten nicht an jeden Hinz und Kunz herausgegeben werden dürfen. Meines Wissens fällt da auch die GEZ drunter. Ich habe zumindest noch keine Schreiben oder ungebetene Kontrolleure bei mir gehabt.
    Bei meinem Freund sieht das ganz anders aus. Ihm flattern laufend Schreiben in die Wohnung. Wir haben keine Geräte, auch wenn die das bei der GEZ anscheinend nicht glauben wollen. Wenn hier aber auch nur ein Mitarbeiter aufkreutzen sollte wird er ganz sicher nicht in meine Wohnung kommen dürfen, und handgreiflich sollte er besser gar nicht werden. Dann wird die Polizei gerufen, die ihn über seine Rechte aufklärt.
    Ich denke aber, diese Leute können es ganz gut einschätzen, wen sie einschüchtern können.
    Also mach Dir mal keine Sorgen. Wenn man Dir doch einen Anwalt auf den Hals hetzt und es zu einem Gerichtsverfahren kommt, dann musst Du allerdings schnell Rechtsberatung in Anspruch nehmen. Über die Kosten braucht man sich aber meistens keinen Kopf machen, das Thema ist aber nun ein Ganz anderes.
     
  15. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    Hi

    die von der gez versuchen es halt immer und immer wieder, wenn sanktionen angedroht werden per einschreiben mit rückantwort ( kostet zwa ein paar eus ) wiederspruch einlegen. tel. und fax gelten vor gericht nicht als beweis. in die wohnung brauchst du niemanden reinlassen. sollten sie dann keine ruhe halten und weiter fordern unbedingt einen ra einschalten, der kostet auf jeden fall weniger wie die gebühren und wenn du keine geräte hast bezahlts eh die gez.
     
  16. Colisa

    Colisa Guest

    Auch ein PC kann Rundfunk empfangen ,wäre also Gebührenpflichtig- oder?
     
  17. #16 Alfred Klein, 25. August 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Normalerweise kann ein PC keinen Rundfunk empfangen. Dazu ist ein entsprechender Empfänger nötig.
    PC´s der etwas höheren Preisklasse haben so eine Empfangskarte drin und sind dann auch gebührenpflichtig.
    Die GEZ möchte ja gerne daß alle PC gebührenpflichtig werden da man eine TV- oder Rundfunkkarte einbauen kann. Allerdings sind sie damit noch nicht durchgekommen.
     
  18. stbi

    stbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Verbraucherzentrale

    Ich würde mich erst einmal an eine Verbraucherzentrale wenden, da dort die Beratung kostenlos ist.

    Außerdem kann diese Organistaion von sich aus schon eine größere Macht ausüben als ein einfacher Bürger.

    http://www.vzbv.de
     
  19. zicke2005

    zicke2005 Guest

    die verbraucherzentrale ist schon eine gute idee...
    ich hatte das gleiche problem auch, nachdem mein freund zu mir gezogen ist, kamen ständig ermahnungen von der gez.
    ich weiß nicht, wie oft ich zurückgeschrieben habe, das nur ein empfangsgerät im haus ist und das es auf meinen namen läuft. irgentwann war dann ruhe.
    und richtig ist auch...ohne mahnbescheid läuft gar nix. da kommt keiner. das wird eine erfolglose drohung sein.
    nur, wie kommen die auf mehrere tausend euro ???? sofern du immer gezahlt hast, als du noch alleine gewohnt hast, kannst du ja nachweisen (kontoauszüge), das alles bezahlt wurde. :zwinker:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Mein Freund und ich haben auch jahrelang zusammengelebt und nur eine Person bei der GEZ gemeldet - gab eigentlich nie Probleme. Mittlerweile sind wir verheiratet, haben jedoch unsere verschiedenen Nachnamen beibehalten. Vor ca. 1/2 Jahr bekam mein Mann Post von der GEZ, weil er kein Rundfunkgerät angemeldet hat. Ich glaube, es war jemand im Haus und hat die Namenschilder kontrolliert. Er hat dann zurückgeschrieben, dass unser Fernseh- und Radiogerät unter meinem Namen gemeldet ist und die GEZ-Nr. angegeben. Seitdem haben wir nichts mehr gehört. Glück gehabt oder überzeugt???
    Ich würde der GEZ an Deiner Stelle noch einmal schreiben (Einschreiben mit Rückschein). Dann hast Du einen Beleg. Wenn die GEZ dann immer noch nicht einlenkt - Rechtsanwalt (oder an WISO wenden, vielleicht kommt Dein Fall ja ins Fernsehen).

    Viel Erfolg!
     
  22. Amizzu

    Amizzu Guest

    Hallo,

    du weißt nicht unbedingt ob die GEZ nicht doch bei dir war, denn sie verkleiden sich auch nur allzugerne. Z.B.: als Vertreter, Staubsaugerwerber, Tüerverkäufer, ja sogar als Polizei war sie schon mal unterwegs. Sie lassen sich sehr viel einfallem um nachweisen zu können das du bzw. ihr Rundfunkgeräte besitzt, bzw. nutzt. War mal jemand in der letzten Zeit, also im letzten Jahr bei dir, hast du mal für etwas unterschrieben, z.B. ein Zeitungsabo oder eine Unterschriftensammlung? Oder etwas anderes?

    Dort anzurufen kann man sich ersparen. Hast du den Brief per Einschreiben an die GEZ geschickt??? Wenn nicht, so können sie immernoch behaupten das sie deine Antwort nicht erhalten haben. Per Einschreiben, hast du nämlich einen Nachweis. Auf Einschreiben antwortet die GEZ nämlich in der Regel!!! :+klugsche
     
Thema:

Probleme mit der GEZ

Die Seite wird geladen...

Probleme mit der GEZ - Ähnliche Themen

  1. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  2. Probleme mit Minibrüter

    Probleme mit Minibrüter: Hallo Ich bin wieder mal am brüten. Die ganze Zeit lief alles perfekt. Der Brüter hielt konstant die Temperatur, und die Luftfeuchte war auch sehr...
  3. Vermieter macht Probleme?

    Vermieter macht Probleme?: Hallo, brauche eine rat. uns war habe wegen meine Wohnungs Mängeln Rechtsanwalt eingeschaltet. jetzt hat Vermieter aus Frust zu ihren...
  4. Aspergillose ... Graupapagei - Probleme mit VFend

    Aspergillose ... Graupapagei - Probleme mit VFend: Meine kleinste Papageienhenne 15 Jahre alt, die bei mir geboren wurde, wurde letze Woche geröntgt, sie hat Aspergillose, wiegt unter 400 Gramm und...
  5. Hilfe :/,

    Hilfe :/,: Hallo leute habe ein rießen problem, habe 2 Pfirsichköpfchen die henne hat vor kurzer zeit 4 eier gelegt und brütet sie im moment aus, jetzt kommt...