Probleme mit meinen 2 Herren

Diskutiere Probleme mit meinen 2 Herren im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo zusammen! Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen! Ich habe vor ca 3 Monaten 2 Wellimännchen aus dem Tierheim geholt. Beide hatten sich...

  1. #1 exmo, 8. September 2008
    Zuletzt bearbeitet: 8. September 2008
    exmo

    exmo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen! Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!

    Ich habe vor ca 3 Monaten 2 Wellimännchen aus dem Tierheim geholt. Beide hatten sich schon im Tierheim bestens verstanden, auch die ganze Zeit hier. Aber irgendwie fällt mir in letzter Zeit auf, dass sie sich oft zanken. Nicht nur wegen Futter sondern wenn der eine auf die andere Stange hopst geht der zweite gleich hinterher und schon picken sie sich wieder. Das liebevolle Geturtel habe ich glaube ich schon seit 2 Wochen nicht mehr gesehen. Sir Newton sieht schon etwas zerrupft aus obwohl mir vorkommt, dass er derjenige ist, der ständig Streit sucht und zwickt und der andere ziemlich friedlich ist.

    Und die Probleme die schon von Anfang an da waren: Sie lassen sich für absolut nichts begeistern. Sie wollen keine Schaukel, keine Kletterschnüre oder ähnliches. Das ganze Zeug wird einfach ignoriert. Ich hab schon so viel versucht. Sie wollen nur ihre Sitzstangen. Alles andere ist uninteressant. Überall wird gesagt Wellis sind sooo neugierig und sooo verspielt. Was ist dann mit meinen los?

    Und mit dem Zähmen ist auch so eine Sache. Ich habe jetzt seit 3 Monaten viiiieeel Zeit investiert aber mehr als gerade mal so irgendwie von der Hand fressen ist nicht drin was ein riesen Problem beim Freiflug ist weil die kleinen Piepser nicht mehr in den Käfig zurück gehen, trotz Kolbenhirse....

    Was mir auch noch auffällt ist, dass sie die Badewanne (eine Plastikwanne zum einhängen am Türchen) nicht benützen aber eine Dusche aus der Sprühflasche wollen sie auch nicht. Am Boden sind sie auch nie um im Sand zu "wühlen".

    Hoffe ihr könnt mir sagen was mit den beiden los ist, hab ja noch nicht viel Erfahrung, weil es meine ersten Wellis sind.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Exmo,
    zum Verhalten fällt mir zugegeben soviel nicht ein. Waren es, als Du sie bekommen hast, zwei junge Vögel? Möglicherweise werden sie dann jetzt erwachsen und damit kann ein kleiner Charakterumschwung einher gehen. Ansonsten weiss ich nicht. - Dass sie mal zanken oder sich wegscheuchen iist aber kein Grund zu einer Besorgnis. Was Du schreibst klingt ein bisschen nach zwei Mädels, aber Du schreibst ja, es wären Männchen....

    Das mit dem Annehmen neuer Spielzeuge / Sitzplätze kann manchmal Monate dauern. Irgendwann werden sie es wahrscheinlich entdecken und dann auch "lieben". Je mehr Vögel man hat, umso unkomplizierter ist der Umgang mit neuen Sachen.

    Wie lange dürfen die Kleinen denn immer raus? Bis der Hunger kommt, kann es schon einige Stunden dauern. Evtl. den Käfig während der Flugzeit verschliessen und dann zum Reinlocken neues Futter hinein geben. Mit der Zeit lernen sie das und wissen, dass es Futter gibt, nachdem Du am Käfig "gefummelt" hast. Draussen Füttern muss dann natürlich tabu sein.

    Baden wollen nicht alle Vögel, manche garnicht, manche nur in nassen Blättern. Allgemein wird sonst gern eine grosse flache Schale angenommen, aber auch hier kann es Monate oder länger dauern, bis sie sich das erste Mal trauen. Diese Badehäuschen "machen" die wenigsten Vögel "an".


    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  4. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Habe ich spontan auch gedacht. Vielleicht mal Bilder einstellen, nicht jeder Vogel, der eine blaue Wachshaut hat ist auch ein Männchen, wäre nicht der erste Irrtum ;) ...
     
  5. exmo

    exmo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Im Tierheim konnten sie mir zwar nicht sagen wie alt die beiden sind, aber Jungvögel waren es sicher nicht mehr.

    Wie lange sie raus dürfen ist ganz unterschiedlich. Wenn sie nurmehr am gleichen Fleck sitzen und ne Zeit lang garnichts mehr machen, dann geht das Theater eben los sie wieder rein zu bekommen. Wäre alles etwas einfacher wenn sie auf die Hand kommen würden. Dann dürften sie auch öfter und länger raus, weil den Stress mit einfangen will ich den beiden auch nicht täglich antun....

    Nicht dass ihr mich falsch versteht, ich mag die Kleinen echt gerne und möchte sie auch nichtmehr hergeben, aber irgendwie bin ich schon entäuscht... Meine sind ganz anders als in den vielen Büchern und auch im Internet geschrieben wird. Überall steht sie sind so intelligent, lernen schnell, sind neugierig und werden auch schnell zahm... Ich sag ja nix wenn sie nicht schnell zahm werden und ne Weile brauchen, aber dass sich in diesen 3 Monaten garnichts irgendwie verbessert hat macht mich schon irgendwie traurig.... Vor allem wenn man dann die ganzen Fotos sieht von den anderen Wellis die sich mit allem möglichen beschäftigen sich für jeden Sch**** begeistern lassen.... :(
     
  6. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Exmo,

    fängst Du die Vögel (manchmal) ein, um sie in den Käfig zurück zu bekommen?
    Das wäre leider ein grosser Fehler.
    Denn damit kannst Du sie erstens niemals zahm bekommen und zweitens verbinden sie ein schlimmes Erlebnis mit dem "in den Käfig kommen".

    Vielleicht kannst Du sie ja mal am Wochenende sehr früh rauslassen. Dann werden sie bis abends garantiert hungrig! Am Käfigtürchen evtl. eine Schnur befestigen, damit Du es aus einiger Entfernung vorsichtig (! - vorher testen) zuziehen kannst, sobald sie drin sitzen.

    Kannst Du mal Fotos von den Köpfen zeigen zwecks Geschlechtsbestimmung?

    So richtig "was los" ist mit den Wellis erfahrungsgemäss erst ab einer Gruppe von vier Stück.


    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  7. Silberreif

    Silberreif Jenny

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dissen a.T.W.
    Auch sie einfach mal draußen lassen wäre ne gute Sache. Irgendwann werden sie lernen das es Zeit ist in den Käfig zu gehen, wenn es dunkel ist, da sie ja geschützt sein wollen.

    Auch solltest du mit der Hand selbst halt nicht in den Käfig gehen, damit sie wissen, ob hier ist es sicher.. um sie dann zum reingehen zu bewegen wenn du es möchtest hilft es auch bei einigen Piepsern, den Käfig vor ihrem Schnabel zu halten.

    Zum Verhalten ansonsten: Wenn deine Süßen schon etwas älter sind und nie die Möglichkeit hatten zu spielen, dann kennen sie die ganzen schönen Sachen auch nicht. Das dauert halt dann eben wirklich viel Zeit bis sie es entdecken.

    Ansonsten sind natürlich auch Vögel, genauso wie Menschen, unterschiedlich in ihrem Charakter. Wenn du wirklich aber nicht mehr weiter weißt und schon unglücklich bist würde ich dir vorschlagen vielleicht noch ein oder zwei Hennen dazu zu holen. Diese würden den Streit schlichten und könnten den Herren zeigen, wozu der schöne Spielkram ist. Allerdings beachte, das es dann auch lauter werden könnte bei dir Zuhause. Allerdings ist so ein kleiner Schwarm auch was wunderbares anzusehen und wenn der eine reinfliegt zum Fressen, wollen die anderen auch :trost:

    Und: Wenn es dir möglich ist gewöhne sie an feste Zeiten.

    Drücke dir die Daumen:zustimm:
     
  8. wezi871

    wezi871 Mitglied

    Dabei seit:
    7. September 2008
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    @exmo

    ... bevor ich dich zudichte, lies mal nachfolgenden Link - wäre nicht das
    erste mal, dass dort die Ursache zu suchen ist bei Wellis, die sich nicht
    einleben können... :D

    http://www.birds-online.de/unterbringung/kaefigstandort.htm

    Sollte der aktuelle Standort ungünstig gewählt sein, neuen gut
    aussuchen, umsiedeln und die Tierchen erst einmal ein paar Tage
    in Ruhe eingewöhnen lassen.

    Gruß
     
  9. exmo

    exmo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal danke für eure Antworten!

    naja der Platz an dem sie stehen, da gibts jetz was zu erklären. Sie standen ja vorher in meinem Zimmer auf dem Tisch, dann hatten wir aber nen richtigen Wasserschaden und mein Zimmer wurde ne Baustelle, da mussten sie natürlich ausziehen. Und wenn ich jetzt sage wohin, bitte schreit nicht gleich auf sondern lasst mich erklären.
    Sie mussten in den Keller umziehen wobei man sich unseren Keller nicht wie einen Gewöhnlichen vorstellen darf. Er liegt mit den Schlafzimmern im Erdgeschoß und hat genauso große Fenster und eine große verglaste Türe. Also kein dunkles Loch sondern auch, naja wie eben ein normales Zimmer nur etwas größer.

    Zum Einfangen. In meinem Welli-Buch stand, dass die Tiere die Menschen um sie herum an den Gesichtern erkennen und ich wollte nicht, dass sie mit mir etwas negatives verbinden. Deswegen musste das immer mein Vater machen. Irgendwie mussten wir die Kleinen ja wieder rein bringen und von selbst ist bis jetzt nichts gegangen

    Ich werde später ein paar Fotos machen und stelle sie dann rein!
     
  10. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Exmo, wenn der Keller ein mehr oder weniger normales Zimmer ist, ist das doch garkein Problem!
    Es ist schon richtig, dass sie sich besonders merken, dass Dein Vater sie eingefangen hat, aber immer war es ein Mensch und eine "Hand" - und die hast Du ja auch. - Das sollte man wirklich nur machen, wenn es garnicht anders geht. Lieber die Wellis mit kleiner Beleuchtung mal im Zimmer übernachten lassen.
    Damit habt Ihr nun leider vieles in Sachen Zutraulichkeit verspielt, das erst langsam wieder angearbeitet werden kann.
    Wie lange dauert das denn jetzt mit Deinem Zimmer? Wenn der Käfig gross genug ist, wäre es evtl. ratsam, sie für diese Zeit garnicht fliegen zu lassen? Dann festigt es sich auch, dass der Käfig ihr Häuschen, ihr Reich ist.
    Um wieder gut rein zu kommen, muss der Käfig natürlich leicht anzufliegen sein, also hoch und frei genug stehen, und die Tür sollte durch eine Stange "markiert" und leicht zu erreichen sein. Und wie schon geraten, wird es auch einfacher, wenn es jeden Tag ca. gleich abläuft und zu gleicher Uhrzeit.
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  11. exmo

    exmo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr!

    Tut mir leid, dass ich lange nichts mehr hören habe lassen, dafür ist das, was ich euch jetz alles erzählen kann mal echt super!

    Naja, hab mir überlegt was ich machen könnte und bin zu dem Entschluss gekommen es einfach mal auf meine eigene Art zu versuchen. Die Kleinen baden plötzlich, verwenden die Schaukel und ich kann sie ganz vorsichtig am Bäuchlein streicheln wenn sie mir von der Hand fressen. Bin mir sicher, dass es nurmehr ein paar Tage dauert bis sie auch auf die Hand kommen. Gerade vor 10 min wäre mein Prof. Riley fast auf den Finger gehüpft!

    Bin echt super happy und euch allen nochmal Dankeschön für eure Hilfe! hab jetzt die Eigenheiten von meinen Wuselchen erkannt und jetzt läuft es echt besser! Auch für die Kleinen ist es sicher Angenehmer wenn sie sich jetz an die Dinge rantrauen und Beschäftigung haben!
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.231
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Hey, klasse! :zustimm:
    Anscheindend haben deine beiden einfach länger zum warm werden gebraucht! :)
     
  14. Patrizia

    Patrizia Mitglied

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne / NRW
    Hallo,

    schön, dass sich alles so entwickelt hat. Ich denke, man muss den Tieren auch Zeit lassen, wie auch all den anderen, die aus dem Tierheim kommen.

    Meine Mutter hat eine Katze aus dem Tierheim, die wir geholt haben, weil ihre verstorben war. Wer weiss, was das Tier vorher (die Zeit vor dem Tierheim) erlebt hat. Sie war ein Notfall, kam dort nicht klar. Ich glaube, sie hätte bei anderen Interessenten keine Chanche gehabt, denn sie hat gefaucht und ließ niemanden an sich heran. Ich habe gedacht, die und keine andere. Das war die richtige Entscheidung. Es hat lange gedauert und heute ist sie ein richtiger Schatz.

    Weiterhin viel Spass mit Deinen gefiederten Freunden!

    Viele Grüsse
    Patrizia

    :beifall:
     
Thema:

Probleme mit meinen 2 Herren

Die Seite wird geladen...

Probleme mit meinen 2 Herren - Ähnliche Themen

  1. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  2. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  3. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  4. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  5. 53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H

    53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Malina - Lutino hellgelb ---> einzeln vermittelbar 1 Henne -...