Probleme mit unseren Edelpapageien

Diskutiere Probleme mit unseren Edelpapageien im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; "Das war zu deiner Zeit so..." was Heute keinesfalls selbstverständlich ist...... na toll, danke für die Blumen. Zur Orientierung, ich war trotz...

  1. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.198
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    na toll, danke für die Blumen. Zur Orientierung, ich war trotz Kinder berufstätig (hatte allerdings damals keine grossen Vögel)
    und meine Frage also mehr Zeit zu Hause verbringen heisst natürlich nicht, dass dabei mehr Zeit für die Geier herausspringt, aber sie hätten trotzdem einen Ansprechpartner gehabt.
    kratzt mich wenig, musst auch nicht überall deinen Senf dazugeben. Ausserdem sind weitere Spekulationen in diesem Fall kaum noch angebracht, da Christians Frau Angst vor den Geiern hat!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Was mich an diesem Thread am traurigsten macht ist ein Satz, den offenbar noch niemand anders zur Kenntnis genommen hat:
    Ja, vielleicht ist das ein guter Ansatzpunkt: warum hast Du Dir Geier gekauft? Welchen Beweggrund hattest Du damals? Und: gibt es den Grund noch oder ist er anderen Prioritäten (Kind zum Beispiel) gewichen?

    Ein Kind wird übrigens auch nicht 24 Stunden am Tag Spaß machen - und es wird vermutlich auch brüllen. Manchmal auch einfach ohne ersichtlichen Grund, oder aus Gründen bei denen Du keine Abhilfe schaffen kannst.

    Vielleicht ist das der Angelpunkt, an dem Du Deine Entscheidung ausloten und festmachen solltest.

    Azrael
     
  4. Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Hallo zusammen

    Nun muss ich hier doch mal die ach so lauten Edels verteidigen.:D Ein guter Freund von mir ist Züchter.Als er hörte, das ich Edels wollte, sagte er ich solle mal zu ihm kommen.Also fuhr ich hin.Dort saß ein wunderschönes Paar, ganz ruhig in der Voli.Dann ging er raus um Futter zu holen, das wussten sie und fingen an zu schreien.Gott tat das in den Ohren weh.Sie bekamen ihr Futter und waren ruhig.Er wollte mir nur mal zeigen, wie laut sie sein können.trotzdem kaufte ich mir ein Paar, und muss sagen, dieses schrille Schreien, haben noch nie gemacht.Anfangs schrien meine sobald mein Mann heim kam.Er störte sie einfach.Jetzt ohne diesen Mann sind es wirklich meine ruhigsten Geier von allen.Sie schreien nicht, wenn sie nichts stört.Vielleicht sollte man Edels nicht zu sehr verwöhnen.Nur das geben was sie auch später immer dürfen.Bei meinen kann ich essen ohne das sie was sagen.Weil ich ihnen nie angewöhnt hab, am Tisch zu essen.Wenn sie Freiflug haben, und ich ess was, kommen sie und möchten was abhaben, bekommen sie dann auch.

    Und zum veränderten Verhalten. Es muss nicht sein das sich das Verhalten bei Verpaarung ändert.Meine Snoopy ist eine Handaufzucht.Mein Hahn auch, war aber wieder verwildert, weil er über 2 Jahre keinen grossen Kontakt zum Menschen hatte.Die beiden sind jetzt 5 und 8 Jahre alt, ein harmonisches Paar, in dem er der dominante ist, sie aber niemals blutig beisst oder so.Sie kommt noch immer gern zu mir, lässt sich kraulen und gibt Küsschen.Und wo sie ist, ist auch er.Also kommt auch er zu mir auf die Schulter.

    Selbst wenn sie in Brutstimmung sind, sind sie mir gegenüber nicht aggressiv.Ich denk mal, hat man ein harmonisches Paar, was sich wohl fühlt, hat man die überall beschrieben ruhigen Edelpapas.Ich denke das sicher noch mehr ruhige Edels haben.Ich hab meine nie verhätschelt, vielleicht sind sie deshalb nicht so fordernd, das sie es durch schreien ausdrücken.

    Das so andauerndes Schreien an die Nerven geht, das weiss ich sehr gut,da meine ja wie gesagt am Anfang auch so waren.Ich denk man brauch viel Geduld, um rauszufinden was sie stört, und das Problem lösen kann.Ich glaub das Wort Ruhe war damals unser Hauptwort.Bis mein Grauer das dann übernahm.Edels schrien Grauer rief Ruhe jetzt.:D :D :D

    Was mir noch auffällt, das sich hier die Edels blutig beissen, wenns auch nur am Fuss ist.Das zeugt nicht von einem Paar was sich wirklich mag.Meiner scheucht sie mal, knurrt auch wenn er zuerst fressen will, mehr aber auch nicht.Vielleicht schreien sie auch deshalb? Einfach weil sie frustriert sind, keinen geeigneten Partner zu haben.
     
  5. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Karin warum wusste ich bereits zum vorn herein das du so antworten wirst`? :?

    Ich gebe meinen Senf dort ab wo ich finde es ist angebracht, und bei deinem Satz war es angebracht... Das du nun so reagierst das noch als Modi, unerklärlich.. aber typisch wir waren ja noch nie einer Meinung ;-)
    Geht mir am Ar... vorbei was du hier raus lässt. und wegen dir lass ich mir den Mund absolut nicht verbieten :+klugsche ;)

    Ps: übrigens habe ich nie geschrieben das du daheim gewesen bist, es war zu deiner Zeit aber wirklich mehr die Regel das Frauen die ein Kind bekommen haben daheim geblieben sind.. das wollte ich sagen nicht mehr und nicht weniger
     
  6. #25 Karin G., 17. November 2005
    Zuletzt bearbeitet: 18. November 2005
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.198
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Azrael, doch, das hab ich zur Kenntnis genommen, aber da schon zum x-mal auch hier im Edelforum durchgekaut wurde, dass Papageien nun mal keine Streicheltiere sind, habe ich mir den Kommentar verkniffen. :zwinker:
     
  7. #26 Karin G., 17. November 2005
    Zuletzt bearbeitet: 18. November 2005
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.198
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Da Frank Homberg nicht mehr geantwortet hat und es sich hier um Christian handelt, werde ich mal die Beiträge auseinanderklauben........ bzw. zusammenfügen
     
  8. cuxgirl8633

    cuxgirl8633 Guest

    Fabian also ich persönlich finde deine meinung etwas naja sch****
    Wenn ein Kind kommt werden die viecher weggegeben weil sie ja ach so schlimm und laut sind..
    wenn man in einem hochhaus wohnt kauft man sich vielleicht nen welli (die wesentlich lauter sind als edels meiner meinung nach) aber keine papageien...
    Ich selber wohne in einem zimmer bei meiner oma in einem mietshaus...mir würde es wenn meine mitmieter sich beschweren meine tiere wegzugeben och verzeihung verkaufen weil man will ja die kohle wieder raushaben....
    Dann muss ich halt umziehen...und das ein baby vorrang hat klar ist in ordnung aber ich finde es mies das du sagts ja und dies und das und dann müssen die tiere halt weg....haste zwar nciht gesagt aber man liest es heraus...ich bin 19 jahre alt, in meinem leben können kinder kommen können männer kommen und können umzüge kommen...charlie und maya sind auch cnith gerade ruhig dadurch das maya anfängt charlies geschrei nachzumachen...aber meinste ich würde meine tiere deswegen abgeben? nur weil sie lästig sind oder mcih nerven? nee ich versuche zu erziehen bzw. abzugewöhnen...
    Und hier von wegen schmusetier was sich das lohnen würde? also irgendwie hackt das doch...du kannst doch nich von einem tier verlangen das es den ganzen tag wenn du zu haus bist sich nur mit dir beschäftigt und dr am besten noch den hintern knutscht...papageien sind keine schmusetiere sondern vögel die sich mti ihrem partner beschäftigen sollen den soll es gut gehen und nich nur ihr leben als spielzeug für irgendwelche leute sein die sie eh nach ein paar monaten wieder weggeben weil sie sich halt nciht informiert haben...
    aus ende...die einstellung von dir möchte ich nicht haben damit würd ich in meinem leben nciht sehr weit kommen...und mir an deiner stelle würde es zu denken geben das nciht viele leute deinen meinung teilen und vor allem das dir eine 19-jährige sagen muss wie engstirnig dumm und hirnlos deine antworten sind...sorry dafür aber ich denke katrin und karin werden mir zustimmen...
     
  9. #28 Fabian75, 17. November 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. November 2005
    Fabian75

    Fabian75 Guest

    boooo :zustimm: gehts auch einwenig sanfter mit ausdrücken! Da spricht genau das Alter für dich!!!

    UNd sorry du kennst meine Meinung über Papageien haltung anscheinend überhaupt nicht. Allso lass es bevor du solchen Schwachsinn verzapfst..

    Ich bin ein "Hasser" von Wohnugsvögel geworden falls du das noch nicht gemerkt haben solltest. Bin sogar auch deiner Meinung das Papageien keine Schmusetiere sind..

    Und sorry du mit deinen süssen 19 Jahren hast noch ne Menge an Lebenserfahrung zu sammmeln..

    In deinem Alter habe ich auch so geredet ich würde nie ein Tier aus diesen und diesen Gründen abgeben... daher bitte zuerst mal reifer werden bevor du mit Würtern wie, Hirnlos, engstirnig, dumm usw umdich wirfst. Werd zuerst mal erwachsen bevor du mit mir weiter redest. Wenn du willst kann ich gerne auch gröberes Geschütz "Wörter " anwenden. Aber ich glaube aus diesen Alter bin ich raus und doch schon einwenig reifer als du...

    Das ist mit eigentlich Wurst was Karin glaubt, mit ihr war ich je noch nie einer Meinung...

    Du stellst dir das ganze zu einfach vor meine Liebe...

    Stell dir mal folgends vor, du verliebst dich in ein Mann der absolut nichts mit Vögeln auf dem Hut hat oder gar Angst hat! Das weiss man ja nicht zum vornherein.. Was nun Vögel oder deine Liebe fürs Leben weg...

    Da knn jetzt jeder sagen was er will, ist sowieso nicht die Wahrheit weill die meisten noch nie in so einer solchen Situtation waren oder kennen...

    ach egal nenn mich Arschloch wenn dich das befridiedigt, das geht mir a, Popo vorbei :zwinker:

    Ps: zurück zum Thema, es geht hier nur noch drum Christian zu ermuntern die Vögel an einen Guten Platz abzugeben, nicht mehr und nicht weniger...

    Da ich in einer ähnlichen Situation war kann ich Christian nur zu gut verstehen. Was er für Fehler bei der Anschaffung gemacht hat ist hier nicht mehr relevant Punkt

    Und genau auf das Spielst ihr nähmlich an, ihr willst Christian vorwürfe mache, aber schön dezent und indirket... es gibt viel schlimmere Beispiele..
     
  10. cuxgirl8633

    cuxgirl8633 Guest

    Fabian ob dus glaubst oder ncih ich habe schon viel heftigerere Situationen durchgemacht und war meinen tieren immer true...und entweder ein kerl nimmt mcih mit tieren oder halt gar nicht...und ich habe mit meinen 19 jahre wesentlich merh erfahrung als mancher 30jähriger....
    Aber falls du dir alles von christian durchgelesen hast, kann man dem texyt von ihm entnehmen das er die tiere verkaufen will das er ja 830€ pro tier bezahlt hat...und nu sag mri mal wer den tieren einen guten platz geben könnte würde soviel geld dafür hinblättern? für mich isses einfach nur man kann ein kind auch nciht einfach weggeben wenn es lärm macht oder nciht das macht was man will udnw enn man sich einen papageien holt dann muss man mit allem rechnen...graue,kakas,amas,edels usw. es sind alles tiere die ihre geräusche von sich geben...und das nach ihrer lautstärkenordnung....ich kann deswegen nicht einfach meine tiere weggeben nur weil se mich nerven...und ich denke einfach das das mit dem baby eine ausrede ist ich denke einfach das er überlastet is da er absolut nicht weiß was die vögel für ein problem haben...so siehts für mich aus...und von wegen ja vorwürfe und schlechtes gewissen machen klar wieso nciht?
    Als was werden die beiden vögel wohl enden? zuchtpaar und wenn se da ausgedient haben gehen se an irgendjemand und dann wieder an andere...
    Und es wird bestimmt so sein das er sich sobald die edels weg sind und die situation sich beruhigt hat wieder neue ppas hlen wird... so isses leider bei den meisten....
     
  11. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.198
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    was soll das denn hier?

    kommt beide bitte wieder runter von der Palme :nene:
     
  12. Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Hallo Fabian

    Dazu sag ich mal was, und ich denk ich bin nen bissel älter wie Du.Also darf ich das.:zwinker:

    Ich habe mich nach fast 18 Jahren von meinem Mann getrennt.Nicht nur wegen der Geier aber auch zum grössten Teil.Ich hab mich für meine Geier entschieden.Meine ersten Geier hab ich gekauft da war meine jüngste 3.Es klappte alles super.Nun hab ich einen neuen Freund.Jetzt möcht er noch keine Kinder, kann sich aber ändern.Aber auch dann würde ich meine Geier nicht weggeben.Ich habe auch Asthma, also sollte nicht unbedingt Geier halten, aber auch das ist für mich kein Grund sie abzugeben.Du magst keine Geier in der Wohnung ist ok.Ich mag sie nicht in reiner Aussenhaltung.Sie gehören für mich genauso zur Familie wie mein Hund den ich auch niemals draussen in einem Zwinger halten würde.

    Ich möchte Christian keine Vorwürfe machen.Es ist seine Entscheidung.Das Problem ist es nicht Baby und Geier unter einen Hut zu bekommen.Nein, man gibt den Geiern einfach zu viel, wenn sie neu sind.Man betüddelt sie, und sie dürfen überall teilhaben.Ändert sich das aber plötzlich reagieren die Geier darauf.Aber eines sollte man auch nicht vergessen.Man hat auch eine Verantwortung für die Tiere übernommen.Er sollte wenigstens einen sehr guten Platz suchen, wo sie auch bleiben können.Und nicht wieder wegmüssen.
     
  13. #32 Christian-1979, 17. November 2005
    Christian-1979

    Christian-1979 Guest

    Hallo

    Tja was soll ich dazu noch sagen? Soll ich jetzt meine Frau verlassen??:zwinker:
    Ich weiss auch das das ganze nicht so einfach ist! Wenn ich abends nach Hause komme sind sie ja fast immer recht ruhig! Nur den ganzen Tag über wo meine Frau alleine da ist machen die Zwei Lärm ohne Ende! Wie gesagt meine Frau ist manchmal mit den Nerven schon am Ende, hat z. B. letzte Woche geweint, nur weil sie mit denen nicht klar kommt!
    Wir haben auch bei dem Thema ob wir sie verkaufen sollen beide einige Tränen vergossen!
    Es geht eigentlich nicht ums Baby, sondern um den Lärm und den Stress den sie über uns bringen! Eine gute Bekannte hat vor kurzem einen Nervenzusammenbruch, wiel ihre Geier die ganze Zeit schrien!

    Und zum Thema Geld:
    Natürlich werde ich wenn wir sie verkaufen sollten den Bestmöglichsten Platz suchen und was vereinbaren das wir sie ab und an besuchen können! Ich will auch nicht die 1700€ ich für beide bezahlt habe, aber ein Teil sicher schon! Oder verschenkt ihr euer neues Auto weil es zu viel Benzin schluckt, ne oder?

    Liebe Grüsse Christian und Geier

    P.S. Seid anständig zueinander
     
  14. Clelia

    Clelia Guest

    Oh Mann...!

    Hallo Christian,

    ich habe schon gesagt, dass ich gegen Vorwürfe an deine Adresse bin und so denken auch viele andere User hier.
    Aber bitte, mache es uns nicht so schwer und erspare uns solche Sätze wie den mit dem Auto, das zu viel Benzin schluckt. :(

    Du musst doch ein Gespür dafür haben, dass so ein Vergleich nun wirklich nicht auf die Situation passt.

    Nochmals alles Gute für euch, Clelia
     
  15. Fabian75

    Fabian75 Guest

    kurz und knapp, absolut :zustimm: Änderungen gibt es immer im Leben, und nicht alle Menschen können gleich drauf reagieren. Daher sollte man wirklich den besten Platz finden..

    das geht mich nichts an, da hat jeder Mensch eine ander Einstellung. Das sei dahin gestellt was nun besser ist. Deine Gesundheit oder die Tiere :zwinker:

    schönen Abend noch:prima:
     
  16. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hallo christian,

    nur um die frage zu beantworten: ich habe meinen wagen verschenkt, weil er zu viel benzin schluckte (und zwar bereits 1995). und seitdem fahre ich övn.

    und als papageienhalter hat man meiner meinung nach kein recht auf finanzielle entschädigung, wenn man seine tiere abgeben will.

    sie hätte dir auch sterben können, was hättest du dann gemacht? den züchter verklagt? deine vögel haben mir dir keinen vertrag geschlossen, aus dem dir ansprüche erwachsen. sondern es ist vielmehr so, dass du stillschweigen einen vertrag eingegangen bist, aus dem dir nichts anderes als verpflichtungen erwachsen. du hast sie dir ausgesucht. nun hast du die konsequenzen zu tragen.

    du solltest es als moralische verpflichtung ansehen, den vögeln ein möglichst gutes zuhause zu geben. das darf nicht übers geld gehen.

    viele grüße
    stefan
     
  17. yve.a

    yve.a Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BY
    Hier hat Katrin das grundsätzliche Problem genannt.
    In den meisten Fällen werden meiner Meinung nach die so genannten „Problem“vögel von den Haltern „gemacht“.

    Wenn ich hier die Problemfälle – Schreier, Aggressivität, Rupfer - durchlese, fällt mir auf.
    1. Man hat über ein Jahr den ersten Vogel allein gehalten.
    Er entwickelt ein Sozialverhalten, das nicht Gleiches mit dem von den Artgenossen ist. Also mit der späteren Verpaarung kann Problem auftauchen.
    2. In diesem Zeitraum wird er überall mitgenommen (bei einigen Fällen sogar mit zum Bett) und gehätschelt.
    Da darf man sich nachher nicht über die „Menschenbezogenheit“ und daraus folgende Probleme klagen.
    3. Wenn sie schreien, werden sie belohnt; mit Aufmerksamkeit oder mit Leckerlis oder durch Zurückschreien von den Haltern.
    Warum soll er das Schreien aufhören, wenn er immer in seinen Augen dafür Zuwendung bekommt?

    Obwohl hier zu Recht so oft betont wird, dass die Vögel keine Schmusetiere sind, werden doch oft genug mit diesem Wunsch die Vögel angeschafft.

    Ich habe bereits in anderen Threads erwähnt, dass ich die Edelpapageien eher zur ruhigeren Papageien zähle. Natürlich gibt es Fälle, wo sie laut schreien. Und die Edels haben nun mal laute Stimme. Es gibt aber immer einen Grund, wenn sie schreien.
    Wenn man als Papageienhalter die Gründe nicht erkennen kann (also wenn man solche Aussage wie „der schreit ohne Grund ganzen Tag“ machen muss), sollte man nach meiner Meinung lieber nicht mehr Vögel halten.

    Es kommt nicht darauf an, wie viel Zeit man mit den Vögel zusammenbringt, sondern darauf, wie viel Einfühlsamkeit für die Bedürfnisse der Vögeln man aufbringt und nach den gewonnenen Erkenntnissen handelt.
     
  18. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Yve.a

    Das ist ein schöner Satz, hast du sehr gut formuliert finde ich. Und zwar nicht nur hier auf dieses Thema gemünzt, sondern ganz allgemein.

    Zum Thema:
    Die Edelpapageien schreien.... das ist also letztendlich der Hautgund für die Abgabe, wenn ich das richtig verstehe!?
    Aber wieso forscht man denn dann nicht nach, aus welchem Grund die Papageien schreien?
    Wenn man alleine nicht dahinter kommt, dann kann man doch auch mal jemanden (erfahrene Edelhalter) zu sich einladen. Sie bitten, mal einen Nachmittag im Hause zu verbringen um Hilfe zu bekommen, an was es denn liegen könnte!? Wäre das nichts?
    Wenn euch wirklich was an den Edels liegt, und ihr sogar "Tränen vergossen" habt beim Gedanken an die Abgabe... dann bitte, nehmt euch doch etwas Zeit und versucht eure Edels etwas besser zu verstehen.

    Und mal im Ernst jetzt: Wer nimmt den 2 schreiende Edels bei sich auf? Seid ihr euch darüber bewusst, dass ein wirklich dauerhafter Platz da denkbar schwierig zu finden ist? Da kann ich den Edels nur wünschen, dass sie ab jetzt nicht alle 2 Jahre wandern müssen, wegen des "unergründlichen Schreiens" :nene:

    Viel Erfolg bei Allem
    LG
    Alpha
     
  19. #38 Beatrix Angela, 18. November 2005
    Beatrix Angela

    Beatrix Angela Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern Bad Wörishofen
    Hallo Christian

    Wo liegt das Problem, dass Deine Edel so schreien, ich denke sie tun das nicht grundlos. Ich habe auch zwei inzwischen zu einem Pärchen zusammen gewachsene Edel die jahrlang Einzelgänger und Rupfer waren, die ich als Rupfer von den ehemaligen Besitzer abgeschoben bekam weil sie Problemvögel waren. Susi kam mit 5 Jahren zu uns weil sie die Beiden Kleinkinder ihrer Besitzer immer biss. Blos warum sie das tat, danach fragte keiner, doch wir fanden es heraus. Es war nämlich so dass sie geschlechtsreif wurde und wie alle Edeldamen einen Nistplatz suchte, den fand sie im Kinderzimmer untern Bett und im Wohnzimmer unterm Sofa, sobald sich jetzt jemand ihrem nistplatz näherte schoss sie hervor und biss zu. Die beiden Kinder hatten natürlich vor ihr Angst, aber wie Kinder halt so sind haben sie Susi mit einem Holzstock tracktiert, wodurch sie noch agressiver wurde. Als sie zu uns kam bekam ich am Anfang auch so machen Biss am Fuss ab, bis ich endlich kapierte warum sie es tat. Nachdem ich meine Ängste überwunden hatte habe ich ihr Kartons zum nisten und zerfeddern angeboten und sie wurde urplötzlich ein lieber Vogel und hat mich seit dem nie wieder gebissen. Es liegt also an uns zu lernen was den Vogel bewegt und was er braucht. Später kam Chico dazu ein ganz schlimmer Rupfer der 11 Jahre alleine gehalten wurde und als nicht für die Zucht geeignet von einem Zwischenhändler übers Net verkauft wurde, leider ist bei Susi und Chico das Gefieder so zerstört dass es einfach nicht mehr komplett nachwächst, aber sie haben sich als Paar gefunden und AUSSER MAL PFEIFFEN SPRECHEN ist von ihnen nichts zu hören, nur wenn der Fressnapf leer ist schreit Chico mal gewaltig das legt sich aber sofort wenn der Napf voll ist. Christian ich denke ihr habt Eure Beiden recht verwöhnt und irgendwas muss sich an eurer Zuwendung geändert haben wenn sie jetzt so schreien. Habt ihr schon mal versucht sie zeitweise in getrennte Käfige unter zu bringen, damit jeder sein eigenes Reich hat und sie nur im Freiflug mal für ne Weile die Möglichkeit haben zusammen zu kommen, somit wäre auch mal die Gefahr beseitigt sich gegenseitig zu verletzen und sie können mal bischen Abstand voneinander gewinnen ist ja möglich dass sie einfach nicht harmonieren.
    LG
    Angela Beatrix
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.198
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Beatrix
    so macht es Hedi und wir auch :zustimm:, wurde Christian vermutlich auch schon mal vorgeschlagen :?
     
  22. #40 Fabian75, 18. November 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. November 2005
    Fabian75

    Fabian75 Guest

    So genau das meinte ich, seht ihr alle wollen nun Christian ins Gewissen reden. Obwohl die Chancen klein sind das die Geier bei ihnen bleiben werden..

    Gründe:

    - Wohnunghaltung in einem Hochhaus
    - Anstehende Geburt
    - Schreien
    - usw

    lasst es doch endlich, von mir aus gesehen steht es hier berits fest das die Geier weg müssen. Es nutzt den Geier nichts und auch der Familie nichts die Geier zu behalten. Ist das Baby erst mal da, wird es noch viel schwioriger für die anstehende Familie werden. Geier die schreien und dann wird das Baby sicher auch nicht immer nur schön still sein...all dies sind zum vorherein Gründe wo man raus sehen kann das diese Familie nicht meht zu den Geieren schauen kann. Daher ist es Pflicht für sie einen guten Platz zu suchen..

    Es nutzt hier niemanden was Christian vom Gegenteil zu überzeugen..

    Gott sei dank habe ich meine Abgabe hier nie gross an die Glocke gehängt, möchte nicht wissen was das alles für Schwachsinn raus gekommen wäre...

    alles gute und einen wunderschönen Resttag..
     
Thema:

Probleme mit unseren Edelpapageien

Die Seite wird geladen...

Probleme mit unseren Edelpapageien - Ähnliche Themen

  1. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  2. wir suchen einen aramann zu unserer gelbbrustarahenne 16 j

    wir suchen einen aramann zu unserer gelbbrustarahenne 16 j: wir möchten unsere aradame 16 j. nicht alleine halten und suchen nun den passenden arahahn . l.g. in 50189 elsdorf
  3. Zusammenführung Edelpapageien

    Zusammenführung Edelpapageien: Hi mein Edelpapagei Hahn Namens Hurby bekommt am Freitag eine Salomonen Henne Namens Penny . Meine frage ist nun wie setze ich die 2 zusammen ?...
  4. Edelpapagei Happy rupft sich

    Edelpapagei Happy rupft sich: Hallo Karin, Mir wurde in einem anderen Forum geraten, hier mit dir Kontakt aufzunehmen. Ich hoffe du kannst mir helfen. Mein Name ist Vanessa...
  5. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...