problemkind loki

Diskutiere problemkind loki im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; hallo mein nymphensittich loki den ich erst seit einem monat habe hat eine leicht kahle stelle am bauch auserdem vertreibt er jeden anderen...

  1. Luni

    Luni Guest

    hallo
    mein nymphensittich loki den ich erst seit einem monat habe hat eine leicht kahle stelle am bauch auserdem vertreibt er jeden anderen vogel ich habe zwar noch einen drin und es geht auch ziemlich gut aber wenn mein anderer nymphensittich "alexa" sich nehern will verjagt er sie meistens auserdem mag er seinen ring nicht er kaut immer auf ihn herum und meckert dabei

    vielleicht kann mir einer von euch ein paar tipps geben, ich würde mich freun :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nas

    Nas Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Mai 2006
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Wie alt ist Loki denn?
     
  4. PeK

    PeK Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Juni 2006
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Illingen/Saar
    Hallo Luni,

    kannst du mal ein bisschen über die Nymphies erzählen? Vielleicht Bilder von ihnen und dem Käfig einstellen?

    Hatte der Nymphie die kahle Stelle schon vorher? Ist er aufgeplustert, wie und was frisst er denn, wie alt sind denn die beiden? Hahn und Henne? Wie sieht denn das Gefieder an sich aus, der Kot? Wie verhält er sich sonst? Ruhig, agil, spielt, fliegt, klettert, etc. Ist er aufgeplustert?

    Was hast du denn für eine Einstreu? Wie groß ist dein Käfig/Voliere?

    Gibst du Badewasser oder nehmen sie die "Dusche per Blumenspritze an"?

    Viele Fragen - Ferndiagnose ist zwar nicht möglich, vielleicht kann man aber leichter Tipps geben bzw. abwägen was es sein könnte.

    Auf jeden Fall ist es wichtig zu wissen, was du fütterst und wie viel inkl. Mineralien, Grit, etc.

    Gruß

    Petra
     
  5. Luni

    Luni Guest

    ja er hatte die kahle stelle schon als ich ihn bekamm aufgepluster ist er eigentlich nicht abends beim schlafen oder beim mittagsschalf, sie sind beide ein jahr alt aber loki habe ich erst seit einem monat und alexa schon etwas länger, das gefieder sieht ansonstan auch ganz normal aus aber ich muss dazu sagen das loki von seinem vorbesitzer in einem käfig zusammen mit 5 prachtrosellas gehalten wurde und immer so etwas abseits des schwarmes war, der kot ist leicht grünlich mit weiss drin, er klettert gerne und knabbert gerne an ästen aber er ist eigentlich sehr ruhig, ich nehm normalen vogelsand als einstreu der käfig ist 80lang 80breit und 120hoch, ich stelle ihnen eine grosse schüssel zum baden rein, ich fütter ihnen grosssittich futter sie bekommen davon so ca. 4 esslöffel täglich äpfel erdbeeren und andere fruchte bekomm sie auch zwar nicht jeden tag aber so jeden 2 aber bis jetzt hab ich nocht nicht gesehn das loki an die früchte geht aber sonst frisst er eigentlich normal am ende des tages (ich gebe ihnen immer abends frisches futter) sind noch ein paar körner übrig, er kanbbert auch immer zugern an seinen "fruchtsticks" von dennen ich ihn jede 2 woche eine gebe ich werde auch bald mit ihm einen tierarzt besuch machen wenn es in den negsten tagen nicht besser wird, kann man eigentlich bei "besonderen fällen" den ring am fuß abmachen lassen? weil er sich wirklich sehr gestört fühlt oder gibt es irgentwas wie ich ihn an den ring gewöhnen kann?
     
  6. Nas

    Nas Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Mai 2006
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Dass er etwas am Ring knabbert ist normal. Er wird oft sogar mit geputzt.

    Die Käfigmaße sind etwas eng. Für ein Nymphensittichpaar ist das viel zu klein, außer, sie haben den ganzen Tag Freiflug und gehen nur zum Schlafen rein. Wäre die Höhe mit 120 cm die Breite, wäre es ok, denn wichtig für Nymphies ist eher die Breite als die Höhe.
     
  7. #6 Tina Einbrodt, 12. Juni 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    Hallo, kann es sein, das du zwei gleichgeschlechtliche Nymphies hast? Bekommen sie tägl. Freiflug? Denn ich finde Dein Käfig ist zwar hoch, aber verdammt schmal. Was nutz Höhe wenn sie niocht fliegen können? Denn sie fliegen ja nicht wie Hubschrauber nach oben. Leider werden diese Käfige immer wieder angeboten :traurig:
    Nymphies brauchen zumindest eine Breite, damit sie auch mal zwei drei Flügelschläge machen können zusätzlich zum tägl. Freiflug. Vielleicht könntest Du mal Fotos einstellen wegen der Geschlechtsbestimmung :zustimm:
     
  8. PeK

    PeK Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Juni 2006
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Illingen/Saar
    Hallo Luni,

    wäre gut, wenn du mal ein Bild von der Käfigsituation einstellen könntest.

    Ein Monat ist allerdings für eine "Verpaarung" noch viel zu kurz. Es gibt wohl Nymphies bei denen es "Liebe auf den ersten Blick" gibt, in vielen Fällen kann es aber auch bis zu einem Jahr dauern.

    Die Größe deines Käfigs kann bei einem Paar, das noch nicht harmoniert kritisch sein. Wie viel Freiflug gibst du denn und zu welcher Uhrzeit?

    Allerdings vermute ich in der Größe des Käfigs nicht wirklich das Problem.

    Die kahle Stelle könnte auch vermutlich von der vorherigen Haltung herrühren.

    Solche kahlen Stellen können als Ursache eine Fehl-/Mangelernährung, Leber- und Hormonstörung, Milben, Luftfeuchte, Langeweile, etc. haben. Wobei ich der Vorgeschichte entnehme, dass er als "Einzelnymphie" bei einer fremden Art gehalten wurde. Das könnte ihn auch in Stress gebracht und somit zum Rumpfen geführt haben. Ein Fremdrupfen ist an dieser Stelle eher unwahrscheinlich.

    Hast du einen Mineralstein bzw. eine Sepiaschale in deinem Käfig? Wenn nicht, unbedingt nachrüsten. Gibst du ein Vitaminpräparat?

    Bezüglich des Fußrings:
    In zwingenden Fällen kann der vogelkundige Tierart diesen entfernen (aber bitte gut aufheben, da hier eine Ringpflicht besteht!)

    Bei Sandhaltung kann es sein, dass die Körner sich zwischen Fuß und Ring setzen und er/sie deshalb so viel am Ring putzt. Lass doch mal den Sand weg und lege 1 - 2 Wochen den Käfig nur mit Küchenrolle aus. Wenn es dann besser wird würde ich von Sand auf alternative Einstreu (z. B. Buchenholzgranulat/Maispellets etc. umstellen. (Bitte den Grit in einem extra Schälchen oder als Gritstein nicht vergessen).


    Als nächstes würde ich die Fruchtsticks reduzieren. Die gekauften enthalten meist sehr viele Kalorien/Fette und meist auch Zusatzstoffe. (Wenn du nicht darauf verzichten möchtest, kannst du sie auch selber backen. Dadurch fallen die ganzen Zusatzstoffe weg und du weißt genau, was drin ist.

    Vogelmiere und Golliwoog , Küchenkräuter, Spinat, Brokkoli, Melone, Möhre, Gurke werden auch gerne genommen. Einfach mal probieren (anfänglich ganz klein geschnitten). Derzeit gibt es viele Gräser in den Gärten und Wiesen, die die Sittiche schon beim Einstecken in die voliere sofort annehmen. (Nutze hier mal die Suchfunktion - bitte nicht an Straßenrändern sammeln!)

    Wichtig ist eine gute Versorgung mit den Vitaminen A, B, E und H (Biotin), Calcium, Zink, Eisen, weiterhin Kieselsäure und verschiedene Aminosäuren.

    Der Käfig sollte hell, aber nicht in der prallen Sonne stehen. Für eine ausreichende Lüftung solltest du sorgen. Meist ist die Luftfeuchte im Zimmer zu gering.

    Gibst du ihnen die Möglichkeit, Sonnenlicht zu tanken?

    Sorry, schon wieder eine Menge Fragen.

    Gruß

    Petra
     
  9. Luni

    Luni Guest

    bilder kann ich vorerst nicht machen da meine cam kaputt ist und ich habe heute angefangen eine ausenvoliere zu baun (200hoch 200breit und 400lang) aber ich will dort noch mein ziegensittich paar rein tun ich habe mir sagen lassen das nymphensittiche und ziegensittiche sich vertragen allerding wird es noch einen monat dauern bis ich fertig bin mit der voliere
    die vögel stehn so das immer die hälfte das käfigs im schatten liegt
    es sind ein männchen und ein weibchen
    sie bekommen einmal am tag für 3 stunden freiflug und das immer von 3 - 6 weil ich erst um 3 von der arbeit komme und ich sie nicht alleine ihren freiflug machen lassen will
    der minerlastein wurde gleich heute gekauft
    :)
     
  10. Luni

    Luni Guest

    das soll natürlich 400 lang heissen und nicht 400lang :zwinker:
     
  11. PeK

    PeK Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Juni 2006
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Illingen/Saar
    Hallo,

    über die Voliere werden sie sich sicherlich freuen. Baust du denn eine richtige Voliere mit Schutzhaus usw. oder wird es ein Sommerdomizil?


    Allerdings würde ich doch zuerst checken was es mit der kahlen Stelle auf sich hat. Nicht, dass die vielen Veränderungen (Umzug nach draußen/Ziegensittiche) für ihn in der kurzen Zeit zu viel sind und er/sie sich zum Dauerrupfer entwickelt. Einige Vögel vertragen permanente Veränderungen in ihrer Umgebung nicht und reagieren darauf mit Stress. Kennen sich denn die Nymphies und Ziegensittiche schon vom Freiflug?

    Kannst du erkennen, ob er/sie sich rupft? Wachsen denn die Federn schon nach? Gib ihnen doch mal Gräser oder Zweige zum Knabbern (Ablenkung).

    Gruß

    Petra
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Luni

    Luni Guest

    es wird eine voliere mit schutzhaus ich habe die nymphensittiche und ziegensittiche nocht nich zusammen gelassen sie sind auch in einem ganz anderen zimmer aber ich werde sie mal zusammen fliegen lassen um zu sehn wie sie sich vertragen
    rupfen tut er sich nicht und die federn werden auch immer dichter :)
    und bis die voliere fertig ist wird wohl noch einige zeit vergehn da ich nicht soviel zeit habe um an ihr rum zu basteln
    die 2 nymphensittiche verstehn sich auch immer besser gestern abend konnte ich sehen wie sie sich gegenseitig putzten :)
    äste sell ich immer rein auserdem sind ihre stangen aus ästen von einem apfelbaum
    ich danke für die viele hilfe und guten tipps :zustimm:
     
  14. PeK

    PeK Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Juni 2006
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Illingen/Saar
    Hallo Luni,

    freut mich, dass es ihm besser geht und sie sich mittlerweile schon "angefreundet" haben. Dann war wohl der Umstand mit dem ungleichen Artenverhältnis schuld.

    Ist doch super. Na bin schon gespannt, bald mal dein Kunstwerk zu betrachten.

    Meine schreddern derzeit auch eine ganze Menge. Vor 14 Tagen hatte ich ihnen frische Weidestangen in den Käfig gemacht und nun, jetzt sind sie fast alle kahl. Wurden alle sorgfältigst geschält.

    Viel Spaß beim Basteln und Handwerkeln!

    Gruß

    Petra
     
Thema:

problemkind loki

Die Seite wird geladen...

problemkind loki - Ähnliche Themen

  1. Prinz Loki

    Prinz Loki: So ganz brand neu angemeldet weil ich ein kleines Problem mit einem unserer Nymphensittiche habe. Erstmal zur Vorgeschichte unserer 3 gefiederten...