problemvögel?

Diskutiere problemvögel? im Prachtfinken allgemein Forum im Bereich Prachtfinken; hallo! sind gouldamadinen problemvögel? neigen diese vögel dazu, zu kränkeln? wie sehr muss man auf die zimmertemperatur und die...

  1. #1 Margarethe, 10.10.2004
    Margarethe

    Margarethe Guest

    hallo!
    sind gouldamadinen problemvögel? neigen diese vögel dazu, zu kränkeln?
    wie sehr muss man auf die zimmertemperatur und die luftfeuchtigkeit achten? macht es große arbeit?
    ist es richtig, dass der käfig möglichst nach allen seiten geschlossen sein soll und nur an einer seite gitter sein sollte und man als lichtquelle lampen benutzt?
    werden zwei hähne als "pärchen" glücklich und wie groß sollte ein käfig/ voliere für vier vögel (noch 2 kanarien) sein?

    danke für alle antworten
    Maggie
     
  2. #2 die Mösch, 10.10.2004
    die Mösch

    die Mösch Guest

    Nein
    gar nicht, normale Zimmertemperatur (ca 21°C) reicht, Luftfeuchtigkeit normal (ca 60-70%)

    Wenn der vorhandene Käfig/Voliere mit mindestens einer Seite (Rückwand) an der Zimmerwand steht, ist es ok.

    Na, ja. Ein "richtiges" Pärchen wäre natürlich besser.. 2 Hähne geht aber auch.

    So groß wie möglich, auf jeden Fall nicht nicht kleiner als 80 x 50 x 50 (BxHxT)

    Je nachdem wo der Käfig/die Voliere aufgestellt wird: Eine Zusatzbeleuchtung ist immer in Erwägung zu ziehen. Und wenn Du Dich doch für einen sogenannten Kistenkäfig (nur vorne Gitter) entscheidest, ist es sogar ein Muss.
     
  3. #3 Der Freund aller Tiere, 10.10.2004
    Der Freund aller Tiere

    Der Freund aller Tiere Guest

    Halloi Maggie ;)

    Nur eine frage, was verstehst Du unter probelmvögel?

    Gouldsamadinen machen nicht mehr sorgen und probelme wie andere Tiere.
     
  4. #4 Margarethe, 10.10.2004
    Margarethe

    Margarethe Guest

    unter problemvgel verstehe ich, dass diese vögel leicht anfällig auf krankheiten sind, sobald sich etwa in ihrer umgebung ändert- z.Bsp. Temperaturschwankungen. soweit ich gehört habe.
    und deshalb wollte ich mich hier vergewissern bzw. vom gegenteil überzeugen lassen.

    mein käfig ist 90 x 60 x 70 cm groß (l x b xt)
    man hat mir in einer anderen rubrik dieses forums gesagt, dieser platz wäre zu klein für 2 kanaries und 2 goulds.
     
  5. #5 die Mösch, 10.10.2004
    die Mösch

    die Mösch Guest


    Hallo Margarethe,

    da streiten sich die Gelehrten. Ich sehe die Größe als akzeptabel an, wenn nicht noch Vögel dazukommen...
    Evtl ist ja Freiflug (unter Aufsicht) möglich...
     
  6. #6 Margarethe, 10.10.2004
    Margarethe

    Margarethe Guest

    ja selbstverständlich! freiflug bekommen sie jeden tag und mit vieren ist es dann auch okay!

    vielen dank für alle antworten ihr habt mir sehr weitergeholfen.

    guten start in die neue woche!

    Liebe Grüße
    Maggie
     
  7. #7 die Mösch, 10.10.2004
    die Mösch

    die Mösch Guest

    Keine Ursache, Dir auch einen guten Wochenanfang.
    Aber noch etwas: Für die Goulds und für die Kanarien hast Du jeweils die richtigen Körnchen (Prachtfinken- und Kanarienfutter)?
     
  8. sigg

    sigg Guest

    Hallo,
    Problemvögel waren sie vor 30 jahren, heute nicht mehr.
    Zur Zeit sitzen noch ca. 20 Goulda. in der Außenvoliere.
    Das sagt wohl genug.
    Gruß
    Siggi
     
  9. #9 Der Freund aller Tiere, 10.10.2004
    Der Freund aller Tiere

    Der Freund aller Tiere Guest

    Halloi ;)

    Stimmt, ab nästes Jahr sollen meine Gouldsamadinen auch innen und ausen sein können, auch im Winter.
    Dieses Jahr gehts nicht mehr, denke ich zumindestens.
    Da sie schon 3 Wochen in meinen Wohnzimmer im warmen sind.
    Wenn ich dies faltsch sehe wehre es nett wenn mich jemand verbessert. ;)

    Also ich habe Gouldsamadinen im Schnee gesehen, auf Bildern.
    Dies geht alerdingst nicht ohne weiteres. ;)
    Da muss man ein warmen Schutzraum usw bereit stellen.
     
  10. #10 Margarethe, 11.10.2004
    Margarethe

    Margarethe Guest

    hallo nochmal
    mit dem futter ist das ja so ne sache... die goulds dürfen doch kein kanarienfutter kriegen weil es zu fett ist. und deshalb würde ich alle 4 mit exotenfutter füttern.
    oder hat jemand einen anderen vorschlag? wäre es schlecht für die kanarien nur mit exotenfutter gefüttert zu werden? wenn ja, sehe ich von der anschaffung von gouldamadinen ab.

    Gruß
    Maggie
     
  11. sigg

    sigg Guest

    Hallo Maggie,
    bei den Kanarien Negersaat, Leinsamen und Hanf wegzulassen, ist kein Problem.
    Für die Goulda. sind ölhaltige Sämereien nicht zuträglich.
    Gruß
    Siggi
     
  12. #12 Christinsche, 15.10.2004
    Christinsche

    Christinsche Foren-Guru

    Dabei seit:
    14.09.2004
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    0
    Hi Maggie,

    Die Kanariensaat ist das wichtigste Futter für Kanarien. Das ist eine Mehl- und keine Fettsaat, sollte den Goulds also nicht schaden. Die K-Saat kannst Du auch als Einzelsaat kaufen und den Kanis pur geben. (K-Züchter auf Teneriffa machen das genauso) Du solltest die Kanis aber stets bei Zimmertemperatur halten. wenn Du sie draußen halten würdest wärs zu kalt (da brauchen sie Fettsaaten)! Machst Du aber soweit ich gelesen habe eh nicht.

    Wie das in der Mauser und Brut ist weiß ich nicht so genau, würd ich mich an Deiner Stelle noch informieren. Meines wissens brauchen die Kanis da "kräftigeres" Futter. Zumindest ist Ei/Mauser/Aufzuchtfutter nötig - aber achtung! da ist meistens auch Negersaat drin!

    Vielleicht hast/kaufst Du Dir eine Zimmervoli, die man in der Mitte teilen kann (wenn sie groß genug ist kannst Du sie auch mit einem gekauften Gitter teilen) - zumindest wärend der Brut und Mauserzeit. Dann ist das mit dem Futter einfacher.

    Aber es gibt hier sicher noch andere, die Goulds und Kanis gemeinsam halten, die können Dir sicher sagen, wie sie das machen.

    MfG, Christine
     
  13. #13 pitjespit, 03.11.2004
    pitjespit

    pitjespit Guest

    Kanaren und Gouldamadienen sollte man nicht zusammen in einem Käfig halten
    weil das Futter verschieden ist.
    mfg
    Peter
     
  14. sigg

    sigg Guest

    Hallo Maggie,
    Kanarien kommen gut damit klar.
    Kanariensaat (Glanz, Spitzsamen) fressen Gouldsa. auch gern.
    Rübsen für die Kanarien kann man trotzdem geben, da die Goulda. diese ungern aufnehmen.
    Lediglich Hanf, Negersaat und Leinsamen sollten dem Futter bei Gemeinschaftshaltung entzogen werden.
    Gruß
    Siggi
     
  15. Giboso

    Giboso Guest

    Hallo !!!

    Grundsätzlich ist die Haltung von Kanarien und Gouldsamadinen nicht problematisch. Da Gouldsamadinen nicht kalt überwintert werden konnen, bzw. sie immer einen Schutzbereich haben müssen, kommt es den Kanarien von der Ernährung her entgegen. Kanarien die dauernt bei einer Temperatur von 18 - 22 Grad gehalten werden brauchen kaum noch Fettsaaten im Futter und können somit mit einer Mischung aus Exotenfutter und Kanariensaat hervoragend ernährt werden. Ich selber gebe in den Sommermonaten meinen Kanarien nur Exotenfutter und Kanariensaat gemischt, erst in den kälteren Monaten kommen Fettsaaten hinzu.
    Im übrigen ist ein Anteil von 30% und mehr Fettsaaten auch für einen Kanarienvogel Gift.
    Die Haltung von Goulds ist heutzutage kein Problem mehr, was sie aber eigentlich auch schon seit 25 Jahren nicht mehr ist, auch in den Anfängen der Gouldszucht war lediglich die Temperatur ein Problem, kann mich noch gut erinnern in den 70 iger jahren war unser Dachboden der wärmste Ort im Haus mit 24 - 26 Grad. Wenn man zudem die Ernährung in Phasenfütterung betreibt ist die Goulds und war die Goulds nie ein Problem in der Zucht und Haltung

    Gruss
    Giboso
     
Thema:

problemvögel?

Die Seite wird geladen...

problemvögel? - Ähnliche Themen

  1. Problemvogel

    Problemvogel: Hallo, ich habe vor ca. einem halben Jahr Cookie (6Jahre) bei mir aufgenommen als neuen Partner für mein Halsimännchen (1 1/2 Jahre) die beiden...