Projekt kaputte Daumen war erfolgreich

Diskutiere Projekt kaputte Daumen war erfolgreich im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, ich habe es endlich geschafft, eine Voliere zu bauen, obwohl ich es mir vorher nie zugetraut hätte. Naja, mit ein bisschen...

  1. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo zusammen,

    ich habe es endlich geschafft, eine Voliere zu bauen, obwohl ich es mir vorher nie zugetraut hätte. Naja, mit ein bisschen Unterstützung (Balken festhalten beim Schrauben zum Beispiel) habe ich sogar ein ganz schönes Teil zu Stande gebracht.:)
    Zwar sind die Standfüße beim Hochtragen abgebrochen, der Unterschrank war aber schnell gemacht (das hatte ich eh als Stauraum geplant, ursprünglich aber erst später) aus ein paar Spanplatten.

    Aber seht selbst8)
     

    Anhänge:

    • voli2.jpg
      Dateigröße:
      18,3 KB
      Aufrufe:
      184
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Bild 2:
     

    Anhänge:

    • voli4.jpg
      Dateigröße:
      21,5 KB
      Aufrufe:
      178
  4. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Bild3:
     

    Anhänge:

  5. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Die Voliere ist jetzt insgesamt 1,40 m lang, 70 cm breit und 1,80 m hoch. Die vorherige war nur 85 cm lang, 56 cm breit und 1,55m hoch, also schonmal eine deutliche Verbesserung.
    Die Ecke ist jetzt auch ganz ausgefüllt.8)
     
  6. Bea

    Bea Guest

    Hallo Stefan,

    deine Voliere sieht klasse aus......und wie man sieht, fühlen sich die Geierleins schon heimisch.

    Tja.....und da soll noch jemand sagen, du wärst kein Handwerker ;)
     
  7. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo Bea,

    Ja, ich wollte es endlich mal lernen, wie man sich selber so tolle Teile baut und habe mich schließlich überwinden können.
    Klar, bei manchen Sachen hat mein Vater mitgeholfen, aber ich wollte den Großteil alleine machen.:p

    Das Schönste ist, die Vögel können endlich auch in der Voliere fliegen, nicht nur kurz hüpfen.
    Ich höre es von unten jetzt schon immer Flattern, wenn ich nach Hause komme:D
     
  8. Katti

    Katti Guest

    Hi Stefan...Herzlichen Glückwunsch und willkommen im club der heimwerkler :) Sieht super toll aus ... und das flattern zu hören ist wie musik, oder :D

    LG Katti
     
  9. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Whow !!!!!!!!!!!!!!!!!!! die ist ja toll geworden :) :p :S .


    Und Deine 2 Süßen gehen durch die großen Türen freiwillig rein ? Und fliegen nicht gleich wieder raus sobald Du zumachen willst :?
     
  10. yve.a

    yve.a Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BY
    Es ist wirklich ein sehr schöner Käfig geworden.:)
    Sind die Futternäpfe am Boden? Gehen deine Flieger zum Boden zu futtern?

    Schöne Grüsse

    Yve
     
  11. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Stefan:0-

    Kompliment an deine Baukunst.

    Wenn das mal nicht ne Voliere ist.

    Sieht echt cool aus, so schön groß.
     
  12. Peppie

    Peppie Managerin Vogelpension

    Dabei seit:
    8. Mai 2003
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Echt toll Stefan.

    Vielleicht sollte ich Marke Eigenbau auch mal näher ins Auge fassen.
    Aber bei mir in ich immer der Meinung, dass ich zu so was zu "doof" bin. :k 8o :D
     
  13. yve.a

    yve.a Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BY
    @ Katti,
    ich habe erst jetzt Deine selbst gebaute Voliere entdeckt.
    Super gemacht. :0-

    Viele Grüsse

    Yve
     
  14. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hi,

    schon:), man merkt auch, wie die beiden aufblühen. Trotz Freiflug haben sie richtig gelangweilt gewirkt in ihrem mittelmäßig großem Käfig. Jetzt nutzen sie jede Möglichkeit zum Fliegen.

    Jep, aber ich würde jedem, der baut, empfehlen, die Türen nochmal zu unterteilen.
    Meine beiden sind jetzt einigermaßen manierlich, wenn ich an einer Seite aufmache fliegen sie zur gegenüberliegenden Hälfte und bleiben da.
    Aber speziell für kleinere und schreckhaftere Vögel ist es ein Nachteil, denn sie fliegen einem schon über den Kopf hinweg, wenn sie wollen;)
    Ich habe es bei meiner Voli ursprünglich geplant, aber der Schreiner hat die Balken für die Tür so blöd geschnitten (war bestimmt das olle Holz was über war:s), dass ich die nicht nehmen konnte und wollte (die Enden waren total ausgefranst, so dass die Türen nie gehalten hätten!). Und um die Kosten gering zu halten, ist es dann ohne Unterteilung gebaut worden, also einfach nur die beiden Rahmen an beiden Seiten. Selbst wenn ich die Türen halbiert hätte, hätte ich nochmal Holz gebraucht für die Querbalken, also habe ich es dabei belassen.
    Ist so auch O.K.:)

    Das sind zwei Keramiknäpfe vom Fressnapf, die auf dem Boden stehen. Ich hab sie in die Mitte gestellt, damit nix reinfällt (;)) und die beiden haben gestern abend schon begriffen, dass sie jedesmal zum fressen und trinken nach unten müssen, wie in der Natur.
    Ein Beschäftigungsprogamm sozusagen, denn so haben sie keine vollen Näpfe in greifbarer Nähe.
    Pearl hat sich vorher gerne mal vollgestopft, jetzt nimmt sie nur noch so viel, wie sie braucht.
    Man sieht aber, dass ihnen das gefällt.

    Keine Angst, Petra, Du siehst, auch wenn man immer geglaubt hat, zwei linke Hände zu haben, so wie ich immer gedacht habe, kann man es schaffen.
    Während des Baus weicht man schonmal leicht von der Planung ab (siehe Unterschrank), aber im Großen und Ganzen geht mit einer guten Zeichnung nix schief.

    Was mir Probleme bereitet hat, waren die schlecht geschnittenen schmalen Balken für die Türen.
    Ich habe insgesamt für das Holz 50 € bezahlt, aber ich wollte nicht extra nochmal Balken aus dem Baumarkt holen, um auf jeder Seite je 2 Türen zu haben, also sind es große Türen geworden.
    Naja, und genügend Schrauben muss man haben:s ;) Es sind einige kaputt gegangen.
    Das ist schön, man bohrt sie halb rein, auf einmal hat die Schraube keinen Kopf mehr.8o Die Messingschrauben für Holz sind mit dem Schrauber geschraubt weich wie Butter, wenn man nicht aufpasst.

    Wer Interesse hat, ich habe die Skizze und die Kostenaufstellung noch, als Anregung sind die Anleitungen immer super, das habe ich selber festgestellt.

    P.S. Und vielen Dank für die Komplimente:0-
     
  15. Peppie

    Peppie Managerin Vogelpension

    Dabei seit:
    8. Mai 2003
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Stefan ich habe Interesse, den ich möchte mich nun doch mal mit dem Thema "Eigenbau" intensiver beschäftigen. :0-
     
  16. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Ich kann mir nämlich auch nicht vorstellen daß das bei uns klappen würde. Durch die große Tür würde ich nie alle auf einmal reinbringen.

    @ yve: Meine futtern auch gerne vom Boden. Probiere es mal aus. Ich habe "nur" so billige Plastikblumenuntersetzer. Die haben den Vorteil das sie Spühlmaschienenfest sind und sehr billig.
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Ok, ich schreib´s voraussichtlich am Wochenende zusammen:)

    Bei den zweien gings gerade noch. Ist aber wirklich nicht das Praktischste, ich kann Dir bei Deiner neuen Voliere nur empfehlen, kleine Türen zu machen, oder so geteilte, die man entweder oben oder unten aufmachen kann.
     
  19. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Stefan :0-

    Bei mir sind sowieso 4 kl. Türchen geplant.

    1 oben rechts, 1 unten links. Und an jeder Seite eins, so das ich Aussen Bruthäuschen anbringen kann (ganz wichtig bei meinen Eierlegemaschienen).
     
Thema:

Projekt kaputte Daumen war erfolgreich