Projekt Papageienzimmer ist gestartet :-D

Diskutiere Projekt Papageienzimmer ist gestartet :-D im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; hallo engels, also ehrlich gesagt finde ich den raum ziemlich reizarm und eintönig. für eine dauerunterbringung sehe ich es nicht so toll....

  1. #21 Stephanie, 3. März 2011
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Sie haben doch ein kleines Tageslichtfenster, können evt. noch Wandfarbe bekommen und interessieren sich vermutlich am stärksten für die Äste, Bäume und Spielzeuge.
    Man ist doch meist tagsüber sowieso nicht da.
    Da sind dann alle Vögel abgeschottet.

    Was soll denn da fehlen?
    Sie haben doch Flugraum, Licht, Beschäftigung.

    Die Spielzeuge wird engels sicher mal austauschen, dann gibt es auch immer mal andere Reize, oder es kommen mal ganze Obst/ Gemüsestücke etc. rein, ein Bad usw.

    Abgesehen davon, dass man irgendwann mal die Wände noch streichen könnte, und die Tiere mehr Farbe um sich hätten,was ist denn an dem Raum schlecht?:?
    Zur Zeit haben sie eben bunte Spielzeuge.
    In der Natur hätten sie nur grüne Blätter und buntest Obst dazwischen....
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 kleiner-kongo, 3. März 2011
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    es gibt immer menschen die alles zu bemängeln haben und anderen ein schlechtes gewissen einreden wollen..ich finde, bis hierher hast du das schon ganz gut gemacht..vieleicht würde ich auch noch ein bisschen mehr farbe rein bringen. nur du ganz alleine weisst, ob die geier sich wohl fühlen .
    vieleicht würde ich darüber nachdenken , noch ein paar dazu setzen..platz ist doch genug da..von einsamkeit kann dann keine rede mehr sein...

    lg. kleiner-kongo
     
  4. #23 papageienmama1, 3. März 2011
    papageienmama1

    papageienmama1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    nrw
    wieso habe ich "alles" zu bemängeln.
    kann es sein, dass du die probleme die wir mal in einem anderen forum hatten hier mit einbringst??:-))

    ich habe nicht geschrieben, dass das zimmer grundsätzlich schlecht ist, sondern lediglich, dass ich es ein wenig eintönig finde und es deshalb für eine dauerhafte unterbringung nicht so geraten finde.
    es sieht noch alles sehr trist aus und mit ein bischen farbe schaut es sicherlich gleich anders aus.
    und wenn die tiere dann noch die möglichkeit haben auch mal raus an die frische luft zu kommen, wäre das auch schon toll
     
  5. #24 engels_87, 3. März 2011
    engels_87

    engels_87 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    also ich muss jetzt auch mal sagen auf den Bilder habe ich mir auch gedacht schaut richtig langweilig aus, aber wenn man davor steht schaut das ganze nochmal ganz anders aus ich weiß ja nicht die beiden haben für sich 4mx5mx4,5m und der raum ist ja noch in bearbeitung sie haben zwei fenster mit blick nach draußen. Das sich evtl. auch mal in einen kleine außenbereich abändert.
    Sie gehen gerne runter weil ich sie frühs ohne problem runter tragen kann und sie schon an der treppe nach unten von alleine in ihre voliere fliegen. Sie haben Zwei fenster drinnen schaut euch mal die ersten Bilder an auf Seite 1 da kann man es sehen.
    Achja und spielzeug ist auch in bearbeiung und noch weitere Äste usw.
    Farben stehen schon da die jetzt in nächster zeit an die wand gebracht werden.
    Ich geben mir jede mühe ihnen das Leben so schön wie möglich zu machen und habe mir sämtliche gedanken gemacht wie ich das machen kann.
    In diesem Raum ist ein kopletter großer Baum verarbeitet usw.
    Sowas ärgert mich wirklich )-:
    Die wenigsten Tiere haben solche möglichkeiten der freien bewegung die meisten sitzen in ihren kleinen käfigen.
    Gruß
     
  6. #25 papageienmama1, 3. März 2011
    papageienmama1

    papageienmama1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    nrw
    hallo engels,

    wo ist das problem, wenn die leser nicht gleich in begeisterungsstürme ausbrechen und alles super und toll finden??
    nochmals, ich habe nicht geschrieben, dass das zimmer völlig ungeeignet ist, oder? die grösse des zimmers ist doch klasse!
    ich habe lediglich bemerkt, dass es im jetzigen zustand ziemlich eintönig ist?
    ist es so schlimm, wenn auch mal eine kritik geäussert wird?

    verständnislose grüsse
     
  7. #26 engels_87, 3. März 2011
    engels_87

    engels_87 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Und ich habe hier geschrieben um verbesserungsvorschläge zu bekommen und mir nicht anzühören das das ja nicht wirklich geeignet ist oder toll ist.
    Ich bin nicht gerade erfahren und mir wurde gesagt das man daraus wirklich was schönes machen kann und das das nicht auf von jetzt auf eben geht kann sich jeder vorstellen.
    Egal jeder hat seine Meinung ich selbst habe das gefühl das sich meine beiden dort wohl fühlen.

    Grüßle
     
  8. #27 papageienmama1, 3. März 2011
    papageienmama1

    papageienmama1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    nrw
    also irgendwie ist es mir zu dumm, hier weiterzuschreiben.
    es hat so ein bischen kindergartencharakter.
    jubelgeschrei wird dankend entgegengenommen, aber etwas kritisches mag man so gar nicht hören.

    wenn du das gefühl hast, dass sich deine beiden wohl fühlen, ist es doch in ordnung. du kennst die 2 doch am besten
     
  9. #28 kleiner-kongo, 3. März 2011
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    @ engels,

    du hast recht, bilder können nicht alles rüber bringen, zu voll soll es auch nicht sein, deine geier sollen sich ja bewegen und fliegen können.

    berichte weiter..


    lg. kleiner-kongo
     
  10. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Sorry Papageienmama, aber so eine Bemerkung klingt wirklich sehr abwertend und hat mit "konstruktiver Kritik" nicht mehr viel zu tun... Ich finde, solche Seitenhiebe/Sticheleien sollte man sich einfach sparen - man muss es doch nicht darauf anlegen, andere zu verletzen, oder? :nene:

    @engels
    Unter "Keller" stellen sich viele Leute einen dunklen Verschlag oder staubigen Abstellraum vor... Dass dies bei dir nicht der Fall ist, kann man ja deutlich sehen. Wenn der Tageslicht-/Sonneneinfall im Raum ausreicht und du für deine Grauen eine UV-Lampe anbringst, sehe ich eigentlich kein Problem darin, ob die Geier ihr Vogelzimmer im Souterrain, Parterre, 1. Stock oder unterm Dach haben. Hauptsache, sie fühlen sich wohl und haben genügend Platz, Licht und Anregungen zum Spielen und Beschäftigen - und dafür hast du ja reichlich gesorgt. Einen Außenbereich hast du langfristig auch schon geplant.

    Gut Ding will Weile haben - bin schon gespannt, wie es mal aussieht, wenn du es ganz fertig hast. :0-
     
  11. zwilling

    zwilling Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Engels,
    ich finde es sehr schön, dass Du Dir so viele Gedanken um Deinen Graupapageien machst. Es gibt immer etwas zu verbessern und es ist schön, dass Du immer etwas machen willst. Toll. Lass uns weiter daran teilhaben. Der Raum ist wirklich sehr schön groß. :zustimm: Prima. Du musst auch erst einmal herausfinden, was Deine mögen und was nicht.
    Gruß
    zwilling
     
  12. Ama30

    Ama30 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. Februar 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Hallo Engel

    Schade, dass du nicht auf meine Frage eingegangen bist.
    Was ist an der Kritik von Papageienmama denn unsachlich?

    Was sollen die beiden kleinen Fenster bringen? Da muß man schon sehr gut ausleuchten mit künstlichem Licht.
    Wie viel Bird Lampen/Röhren mit welcher Leistung habt ihr da hängen? Laufen die über eine Zeitschaltuhr?

    Ist das so? Woher weißt du das? Ich halte dann eine AV für Berufstätige für durchaus wichtiger. Wenn Engels Vögel unten sein müssen, weil die Nachbarn Stress machen, dann kann man sich ja ausrechnen was im Sommer passiert wenn die lieben Nachbarn im Garten sitzen. Die Vögel bleiben unten. Was soll denn das schön reden - mit durch die Kellerfenster können sie später vllt. mal raus. Können sie eben nicht, wenn die Nachbarn so drauf sind.

    Ist das dein ernst? Ich habe gegen diese Unterbringung erstmal gar nichts. Nur, hier zeichnet sich ab - die Grauen werden da unten bleiben müssen wegen den Nachbarn. Wenn man keine Frostsichere AV bauen kann, dann ist das über den Winter sicher eine gute Alternative. Aber auf Dauer eben nicht.

    Genau................ in der Natur. Wenn du so kommst, bitte. Da hätten sie unendliche Flugmöglichkeiten. Sonne, Wind und Regen im Gefieder. Was für die Gesunderhaltung wichtig ist.

    Da schließ ich mich Papageienmama an, der Keller wäre eine prima Übergangslösung.

    Ist das definitiv so? Baust du da einen Aussenbereich an? Und mit den Nachbarn kein Problem? Dachte das Problem besteht schon seit letztem Jahr? Wenn der Aussenbereich kommt, freue ich mich für deine Geier und für euch.

    Eigenes Gewissen beruhigen oder woher nimmst du dein Wissen? Viele Papageienhalter informieren sich über diverse Internetplattformen oder andere Quellen.

    Frage ich mich auch.

    Darum geht es doch gar nicht. Viel mehr beschäftigt mich die Frage - Dauerzustand oder nicht?

    Und abschließend wiederhole ich meine Frage: wie viele Stunden am Tag holst du sie hoch? Sind sie denn Nachts jetzt auch unten?
     
  13. #32 engels_87, 4. März 2011
    engels_87

    engels_87 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ich werde auch gerne weiterhin berichten. Ich möchte meinen beiden auch nur das beste bieten und alle möglichkeiten ausschöpfen. Ich habe absolut kein problem mit kritik, nur es kommt darauf an wie man kritisiert. Für mich kam das zum teil sehr herablassend rüber. Egal das ist jetzt hier auch nicht das Thema.

    Wegen dem außenbereich im grunde können die Nachbarn auch nicht wirklich viel machen wenn die beiden mal einen kleinen außenbereich bekommen und sie mittags mal für ein paar std. draußen sind.
    Sie werden auch mit sicherheit nicht ihr ganzes leben da unten verbringen das ist für eine gewisse zeit.
    Den ganzen Mittag scheint auch direkt die Sonnen rein das der Raum fast tag hell ist sogar wenn die Lampen aus sind. Es sind ja drei Fenster dort unten nicht nur zwei das andere ist nur nicht im Volierenbereich sondern davor.
    Ich habe sogar einen sehr erfahrenen Züchter gefragt der sich den raum sogar angeschaut hat auch dieser hat mir grünes licht gegeben.


    Mein traum ist es später mal in dem Haus meiner eltern ein wirklich große Außenvoliere zu bauen der Garten hat 500 qm da habe ich späte mal alle möglichkeiten. Nur jetzt geht es leider nicht anders und ich habe nicht viel mehr möglichkeiten.
    Ich hielt diese besser als in einem 1mx2mx2m käfig.
    Ich werde die Verbesserungsvorschläge auch umsetzen und werde demnächst auch wieder Bilder rein setzen was sie noch verändert hat und versuche das ganze mal mit einer besseren kamera aufzunehmen

    Gruß
     
  14. Hugo's

    Hugo's Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eifel.
    Bin eingentlich hier nur stiller Leser, aber muss doch mal was schreiben. Und gerade finde ich hier etwas recht unfair, weil der Eindruck entstehen könnte, dass hier konstruktive Kritik und persönliche Meinungsäußerung bewusst in "Stimmungs Mache" verdreht wird. Ich finde so etwas nicht gut, weil es eher destruktiv, statt produktiv wirkt.
    Ich kann mir ein Urteil erlauben, ob Papageienmama berechtigt ist Kritik oder persönliche Bedenken zu äußern, was sie übrigens für meinen Begriff, in keiner Weise herablassend oder unfreundlich getan hat. Ich kenne ihre Haltungsbedingungen und konnte mich davon überzeugen wie gut es ihren Tieren geht. Seit ich das gesehen habe, hängt meine persönliche Messlatte sehr viel höher und ich sehe Papageienhaltung noch einmal mit anderen Augen. Ich bezweifle das es noch viele andere Papageienhalter gibt, die wie sie ihre eigenen Bedürfnisse hinter die ihrer Vögel stellt. Sie hält keine Papageien, sie lebt mit ihnen. Das nur mal alles am Rande.

    Und nun zum eigentlichen Thema. Ich finde den Raum als Spiel und Tobeplatz ideal, weil die Deckenhöhe, bedingt durch die Ausschachtung für das eigentlich geplante Schwimmbad viel Raum lässt. Aber ... die Lichtverhältnisse sind trotz der Fenster eher zu dunkel und nach eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die beste Birdlamp echtes Licht nicht ersetzen kann.

    Der Boden sollte unbedingt gefliest werden, denn Holzeinstreu kann schimmeln. Am Besten fliest man gleich den Sockel mit, dann könnte man den Raum sehr gut mit einem Dampfstrahler reinigen. Übrigens muss man nicht unbedingt Fliesen, es gibt auch geeignete Eßtriche mit ähnlichen Eigenschaften wie Fliesen. Holzstreu würde ich nur punktuell unter den bevorzugten Sitzplätzen einbringen, z.B. in großen Wannen, damit man die Streu gut wechseln kann. Fliesen oder wasserfeste Beläge würden auch ermöglichen, dass man die Vögel regelmäßig dort duscht oder man kann ihnen ein Bad anbieten. Da der Aushub ehemals ein Schwimmbecken vorgesehen hatte, dürfte irgendwo ein Abfluss angelegt sein, was für die Reinigung optimal wäre.

    Persönlich würde ich den Raum ordentlich verputzen. Eine glatte homogene Fläche wirkt ruhiger, heller, größer und mildert das Kellerflair. Mit etwas Farbe könnte man die Gestaltung lebendiger wirken lassen. Das müssen keine Malereien sein, farbige Akzente kann man auch modern einbringen, ganz nach Geschmack. Wie gesagt als Spielzimmer für den Winter finde ich es auch nicht schlecht, wenn man ein paar Dinge ändert.

    Eigentlich toll, wenn man so etwas zur Verfügung hat. Viele Papaeienhalter haben weder ein Vogelzimmer noch die Möglichkeit für eine AV. Aber unsere Vögel leben lange und im Laufe der Zeit kann man vieles verbessern.
    Persönlich möchte ich auch nicht, dass meine Vögel von mir getrennt in einem Zimmer (Keller) leben und ich würde versuchen einen anderen Raum für sie zu aquirieren und den Keller eher für mich als Büro erschließen. Da wäre es egal ob und wieviel Tageslicht ich hätte. Im Gegenteil, ich würde die ruhige und abgeschiedene Atmosphäre zum Arbeiten schätzen.

    Und was auch geklärt werden sollte, ist das Verhältnis zu euren Nachbarn. Vielleicht versuchst du einmal bei diesen Verständnis zu erwirken und Überzeugungsarbeit zu leisten. Es wäre schade, wenn deine Vögel auf eine Gartenvoliere verzichten müssten. Mit Diplomatie kann man einiges erreichen und steter Tropfen höhlt den Stein. Bei einem Kaffee und einem Stück Kuchen lässt sich vielleicht ihre Einstellung ändern, wenn sie deine Vögel einmal kennen lernen. Wegen der Außenvoliere, man sich ja auch absprechen. Das man dafür sorgt, dass z.B. Ruhezeite eingehalten werden und die deine grauen nicht gerade Sonntags um 6 Uhr in der Frühe draußen lärmen dürfen.

    Ich hoffe, dass war nun nicht zu kritisch...
     
  15. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Hallo Engels,

    ich finde die Fenster auch sehr klein. Da ich aber jetzt nur die Innenphotos kenne muss ich mal fragen: Würde es das Grundstück hergeben, ein größeres Fenster durch zusammenlegen der beiden kleinen Fenster und in der Höhe größer machen? Man müsste dazu vielleicht das Gelände vor dem neuen Fenster abböschen und / oder noch ein paar Pallisaden einziehen. Aber das - denke ich - sollte für die Vögel machbar sein.

    VG
     
  16. Hugo's

    Hugo's Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eifel.
    Gute Idee, das kam mir auch in den Sinn, als ich die ersten Bilder sah. Ich denke, dass müsste gehen, wenn man sich die Bilder genau ansieht. Allerdings sollte dann ein entsprechender Sturz eingezogen werden. Da die Fenster direkt unter der Raumdecke eingebracht sind, liegt die Vermutung nahe, dass von Außen genügend Höhe geschaffen werden muss, also wie du schon sagst ein Aushub notwendig würde. Alles eine finanzielle Frage denke ich. Sonst wäre der bestimmt auch der Boden anders angelegt worden. Aber Gemach, gemach - auch Rom wurde nicht an einem Tag erbaut.

    Ich bin auf eine Antwort gespannt und werde verfolgen, wie sich das Projekt weiter entwickelt.
     
  17. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Fast jede Papageienhaltung könnte man wahrscheinlich durch eine noch Idealere ersetzen. Aber nicht jeder hat alle Möglichkeiten.
    Dörte macht sich viele Gedanken und sucht nach der bestmöglichsten Lösung in ihrem Fall.
    Die ursprüngliche Frage war, ob der Raum der Voliere im Wohnzimmer vorzuziehen ist. Das beantworte ich nach wie vor mit ja.
    Dörte ist mit Sicherheit offen für Verbesserungsvorschläge, aber sie sollten auch für sie machbar sein. Ich denke , dass es sich in ihrem Fall auch nicht um ein eigenes Haus oder eine eigene Wohnung handelt.
    Hugos Vorschläge sind gut gemeint, aber in einem Mietobjekt sicher nicht ohne Weiteres umzusetzen.
     
  18. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Es muss nicht sein, dass ein Sturz notwendig wird. Das hängt von der gesamten Konstruktion ab. Ggf. braucht man gar nichts oder man muss vielleicht nur eine Stahlstüzte zwischendrin einsetzen und davor eine Festverglasung bauen. Lüftungsfenster sind auf der anderen Seite ja noch vorhanden. Genaueres kann sicher ein Fachmann vor Ort sagen.

    natürich ist das eine finanzielle Frage. Aber ich gehe davon aus, dass es doch sehr viel bringen würde. Einiges kann man ja auch in Eigenleistung erbringen (Böschung erstellen / Pflanzen usw.)
     
  19. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Zusätzlich zu den sehr guten Verbesserungsvorschlägen hier möchte ich noch eine Idee einbringen :
    Wie wär´s, wenn Du die Decke hellblau streichen würdest ?
    Dann entsteht über den Grauen ein "Himmel", was den Raum bestimmt freundlicher aussehen ließe.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Hugo's

    Hugo's Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eifel.
    Ich kann nicht wissen, ob es sich um ein gemietetes Objekt handelt oder vielleicht um z.B. das elterliche Haus, dass geht für mich hier nicht klar hervor. Aber Elmo hat sicherlich Recht, dass man das für eine konkrete Planung einbeziehen sollte. Für mich ging es um generelle bauliche Maßnahmen oder Veränderungen, die man durchführen könnte. Wenn eine neue Fensterlösung zu teuer ist, verstehe ich das. Aber dennoch bin ich der Meinung, dass aus hygienischen Gründen der Boden und auch die Wände bearbeitet werden sollten. Jedenfalls sollte man das mittelfristig Schritt für Schritt angehen. Allerdings stellt sich die Frage ob solche Investitionen machbar und sinnvoll sind, wenn es sich nicht um das Eigenheim handelt und vor dem Hintergrund, dass dieses Kellerparadies aus einer Not heraus geboren wurde.

    Notlösungen halten selten langfristig dem stand, was man eigentlich will. Ich meine deutlich gelesen zu haben, dass Engels eigentlich lieber andere Haltungsbedingungen hätte, z.B. eine AV. Als Übergang oder als Winterspielzimmer ist es sicherlich machbar, die Grauen dort unten zu halten, birgt aber neben dem Lichtproblem andere Risiken. Aus der Erfahrung weiß ich, dass wenn die Haltung problemhaft wird, sie auch schnell zur Last werden kann und viele Halter die Freude verlieren. Deshalb denke ich, muss man wirklich versuchen mit den Nachbarn einen Kompromiss zu finden. Sie stehen den Vögeln negativ entgegen, weswegen Engel sie in den Keller schicken muss.

    Ich würde, hätte ich das Problem, im Vorfeld die rechtliche Situation klären. Aktuell gab es gerade zu dem Thema Lärmbelästigung durch Papageien und Nachbarschaftsstreit ein interessantes Gerichtsurteil, welches Engels Position durchaus stärken könnte. Außerdem würde ich mich mit einem professionellen Streitschlichter beraten und ggf. seine Hilfe bei der vermittlung in Anspruch nehmen.
     
  22. engels_87

    engels_87 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Also ich will jetzt auch nochmal auf meine eigentliche Frage die ich zu anfang gestellt habe hinweisen.
    Meine beiden haben oben im Wintergarten einen großen Käfig in dem sie, wenn ich daheim bin ihre Zeit verbringen, oder natürlich auserhalb in der Wohnung.
    Ich wollte nur wissen ob ich sie evtl. auch über Nacht unten lassen könnte und wenn ich halt nicht da bin.
    Ich hatte dann überlegt den käfig auszutauschen gegen einen Freisitz.
    Das war meine Überlegung mehr nicht und dazu wollte ich eure Meinungen hören.
    Aber wenn es heißt es wäre zu dunkel dann bleibt halt alles so wie es ist und unten ist für die beiden nur ein spielzimmer, wenn ich nicht daheim bin.
    Ich hatte halt das gefühl das sie sich unten wohler fühlen als oben in ihrem Käfig.
    Mit den Nachbarn ist wirlich nicht zu reden )-: Wir sind immer freundlich zu ihnen auch weiterhin. Sie sind in der Nachbarschaft dafür bekannt das sie sich über jedes lautere geräusch aufregen, ob hundegebell usw.
    Wir hätten tolle Möglichkeiten ihnen eine Außenbereich einzurichten.
    Wir haben eine großen außenterasse die man in der hälfte teilen könnte.
    Aber leider ist dies ja nicht möglich )-:
    Aber wie gesagt in den nächsten 10 Jahren werden wir bestimmt mal in das Haus meiner Eltern ziehen. Dort ist ein Garten mit 3000 m² da ist mit sicherheit mal platz für eine große außenvoliere.
    Nur im moment habe ich leider nicht mehr möglichkeiten.

    Gruß Dörte
     
Thema: Projekt Papageienzimmer ist gestartet :-D
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papageienzimmer

    ,
  2. papageienzimmer im Keller

Die Seite wird geladen...

Projekt Papageienzimmer ist gestartet :-D - Ähnliche Themen

  1. ICARUS Projekt

    ICARUS Projekt: Kennt ihr eigentlich das Icarus Projekt? Es gab darüber mal eine Reportage im TV. Es geht um die Besenderung von Tieren um ihre Zugruten zu...
  2. Spielplatz für Papageienzimmer

    Spielplatz für Papageienzimmer: Hallo, Ich habe eine neues Papageien Zimmer gebaut. Die alte Voliere habe ich abgebaut. Die Baumaterialien möchte ich für einen sehr großen...
  3. Wie oft baden lassen? Und andere Fragen :D

    Wie oft baden lassen? Und andere Fragen :D: Wie hier einige mitbekommen haben, beschäftige ich mich seit einiger Zeit mit dem Thema Kanarien Heute musste ich meinen kleinen Tweety gehen...
  4. Neueste Infos zum Spix Ara Projekt

    Neueste Infos zum Spix Ara Projekt: Gerade eben gelesen: klick
  5. Schleiereulen Brutkasten Projekt mit IR Kamara +erste Bilder 2 Eulen

    Schleiereulen Brutkasten Projekt mit IR Kamara +erste Bilder 2 Eulen: Hallo, ich hatte mit meinem Vater um Weihnachten rum, den Nistkasten, den ich aus einer alten Hundehütte gebaut hatte, aufgehängt. Für die Leute...