Protestaktion des Papageienschutz-Centrums Bremen e.V.

Diskutiere Protestaktion des Papageienschutz-Centrums Bremen e.V. im Bekanntmachungen Forum im Bereich Wichtige Infos - Bitte lesen !; Es scheint bei den Fernsehsendern in Mode zu kommen, dem Publikum <br /> Papageien zu präsentieren, sei es Stefan Raab in tv-total, Günter <br />...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Vogelfreund

    Vogelfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Dezember 1999
    Beiträge:
    5.564
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Dülken, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Es scheint bei den Fernsehsendern in Mode zu kommen, dem Publikum
    <br />
    Papageien zu präsentieren, sei es Stefan Raab in tv-total, Günter
    <br />
    Jauch in stern-tv oder in irgendwelchen Ratgeber-Magazinen. Gemein-
    <br />
    sam ist den Präsentationen, dass sie Umgangsweisen mit Papageien
    <br />
    zeigen, die eine tiefe Mißachtung für die Bedürfnisse und das Wohl-
    <br />
    befinden der betroffenen Tiere und/oder Unkenntnis zum Ausdruck bringen.
    <br />
    <br />
    Den vorläufigen Höhepunkt in dieser Hinsicht konnte man heute Mittag
    <br />
    in der Sendung *ARD-Buffet* sehen. Gezeigt wurde die Mitglieder eines
    <br />
    Papageien-Stammtisches in der Kneipe gemeinsam mit ihren Papageien,
    <br />
    die animiert wurden, Bier zu trinken und Pommes-Frittes zu essen.
    <br />

    <br />
    Das Papageienschutz-Centrum Bremen e.V. hat die unten abgedruckte
    <br />
    Protest-Mail an den Sender geschickt und bittet Sie, diesen Protest
    <br />
    durch ihre persönliche Protest-Mail zu unterstützen. Die e-mail-adr.
    <br />
    lautet: ardbuffet@swr.de.
    <br />
    <br />
    Die Protest-Mail des Papageienschutz-Centrums Bremen e.V.:
    <br />
    <br />
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    <br />
    <br />
    in der heutigen Ausgabe des ARD-Buffets wurde ein Filmbericht über das Treffen
    <br />
    eines Papageienstammtisches in einer Gastwirtschaft gezeigt. Was in
    <br />
    diesem Film zu sehen war, widerspricht nicht nur in eklatanter Weise den
    <br />
    Erfordernissen einer artgerechten Papageienhaltung, sondern verstößt gegen das
    <br />
    Tierschutzgesetz.
    <br />
    <br />
    Maßgeblich für eine dem Tierschutzgesetz entsprechende Papageienhaltung
    <br />
    ist das *Gutachten Gutachten über Mindestanforderungen an die Haltung von Papageien* aus dem Jahre 1995: *Es gibt verbindlich Auskunft über die
    <br />
    unter § 2 des Tierschutzgesetzes geforderten tierschutzgerechten Haltungserfordernisse...*
    <br />
    <br />
    Dieses Gutachten legt fest,
    <br />
    <br />
    - dass Papageien nicht einzeln, sondern mindestens paarweise gehalten
    <br />
    werden sollen. Die im Film gezeigten *Stammtischszenen* ließen jedoch
    <br />
    keinen Zweifel daran, dass die anwesenden Papageien in Einzelhaltung leben.
    <br />
    <br />
    - dass Papageien, wenn überhaupt, aus Gründen ihres Wohlbefindens in
    <br />
    Käfige mit einer eckigen Grundfläche gehalten werden sollen. Im Film
    <br />
    aber wurden Papageien auch in runden Käfigen gezeigt.
    <br />
    <br />
    - dass eine besondere Sorgfalt auf die Ernährung der Papageien zu legen
    <br />
    ist. Diese Sorgfaltspflicht wurde im Film grob verletzt, indem Papageien
    <br />
    veranlasst wurden, Bier zu trinken und Pommes-Frites zu essen.
    <br />

    <br />
    Die aufgeführten Punkte reichen aus, um gegen die Halter der Papageien
    <br />
    Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz zu stellen. Die
    <br />
    Sendung ARD-Buffet macht sich insofern mitschuldig, da sie durch die
    <br />
    unkritische Wiedergabe des Filmes den Eindruck erweckt hat, der in
    <br />
    diesem Film gezeigte Umgang mit Papageien sei *in Ordnung*. Das ist
    <br />
    nicht der Fall! Über die offenkundigen Verstöße gegen das Tierschutzgesetz
    <br />
    hinaus, vermittelt der Film den Eindruck, Papageien seien *lebendiges
    <br />
    Spielzeug*, das ihren Haltern zur Belustigung zu dienen habe.
    <br />
    <br />
    Es ist schon schlimm genug, dass eine Vielzahl von Papageienhaltern auf
    <br />
    diese das Tier und seine Bedürfnisse mißachtende Weise mit ihren Papageien
    <br />
    umgehen; unerträglich aber ist es, dass die ARD diesen Papageienhaltern
    <br />
    die Möglichkeit einräumt, sich vor dem Fernsehpublikum zu präsentieren
    <br />
    und damit uninformierte Fernsehzuschauer möglicherweise zur Nachahmung
    <br />
    animiert !
    <br />
    <br />
    Wir fordern Sie daher auf, in der nächste Sendung des ARD-Buffets
    <br />
    darzulegen, dass der Film, der in der heutigen Sendung zu sehen war,
    <br />
    Umgangsweisen mit Papageien gezeigt hat, die gegen das Tierschutzgesetz
    <br />
    verstoßen haben und folglich diese Umgangsweisen auf keinen Fall
    <br />
    nachgeahmt werden dürfen. Wir gehen davon aus, dass das ARD-Buffet kein
    <br />
    Interesse daran, in den Ruf zu kommen, Verstöße gegen das Tierschutz-
    <br />
    gesetz und art- und naturwidrige Umgangsweisen mit Papageien zu fördern.
    <br />
    <br />
    Um diesem Protest den notwendigen Nachdruck zu verleihen, teilen wir
    <br />
    Ihnen mit, dass wir ihn im Internet verbreiten werden.
    <br />
    <br />
    Mit freundlichen Grüßen,
    <br />
    <br />
    Hans-Hermann Braune,
    <br />
    <br />
    Papageienschutz-Centrum Bremen e.V.<br><br><a href=""></a>
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Protestaktion des Papageienschutz-Centrums Bremen e.V.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.