Protestaktion gegen die Ausstellung eines lebenden Graupapageien im Rahmen eines Kuns

Diskutiere Protestaktion gegen die Ausstellung eines lebenden Graupapageien im Rahmen eines Kuns im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Aufruf an alle, macht bitte mit - beteiligt Euch an der Protestaktion des Papageienschutz-Centrums Bremen e. V. gegen die Ausstellung eines...

  1. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Aufruf an alle,

    macht bitte mit - beteiligt Euch an der Protestaktion des Papageienschutz-Centrums Bremen e. V. gegen die Ausstellung eines lebenden Graupapageien im Rahmen eines Kunstwerkes im Pariser Museum für moderne Kunst.

    Man kann dazu den vom Papapgeienschutz verfassten Protest verwenden, ihr findet diesen auf www.papageienschutz.de
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 katrin schwark, 18. Dezember 2002
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Inge

    Habe soeben hingeschrieben. Hoffentlich machen noch viele mit.
     
  4. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Aktion

    Danke Katrin, ja ich hoffe es auch, habe Patrick auch via PN gebeten den Thread zu publizieren bzw. festzumachen, dass es möglichst viele lesen und auch mitmachen.
     
  5. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Inge

    Ich würde ja auch gerne mit machen
    aber leider komme ich irgendwie nicht klar damit

    Soll man nun den Prostesbrief benutzen oder den dazu gehörinen Link???

    Der Link ist leider in Französich bin wohl irgendwie zu blond heute:D

    BITTE um HILFE
     
  6. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Inge

    Es ist vollbracht, habe auch mitgemacht.

    Allerdings muss ich Rosita beipflichten, hätte dürfen etwas übersichtlicher sein *sonischämtsich - denn die französische Sprache ist alles andere als meine Stärke :~

    Musste meinen Franz-Langenscheidt zu Hilfe nehmen, und kann nur hoffen alles richtig gemacht zu haben. Ich habe den französisch verfassten Protestbrief des PSC in das Formular reinkopiert, hoffe das war o.k. so.

    P.S: Dieses Thema wurde von mir schon im November aufgegriffen, vielleicht hatte ich den Titel meines Beitrages etwas unglücklich ausgewählt
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=25464&highlight=tageszeitung
     
  7. Die Mietz

    Die Mietz Schnatter-Mietz

    Dabei seit:
    14. März 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Limbach-Oberfrohna
    Also ich glaube ich habe mich auch beteiligt, keine Ahnung ich kann kein Französisch ;)

    Ich hoffe man hat damit Erfolg und der arme Graupapa muss diese Qualen nicht erleiden!!!
     
  8. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Gebrauchsanleitung

    Hallo ihr,

    auch wenn man kein französisch kann - absolut kein Grund sich zu "schämen" ;) oder gar deshalb nicht mitzumachen.

    So gehts:

    1. Klick auf www.papageienschutz.de

    2. Klick auf http://www.paris.fr/FR/asp/mail/ecrire_au_maire.asp

    3. Nom, prénom = Name, Vorname (eintragen)
    4. Objet de votre message = Mit dem Pfeil "Autres" (ganz unten auswählen)
    5. Titre de votre message = Titel hinschreiben, z.B. Tierschutz, Protest, etc.
    6. Ecrivez votre message (5000 caractères maximum) = Text, Nachricht, (max. 5000 Zeichen)

    In das Feld 6. schreibt ihr Euren Protestbrief, das kann auch auf deutsch sein - oder ihr kopiert den Protestbrief des Papageienschutz-Centrums Bremen e. V. vom Links auf der HP des PSC.
    Wenn ihr den französiochen nehmt, schreibt aber Euren Namen darunter, denn hier grüsst ja Herr Braune vom PSC.

    7. Par mèl = e-Mail Adresse, Eure Adr. in das Feld schreiben
    oder
    8. Par voie postale = Postadresse angeben

    9. Envoyer = abschicken

    Alles klar? Falls einer Fragen hat kann er mir auch ne Mail oder ne PN schicken. So - dann macht mal alle mit
     
  9. akivasha

    akivasha Sittich-Sultana

    Dabei seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wachtberg
    bin auch dabei

    Hoffentlich gibt es genug Leute, die protestieren. Sonst kann man nur hoffen, daß es Leute gibt, die anderweitig Maßnahmen ergreifen.

    Da mein Französisch auch lange her ist, habe ich den französischen Brief des Papageienzentrums verwendet, der auf der Seite ist und habe mit meinem Namen unterschrieben. Ich hoffe, das nutzt auch so was.
     
  10. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Inge

    Dank deiner ausführlichen Gebrausanweisung hat es nun geklappt:D

    Du bist wirklich ein Schatz:)
     
  11. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Inge

    Denke mal alles richtig gemacht zu haben. Habe auch eigenmächtig Herrn Braunes Namen durch meinen ersetzt, gottseidank, war mir sehr unsicher ob das richtig war.

    Bei dem von Dir aufgeführten Punkt 5 habe ich "perroquet" eingetragen, müsste vielleicht auch gehen sprich gültig sein :?
     
  12. Othmar

    Othmar Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2001
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    0
    Sachen gibts...

    Weiß irgedwer von euch unter welchen Bedingungen der Graue im Rahmen dieses "Kunstwerkes" ausgestellt werden soll?

    lg, Othmar
     
  13. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hallo Ihr

    prima dass es jetzt geklappt hat. :) Schon 160 Hits auf dem Thread, dann hoffen wir doch dass auch schon (fast) so viele Protestmails raus sind.

    @ Othmar - geh mal auf den Link auf Seite 1, den Sonja (OWL) nennt - das war der Bericht damals in der Presse, ein Käfig mit Palmen und Tonband im Museum als Kunststück .....
     
  14. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Zusammen,

    schlimme Sache, Hoffentlich kann man auf diesem Wege etwas für dieses arme Kerlchen tun. Habe das ges. Internet durchforstet, aber überhaupt nichts über dieses elende "Kunstwerk" gefunden. Habe den Link auch weitergeleitet, auch an verschiedene Organisationen. Wenn Ihr da auch noch welche kennt.....

    Es ist einfach deprimierend!

    Liebe Grüße
     
  15. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-

    Ich hoffe es hat geklappt :~

    Da ich leider kein Wort Französisch verstehe :(
     
  16. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo

    Habe auch eine Mail abgeschickt.

    liebe Grüße

    Nicole
     
  17. akivasha

    akivasha Sittich-Sultana

    Dabei seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wachtberg
    Hier der neueste Stand der Dinge...

    ...steht so mit Datum 03.01.2003 auf der APN-Seite:

    Aufgrund zahlreicher Proteste von französischen und ausländischen Tierschutzorganisationen haben die Verantwortlichen des Pariser Museums für moderne Kunst am 28.11.2002 bekannt gegeben, dass für das Werk "Ne dites pas que je ne l'ai pas dit, Le perroquet" des belgischen Künstlers Marcel Broodthaers nun von einem ausgesuchten Papageienhändler alle 2 bis 3 Monate ein anderer Papagei zur Verfügung gestellt wird. Der betreffende Papageienhändler informiert sich vor der Ausstellung selbstverständlich über die Bedingungen, unter denen der Papagei ausgestellt wird.
    Quelle: http://perso.wanadoo.fr/graal.asso/PAGES/livreblanc.html
    ----------------
    Alle 2 bis 3 Monate einen anderen Papageien Bedingungen auszusetzen, die seinen natürlichen Bedürfnissen und Verhaltensweisen widersprechen und ihn so der Gefahr von Gesundheits- und Verhaltensstörungen aussetzen, zeigt allenfalls, dass die Verantwortlichen nicht begriffen haben, dass Sie sich so der Tierquälerei schuldig machen.

    Ein Papageienhändler, der dazu bereit ist, seine Papageien für solche Qualen zu "vermieten", ist sicherlich nicht dazu in der Lage, die Ausstellungsbedingungen unter tierschützerischen Aspekten zu prüfen und zu beurteilen.

    Es kann nur eine "Lösung" im Sinne der Papageien geben, die für diese Ausstellung vorgesehen sind, und zwar die Verhinderung der Ausstellung dieses Kunstwerkes.

    Beteiligen Sie sich also bitte weiterhin an der Protestaktion des Papageienschutz-Centrums Bremen e. V.


    Papageienschutz-Centrum Bremen e. V.
    03.01.2003




    News aus dem Jahre 2002 finden Sie in unserem Archiv

    News aus dem Jahre 2002
    Archiv
     
  18. waf

    waf Guest

    protest

    hallo,

    habe euren brief auch in ein anderes vogelforum gesetzt,
    hoffe ihr seid einverstanden

    waf (wolf + rasselbande)
     
  19. Günter

    Günter Guest

    Hallo Leute,

    grundsätzlich muß ich Euch recht geben, ein Tier als Ausstellungstück in einem Museum ist schon pervers.
    Auf der anderen Seite frage ich mich, wo der Unterschied zwischen dem Käfig beim Händler und dem im Museum ist. Beim Händler werden mit sicherheit täglich mehr Menschen am Käfig vorbeigehen und versuchen das Tier zu betatschen.

    Was mich vielmehr bedrückt ist die Tatsache, das in einem Forum, in dem jeder angetan ist von diesen faszinierenden Tieren, eine Plattform zum Verkauf angelegt ist.

    Wer kann schon sicherstellen das seine Tiere, die durchschnittlich 50 Jahre alt werden, nach seinem Tod weiterverpflegt werden.
    Aus heutiger sicht habe ich vor vielen Jahren leider den Fehler begangen, solch schöne Tiere in Gefangenschaft zu halten, was ich heute nie wieder tun würde.
    Ich denke viel darüber nach, was mit meinen Tieren geschied wenn ich den Löffel abgegeben habe.
    Auch wenn ich versuche die Vögel rechtzeitig in vermeindlich gute Hände abzugeben, wer kann mir garantieren das es ihnen da gut geht?

    Was ich aber eigentlich damit sagen wollte, jeder sollte erst mal bei sich selber seinen Artenschutz hinterfragen.
    Sobald die Nachfrage nach solchen Tieren auf den Nullpunkt gefallen ist, wird kein Tier mehr in Gefangenschaft leiden müssen, auch wenn jetzt jeder versucht mich zu zerreissen, jedes gefangene Tier leidet.

    Gruß Günter
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. waf

    waf Guest

    antw.

    hallo,

    ich glaube nicht das es einer erträgt von der öffnung bis zm schließen der ausstellung ständig eine tonbandaufnahme zu hören die immer den selben text sagt.

    Die armen werden dann auch ihre zukünftigen Besitzer damit 50 jahre quälen.

    waf
     
  22. Günter

    Günter Guest

    Das ist jedem Tier vollkommen egal mit welchen Geräuschen es bedudeld wird, solange es den erträglichen Pegel nicht überschreitet.

    Gruß Günter
     
Thema:

Protestaktion gegen die Ausstellung eines lebenden Graupapageien im Rahmen eines Kuns

Die Seite wird geladen...

Protestaktion gegen die Ausstellung eines lebenden Graupapageien im Rahmen eines Kuns - Ähnliche Themen

  1. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  2. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  3. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  4. Transport Graupapagei

    Transport Graupapagei: Von Neuss 41460 nach München, Oberschleißheim. Dringend, da mein Papagei operiert werden muss, in München ist der Spezialist dafür.
  5. Die Edelsittich Ausstellung 2017 am 11.und 12.11.2017

    Die Edelsittich Ausstellung 2017 am 11.und 12.11.2017: **** in der Muldentalhalle in 08112 Wilkau - Haßlau Kirchberger Str. 5 . Im Rahmen der Landesschau der AZ Landesgruppe Sachsen mit DKB . Google...