Proteus - was machen?

Diskutiere Proteus - was machen? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo, zwei unserer wellis haben im rachenabstrich " Proteus ". der ta meinte, solange es ihnen gut geht, machen wir nichts. denn sie haben ja...

  1. #1 charlie-eddie, 7. Mai 2004
    charlie-eddie

    charlie-eddie Guest

    hallo,

    zwei unserer wellis haben im rachenabstrich " Proteus ". der ta meinte, solange es ihnen gut geht, machen wir nichts. denn sie haben ja dieses jahr schon 3 verschiedene antibiotika hintereinander bekommen. damals wegen staphylokokken im kloakenabstrich und der kot war so matschig. das hat sich bis heute nicht gegeben.

    hat denn jemand von euch schon mal diese bakterien gehabt? ich hab echt keine ahnung, was ich machen soll. immer was neues 0l .

    lg
    ulrike
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Munia maja, 9. Mai 2004
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.680
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Proteus im Rachenabstrich

    Hallo Ulrike,

    warum wurde der "Rachenabstrich" denn gemacht, zeigten sie irgendwelche Krankheitssymptome?
    Proteus-Bakterien sind Fäkal- und Umweltkeime. Befall mit Proteus spp. führt v.a. bei immungeschwächten Tieren zu Problemen (Harnwege, Atemwege, Sepsis). Solange Deine Vögel klinisch gesund sind, würde ich zu keiner Antibiotikatherapie raten, achte aber darauf, dass ihr Immunsystem gestärkt wird (erhöhte Vitamingaben, evtl. Echinacea, Rotlicht...). Falls doch Antibiose nötig ist, unbedingt vorher Resistenztest machen lassen, da sehr viele Proteus-Stämme mutiresistent sind!

    MfG,
    Steffi
     
  4. #3 charlie-eddie, 10. Mai 2004
    charlie-eddie

    charlie-eddie Guest

    hallo steffi,

    der rachenabstrich wurde nur zur kontrolle gemacht, weil unsere pauline doch schon staphylokokken hatte und darauf hin mit 3 verschiedenen AB behandelt wurde.

    erst war sie allein mit dem matschigen kot und nun hat aber ihr partner ( die beiden schnäbeln sehr oft ) auch diesen matschkot. mh, wir hatten sie schon einzeln gesetzt, aber da ist sie einfach nur durchgedreht.
    wir wissen auch nicht, ob dieser komische kot von den Proteus kommt. denn im kloakenabstrich war alles i.o.
    aber diese bakterien werden doch nicht von allein verschwinden oder?
    nun knabbert pauline überall den festen kot weg - aber schon, seitdem wir sie haben. infiziert sie sich da vielleicht immer neu und überträgt das auf ihren partner?

    wir wissen einfach nicht so richtig, wie wir es richtig machen sollen.

    lg
    ulrike
     
  5. #4 Munia maja, 12. Mai 2004
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.680
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Ulrike,

    warst Du beim Abstrich dabei? Falls der Vogel irgendwie gezappelt hat, könnte es nämlich auch einfach eine Kontamination von der Umgebung (Schnabelaußenseite...) sein.
    Wurden nach der langen Antibiose noch weitere Untersuchungen gemacht (Kot: bakteriologische, mykologische und parasitologische Untersuchung)? Weicher Kot kann viele weitere Ursachen haben (nach langer Antibiose z.B. Candida-Befall; evtl. auch "einfach" Megabakterien, Kokzidien; Pankreasinsuffizienz...). Wie Du siehst, wäre evtl. noch weitere Diagnostik erforderlich, kostet aber meist einiges (sollten die Pieper doch wert sein, oder?).
    Falls dabei nichts schlimmes herauskommt (wie gesagt, wenn die Vögel ansonsten o.k. sind), nicht gleich zum nächsten Antibiotikum greifen, sondern erst mal die Darmflora und die Immunität stimulieren.

    MfG,
    Steffi
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Proteus - was machen?