Pseudomonas sp. - immer wiederkehrend?!

Diskutiere Pseudomonas sp. - immer wiederkehrend?! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Jetzt muss ich doch nochmal versuchen, ob ihr vom Forum vielleicht noch irgendwelche hilfreichen Vorschlaege haettet. Ich habe im Mai diesen...

  1. #1 michaela_koch3, 2. Dezember 2007
    michaela_koch3

    michaela_koch3 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt muss ich doch nochmal versuchen, ob ihr vom Forum vielleicht noch irgendwelche hilfreichen Vorschlaege haettet. Ich habe im Mai diesen Jahres Yo-Yo, mein Wellensittichmaennchen, einmal voll taeglich, wenn ich mich recht erinnere zweimal mit Antibiotika gegen Pseudomonas sp. behandelt. Nachdem mein Wellensittichweibchen, Fluff, krank war und dann gestorben ist, wurde eine Laboranalyse gestartet - einschliesslich Test auf Resistenz gegen Antibiotika, sonst hilft die Behandlung ja unter Umstaenden nicht. Es wurde speziell ein Antibiotikum fuer Yo-Yo ausgewaehlt. Ich wohne in Untermiete in einem Zimmer (zur Zeit), das sehr hohe Luftfeuchtigkeit hat und im Haus ist es eher kalt. Im Sommer, jedesmal wenn es kaelter wurde, fing Yo-Yo wieder vermehrt an, die gleichen Symptome wie zuvor, Wuergen etc., zu zeigen. Mein TA meinte, ich solle die Behandlung wiederholen und eine Infrarotlampe dazu einsetzen. Da ich nicht so gut herum komme, war es schwer eine zu besorgen. Aber ich habe die naechste volle Behandlung durchgezogen und gegen Ende die Lampe miteingesetzt - nach Anweisung. Yo-Yo ging es besser. Jetzt hat er aber schon wieder dieselben Symptome wieder. Mein TA hat mir noch eine Behandlung mit Antibiotika empfohlen und ich werde die Infrarotlampe voll einsetzen. Ich weis nur nicht, was ich mache, wenn diese Behandlung danach nochmal noetig sein/werden sollte - irgendwann wird das ja auf Dauer fuer Yo-Yo auch ein bisschen viel. Ich habe bei der ersten Behandlung auf alle Faelle mehrere Male ueber die Tage verteilt, den Kaefig mit Essigessenz, kochendem Wasser etc. desinfiziert - auch Desinfektionsmittel fuer Voegel. Habe sogar alle Vogelsachen, die ich hatte, entsorgt, einmal, um sicher zu gehen... Auch bei der zweiten Behandlung habe ich desinfiziert, wenn auch nicht ganz so peinlich genau wie beim ersten Mal, da es ja keine Tote gegeben hatte. Hat jemand eine Idee, was ich sonst noch tun koennte? Gibt es Vitamine, oder eigentlich noch ein bisschen mehr wie das - Aufbaupraeparate, die zu empfehlen waeren und die man auch im Ausland (/England) online bestellen und empfangen kann (in England)? Ist es moeglich, da das Haus so sehr feucht/nass ist und Yo-Yo mit Wasser im Badezimmer in Beruehrung kommt, dass er sich unter Umstaenden immer wieder neu ueber Wasser/Troepfchen infiziert - oder womoeglich ueber mich, da ich zeitweise aehnliche Beschwerden hatte wie meine Voegel (ich nehme aber an, dass das mit Allergie zu hat(te))? Waere gut von Euch zu hoeren, wenn ihr hilfreiche Vorschlaege/Ideen habt.

    Liebe Gruesse aus England von
    Michaela
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. marika66

    marika66 Mitglied

    Dabei seit:
    3. Januar 2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91217 Hersbruck
    Hallo,

    ist denn sicher, dass Dein Vogel immer noch Pseudomonaden hat? Vor allem würde mich interessieren, wo die ursprüngliche herkamen und wie die festgestellt wurden. In Deutschland wird das Leitungswasser rigoros auf Pseudomonas aeruginosa hin untersucht. Wenn Dein Zimmer feucht und kalt ist und Du schon ähnliche Symptome hattest, hört sich das verdammt nach Schimmelpilz an. Hast Du da Anzeichen an den Wänden? Gegen Aspergillus hilft natürlich kein Antibiotika.
     
  4. #3 michaela_koch3, 2. Dezember 2007
    michaela_koch3

    michaela_koch3 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ja interessant. Ich hatte in meinem Zimmer massiv Probleme mit Schimmelpilzen an allen Waenden, bis auf Tischhoehe, war alles schwarz, einschliesslich der Fenster und Blumentopferde etc.. Auch auf dem Teppich wuchsen Schimmelpilze. Das Zimmer, das ich in England miete, wurde mindestens ein Jahr zu lang vernachlaessigt. Ich selbst hatte deshalb seit Sommer diesen Jahres ein paar Mal Erstickungsanfaelle und Probleme mit Atmung/Husten/Uebelkeit - und so. Meine Vermieter haben jetzt gerade mein Zimmer neu tapeziert, mit Untertapete und Laminat statt Teppich gelegt, plus noch so ein paar Ritzen rund um die Bodendielen versiegelt. Ich hatte das Gefuehl, dass Fluff im Zusammenhang mit Frischfutter aus einem Blumentopf und Leitungswasser im Bad nebenan ihre Probleme bekam. Meine beiden Voegel kommen aus schlechter Zucht, aus der sie freigekauft wurden, landeten bei ihren Vorbesitzern in einem kleinen Hamsterkaefig als Unterkunft - ohne Freiflug und bei Koernerfutter und Wasser. Auch Yo-Yo ist somit erstens sozial nicht wirklich faehig, da er lang allein war - und zweitens ist sein Immunsystem - sehr schlecht. Ohne meine Voegel regelmaessig alle zwei Tage kurz abzubrausen und den Kaefig komplett zu reinigen, haette ich sie nie so weit gesund bekommen; sobald ich damit etwas nachlasse, geht es ihnen schlechter. Ich nehme meine Voegel, wenn es warm genug ist, nach draussen, sie bekommen viel Frischfutter etc.. Muss selber etwas aufpassen, da ich einen Unfall hatte und mein Immunsystem nicht das beste ist - der Unfall und Folgen waren und sind stressig, auf vielerlei Weise. Ich bin so gegen viel allergisch - gegen Voegel/Federn allerdings (bisher noch) nicht. ;) Im Haus gibt es immer viel Luftfeuchtigkeit/Wasserdampf - die/der an sich ja in gesundem Ausmass durchaus nicht schlecht sein muss. Mit Staub und Schimmelpilzen kombiniert aber... Ich hoffe nur, dass so ein Gefuehl, das ich habe, dass mit dem Wasser/den Leitungen etwas u.U. nicht ganz stimmen koennte, nicht relevant ist/sein kann. Die Leitungen/das Wasser wird in England lang nicht so gewartet wie in Deutschland - ich glaube, ich habe vor einer Weile mal gehoert, dass ein ansehnlicher Anteil der Leitungen sowieso privat ist - also auch privat gewartet werden muss, was - manchmal nicht geschieht. Ich - bin frustriert, da ich alles versuche, um nun, nach Fluffs Tod, wenigstens Yo-Yo ueber die Runden zu bekommen. Er quietscht und pfeifft, wenn er sich bewegt und wuergt und ich habe schon gar keine Lust mehr, mich an ihn ranzutrauen, weil im Zusammenhang damit meine eigenen Symptome... Habe aber vor nicht langer Zeit einen vollsten Allergietest und auch Bluttest zu Allergien gegen Voegel machen lassen, so dass ich ganz sicher bin...!! Die Pseudomonas sp. wurden festgestellt, nachdem ich Proben an ein Institut zur Ueberpruefung habe einschicken lassen, was sich speziell mit solchen und aehnlichen Dingen befasst. Ich hatte vor, Fluff zu retten. Ich habe Proben zu beiden Voegeln eingeschickt, auf Resistenzen ueberpruefen lassen und daraufhin ein Antibiotikum zur Behandlung bekommen - und sonstige Anweisungen. Da ich in Miete wohne, war es gar nicht leicht, die Desinfektion etc. auszufuehren - verbraucht alles Wasser, macht extra Arbeit und Umstand etc.. Meine Vermieter... Aber da sie selbst Voegel gern moegen, war das soweit bisher okay - ich habe im Gegenzug Abstriche in Kauf genommen. Ich habe nur den Eindruck, dass es Yo-Yo nach Behandlung meist besser bis gut geht und befuerchte, er koennte sich vielleicht immer wieder neu infizieren. Es ist sicherlich nicht in meinem Interesse, ihn aufgenommen zu haben, damit er dann - etwas schleichender wie Fluff letztlich... Wenn er stoert, waere er durchaus bei meiner Familie in Deutschland willkommen. Wenn mir jemand von Euch so helfen koennte, dass es wirklich Hand und Fuss hat, auf den Punkt kommt, mich aber wenn moeglich kein absolutes Vermoegen kostet (denn ich habe selbst keine Hilfe mit Unfallfolgen; was nicht heisst, dass ich nicht mein Bestes fuer Tiere die bei mir sind tue - ich gehe sogar weiter wie viele andere damit normalerweise - ich kann nur keinem TA erst einen Urlaub finanzieren, bevor eine Behandlung zur Sache geht oder... wie das manchmal leider passiert). Wenn mir jemand von Euch wirklich mit relevanten Informationen helfen koennte, waere das - genial...!!! Zu Pseudomonas finde ich online und in Buechern sonst viel Informationen - nur zu Pseudomonas sp. - oder wie die sich bei Menschen auswirken - oder wo die herkommen - nicht wirklich.

    Liebe Gruesse aus England von
    Michaela
     
  5. marika66

    marika66 Mitglied

    Dabei seit:
    3. Januar 2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91217 Hersbruck
    Hallo Michaela,

    Pseudomonas sp. steht in der Regel für Pseudomonas species, was bedeutet dass es jede Pseudomonaden-Art sein kann. Hier in Deutschland ist Pseudomonas aeruginosa der als am häufigsten auftretende pathogene Keim, der gewöhnlich harmlos ist, aber bei abwehrgeschwächten Personen eine Lungenentzündung und noch tausend andere Krankheiten auslösen kann. Soweit ich weiß, kann das Bakterium fast überall vorkommen und helfen kann da nur Antibiotika. Aber in Deinem Fall kenne ich die Fakten zu wenig, so dass ich wieder nur zu einem Gang zum vogelkundigen TA raten kann. Ferndiagnosen helfen hier keinem...
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Pseudomonas sp. - immer wiederkehrend?!

Die Seite wird geladen...

Pseudomonas sp. - immer wiederkehrend?! - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Gans Auguste immer noch Gefiederprobleme, evtl. auch Bürzeldrüse

    Gans Auguste immer noch Gefiederprobleme, evtl. auch Bürzeldrüse: Hallo, ich hatte ja schon vor einiger Zeit beschreiben, daß bei unserer älteren Gänsedame, seit dem sie diese Federlinge hatte, Gefiederprobleme...
  3. Immer wieder die Hochspannungsleitungen

    Immer wieder die Hochspannungsleitungen: Fotos von heute. Gestern war hier ein schweres Gewitter, ich weiss aber nicht ob das die Ursache für den Unfall war. [IMG] [IMG] Grüsse, tox
  4. immer wieder unbefruchtete Eier

    immer wieder unbefruchtete Eier: Hallo, ich habe seit 3 Jahren mein Zuchtpaar Gebirgsloris, leider habe ich den Verdacht das es sich um zwei Hennen handelt. Habe für beide Tiere...
  5. Wenn man Nymphensittich Hahn und Henne zusammen hält gibt es dann immer Nachwuchs ?

    Wenn man Nymphensittich Hahn und Henne zusammen hält gibt es dann immer Nachwuchs ?: Hallo ich hab eine Frage weil auf meiner letzten Frage fast jeder gesagt hat ich soll meinem Männlichen Wellensittiche eine Wellidame holen und...