Pseudomonas sp. - ???

Diskutiere Pseudomonas sp. - ??? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo an alle, Aus vorherigen Beitraegen werden sich einige von Euch vielleicht an Yo-Yo und Fluff aus England erinnern. Vor einer Weile...

  1. #1 michaela_koch3, 7. Juni 2007
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2007
    michaela_koch3

    michaela_koch3 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,

    Aus vorherigen Beitraegen werden sich einige von Euch vielleicht an Yo-Yo und Fluff aus England erinnern.

    Vor einer Weile ging es Fluff nicht gut
    ------- sie war immer noch mueder wie normalerweise schon
    (ob einer erblich bedingten Schwaeche (laut TA), die steife gelaehmte Beine und Fuesse kombiniert mit Immunschwaeche zur Folge hatte)
    -------sass oefter aufgeplustert da
    -------gab manchmal kleine klagende Laute von sich, vor allem vor einem Toilettengang
    -------wuergte Koerner und durchsichtig klebrigen Schleim hoch
    -------wuergte von Zeit zu Zeit groessere Mengen weissen zaehen Schleim hoch, an dem sie fast erstickte und den es galt wieder loszuwerden
    -------ihr Kot war ploetzlich verfaerbt (verschiedenartig, je nachdem) und von waessrigen leicht roetlich gefaerbten Ringen umgeben
    -------das Ganze ohne grosse Gewichtsabnahme, obwohl Fluff gemahlene Koerner hinterliess beim Fressen und vorn ploetzlich keine Federn mehr links und rechts vom Brustbein nachwuchsen
    (wobei Fluffs Erbdefekt von jeher, seit sie bei mir einzog hiess, dass die Federbildung nicht ganz auf dem Damm war; Fluff hat in den Jahren seit Anfang 2005 nicht einmal richtig am Stueck und voll gemausert).

    Lange Rede, kurzer Sinn - in meiner Gegend in England und in anbetracht einiger Umstaende war es nicht ganz einfach, aber ich bin der Sache dann doch auf den Grund gegangen. Es wurden Proben von beiden Voegeln zu einer vollen Untersuchung/Diagnose in ein Labor speziell fuer Voegel eingeschickt. Die Diagnose: Yo-Yo und Fluff sind sonst gesund, haben aber Pseudomonas sp..

    Fluff hat es leider nicht geschafft. Yo-Yo ist dabei eine Behandlung abzuschliessen, da auch er anfing zu wuergen und sein Kot sich veraenderte.

    Ich schreibe diesen Beitrag, da ich zum Thema Pseudomonas sp. sonst eher wenig Informationen gefunden habe bisher - online. Vielleicht habe ich nicht an den richtigen Stellen gesucht. Mich wuerde interessieren, welche Art Bakterien Pseudomonas sp. nun sind, was zu beachten ist/waere - sowohl zum Thema Pseudomonas sp. speziell, als auch allgemein zum Thema Vogelkrankheiten - irgendwie waere ich gern besser informiert (ich war schliesslich vor nicht allzu vielen Jahren dabei, ein Biologiestudium in betracht zu ziehen und interessiere mich auch fuer Medizin, so dass es nicht zu viel verlangt waere). Was sind erst Anzeichen, wie genau verlaeuft eine Erkrankung mit Pseudomonas sp. bis sie mit dem Tod endet? Haette jemand, der sich auskennt, vielleicht einen Vorschlag zu umfassender vollstaendiger wirklich kompetenter Fachliteratur?

    Sonst haette ich noch zwei Fragen.
    1. Ich bin dabei, meinen Kaefig und die Vogelsachen auszusortieren bzw. zu desinfizieren. Bei Pseudomonas sp. speziell, kann ich zur Desinfektion Essigessenz verwenden - oder ist heisses/kochendes Wasser besser?
    2. Wie sieht das aus, in England sind Ringe an den Fuessen der Voegel/Wellensittiche nicht absolute Pflicht, wie soviel ich weiss in Deutschland. Sowohl Yo-Yo als auch Fluff wurden urspruenglich aus einem Schuppen als Geschenk mitgenommen, kamen dann nach drei bis vier Jahren in Yo-Yos Fall zu mir (wie alt er schon war, als er gekauft wurde, weis ich nicht; bei Fluff kann ich mir noch weniger sicher sein, nachdem...). Yo-Yo koennte jetzt in etwa sechs bis sieben Jahre alt sein. Ist es moeglich, ihn im Nachhinein beringen zu lassen - wenn ja, welche Bedingungen muessen erfuellt sein?

    Waere gut, von jemand Kompetentem zu diesem Thema/diesen Themen Naeheres zu hoeren.

    Liebe Gruesse aus England von
    Michaela
    & Yo-Yo

    PS: Der Kleine darf natuerlich, sobald es ihm sicher wieder ganz gut geht und er nicht ansteckend ist, wieder Gesellschaft bekommen - nur bin ich nicht erpicht darauf, sonst einen kleinen unschuldigen Wellensittich umzubringen!! :nene::traurig: ;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland

    Dazu hab ich hier was gefunden
     
  4. #3 wellifan, 7. Juni 2007
    wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Liebe Michaela,

    das Tükische an Pseudomonaden ist, dass sie sehr schnell Resistenzen entwickeln und daher vor einer Behandlung ein Resistenztest gemacht werden muss, um abzuklären, welches Mittel überhaupt wirksam ist. Ich habe hier zur Zeit 5 Pflegesittiche, die alle mehr oder weniger stark Pseudomonaden haben, allerdings ohne Symptome, deshalb werden sie auf Rat des Tierarztes auch vorerst nicht dagegen behandelt. Ich habe aber einen Resistenztest erstellen lassen (falls sie doch krank werden) und da waren die Bakterien gegen zwei Drittel (!!!) der untersuchten Antibiotika immun - falls dein Vogel also jetzt einfach irgendein Mittel bekommen hat und das nicht anschlägt, solltest du unbedingt untersuchen lassen, was denn überhaupt hilft.

    Alles Gute für den Kleinen,
    Petra
     
  5. #4 michaela_koch3, 7. Juni 2007
    michaela_koch3

    michaela_koch3 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Bezueglich Resistenz

    Hallo Petra,

    Danke fuer den Hinweis bezueglich Resistenz bei Pseudomonaden! Yo-Yo hat immer noch waessrige Ringe um den Kot, macht teils komische Geraeusche bevor er ihn absetzt, ist zwischendrin schlaefrig und der Kot sieht veraendert aus. Er hat aber soweit ich mitbekomme, ganz aufgehoert zu wuergen. Ich denke mal, die Kotveraenderungen koennen etwas mit dem Medikament zu tun haben - oder Antibiotika. Ich habe dazu ein paar andere archivierte Beitraege gelesen und mich auch sonst umgehoert. Yo-Yo und Fluff haben eine volle Untersuchung ueber einen TA und ein dementsprechendes Labor, und ich einen vollen Befund bekommen. Auf dem Befund weiter unten steht auch schon eine ganze Liste von Medikamenten, die zur Behandlung empfohlen waeren - und daneben auf welche Medikamente die Bakterien meiner Voegel nicht ansprechen wuerden/schon resistent sind. Also ich denke, da duerfte es eigentlich keine Probleme geben. ;) Danke trotzdem. :)

    Liebe Gruesse, Michaela
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Pseudomonas sp. - ???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Pseudomonas sp.

    ,
  2. pseudomonas sp

Die Seite wird geladen...

Pseudomonas sp. - ??? - Ähnliche Themen

  1. Tyrannus sp.? Costa Rica

    Tyrannus sp.? Costa Rica: Hallo, handelt es sich bei diesen Vögeln um Tyrannus sp.? Geht vllt. auch eine exakte Bestimmung? Foto 1 Fundort: Costa Rica, Santa Elena,...
  2. Numenius sp. Costa Rica

    Numenius sp. Costa Rica: Hallo, lässt sich hier die Art bestimmen? Alle Fotos sind im März an der Playa Tortuga entstanden. Die drei Bilder zeigen jeweils ein anderes...
  3. Phylloscopus sp. August 2011

    Phylloscopus sp. August 2011: Hallo, lässt sich dieser Jungvogel bestimmen? Fundort: Deutschland, Mecklenburg Vorpommern, LK Ludwigslust, Waldrand Datum: 16.08.2011...
  4. Circus sp. Weibchen Juni 2010

    Circus sp. Weibchen Juni 2010: Hallo, ist bei diesem Weibchen eine Bestimmung möglich? Leider musste ich die Fotos sehr groß ausschneiden, deshalb die miese Quali....