Psittakose - Fragen

Diskutiere Psittakose - Fragen im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo1 Ich habe 2 Fragen: 1. ist es sinnvoll wenn man nur 2 Wellis hat diese darauf zu testen (bin immer etwas vorsichtig und habe keine Lust...

  1. greta444

    greta444 Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo1

    Ich habe 2 Fragen:
    1. ist es sinnvoll wenn man nur 2 Wellis hat diese darauf zu testen (bin immer etwas vorsichtig und habe keine Lust mich anzustecken) ? Oder würden sie auf jeden Fall symptome zeigen, wenn sie infiziert wären?Oder in ich überängstlich?

    2. Können alle Vögel (z.B. Prachtfinken) das bekommen oder nur Krummschnäbel? Wenn es alle bekommen können: warum braucht m,an dann keine ZG für alle???
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. marika66

    marika66 Mitglied

    Dabei seit:
    3. Januar 2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91217 Hersbruck
    Immer mit der Ruhe...

    Hallo Greta,

    ich bin selbst Hypochonder und war eine Zeitlang davon überzeugt, dass ich mich bei einem toten Sperling, den ich im Garten begraben habe, mit Tollwut infiziert habe (obwohl der eigentlich nicht mehr sonderlich bissig war). Die Tatsache, dass es wahrscheinlicher ist, dass in 5 Minuten Aliens auf dem Oktoberfest landen, hat mich dabei überhaupt nicht beeindruckt. Ich bin Mikrobiologe und weiß sehr viel über diese Dinge, was mich aber noch nie von panischen Überreaktionen abgehalten hat. Mach nicht den gleichen Fehler 8o, dann kommst Du in eine Endlosschleife: Wenn sie keine Psittakose haben, leiden sie vielleicht unter der Vogelgrippe (hat sich der eine eben nicht gerade geräuspert)? Und was ist mit der Maul- und Klauenseuche? Bis jetzt ist noch nie ein Vogel daran erkrankt. Aber vielleicht sind Deine ja die ersten einer langen Reihe? Solange die Vögel nicht aus einem Bestand kommen in dem Psittakose aufgetreten ist und sie keinerlei Symptome zeigen, lass die armen Viecher in Ruhe...
     
  4. #3 charly18blue, 3. Oktober 2007
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Greta,

    Psittakose können alle Vögel bekommen. Wenn sie es haben, zeigen sie in der Regel ein sehr unterschiedliches Krankheitsbild, so dass man nicht so einfach darauf kommt, dass es diese Krankheit ist. Lies Dir hier mal was dazu durch. Ich denke, da werden Deine Fragen beantwortet werden.

    Wenn es Dich beruhigt, kannst Du selbstverständlich beim TA einen Test machen lassen.

    - das frage ich mich auch, da man mit diesen Vögeln genau das gleiche Risiko eingeht Psittakose zu bekommen, wie bei den Krummschnäbeln.

    Liebe Grüße Susanne



    Liebe Grüße Susanne
     
  5. greta444

    greta444 Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo!

    Komischerweise lässt mich die Vogelgrippe kalt *g* weiß auch nicht wirklich warum! Aber Psittakose ist ein Thema, das mir sehr ungeheuer ist, weil durch meine arbeit schon 3x der Verdacht da war ich könnte mich angesteckt haben....

    Der Bestand war soweit ich informiert in Psittakosefrei! Würden die Vögel wenn sie es hätten auf jeden Fall Symptome haben???
     
  6. #5 charly18blue, 4. Oktober 2007
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Normalerweise sollten Sympthome da sein, aber es gibt, wie Du Dir in meinem Link durchlesen konntest, auch Vögel die nur Ausscheider der Clamydien sind.

    - arbeitest Du mit Vögeln?

    Liebe Grüße Susanne
     
  7. greta444

    greta444 Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo!
    Ja ich bin TA Helferin, wir hatten jetzt lange Zeit keinen einzigen Verdacht und jetzt häufen sich die Fälle gerade! Deswegen wollte ich mich ein bisschen erkundigen und dann mal meine Chefin befragen :prima:
     
  8. #7 thorstenwill, 5. Oktober 2007
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    Hi Gerta,

    habe es auch schon gehört, dass sich im Moment wieder die Fälle häufen. Haben oder hatten deine Wellensittiche Kontakt mit anderen Vögeln. Leben deine Wellis in der Wohnung oder in einer Außenvoliere und wenn besteht die Möglichkeit ,dass Wildvögel mit deinen Wellensittichen in Berühung kommen können, z.B. können sich die Wildvögel auf die Voliere setzen so dass Kot in den Käfig fallen könnte?

    Die Übertragung vom Mensch auf das Tier wird als sehr gering angesehen.
    Syntome müssen die Vögel nicht unbedingt zeigen, im schlimmsten Falle fallen sie ohne große Vorwarnung von der Stange.

    Der Kot ist kein 100% Indikator für Psittakose, es ist auch möglich, das die Chlamydien nicht über den Kot sondern durch gegenseitiges Füttern übertragen wird.

    Aber mach dich nicht verrückt, übrigens habe ich für eine Kotuntersuchung auf Psittakose so ca. 50 Euro bezahlt pro Probe.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. greta444

    greta444 Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo!
    Meine Wellensittiche leben nur in der Wohnung, habe sie aber erst ziemlich neu von der Züchterin gekauft!
    Die Laborkosten wären für mich natürlich nicht sooo teuer, da ich ja beim TA schaffe, aber wenn ihr meint es ist überängstlich zu testen werde ich das vielleicht erstmal abwarten! Ich glaub ich hab viel u viel Angst vor solchen Sachen!
     
  11. #9 charly18blue, 6. Oktober 2007
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Greta,

    - ich verstehe Deine Sorge schon, laß doch einfach einen Kot- und Kropfabstrich untersuchen, dann bist Du beruhigt. Vor allem im Hinblick darauf, dass Du eh nicht den vollen Preis zahlen mußt als TA-Helferin. Und Du weißt dann auch 100%-ig daß Deine zwei Piepser gesund sind.

    Liebe Grüße Susanne
     
Thema:

Psittakose - Fragen