Psittakose!!!!(papageienkrankheit)

Diskutiere Psittakose!!!!(papageienkrankheit) im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo!!!!! Habe mir am 30.11.06 zwei wellis gekauft,beide waren eigentlich fit so dachte ich,aber der eine hilt den kopf immer schief was ich...

  1. twitti06

    twitti06 Guest

    Hallo!!!!!
    Habe mir am 30.11.06 zwei wellis gekauft,beide waren eigentlich fit so dachte ich,aber der eine hilt den kopf immer schief was ich erst als normal entfanf,dann bin ich aber nach 2 tagen zum tierladen gefahren und hab ihn zurück gegeben ....der andere hatte ja nix...man erzählte mir der vogel hätte ne ohrenentzündung!Nach einigen tagen bekam ich post das der vogel Psittakose hat,den ich wieder zurückbrach!!!!Nun hab ich angst das der eine welli das auch hat,aber ich muss dazu sagen das die beiden im laden in verschiedenen volieren waren,und hier nur 2 tage,kann er sich trotzdem angesteckt haben????Hab da keine erfahrung mit!!!Und was ist mit den menschen können wir uns auch anstecken oder is es eher gering?wie gesagt wir hatten ihn ja nur 2 tagen!!!!Hab echt etwas angst!!!!Soll ich den anderen vogel auch abgeben????ich hab ihn aber schon ins herz geschlossen und er sieht auch sehr fit aus!!!Helft mir bitte habe auch kinder!!!!:idee: bin im moment echt panisch!!!Macht mir etwas mut das ich net so ne angst haben muss!!!!Hoffe auf schnelle antwort Andrea und Twitti:traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Andrea,

    erstmal kann ich dich soweit beruhigen, dass du den Vogel nicht abgeben brauchst, da es keine Unheilbare Krankheit ist. Du kannst deinen Vogel auf Psittacose untersuchen lassen. Dazu sammelst du eine Kotprobe über Nacht. Zum Sammeln legst du eine Folie auf dem Käfigboden aus. Diese Kotprobe gibst du zu deinem Tierarzt deines Vertrauens oder du informierst deinen Amtstierarzt. der kann dir das zuständige Labor nennen.
    Da die Krankheit auch auf Menschen übertragbar ist, solltest du, falls du in der nächsten Zeit Grippe ähnliche Symptome hast deinen Hausarzt darauf hinweisen, dass du einen infizierten Vogel bei dir hattest. Die Krankheit kann mit Antibiotika behandelt werden.

    Der Erreger ist ein Bakterium mit Namen "Chlamydia Psittaci", das ist ein Bakterium, das von der Wirkungsweise ähnlich wie ein Virus ist. Da die Krankheit zu den Anzeigepflichtigen Krankheiten laut Seuchenschutzgesetz zählt, solltest du dich auf alle Fälle bei dem Amtstierarzt in deiner Nähe melden.

    Übertragen wird der Erreger über Kot oder Vogelstaub.
    Die Erreger sind im Kot bis zu 6 Monate überlebensfähig. Es wäre also ratssam den käfig und die Umgebung gründlich zu reinigen und zu desinfizieren.

    Hier findest du noch einiges zur Psittacose.
     
  4. twitti06

    twitti06 Guest

    danke für die schnelle antwort!!!habe den brief ja schon vom amtsarzt bekommen die wissen das ja weil der tierladen schon da bescheid gegeben hat,aber ich hoffe mal das da nach 2 tasgen nicht viel passiert ist....denke auch das twitti das nicht hat,aber ich werds untersuchen lassen und wenn er es nicht hat denk ich mal hats von uns auch keiner!!!:trost:
     
  5. Manuela1

    Manuela1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Januar 2006
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    97074 Würzburg
    Psittakose ist schon auf Menschen übertragbar, aber es ist sowohl bei Menschen als auch bei Vögeln heilbar. Behandelt werden muss es aber auf jeden Fall!
    Geh am besten morgen gleich mit allen, die mit dem Vogel Kontakt hatten zum Arzt.
    Außerdem solltest du die Zoohandlung anrufen, zu denen du den Vogel zurück gebracht hast.
    Den anderen bringst du zum Tierarzt, damit er auf Psittakose getestet und gegebenenfalls behandelt werden kann. Du musst auf jeden Fall zum TA, da auch schon der Verdacht auf Psittakose meldepflichtig ist.

    Im übrigen finde ich es nicht so dolle, dass du deinen ersten Vogel zur Tierhandlung zurück gebracht hast, nur weil er seinen Kopf schief hält. Ein Tier ist doch kein Kleidungsstück, dass man bei Mängeln einfach umtauscht. Direkt mit dem Vogel zum Tierarzt zu fahren wäre sich fairer gewesen. 8(
     
  6. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Ich schieb mal zu den vogelkrankheiten. ;)
     
  7. #6 Andrea 62, 17. Dezember 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Dezember 2006
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Besser ist, Kotproben über mind. 3 Tage zu sammeln, da die Erreger, wenn vorhanden, in unregelmäßigen Abständen ausgeschieden werden.
    Noch aussagekräftiger sind Lid- und Kloakentupferproben. Deshalb würde ich auch mit dem Vogel zu einem vogelkundigen TA gehen.
     
  8. twitti06

    twitti06 Guest

    danke für die antworten aber hat den schon einer von euch erfahrung damit?hat schon einer euerer wellis das gehabt?
     
  9. PeK

    PeK Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Juni 2006
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Illingen/Saar
    Hallo,

    tut mir leid, dass einer deiner Neuzugänge erkrankt zu dir gekommen ist und dann auch noch Psittacose.

    Was ich nicht verstehe ist, dass du keine weitere Anweisung durch den Amtstierarzt erhalten hat, wenn er dir doch schon einen Brief geschrieben hat. Steht da nicht drin, dass du dich mit ihnen in Verbindung setzen sollst? Sie können doch noch gar nicht wissen, ob auch andere Tiere erkrankt sind (dein 2. bzw. die noch vorhandenen im Laden)? Normalerweise sind doch schon die Tierärzte, spätestens aber das Labor dazu verpflichtet, eine Meldung gegenüber dem VA zu machen, wenn nur der reine Verdacht auf Psittacose besteht, wenn dann doch bekannt ist, dass du einen von 2 kranken Tieren zu Hause hattest, müsste doch das VA direkt bei dir auf der Matte stehen. Die schreiben doch - so habe ich es gelesen - die geeigneten Desinfektionsmittel ect. vor. Aus diesem Grund wird doch das ganze Treiben mit dem Quarantänezimmer bei der Sachkundeprüfung für die Zuchtgenehmigung betrieben.

    ich würde mich, bevor ich eine Untersuchung auf eigene Faust starte, zuerst einmal mit dem Amtstierarzt in Verbindung setzen, der dir den Brief geschrieben hat. Er kann dir ja dann die weitere Vorgehensweise am Besten erläutern. So brauchst du nicht u. U. Untersuchungen zu wiederholen, was sich ja auch in den Kosten niederschlägt.

    Ich drück dir Daumen, dass dein Flauschi gesund ist und du ihm bald einen Partner holen kannst.

    Gruß

    Petra
     
  10. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Normalerweise kommt der ATA in einem solchen Fall vorbei und entnimmt selbst die Kotproben. :+klugsche

    Man könnte ja sonst irgendwas einschicken bzw. Kot von ganz anderen Vögeln.

    Bei jeder meldepflichtigen Infektionskrankheit (egal ob Mensch oder Tier) kommt ein zuständiger Amtsarzt selbst vorbei bzw. ein beauftragter des Gesundheitsamtes.
     
  11. twitti06

    twitti06 Guest

    ja keine ahnung was da los ist der brief ist vom Veterinär und lebensmittelüberwachungsamt!!!!Da steht halt drin das der welli den ich wieder zurückbringen musste keine ohrenentzündung sondern das psittakose hat und nun der verdacht besteht das das der andere das auch haben könnte ....was natürlich aber nicht sein muss.....der is topfit der kleine kerl!!!!aber sehr einsam weil der andere weg ist...aber ich will natürlich nix reskieren das der andere auch krank wird!!!!ich werd am montag erstmal da anrufen !!!!wie lang dauert das den bis das ergebnis da ist?????will wissen ob er fit ist ,und ob wir auch gefähret sind!Glaub ich zwar nicht ,weil es soll ja nach 14 tagen auftretten und is ja schon länger her,ausserdem was er nur 2 tage hier!!!!hat den nun schon einer die erfahrung gemacht damit?
     
  12. PeK

    PeK Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Juni 2006
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Illingen/Saar
    Hallo Twitti,

    leider sind keine Symptome kein Ausschluss einer möglichen Infektion, da es bei dieser Erkrankung auch Träger geben kann, die selbst nicht bzw. nicht gleich erkranken. Manchmal kann die Erkrankung dann auch erst durch eine Stresssituation oder sonstige Schwächung ausbrechen.

    Deshalb ist eine Untersuchung auf jeden Fall sinnvoll.

    Die Übertragung kann über die Luft, den Staub, den Kot, Speichel etc. erfolgen. Daher spielt es nicht unbedingt eine Rolle, wie lange die Tiere zusammen waren. Allerdings ist der Vorteil bei dir, dass es innerhalb der 2 Tage wahrscheinlich zu keiner wesentlichen Koteintrocknung bzw. zur Staubentwicklung gekommen ist. Weißt du denn schon Ergebnisse aus dem Zooladen? Wurden denn da schon festgestellt, ob mehrere Tiere erkrankt sind? auch wenn sie in unterschiedlichen Volieren waren ist ja durch den Kontakt über das Pflegepersonal theoretisch eine Übertragung möglich. Ist den an der Ringnr. zu erkennen, ob die Tiere von unterschiedlichen Züchtern stammen? So könnte man zumindest ausschließen, dass sie früher schon zusammen gesessen haben und es nur im Zooladen zu einer "räumlichen" Trennung gekommen ist.

    Allerdings bringt dich dies nicht wirklich weiter, denn letztlich bekommst du nur eine Sicherheit durch eine ordnungsgemäße Untersuchung.

    Auf jeden Fall solltes du darauf achten, wenn du oder Familienangehörige in der nächsten Zeit grippeähnliche Symptome zeigen, dass du dann den Arzt darauf hinweist, dass du einen "Psittakosefall" im Haus hattest. Würde mich mal erkundigen, ob es nicht Sinn macht, sie gleich auf Chlamydien untersuchen zu lassen.

    Drück euch die Daumen, dass keiner erkrankt ist.

    Gruß Petra
     
  13. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Kann bis zu 3 Wochen dauern.
     
  14. #13 Hühn, 17. Dezember 2006
    Zuletzt bearbeitet: 17. Dezember 2006
    Hühn

    Hühn ~~piep~~

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedernberg

    Bei uns hat das Ergebnis vom ATA fast 4 Wochen gedauert....

    Irgendwie kapier ich das nicht so ganz, normalerweise kommt der ATA bei dir zuhause vorbei und nimmt die Proben (wenn ein Verdacht, wie bei dir vorliegt). Und soweit ich mich erinnere sind keine amtlichen Proben/Proben beim ATA auch nicht gültig. Stand da nix in dem Brief?

    (jetzt seh ich grad dass Heike das schon geschrieben hat)
     
  15. Gravita

    Gravita Guest

    ...warum so unselbstständig?!
    Hab eben das Wort "Psittakose" über Suchmaschiene finden lassen, und das hier wär promt dabei rausgekommen.

    Demnach die Inkubationszeit beträgt ca. 100 Tage, der zweite Vogel kann den Ereger demnach ebenfalls längst in sich tragen/ausscheiden ohne jemals wirklich selber daran zu erkranken, dafür aber jeder Mensch + Vogel der in seiner Nähe weilt.

    Deswegen solte nach meiner Auffassung auch der zweite Vogel unter Quarantäne gestelt und vorsorglich mit dem in der Verlinkung genanten Medikament behandelt werden...eine Untersuchung nebst Ergebniss würde einfach zu lange dauern. Die Seuche wartet nicht!!

    Für den Vogelhalter und dessen Bezugspersonen gilt logisch am besten ebenfalls Quarantäne und vorsorgliche Antibiotikumbehandlung.

    "Weis der Geier" welches kompetenzgehangel da ne Seuche begünstigt hat...sofern das ganze kein Fake ist 8(
     
  16. Hühn

    Hühn ~~piep~~

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedernberg
    Ein nicht-amtlicher Psittakose-Test dauert nur ca. 4 Tage (da wird nur auf Antigene untersucht - bei dem vom ATA wird eine "Kultur"?!" angesetzt - so irgendwie jedenfalls).

    Aber soviel Panik würd ich ja jetzt auch nicht machen, wenn es der Welli hat, bekommt er Antibiotika (aber wohin soll er in der Quarantänezeit? Hast du vielleicht ein Gäste-WC?) und dann gut ist....

    Zu mir hat der ATA damals gemeint, dass ich mich erst testen lassen soll, wenn ich grippeähnliche Symtome habe....

    Wenn ich zuhause einen Quarantäneraum gehabt hätte, dann wäre das mit der Psittakose damals alles nicht so schlimm gewesen (ausser dem dreimaligen definfizieren der kompletten Wohnung :k )
     
  17. twitti06

    twitti06 Guest

    nein das is doch kein fake da mach ich kein scherz draus:( wieso musstest du die wohnung 3 mal desinfiziern?muss ich das auch?8o mah da hol ich mir vor 2 wochen vögel und nu sowas!!!!!!hab natürlich voll die panik das wir hier alle die seuche bekommen:traurig: kenn mich da garnicht aus mit!!!!!!!!!!!!!was is den wenn mein twitti das hat?wo soll er den dann hin in karantäne?er is bei uns im wohnzimmer wo wir auch schlafen!!!:k
     
  18. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Als Quarantäneraum werden Räumlichkeiten bezeichnet, in denen man kranke Vögel von anderen Lebewesen, sei es Mensch oder Tier isolieren kann. Der Raum muss leicht zu Reinigen sein und darf nur vom Züchter, einer Pflegeperson oder dem Amtstierarzt betreten werden. Andere Tiere oder Lebewesen dürfen mit dem Kot oder dem Staub nicht in Kontakt kommen können. In einigen Regionen wird ein einfaches Gäste-WC als Quarantäneraum anerkannt.

    Habt ihr sowas?

    Es gibt hier bestimmt welche, die schon direkte Erfahrung damit gemacht haben. Wir Züchter auf jeden Fall müssen eine Prüfung über die Erkennung von Psittacose und über den Schutzmaßregeln laut Psittacose-VO ablegen. bei mirgab es schon Verdachtsfälle, die sich aber laut Laboruntersuchung icht bestätigt hatten. Toi Toi Toi
     
  19. twitti06

    twitti06 Guest

    sag mal erlich nicole,soll ich den vogel lieber abgeben aus schutz für meine tochter die is erst 3 jahre und die andern beiden 13 und 9 han da cht angst drum!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!aber den welli mag ich auch sehr so isses net aber wie gesagt ich kenn mich da net aus
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Kontaktiere am besten den Amstierarzt und besprich das mit dem. Jetzt, wo ein Verdachtsfall besteht, darfst du ihn nicht einfach abgeben. Es muss ja nicht sein, dass er sich angesteckt hat. Aber gerade wegen deiner Familie würde ich da auf Nummer sicher gehen und den Vogel so schnell es geht untersuchen lassen.

    Ich denke, du machs dich jetzt mehr verrückt als nötig, weil das alles für dich neu ist. Wenn du mit dem ATA gesprochen hast, bist du bestimmt beruhigter.
    Es gab hier schonmal jemanden der sich sogar mit psittacose selbst angesteckt hatte. Das ebenfalls eine Mutter von noch kleinen Kindern. die ganze Familie ist da gut wieder rausgekommen.
    Genauso gut könnten sich deine Kinder mit Scharlach anstecken. Da gibt es AB gegen und schon ist man da damit durch.

    Kann sein, das ich so schnell nicht mehr Antworte, aber ab morgen muss ich wieder Überstunden machen und bin fast gar nicht online. ;)
    Ich drücke dir und deiner Familie und natürlich dem kleine Pieper die Daumen, dass sich keiner angesteckt hat und alle aufregung umsonst war.
     
  22. Hühn

    Hühn ~~piep~~

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedernberg
    Weil Clamydien ziemlich hartnäckige Kameraden sind :k

    Ich hatte damals auch voll die Panik (hatte mein Pieper auch mal gerade 1 Monat) und mir ging es ähnlich, bin total durchgedreht.

    Aber bitte mach dir nicht so grosse Sorgen, Psittakose ist beim Menschen nicht tödlich (wenn sie als solche erkannt wird, was bei dir ja der Fall ist) und dein Welli wird es auch überstehen wenn er es hat. Abgeben darfst du ihn wirklich nicht, da im Verdachtsfall der Vogel nicht mehr transportiert werden darf.

    Ruf doch morgen einfach den Amtstierarzt und frage nach was du machen sollst, wegen Test und wegen evtl. Quarantäne (für mich wurde auch eine Lösung gefunden, da ich keinen geeigenten Raum hatte, sie wurden bei einem Tierarzt untergebracht).

    Also, keine Panik!
     
Thema: Psittakose!!!!(papageienkrankheit)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. psittakose test

    ,
  2. psittakose test kosten

    ,
  3. Vögel kauf psittakosetest?

    ,
  4. papagaienkrankhwit test,
  5. welli psittakose kotprobe einschicken,
  6. papageienkrankheit wie lange dauert das Ergebnis,
  7. wie lange dauert das ergebniss papageienkrankheit,
  8. was kostet der Psittakose test,
  9. wie lange dauert das Ergebnis papageienkrankheit,
  10. was kostet der test auf papageienkrankheit ,
  11. was kostet ein test auf papageienkrankheit ,
  12. Psittakose Erfahrungen,
  13. kosten psittakose test,
  14. psittakose beim mauersegler,
  15. psittakose mauersegler
Die Seite wird geladen...

Psittakose!!!!(papageienkrankheit) - Ähnliche Themen

  1. Hilfe!!! Hat mein Sohn die Papageienkrankheit?

    Hilfe!!! Hat mein Sohn die Papageienkrankheit?: Hallo Vogelfreunde! Wir haben einen Blaukopfsittich und zwei Wellensittiche. Wellensittiche haben wir, solange ich zurückdenken kann.Mit unserem...
  2. Aufhebung der Psittakose-Verordnung

    Aufhebung der Psittakose-Verordnung: Der Bundesrat stimmt der Aufhebung der Psittakose-Verordnung zu. Der Bundesrat hat in seiner Sitzung am Freitag, den 21. September 2012, der...
  3. Wellensittichzucht / Papageienkrankheit

    Wellensittichzucht / Papageienkrankheit: Hallo meine Lieben :) Das ist mein 1.Thema, das ich erstelle und ich hoffe, einer von Euch kann mir weiterhelfen :) Ich bin noch ein totales...
  4. Psittakose in Siegen

    Psittakose in Siegen: Bei Wellensittichen einer Siegener Zoohandlung ist die Psittakose (Papageienkrankheit) ausgebrochen. 40 Kunden, die in den vergangenen 90 Tagen in...