Psittakose

Diskutiere Psittakose im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! :( Nachdem ich den Schock letzte Woche in den Ansätzen verdaut habe, hier mein neustes Problem: Bei unserer neuen Graupi-Henne ist...

  1. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo! :(

    Nachdem ich den Schock letzte Woche in den Ansätzen verdaut habe, hier mein neustes Problem:

    Bei unserer neuen Graupi-Henne ist Psittakose festgestellt worden. Sie wird seitdem mit AB behandelt. Der Test unseres Hahns (stand glücklicherweise bisher noch nicht im selben Raum) sowie unserer Sittiche (sind auch separat untergebracht) steht noch aus, da sie sich evtl. ja schon angesteckt haben könnten.

    Ich dreh noch durch.... Nur Pech.... :traurig:

    Bei meiner Recherche im Netz habe ich gelesen, dass Papageien, die mit Psittakose infiziert sind auch nach der Behandlung wieder erkranken können bzw. den Erreger ausscheiden und andere Geier infizieren können. Also kann man sie gar nicht komplett heilen und sie bleiben immer ein Risiko für andere Vögel? :?

    8o

    Schrulli :traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.354
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,
    eigentlich hast du gluck das es nur Chlamydophila psittaci ist, eine de seltenen krankheiten bei papageien die sich schon behandeln lasst.
    Denn, wenn richtig behandelt, wird der vogel sie los.

    Warte ruhig auf das resultat fur deine anderen vogeln, nur...bei den testen gibt es leider falsche negative resultate.
    Bei positiven,(hoffe es nicht mehr der fall), gab es falsche positive bei vogeln die in gegenwart von katzen lebten. Die labore konnten nicht Chlamydophila psittaci et Chlamydophila felis unterscheiden.



    Aber bei negativem relsutat, wurde ich zwischen den gruppen von vogeln , mich fur eine zeitlang benehmen als wenn sie angesteckt waren, und dann, nach einiger zeit einen pooltest von neuem machen da es ziemlich viel falsche negative gibt.
    Gut ware wenn du den kot zum testen uber einige tage sammelst und auch den staub uberall (kafigen usw) auch fur eine zeitlang.
    Ich wurde erst den staub mit einem q-tips uber langere zeit sammeln, dann den kot uber einige tage, dann zum arzt (wenn du es nicht alleine machen kannst) fur eine blutprobe (auch choana und kloake)..alle diese proben zahlen als ein test fur den du bezahlen solltest und nicht 4 oder 5.

    Stress dich nicht mit der krankheit, man kriegt die gut weg.
    Hatte vor neun jahren eine kakadu dafur behandeln lassen und es ist noch immer alles ok.

    Was fur eine behandlung bekommt dein vogel? und wie lange?
     
  4. #3 charly18blue, 29. November 2009
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Schrulli,

    eine Kotuntersuchung bei Chlamydien ist nicht so sicher, es hat sich gezeigt, dass der Nachweis von Chlamydophila per Tupferproben weitaus zuverlässiger ist. Dazu werden Abstriche von der Lidbindehaut am Auge, vom Kropf und von der Kloake in genau dieser Reihenfolge mit einem Tupfer gemacht. D. h. nach beendeter Behandlung solltest Du Deinen Graupapagei noch mindestens zweimal testen lassen, um sicher zu sein, dass die Behandlung erfolgreich war.

    War das nicht so, dass die Henne aus Einzelhaltung kommt? Hatte sie denn irgendwelche Krankheitsanzeichen?

    Liebe Grüße Susanne
     
  5. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein

    Der Test bei unserem Hahn ist wie von Dir beschrieben per Tupfer gemacht worden. Die den Sittichen habe ich eine Sammelkotprobe abgegeben (und ich habe gesammelt !!! :D)

    Ja, die Henne kommt aus Einzelhaltung, war im letzten Jahr zur Urlaubspflege bei einem Züchter und zur Vermittlung an mich ein paar Stunden kürzlich bei dem selben Züchter.

    Der Vorbesitzer hat soweit ich weiß auch Katzen...

    Krankheisanzeichen hat sie - außer leichtes Rupfen (schon vor der Abgabe zur Urlaubspflege lt. Vorbesitzer) - keine. Die Behandlung soll über 6 Wochen erfolgen. Sie bekommt 1 x wöchentlich eine Spritze und tgl. ein Pilzmittel zur Aspergilloseprophylaxe, glaube ich.

    Gruß
    Schrulli
     
  6. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Herje Claudia,

    ihr lässt aber auch wirklich gar nichts aus :k.

    Nicht immer muß ein Vogel von einem anderen Vogel angesteckt worden sein, oftmals werden sie auch von Menschen angesteckt.

    Ich drücke fest die Daumen, daß alles bald gut überstanden ist.

    :trost:
     
  7. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    :traurig: Ach Schrulli - erinnerst Du Dich, was ich Dir per PN geraten hatte ?
    Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, daß wenigstens dieser Kelch glimpflich an Dir vorüber geht.
    Ich wünsche Dir alles Gute ! :trost:
     
  8. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Seufts... Das macht wenigstens ein bisschen Mut. Wie und wie lange wurde er denn behandelt? Hat er eine Aspergillose bekommen (von dem Antibiotika)?

    Unser kleines "Bazillen-Mutterschiff" war ja - bis das Testergebnis da war - glücklicherweise nur 10 Tage hier und in einem separaten Raum. Trotzdem können wir ja die fiesen Chlamydien durch die Wohnung geschleppt haben....

    Ich bin nur froh, daß wir sofort mit ihr zum TA gegangen sind und sie nicht gleich neben unserern vorhandenen Vogel ins Wohnzmmer gestellt haben.

    Trotzdem.... alles dooooof.... :nene:

    Schrulli
     
  9. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ja, diesen Rat habe ich auch von anderen gehört. Leider hatte ich so eine Möglichkeit nicht.
     
  10. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Kann mir jemand dazu wa sagen???????? :+keinplan
     
  11. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Claudia,

    mach dir jetzt mal darüber keinen Kopf, wenn der Vogel richtig behandelt wird, hast du nichts zu befürchten.

    Nach einem Ausbuch sind es eben nachgewiesene latente Träger. Aber die gibt es oft und es sollte dich nicht beunruhigen.
     
  12. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hi SChrulli,

    Grundsätzlich ist zu sagen, dass VÖGEL die konsequent im richtigen Behandlungszyklus mit dem Antibiotikum gespritzt werden, meist keine Ausscheider mehr sind.
    Verkomplizieren können das Ganze zum Beispiel abwehrschwächende VIrusinfektionen wie zB Circo- oder Polyomavirusinfektionen.

    Dieser Erreger sitzt aber ähnlich wie zB Herpesviren in Zellen und zieht sich auch dahin zurück. Man kann ihn bekämpfen, wenn er sich im Blut befindet. Was ja bei einer Psittakose der Fall ist.
    Trotzdem können trotz richtiger Behandlung, Erreger in bestimmten Zellen am Leben bleiben und bei zB Stress o.ä. wieder aktiv werden.
    Das heisst eine 100 %ige AUsheilung gibt es nicht. RÜckfälle oder AUSbrüche sind aber sehr sehr selten und treten besonders in größeren Beständen auf. (Besonders bei zB Besitzer oder KOntaktvögel wechsel..wenn der Vogel gestresst ist)
    Lass dich aber nciht verrückt machen. Bei konsequenter Behandlung und auch veratnwortlichem Umgang und Hygienemassnahmen mit dem Tier, sollte das Ganze bald ausgestanden sein.
    Achte nur drauf, dass der Kleine während dieser Zeit ein Pilzmittel bekommt, da sonst durch die Antibiotika gabe die Pilze spriessen.
    Das Antibiotikum (meist Doxycyclin) geht stark auf die Leber. Deshalb würde ich ihm an deiner Stelle noch ein Mariendistlpräparat (Legalon) und Laktulose verabreichen.

    alles Gute und kOpf hoch, das wird schon wieder

    Lieber Gruss LUzy
     
  13. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    ja, ihr Pilzmedi nimmt sie jeden Morgen brav im Karottensaft.

    Wo bekomme ich Legalon (????) und Laktulose (????) und wie dosiere ich das?
     
  14. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    IN der Apotheke.
    Legalon 140 mg sind Kapseln. Mach einfach so eine Kapsel auf und misch den Inhalt unter das Körnerfutter für ca 5-8 tage. wenn er das futter entspälzt nimmt er den Wirkstoff auf.
    Laktulose Sirup gibts auch in der Apotheke. Der ist süss. 2 Tropfen morgens und zwei abends. Laktulose vermindert dass der ganze Ammoniak ins blut kommt.
    wenn man ihn überdosiert, gibts bisserl durchfall..is aber nicht weiter schlimm


    lieber Gruss Luzy
     
  15. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.354
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hier, in Montreal werden die chlamydophila erkrankten papas mit "Injectable Doxycycline = Vibravenous/Vibravenos" gespritzt und nach der aussage damals von meiner TA spezialiesiert in vogel, wird der krankheits erreger "normalerweise" getotet.
    Wenn meine erinnerung gut ist, bekamen sie damals kein pilzmittel.
    Mach dich nicht verruckt damit (so sagt man es doch in DE eh?). Mach einfach deine besuche beimTa, und alles drum und dran und du wirst sehen,du kriegst das alles gut hin. Es wird bald nur eine erinnerung sein.:trost:
     
  16. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Habe Mariensistelsamen bei Rico's bestellt. Ist das ok?

    Was genau bewirkt denn die Laculose? :?
     
  17. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hi,
    Ist die Leber angegriffen, kann sie Ammoniak, der bei der Verdauung entsteht nicht mehr unschädlich machen. Der Ammoniak kann so ungehindert bis zum Gehirn vordringen und im fortgeschrittenen Stadium dort schweren Schaden anrichten.

    Lactulose wird durch Bakterien im Dickdarm zu Stoffen gespalten, die den Ammoniak binden und ausscheiden können.
    Mariendistel samen sind sehr fett und belasten durch den Fettabbau schon wieder die Leber. In dem Präparat Legalon sind nur die wirksamen Bestandteile..Silymarin.. und wichtig daraus der Silibinin anteil.
    Die therapeutische Wirkung von Silymarin beruht auf mehreren Angriffspunkten bzw. Wirkmechanismen:
    Silymarin besitzt aufgrund seiner Eigenschaft als Radikalfänger eine antiperoxi-dative Aktivität. Dadurch wird der pathophysiologische Prozeß der Lipidperoxi-dation, der verantwortlich ist für die Zerstörung von Zellmembranen, unterbro-chen bzw. verhindert. Zusätzlich erfolgt in bereits geschädigten Le-berzellen durch Silyma-rin eine Stimulierung der Proteinsynthese und eine Nor-malisierung des Phospholipidstoffwechsels. Insgesamt wird die Zellmembran da-durch stabilisiert und ein Verlust von gelösten Zellbestandteilen (z.B. Transami-nasen) aus den Leberzellen erschwert bzw. verhindert.
    Insgesamt werden dadurch Reparationskapazität und Regenerationsfähigkeit der Leber erhöht.

    lieber Gruss Luzy
     
  18. Annabell

    Annabell schau mir in die Augen

    Dabei seit:
    30. September 2008
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Danke für die ausführliche und anschauliche Erklärung!
     
  19. Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Papugi im Falle Clamydia psittaci sind Tetracycline eigentlich die besseren ABs.
    Sind zwar die größeren Hämmer, hauen dafür aber auch bei dem Clamydien richtig rein.

    Im Übrigen wird auch der an Psittacse erkrankte Mensch im Allgemeinen mit Tetra behandelt.

    Allerdings muss dasTetra superexakt gegeben werden und genau über den verordneten Zeitraum, da sich da leicht Resistenzen bilden können.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Danke, fast schon zu ausführlich für mich .... :zwinker:

    Habe jetzt die Mariendistel samen bekommen und vorhin etwas unter ihr Futter gemischt. Kann ich da was falsch machen?

    Gruß
    Schrulli
     
  22. Annabell

    Annabell schau mir in die Augen

    Dabei seit:
    30. September 2008
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Doxycyclin ist ein Antibiotikum aus der Gruppe der Tetracycline.
    Während der Behandlung unbedingt auf Caziumgabe (gilt auf für Lebensmittel in denen reichlich Calzium enthalten ist) verzichten. Also nicht zusammen mit den allseits beliebten Fruchtzwergen verabreichen.
     
Thema:

Psittakose

Die Seite wird geladen...

Psittakose - Ähnliche Themen

  1. Aufhebung der Psittakose-Verordnung

    Aufhebung der Psittakose-Verordnung: Der Bundesrat stimmt der Aufhebung der Psittakose-Verordnung zu. Der Bundesrat hat in seiner Sitzung am Freitag, den 21. September 2012, der...
  2. Psittakose in Siegen

    Psittakose in Siegen: Bei Wellensittichen einer Siegener Zoohandlung ist die Psittakose (Papageienkrankheit) ausgebrochen. 40 Kunden, die in den vergangenen 90 Tagen in...
  3. Psittakose?

    Psittakose?: Hilfe, bei uns in der nähe liegenden Vogelgeschäft wurde Die Psittakose festgestellt,als ich heute da war sagten die nur : es wurde vom...
  4. Geliebter Keanu - Verdacht auf Psittakose

    Geliebter Keanu - Verdacht auf Psittakose: Gestern sind wir in die Tk. gefahren, um Keanu obduzieren zu lassen. Zur Sicherheit nahmen wir Sydney auch mit. Wir hatten mit unserem TA...