püppie ist krank und die tierärztin ist unfähig

Diskutiere püppie ist krank und die tierärztin ist unfähig im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; ich hatte ja schon in einem anderen thread geschrieben, dass es meinem püppie nicht so gut geht und ich aufgrund dessen mit ihm beim tierarzt war....

  1. kindi

    kindi Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    ich hatte ja schon in einem anderen thread geschrieben, dass es meinem püppie nicht so gut geht und ich aufgrund dessen mit ihm beim tierarzt war.
    er atmet zeitweise durch den schnabel, sitzt häufig geplustert da und "hustet" manchmal. außerdem meinte die ärztin nachdem sie ihn ans ohr gehalten hat, dass er ein rasselndes atemgeräusch hat.

    letzte woche dienstag waren wir schonmal da, es geht ihm aber immer noch nicht besser, darum sind wir heute nochmal mit ihm hin.

    als püppie gepackt wurde hat er erstmal einen kreislaufkollaps bekommen und er konnte darum nicht behandelt werden.

    jedenfalls tippt sie auf wasser in der lunge (lungenentzündung?) und hat ihm nun ein entwässerndes präparat ("lasix") verschrieben, das wir ihm täglich geben sollen.

    zufriedenstellend war das ganze ja nicht, darum dachte ich, ihr wisst vielleicht noch einen rat.

    wie sieht es mit einer wärmebestrahlung (uv-lampe) aus?
    außerdem habe ich hier schon viel von traumeel gelesen?!
    sonstige tipps?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    hallo kindi,

    nur von "den vogel ans ohr halten, oder hat sie süpeziele untersuchungen gemacht.

    wasser in der lunge wird an sich in der humanmedizin als lungenödem bezeichnet.

    jub, ein lungenödem wird i.d.r. mit einem diuretikum behandelt.

    du sagstest die tä habe den vogel schoneinmal untersucht. was hat die tä denn insgesamt gemacht?
     
  4. kindi

    kindi Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    bei der untersuchung hat sie ihn ans ohr gehalten und gewogen. sie meinte, er hat ein wenig untergewicht.

    außerdem wollte sie ihn röntgen, das haben wir dann aber wegen des kollaps sein gelassen. wir dachten schon, er stirbt uns weg.:(
     
  5. #4 Alfred Klein, 12. Dezember 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Sag mal, hat die Tierärztin schon mal was von Stethoskop gehört??
    Ans Ohr halten, also ehrlich.
    Warum wohl? Zusammen mit Deinem nachfolgenden Text ein recht klares Bild: Herzschwäche, recht eindeutig.
    Gewebewasser aufgrund einer Herzschwäche sammelt sich beim Vogel zuerst in der Lunge.
    Und paßt höllisch mit dem Entwässerungsmittel auf, zuviel davon und der Vogel stirbt euch weg.
    Eine einmalige Spritze mit einem Diurethikum hätte völlig gereicht.
    Du meinst sicher eine IR- Lampe (infrarot) ? Kannst Du auf jeden Fall anbieten, Du siehst ja ob der Vogel drin bleibt oder raus geht. Nicht zwingen.
    Traumeel ist für andere Sachen, Brüche, Stauchungen etc. nicht für so was.

    Wenn die Tierärztin es hat gib vom homöopathischen Komplexmittel Revet RV4 täglich 5 Globuli ins Trinkwasser. Das ist herzstärkend.

    Ach ja, suche Dir einen anderen Tierarzt der zumindest weiß wozu ein Stethoskop da ist und damit das Herz mal abhorcht.
    Die Vorstellung welche diese Tierärztin gegeben hat war eher jämmerlich.
     
  6. Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Kindi,

    wenn Du Deiner TÄ nicht vertraust, geh halt zu einer/m anderen. In Hannover gibt es die TiHo, die hat doch sicher auch eine spezielle Vogelklinik, oder?
    Wenn ich von Kanarienvögeln mit Atemwegsproblemen lese, denke ich zu allererst an Luftsackmilben, dann an bakterielle Infekte und an Lungenödeme gaaaanz lange nicht. Lass das am besten baldmöglichst bei einer/m wirklich vogelkundigen TÄ/TA abklären...

    MfG,
    Steffi

    P.S. Das mit dem Kreislaufkollaps ist bei Kanarienvögel leider sehr häufig der Fall, deshalb solltest Du ihm so wenig Stress wie möglich zumuten...
     
  7. kindi

    kindi Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    das ist die beste ärztin die ich bisher finden konnte (vogelstation der tierärztlichen hochschule hannover).
    hier kommt nicht zufällig jemand aus h und kann mir einen tipp geben?

    und ja, ich meine eine infrarotlampe.
     
  8. Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Alfred,

    hast Du schon mal ein Stethoskop an einen Kanarienvogel gehalten? Das Ding ist etwa genauso groß wie der gesamte Thorax des Vogels (z.T. sogar viel größer), da ist das Ans-Ohr-Halten genauso effektiv... Ein Stethoskop macht noch lange keinen guten TA... ;)

    MfG,
    Steffi
     
  9. #8 Alfred Klein, 12. Dezember 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Also gefunden habe ich in der Datenbank noch die:
    30659 Hannover
    Sabine Thomsen
    Puritzweg 24
    (0511) 6040818
    Montag - Freitag 10:00 - 12:00 Uhr 17:00 - 19:00 Uhr auch nach Vereinbarung

    Wäre eventuell empfehlenswert, hat gute Kritiken.
     
  10. kindi

    kindi Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    gegen luftsackmilben hatte sie letztes mal schon behhandelt, meinte aber, das könnte es nicht esin, sonst hätte es in der zwischenzeit besser werden müssen.

    @alfred klein: danke!
     
  11. #10 Alfred Klein, 12. Dezember 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Steffi
    Schon gesehen daß das Ding zwei Seiten hat, eine große und eine kleine?
    Auf jeden Fall hat die Tierärztin in Zweibrücken bei einem Grassittich einwandfrei eine Herzschwäche diagnostizieren können.
    Anscheinend muß man so was können, mit ans Ohr halten kann man wohl kaum was erkennen.
    Ich kann ja auch nicht vom angucken feststellen ob ein elektronisches Gerät defekt ist, da muß ich auch mehr tun als ans Ohr halten. ;)
     
  12. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    hallo,

    es gibt sicherlich auch speziell kleine stetoskope, wie alfred schon sagt.

    die sache mit herschwäche und dem ödem würde auch passen. ein lungenödem ist die folge einer linksherzinsuffiziens. die beiden herzkammern arbeiten voneinander getrennt und unabhängig,pumpem aber mit jedem "herzschlag" geliochviel blut durch den körper. die rechte interessiert sich nicht für die linke un umgekehrt. aus die rechte herzhälfte pumpt das blut vom körper in die lunge und von der lunge gehts ins linke herz und dann wieder in den körper. ist nun die linke herhälfte geschwächt, so entsteht ein druck in den böutgefäßen der lunge, da das linke herz weniger ( durch die schwäche) blut wegpumt als das rechte herbeipumt. durch diesen druck tritt dann wasser in die lunge ein, damit haben wir das lungenödem.
     
  13. Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Kindi,

    aha, jetzt lichtet sich langsam "der Urwald" - Du warst schon in der TiHo... Tja, wenn LSM schon ausgeschlossen sind, kommen natürlich einige andere Ursachen auch noch in Frage. Das Problem bei Deinem Kanarienvogel ist halt die Größe: so ein kleiner Vogel bietet für Diagnostik nicht viel Möglichkeiten.
    Da kann man fast nichts anderes, als "diagnostisch zu therapieren", d.h. Versuch und (hoffentlich erfolgreiche) Wirkung. Falls der Allgemeinzustand des Kleinen es zulässt, würde ich auf jeden Fall noch eine Röntgenuntersuchung machen lassen - vielleicht klappt sie ja, wenn er ein wenig stabiler ist...?


    Hallo Alfred,

    ja, ich hab schon mal ein Stethoskop näher betrachtet. Auch die kleineren unter ihnen haben auf der kleinen Seite noch recht große Schalltrichter, wenn man ihn mit dem Thorax von Kleinvögeln vergleicht. Und die wirklich großen decken locker den Brustkorb eines Aras ab... ;) . Den TA, der mit dem Stethoskop bei einem Kanarienvogel ein Herzproblem (Klappeninsuffizienz o.ä.) erkennen kann, würde ich gerne persönlich kennenlernen. Der wäre nämlich ein anatomisches Wunder - akustisch gesehen.
    Apropos "elektronisches Gerät": da gibt es auch ganz unterschiedliche Diagnosemöglichkeiten. Ein Kundendienstler hat bei meiner Waschmaschine vor kurzem per Telefon festgestellt, dass die Elektronik am A... ist und ich unbedingt eine neue "Steuereinheit" (oder so ähnlich) benötige. Tja, die Maschine hat sich von selbst wieder aufgerappelt und läuft seither störungsfrei. Ob´s so was für kranke Vögel wohl auch gibt... :D ?

    MfG,
    Steffi
     
  14. CocoJ

    CocoJ Guest

    Hallo,

    die TiHo ist bereits die beste Klinik in Hannover.
    Wenn Du denen nicht vertraust, wende Dich doch mal an

    Wilfried Strauch
    Schwarze Worth 5
    30539 Hannover
    Tel.: 0511 - 517787

    Zu dem bringe ich meine beiden Vögel, wenn sie irgendwas haben.
    Er behandelt zwar alle Tierarten, ist aber vorrangig auf Vögel spezialisiert.
     
  15. #14 Alfred Klein, 13. Dezember 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Ich kann Dir lediglich mitteilen daß die Tierärztin tatsächlich mit dem Stethoskop die Herzerkrankung richtig diagnostiziert hat.
    Das war kein medizinisches Wunder sondern einfach eine gute Diagnose.
    Das war ein Kundendienstler ähnlich wie die Tierärztin die sich den Vogel ans Ohr gehalten hat.
    Von nix ´ne Ahnung aber die große Schau machen und die riesige Fachkraft mimen.
    Von der Sorte gibts mehr als genug.
     
  16. kindi

    kindi Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    hier mal ein update:

    das entwässerungsmittel vom tierarzt hat bis jetzt keinen erfolg gezeigt.
    vielmehr habe ich den verdacht, dass es sich doch um luftsackmilben handelt, die die tierärztin ja ausgeschlossen hat, weil sie meinte, es hätte schon nach der ersten behandlung besser werden müssen, was es aber nicht ist.

    püppie schläft keine nacht durch und hustet ständig, tagsüber ist er deswegen ziemlich schläfrig, hustet zwar kaum, atmet aber des öfteren durch den schnabel.
    das würde doch auch passen, weil ich bei meiner recherche hier irgendwo gelesen habe, dass lsm nachtaktiv sind?!

    jetzt ist die frage, ob ich ihn nicht auch selber dagegen behandeln kann, ohne ihm den stress beim ta noch einmal zuzumuten.

    in meinem vogelbuch (horst bielfeld - "der kanarienvogel") steht, man sollte den vogel mit "bactazol" besprühen, was dann die milben abtöten würde, wenn er die dämpfe einatmete. außerdem werden dort noch "mafu-strips" erwähnt, die man in den raum hängt und die dann ein gas ausströmen, das wiederum die milben abtötet.

    ich habe nun in einem onlineshop "bactazol" sowie solche strips ("blatternecks fliegenstrips") bestellt. auf beiden präparaten steht nun, dass man sie nicht auf den vogel sprühen sollte ("bactazol") bzw. nicht in einem raum anwenden sollte, in dem sich ziervögel aufhalten (fliegenstrips).

    und nun? ist das buch vielleicht veraltet? (es ist von 1986.)
    gibt es ähnliche präparate, die ich zuhause anwenden kann, ohne das tier packen zu müssen?
    oder komme ich um eine behandlung beim tierarzt nicht drumrum?
     
  17. Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Kindi,

    Du hattest berichtet, dass Dein Kanarienvogel schon mal gegen LSM behandelt wurde. Von Dir oder der TÄ? Und was hat sie bezüglich eines bakteriellen Infekts getan? Einen Abstrich genommen?
    Bevor ich mit irgendwelchen Hammerinsektiziden auf einen ohnehin schon ziemlich geschwächten Vogel losgehen würde, würde ich erst alle Möglichkeiten der Diagnostik ausschöpfen, die der Vogel aushält. Vielleicht hat er auch nur eine "stinknormale" bakterielle Bronchitis o.ä.? Da gäben ihm irgendwelche Insektizide höchstens den Rest, helfen würde die sicher nicht...


    Nochmals hallo Alfred,

    schön, dass Du so eine fähige TÄ zur Hand hast. Allerdings gebe ich zu bedenken, dass zwischen einem Grassittich und einem Kanarienvogel größentechnisch gesehen doch ein ziemlich großer Unterschied besteht. Ich weiß zwar nicht, wie hoch die Auflösung des menschlichen Ohres ist, aber bei einer Herzfrequenz von bis zu 1000 Schläge pro Minute (aufgeregter Vogel in der Hand eines TA... ) kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ein Mensch akustisch da noch irgendwelche Abnormalitäten feststellen kann. Die Auskultation per Ohr wird sogar in manch einschlägiger Fachliteratur erwähnt...

    MfG,
    Steffi
     
  18. kindi

    kindi Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover


    sie hat ihm mit einem mittel, das die milben abtöten sollte einen tupfer in den nacken gegeben (spot on - methode). die sollte doch dreimal nacheinander in gewissen abständen wiederholt werden, oder? allerdings wurde er von ihr nur einmal behandelt.

    welche möglichkeiten der diagnostik gibt es denn noch? *ratlos bin*
     
  19. Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Kindi,


    z.B. Abstriche (inklusive Resistenztests) und Röntgenaufnahmen. V.a. erstere halte ich bei einer Atemwegssymptomatik bei Kanarienvögeln für sinnvoll. Der entsprechende TA muss halt besonders ruhig und gezielt vorgehen, damit der Stress dem Vogel nicht den Rest gibt. Kanarienvögel sind nämlich besonders stressanfällig und in Deinem Fall ist er ja zudem auch schon ziemlich geschwächt.
    Falls der TA/die TÄ meint, der Abstrich sei zu gefährlich, könnte er/sie im Notfall ja eine "diagnostische Therapie" mit einem Antibiotikum machen. Sollte aber wegen des fehlenden Resistenztests wirklich nur in Ausnahmefällen geschehen...

    Wie lange nach der ersten Antimilbenbehandlung warst Du nochmals bei der TÄ?

    Mfg,
    Steffi
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. kindi

    kindi Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    die tierärztin hat selber gesagt, dass der vogel nicht behandlungsfähig ist, weil er immer zusammengeklappt ist.
    deswegen wollte ich eigentlich auch wissen, was ich tun kann, ohne dass ich ihn greifen muss.

    wie sähe das mit der "diagnostischen therapie" denn dann aus? bekommt er etwas ins futter?
     
  22. #20 Alfred Klein, 20. Dezember 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Steffi
    Ich denke so langsam kommst Du in den Bereich der Sagen und Mythen. ;)
    Also von einem Puls von 1000 Schlägen bei einem warmblütigen Wesen hat wohl noch keiner was gehört.
     
Thema:

püppie ist krank und die tierärztin ist unfähig

Die Seite wird geladen...

püppie ist krank und die tierärztin ist unfähig - Ähnliche Themen

  1. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  2. Krank oder normal ?

    Krank oder normal ?: Hallo liebe Community Da ich neu bin stelle ich mich mal kurz vor Ich heiße Patrick, bin 21 Jahre alt und ein Vogelneuling. Meine Freundin ist vor...
  3. Kanarienvogel krank Atembeschwerden

    Kanarienvogel krank Atembeschwerden: Hallo zusammen, Ein Freund von mir hat einen Kanarienvogel (Hahn). Von Anfang hat er Probleme beim Atmen denke ich, weil er 1.ab und zu knackst...
  4. kranker Kanarienvogel braucht Hilfe

    kranker Kanarienvogel braucht Hilfe: Hallo Forum-User, hab ein neues Problem, für das ich auf rasche Hilfe hoffe : seit Juli hat mein Mann ein Paar Kanari ... hatte er, weil ein...
  5. Tierärztin schnabel falsch gekürzt

    Tierärztin schnabel falsch gekürzt: hallo, Habe seit ner woche einen salomonen kakadu hahn ca 5 monate alt. Er hat eine schnabelfehlstellung was ja eig kein problem ist. Ich war bei...