Pyrrhura-Handaufzuchten

Diskutiere Pyrrhura-Handaufzuchten im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Ich habe seit einer Woche ein Geschwisterpaar Grünwangenrotschwanzsittiche, die wohl relativ früh (15.Tag) von Hand aufgezogen wurden, da sie von...

  1. sunnyzabou

    sunnyzabou Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. Mai 2005
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Ich habe seit einer Woche ein Geschwisterpaar Grünwangenrotschwanzsittiche, die wohl relativ früh (15.Tag) von Hand aufgezogen wurden, da sie von ihren Eltern gerupft wurden.
    Beide sind sehr zahm und wollen möglichst viel Kontakt zu Menschen.

    In einem anderen Thread http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=98640
    habe ich von Problemen gelesen, die bei zwei gleichgeschlechtlichen, handaufgezogenen Pyrrhura-Partnern aufgetreten sind.

    Obwohl meine beiden Vögel offensichtlich gut harmonieren, bin ich jetzt etwas beunruhigt, weil ich befürchte, dass sich das ändern könnte, wenn sie geschlechtsreif werden.:?

    1. Soll ich versuchen den Kontakt mit ihnen einzuschränken, damit sie sich nicht noch mehr auf menschliche Gesellschaft "spezialisieren"??:?
    2. Soll ich feststellen lassen, ob sie unterschiedliches Geschlecht haben - und falls nicht, gegebenenfalls neu verpaaren??:?
    Was würdet ihr tun?

    Viele Grüße
    Herbert
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Herbert,

    ich fang mal an, in der Hoffnung, daß sich andere auch noch zu dem Thema melden.

    Jein. Ich denke, man muß beobachten, wie sich das entwickelt. Wichtig ist, daß der Vogelpartner dem Menschen bevorzugt bleibt. Bei zahmen Naturbruten ist das z.B. fast immer so. Bei Handaufzuchten hingegen kann man nicht ausschliessen, daß der menschliche Kontakt so stark gesucht wird, daß gar Eifersucht zwischen den Vögeln um die Gunst des Menschen entsteht. Genau das gilt es zu vermeiden.

    Vielleicht mal ein Beispiel:
    Du spielst mit den Vögeln, bevorzugst keinen von beiden, sondern widmest beiden gleich viel Aufmerksamkeit, animierst sie zum Spielen und überläßt dann das Spielzeug den beiden und schaust nur noch zu.

    Gegenbeispiel:
    Du magst einen der Geier mehr als den anderen und irgendwie merken die beiden das irgendwann auch. Du animierst nicht nur zum Spielen, sondern dehnst das Spiel aus, wobei Du unbewußt mit dem bevorzugten Vogel mehr spielst und der andere nur zuschaut. Und/oder Du widmest den beiden viel Zeit und irgendwann hast Du aus welchen Gründen auch immer keine Zeit mehr für die beiden und alles beschränkt sich schwerpunktmäßig auf Füttern und Volierenreinigung. Die Geier fühlen sich vernachlässigt.

    Wie man sich sicher vorstellen kann, sind im letzteren Beispiel die Gefahren merklich größer, daß Eifersucht entsteht oder die Geier weil sie sich vernachlässigt fühlen, zu Schreiern oder gar Rupfern werden.

    Es besteht kein Grund jetzt in Panik zu verfallen, aber wie Du siehst, macht es Sinn, sich mit dem Thema Handaufzucht auseinander zu setzen und ein bißchen zu lernen, wie ein Vogel zu denken. Dann hat man recht gute Karten, spätere Verhaltensauffälligkeiten zu vermeiden.

    Schaden wird's sicher nicht. Wobei die meisten Leute sagen werden, daß man sich das sparen kann, solange keine Probleme auftreten und man nicht züchten will.

    Mal schauen, was die Pyrrhura-Experten dazu sagen, ob sich gegengeschlechtliche Paare besser verstehen als gleichgeschlechtliche. Ich denke, bei gegengeschlechtlichen stehen die Chancen merklich besser, daß es auch nach Eintritt der Geschlechtsreife harmonisch bleibt.
     
  4. Nadine80

    Nadine80 Mitglied

    Dabei seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Glückwunsch zu den beiden Süßen. Ich habe auch zwei handaufgezogene Geschwister- Phyrurras (Gelbseitensittiche). Das Geschlecht habe ich nicht bestimmten lassen, da sich beide sehr gut verstehen und viel miteinander kuscheln und schmusen. Bei mir ist es so, dass beide direkt von Anfang an so an mir geklebt haben, dass der eine, welcher sowieso ein bisschen aggressiver veranlagt ist, immer mich und das Wohnzimmer gegen meinen Freund verteidigt hat. Mittelerweile haben mein Freund und Spenci aber die Rangfolge geklärt und Spenci hält sich weitestgehend von ihm fern oder droht nur. Elvis fliegt auch des öfteren zu meinem Freund, während Spenci dann auf mir hockt und sich das ganze anschaut. Ich getalte des öfteren die Voliere um, damit den beiden nicht langweilig wird. Wenn ich ihnen immer viel Abwechslung auch draußen biete, dann können sie sich lange selber beschäftigen ohne das ich mich um sie kümmern muss. Ich würde mir da also erstmal nicht soviele Sorgen machen.
     
  5. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!

    Bestens ... so kann sich jerder von Euch auf einen der beiden konzentrieren und es werden Eifersüchteleien vermieden, die bei Handaufzuchten schnell aufkommen, wenn beide um den einen "geliebten" Menschen konkurrieren.

    Hervorragend, und das in dreierlei Hinsicht. Erstens kommt keine Langeweile auf, zweitens nagen sie da wo sie's dürfen, statt an den Möbeln und drittens lernen diese Handaufzuchten, daß sie sich nicht nur auf den Menschen, sondern in erster Linie auf den artgleichen Partner konzentrieren sollen. Das hilft den bei HZ berüchtigten Verhaltensstörungen vorzubeugen.
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Pyrrhura-Handaufzuchten

Die Seite wird geladen...

Pyrrhura-Handaufzuchten - Ähnliche Themen

  1. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  2. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  3. Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben

    Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben: Hallo zusammen, Luna ist am Freitag als 2. Goldnacken bei uns eingezogen. Laut Züchter 4 Monate alt und futterfest. Dem ist aber nicht so! Sie...
  4. Verschiedene Pyrrhura-Arten zusammen?

    Verschiedene Pyrrhura-Arten zusammen?: Hallo liebes Forum! erstmal eine kleine Vorgeschichte: Ich hatte zwei Gelbseitensittichhennen (der Züchter meinte, es sei egal ob gleich- oder...
  5. Handaufzucht & Kauf - ist hier etwas zu beachten?

    Handaufzucht & Kauf - ist hier etwas zu beachten?: Hallo zusammen, wir haben uns für die Bourkesittiche entschieden und hatten fürher schon Wellensittiche. Ein großer Montanakäfig ist in silber...