Quellfutter/Keimfutter

Diskutiere Quellfutter/Keimfutter im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Es ist doch klar das die Vögel bei uns nicht so leben wie in Australiehn wie den auch....aber ich denke trotdzem, dass mann es ihnen regelmässig...

  1. Liora

    Liora Guest

    Es ist doch klar das die Vögel bei uns nicht so leben wie in Australiehn wie den auch....aber ich denke trotdzem, dass mann es ihnen regelmässig anbietn kann und sollte.........wenn sie brutig werden lässt man es eben weg.....Wo liegt da das Problem.....??
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sigg

    sigg Guest

    Darin, daß sie dann schon brütig sind.
    Es ist schließlich kein Lichtschalter, den man bei Bedarf wieder ausschaltet.
     
  4. Liora

    Liora Guest

    Also ich hatte bis jetzt noch keien probs, wen ich im Winter ud im Somemr udn sonst wann Keim-Quellfutter angeboten habe...........wie gesagt gebe es nicht tgl. und auch nicht jede Woche...halt ab und zu mal........und das schadet ganz sicher nicht.......In Maßen wie alles im Leben!
     
  5. sigg

    sigg Guest

    Dann ist es okay.
    Nach dem Motto: weniger kann manchmal mehr sein.
     
  6. Antje

    Antje Guest

    Ich gebe schon seit Jahren kein Keimfutter mehr. Meine waren danach immer sowas von brutig und haben sich gezofft ohne Ende.

    Jetzt ist es vom Futterplan gestrichen. Dafür bekommen sie dann den Sommer über frisches Gras mit Grassamen. Das entspricht viel eher der natürlichen Nahrung der Nymphen und es "puscht" sie nicht so auf.

    WEnn man Keimfutter ausprobieren möchte: Ich hab es immer in ein Sieb getan und diese Sieb dann in eine Wasserschüssel gestellt. Das Wasser habe ich alle paar Stunden erneuert und die KÖrner im Sieb durchgespült. Die Schimmelgefahr ist wirklich sehr groß, wenn man da nicht sorgfältig ist. Dann lieber ganz weg lassen finde ich.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Und meine Nymphen bekommen schon seit zwei Jahren regelmäßig Keimfutter. Im Winter fast täglich, im Sommer gibt es mehr Frisches.
    Ich konnte keinen Unterschied feststellen zu einer Diät mit Körnern und Wasser.

    Ich denke mal, es sollte jeder selber ausprobieren, wie die eigenen Vögel reagieren. Meine besonders brutige Henne hat sich von 10-wöchiger Radikaldiät kein bisschen beeindrucken lassen...
    Da es immer einen ähnlichen Speiseplan gibt, es also zu keiner plötzlichen Umstellung bei mir kommt, werden sie vielleicht nicht so angeregt.

    Um nochmal auf die Leinsaat zurückzukommen - Futterkonzepte hat sowohl in der feinen, als auch in der groben angebotenen Keimfuttermischung welche drin. Ich habe sie deshalb angeschrieben, aber nichtmal eine Antwort erhalten. 8( (Eine Rückerstattung hätte ich durchaus für angemessen gehalten.)
     
  9. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Ist zwar nur Theorie, aber ich glaube da st was dran --
    den Eindruck hatte ich bei meinen Nymphen auch gehabt, es gab über zwei Jahre (fast) täglich was gekeimtes neben der Körnermischung und etwas Obst oder Grünzeug und keins der sechs Paare wollte ernsthaft brüten.
    Ein Bekannter dagegen klagte ständig, dass seine gleich wie "dolle" wurden, wenn es denn mal Keimfutter gab.
     
Thema: Quellfutter/Keimfutter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nackthafer pilzbelastet

Die Seite wird geladen...

Quellfutter/Keimfutter - Ähnliche Themen

  1. Keimfutter

    Keimfutter: Hallo, Ich bin neu hier und habe eine Frage..ich habe mir Keimfutter bestellt für meine Sperlis...jedoch ist der Sonnenblumenanteil recht...
  2. Welli/Quellfutter/Krankheit

    Welli/Quellfutter/Krankheit: Hallo nochmal, heute ist Nemo bei uns eingezogen, ein ca.10 Jahre alter Welli-Hahn. Er hat, genau wie mein Sky, übermäßiges Schnabelwachstum. Bei...
  3. Keimfutter schimmelt

    Keimfutter schimmelt: Hallo, ich habe bei der Herstellung von Keimfutter das Problem, dass es (fast) immer schimmelt. Ich verwende spezielles Keimfutter...
  4. Keimfutter vor der Eiablage

    Keimfutter vor der Eiablage: Hallo Hätte mal ne Frage : Damit meine Trauerzeisige besser in Brutstimmung kommen, hatte ich in den letzten Wochen zusätzlich Keimfutter...
  5. Keimfutter für Küken?

    Keimfutter für Küken?: Hallo Leute, ich habe im Internet gelesen,dass Keimfutter für Wellensittich gut ist. Aber kann ich es auch meinen Wellensittich-Küken geben,denn...