Raben greifen Ziertauben an die Zweite - nun ausführlicher

Diskutiere Raben greifen Ziertauben an die Zweite - nun ausführlicher im Rassetauben Forum im Bereich Tauben; Hallo Taubenkenner und Freunde, vorhin hatte ich nur wenig Zeit deswegen nun ein wenig ausführlicher. Mein Vater hält Ziertauben in einem...

  1. #1 Daniela2, 21.05.2001
    Daniela2

    Daniela2 Guest

    Hallo Taubenkenner und Freunde,

    vorhin hatte ich nur wenig Zeit deswegen nun ein wenig ausführlicher.

    Mein Vater hält Ziertauben in einem schönen relativ großen Taubenhaus. Seit letztem Jahr schon werden nun die Tauben regelrecht von Sperbern und Raben oder Elstern attackiert.

    Das geht so weit das eine neu auf den Schlag gekommene Taube, die fliegend schauen wollte wo nun ihr neues Revier ist, innerhalb von 5 Minuten den Kopf abgerissen bekam.
    Das Taubenaas hat der blöde Rabe dann genußlich vertilgt.

    Darüber war mein Vater natürlich sehr traurig und entsetzt.

    Es geht nicht weiter so...denn bereits ab morgens ist mein Vater auf der Lauer und verscheucht die Raben, die zu dritt um seinen Schlag kreisen und nur auf eine Gelegenheit warten um wieder eine Taube zu schlagen.

    Die Sperber sind im Moment weg- derzeit geht es wie gesagt um Raben.
    Was kann man machen um die Tauben zu schützen?
    Bzw. was kann man tun um die Raben zu verjagen?
    Wer weiss Rat?

    Danke schon mal im Vorraus
    Daniela + Papa
     
  2. Andrea

    Andrea -

    Dabei seit:
    03.02.2000
    Beiträge:
    4.596
    Zustimmungen:
    21
    Hallo Daniela + Papa !

    Dieses Problem kenne ich leider auch , zwar gibt es in meiner Gegend keine Raben dafür aber Habicht und Sperber.
    Das Gemeine bei der Sache ist , daß diese Vögel, wenn sie einmal Jagderfolg hatten , ganz gezielt den Schlag immer wieder anfliegen. Die meißten Greifvogelangriffe finden glaube ich in unmittelbarer Nähe des Schlages statt. Viele Rassetaubenzüchter halten ihre Tiere deshalb nur noch in Volieren. Zwei Methoden der Greifvogelabwehr sind mir bekannt. Das sind zum einen verspiegelte Glaskugeln. Der Greifvogel sieht sein vergrößertes Spiegelbild in diesen Kugeln und soll so erschreckt werden. Solche Kugeln sind allerdings nicht ganz billig. Sie kosten um die 70 DM. Die Kugeln müssen in einer Höhe von mindestens 2 m angebracht werden. ( selbst ausprobiert habe ich solche Kugeln aber noch nicht) Die andere Methode ist ,ein Augenpaar ( die erinnern etwas an Zielscheiben) auf den Flügeldecken einer Taube anzubringen. Angeblich soll es reichen eine von 20 Tauben mit solch einem Augenpaar zu markieren.( solch ein Augenpaar kostet etwas 25 DM ) Ich halte diese Methode aber für sehr fragwürdig, denn es sind ja nicht immer alle Tauben gleichzeitig in der Luft.
    Ich hoffe, daß noch jemand anderes einen Tipp hat. Ich selbst würde meine Tauben auch mal wieder gern frei fliegen lassen ohne ständig Angst haben zu müssen , daß wieder etwas passiert. Einmal wurde mir zum Beispiel eine Jungtaube von Kindern zurückgebracht mit einem aufgeschlitzen Bauch, sie hat noch 30 min gelebt :( . Ein anderes mal mußte ich miterleben wie eine meiner Tauben vor meinen Augen direkt über dem Schlag gerissen wurde. Ich kann gut verstehen wie man sich fühlt , wenn man soetwas miterleben muß.

    Traurige Grüße
    Andrea
     
  3. #3 Heinrich, 22.05.2001
    Heinrich

    Heinrich Guest

    Rabenattacken

    Hallo Daniela,

    Rabenvögel und Greife sind nicht allzu dämlich, sie wissen in der Regel, wo für sie der Tisch gedeckt ist, also wo sie ohne großen Aufwand Tauben fangen können (obwohl ich kaum glaube, dass Rabenvögle Tauben schlagen können). Versucht es mal damit, die Tauben nur spätnachmittags kurz rauszulassen und direkt wieder reinzupfeifen. Bei mir klappt das eigendlich sehr gut, ich hatte dieses Jahr noch keinen einzigen Verlust durch die Räuber. Ich denke, dass die Greife abends bereits satt sind, und demnach nicht mehr eine große Gefahr darstellen. Manchmal glaube ich, dass sich die Angreifer Auflasszeiten "merken" können. Früher, als ich die Tauben auch morgens gegen 6.00 Uhr rausließ, konnte ich drauf warten, dass der erste Sperber sich in der Nähe hinsetzte und abwartete, dass die Tauben wieder den Schlag anflogen.
    Von den Augenpaaren und den Glaskugeln, die Andrea beschreibt, habe ich auch gehört, glaube allerdings, dass sie nur einem etwas bringen, nämlich demjenigen, der sie verkauft.
    Was mir allerdings Erfolg zu versprechen scheint, ist eine Methode, die ein Brieftaubenzüchter in der Zeitschrift unseres Verbandes beschrieben hat. Er hat sich im Jagdsportgeschäft zwei Kunststoff-Ringeltauben in Originalgröße gekauft, sie an einem Besenstiel befestigt, den er dann beweglich auf einem Holzpflock gelagert hat. Das ganze sah dann so aus, wie zwei Tauben, die auf einem Ast sitzen. Der Sperber hat dieses Gebilde dann mehrmals angegriffen, aber relativ schnell gemerkt, dass die Puppen nicht wirklich fressbar sind. Angeblich hat er nach diesen erfolglosen Versuchen den Schlag als Futterquelle gemieden.

    Viele Grüße

    Heinrich
     
  4. Andrea

    Andrea -

    Dabei seit:
    03.02.2000
    Beiträge:
    4.596
    Zustimmungen:
    21
    Hallo Heinrich !

    Wie hast Du Deinen Tauben beigebracht auf das Pfeifen als Signal in den Schlag zurückzukehren ? Klappt es immer ?
    Meine Tauben hören zwar alle auf ihren Namen, kehren aber nur in den Schlag zurück , wenn es ihnen gefällt. :)
    Viele Grüße
    Andrea
     
  5. #5 Daniela2, 23.05.2001
    Daniela2

    Daniela2 Guest

    Raben schlagen Tauben!

    Hallo Heinrich,

    also wo sie ohne großen Aufwand Tauben fangen können (obwohl ich kaum glaube, dass Rabenvögle Tauben schlagen können).

    Soll ich mal Digi-Bilder von so einem Angriff machen?
    Es ist wirklich so, Heinrich. Unglaublich aber wahr!

    Versucht es mal damit, die Tauben nur spätnachmittags kurz rauszulassen und direkt wieder reinzupfeifen.

    Nun ja, eigentlich sollen die Tauben immer frei fliegen können und nicht nur auf Kommando raus dürfen. Ausserdem ist es ja dann so wie Andrea schrieb. Dressierte Tauben haben wir leider nicht.

    Mal sehen was noch für Tipps kommen, bis hierher erst einmal DANKE!

    Gruss
    Daniela


    [​IMG]
     
  6. #6 Heinrich, 23.05.2001
    Heinrich

    Heinrich Guest

    reinkommen auf Pfiff

    Hallo Andrea,

    da die Burschen bei mir ja auch Preise machen sollen, ist es unabdingbar, dass ich sie "an der Hand" habe. Ich gewöhne sie direkt vom ersten Tag ihres Lebens eben an meine Hand. Wenn ich mit ihnen umgehe, pfeife ich ab und zu.
    Die Fütterung wird auch permanent durch Pfiffe begleitet.
    Somit verbinden sie einen Pfiff mit Futter. Allerdings verbinden sie auch meine Person mit Futter, so dass sie direkt landen, wenn ich rauchend im Garten herumstehe. Dabei ist es keineswegs so, dass sie hungern müssen. Ich selbst gehe gern satt ins Bett, somit gehe ich davon aus, dass es meine Tieren nicht viel anders geht. Das heißt also, alle Tauben sitzen abends satt im Regal.
    Wie ich eingangs sagte, ist es wichtig die Tiere an der Hand zu haben, meine haben das sehr gut begriffen, denn sie sind alle "affenzahm". Sogar mein kleiner Sohn Tristan (2 Jahre) kann sie anfassen, oder auch mal streicheln, bzw. sie fliegen ihm auf den Kopf. Er findet das total klasse (seine Mama manchmal nicht). Oft ist es so, dass die kleinen Kinder der Nachbarschaft sich vor der Jungtiervoliere versammeln und den Täubchen beim baden zusehen. Dass das nicht ohne Krach abgeht, versteht sich von selbst, aber wie gesagt, durch Erziehung kann man viel kompensieren und die Tiere stören sich an fast nichts mehr.

    Viele Grüße

    Heinrich
     
  7. #7 Heinrich, 23.05.2001
    Heinrich

    Heinrich Guest

    Rabenvögel und Tauben

    Hallo Daniela,

    bitte verstehe mich nicht falsch, ich will Deine Beobachtungen nicht anzweifeln! Mir ist es aber unerklärlich, wie ein Rabenvogel zum einen eine Taube fangen kann (die ja viel wendiger ist), zum zweiten, wie sie die Taube dann festhält, um sie zu reissen, bzw. zu fressen.
    In meiner Antwort an Andrea habe ich vorhin beschrieben, wie man seine Tauben "dressiert", da geht recht einfach, ohne großen Aufwand und es könnte Euch helfen, Eure Tiere einfach in den Schlag zu rufen, wenn wieder ein Angriff bevorsteht. Aber wie gesagt, das ist nur eine Idee von mir, keinesfalls ein Allheilmittel, oder gar die Weisheit in Reinform, aber ein Versuch wäre es wert!

    Liebe Grüße

    Heinrich
     
  8. #8 Daniela2, 23.05.2001
    Daniela2

    Daniela2 Guest

    Heute schon wieder eine Taube tot!!!!!

    Hallo Andrea,

    bitte verstehe mich nicht falsch, ich will Deine Beobachtungen nicht anzweifeln!

    ...sorry ich heisse Daniela- aber Du meinst wohl mich, oder?

    Das ist ja fein, dass Du nicht zweifelst- nicht nur beobachtet- nein erlebt denn die Taube kam dabei um!

    Mir ist es aber unerklärlich, wie ein Rabenvogel zum einen eine Taube fangen kann (die ja viel wendiger ist), zum zweiten, wie sie die Taube dann festhält, um sie zu reissen, bzw. zu fressen.

    Nun ja, Federfüßer, Kröpper usw., (ich weiss nicht genau wie die alle heissen) sind bestimmt nicht so wendig wie Brieftauben!!! Und fressen tut sie sie dann auf der Erde - natürlich nicht in der Luft!!!

    Übrigens hat der Rabenvogel (sei es eine Krähe oder Rabe) heute schon wieder eine Taube zerlegt- mein Daddy hat noch einen kleinen Schlag- neben dem sehr großen Haus und da hatte er vergessen den Schlag zu schliessen. 500 Federn zeugen noch von dem Vorfall.
    Zuerst den Kopf ab wie bei der anderen Taube und das Aas gefressen!!!

    Kann es sein, dass die Raben nicht abhauen, weil es einmal wie im "Schlaraffenland" bei uns geklappt hat- und nun versorgen sie sich täglich bei uns mit Tauben?

    Helft uns doch!!!
    Was fressen Rabenvögel denn sonst?
    Normalerweise?
    Man sollte die Raben abballern!!!! (sage ich = Daniela)

    Das Bild unten ist makaber ich weiss...ist aber eines meiner Plakate.

    Gruss
    Daniela + Papa




    [​IMG]
     
  9. #9 Heinrich, 23.05.2001
    Heinrich

    Heinrich Guest

    Anrede

    Hallo Daniela,

    ich hab heute Morgen zwei Postingsgemacht, eins für Dich, das zweite für Andrea zum Thema "reinpfeifen", daher wahrscheinlich die Irritation. Nun gut.

    Rabenvögel fressen neben Insekten, Aas, Getreide und andere als Futter verwertbar Reste, Abfälle usw., natürlich auch tote Tauben.
    Mich würde interessieren, ob Du tatsächlich gesehen hast, dass eine Krähe eine Taube geschlagen hat. Wenn nicht, könnte es so sein, dass der Sperber sich die Tauben schnappt, teilweise frisst, und dann von den Krähen verjagt wird, die sich dann die Taube teilen.
    Das "Abballern" würde ich Dir nicht empfehlen, weil Du ansonsten ein Mordtheater mit der unteren Landschaftbehörde bekommst.
    Könnt Ihr Eure Tiere nicht mal eine Woche festsetzen (auch wenn´s wehtut), unter Umständen ziehen die Krähen dann ab.
    Tut mir leid, aber ich bin in Deinem Fall nunmehr so ziemlich am Ende!

    Viel Glück!

    Gruß Heinrich
     
  10. #10 Merline, 23.05.2001
    Merline

    Merline Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2001
    Beiträge:
    690
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    92262
    Liebe Daniela,

    ich kann gut verstehen, wie traurig und wütend Du bist.

    Es war Heinrich, der sich an Andrea wandte, oder was meinst Du damit:

    "..sorry ich heisse Daniela- aber Du meinst wohl mich, oder?"

    Naja, egal. Daß den Tauben die Köpfe abgebissen werden, ist eigentlich eher ein Indiz für Ratten. Wäre es eventuell möglich, daß nicht nur Rabenvögel, sondern auch Ratten sich an Euren Tauben vergreifen? Oder daß sie irgendwie gemeinsame Sache machen, d.h. die Rabenvögel die Reste von Rattenmahlzeiten vertilgen? Das würde aus meiner Sicht einen Sinn ergeben, zumal Ratten dafür bekannt sind, ihrer Beute den Kopf abzubeißen. Ratten suchen auch gerne Taubenschläge auf (ich spreche leider aus eigener Erfahrung), während Rabenvögel ihrer Funktion als Aasfresser nachkommen.
    Vielleicht könnt Ihr das mal überprüfen. Du schriebst ja, Ihr hättet viele Federn und Tauben mit abgebissenen Köpfen gefunden.

    Mehr fällt mir leider auch nicht dazu ein, so gerne ich Dir und Euren Tauben helfen würde.

    viele Grüße,

    Merline
     
  11. Salina

    Salina Guest

    Bitte nicht abballern : (

    Ich hoffe sehr man findet eine Lösung -das mit den abballern ist bestimmt falsch-dein Herz würde sicher genauso bluten wie bei den armen Täubchen wenn ein sterbendes Rabentier in deiner Hand liegt.........
     
  12. Andrea

    Andrea -

    Dabei seit:
    03.02.2000
    Beiträge:
    4.596
    Zustimmungen:
    21
    Hallo Daniela !

    Raben sind keineswegs reine Aasfresser. Bernd Heinrich berichtet in seinem Buch "Die Seele der Raben" von einem Rabenpaar, das Jagd auf Felsentauben macht: "Etwas 100 Felsentauben hausten jahrelang im Succor Creek Canon , Oregon. Mindestens ein Rabenpaar (Corvus Corax) wohnt im Canon . Über eine Periode von zwei Tagen sah ich Raben auf Gruppen von Tauben zufliegen und in sie hineinstossen. Die Tauben hockten auf Vorsprüngen an der Vorderseite der Felsen .Um 19.45 Uhr am 14.5. 1975 scheuchte ein Rabe eine Gruppe Tauben von einem vorspringenden Felsen auf, eine verließ ihre Gruppe und flog 400 m durch den Canon , dicht von beiden Raben verfolgt. Die Taube landete auf einem kleinen Vorsprung am Boden unter dem schmalen Schirm einer Erle . Beide Raben flogen auf die Baumkrone über der Taube und scheuchten sie wieder auf. Sie zwangen sie in das Flüßchen , wo sie in der Uferströmung landete. Die Raben landeten am Ufer , der eine flußaufwärts der andere flußabwärts von der Taube , und jagten sie hin und her , bis einer sie mit einem harten Schlag auf den Kopf tötete.... Ich fand mehere ähnliche Häufchen mit Taubenfedern entlang der Wände des Canons und schloß daraus , daß dies die Beute der Raben war. "
    Trotzdem versuchten Raben eher auf die leichte Tour an ihr Futter zu kommen , d.h. sie versuchen anderen Tieren ihre Beute streitig zu machen ( z.B. Ottern, Falken , Eulen ,Möwen , Krähen , manchmal sogar Hauskatzen) oder sich von herumliegendem Aas zu ernähren. Da aber leider Kadaver nicht immer und überall verfügbar sind, wird den Raben nichts anderes übrig bleiben als ab und zu auch mal auf die Jagd zu gehen. Liebe Daniela, ich bitte Euch herzlich nicht auf die Raben zu schießen . Besteht nicht die Möglichkeit , den Tauben eine große Voliere zu bauen und so wie Heinrich es beschreibt nur zeitweise gegen Abend fliegen zu lassen ? Letztendlich ist so eine Voliere die einzig sichere Alternative, denn selbst wenn die Raben fort sind , dann besteht immernoch die Gefahr durch Wanderfalke, Habicht und Sperber.

    Viele Grüße
    Andrea
     
  13. #13 Daniela2, 27.05.2001
    Daniela2

    Daniela2 Guest

    Hallo Andrea,

    Liebe Daniela, ich bitte Euch herzlich nicht auf die Raben zu schießen .

    Nun ja, dass mit dem schießen war meine (!!!) Idee und wird nicht umgesetzt- war nur nen Joke!!!! - Entstanden aus der Wut heraus.

    Besteht nicht die Möglichkeit , den Tauben eine große Voliere zu bauen und so wie Heinrich es beschreibt nur zeitweise gegen Abend fliegen zu lassen ?

    Unsere Tauben haben, wie ich schon schrieb ein supergroßes Haus (so ein Haus setzen sich andere in den Garten zum grillen, für die Gartenmöbel usw.) Das Haus ist entsprechend taubengerecht umgebaut! Nur mal so nebenbei... mein Onkel (65 J.) hat sein Leben lang schon Brieftauben..... er konnte und kann das Dilemma mit den Raben bei uns nicht nachvollziehen!!!! Das bedeutet auch, wir bzw. mein Vater ist kein Taubennewbie. Das Haus ist also mit Draht davor... usw., damit die Tauben nicht weggefressen werden können.

    Letztendlich ist so eine Voliere die einzig sichere Alternative, denn selbst wenn die Raben fort sind , dann besteht immernoch die Gefahr durch Wanderfalke, Habicht und Sperber.

    Mit Habicht und Sperber hatten wir auch schon Kontakt und haben derzeit nur mit den Raben zu kämpfen.

    Ich denke der einzigste Rat, den wir nun aus der ganzen Angelegenheit gezogen haben, ist die Tauben wirklich nur unter Aufsicht fliegen zu lassen. Das werde ich meinem Vater so weiter geben.

    Also vielen Dank an Heinrich und Dich Andrea!!!
    Gruss aus nicht mehr sonnigem BaLi (Bad Lippspringe)
    Daniela + ihr Papa
     
Thema: Raben greifen Ziertauben an die Zweite - nun ausführlicher
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. krähen jagen tauben

    ,
  2. schlagen rabenkrähen türkentauben ?

    ,
  3. haben tauben angst vor raben

    ,
  4. krähe greift taube an,
  5. raben greifen tauben an,
  6. fressen raben tauben?,
  7. Greifen Krähen Brieftauben an,
  8. Raben Köpfen tauben,
  9. rabe beisst taube kopf ab,
  10. krähen fressen tauben,
  11. greifen raben tauben an,
  12. welche tiere beisen bei tauben den kopf ab,
  13. krähen greifen tauben an,
  14. raben greifen taubennest mit jungen an was tun,
  15. rabe greift taube an,
  16. warum greifen raben tauben an,
  17. schlagen krähen tauben,
  18. wlches tier reisst der taube den kopf ab,
  19. taube zu dritt,
  20. jagen elstern zu dritt
Die Seite wird geladen...

Raben greifen Ziertauben an die Zweite - nun ausführlicher - Ähnliche Themen

  1. Rabenkrähe x Nebelkrähe?

    Rabenkrähe x Nebelkrähe?: Hallo zusammen, bekanntlich soll es im Überlappungsbereich der Gebiete von Raben- bzw. Nebelkrähe auch zu Kreuzungen zwischen beiden kommen....
  2. welcher kleiner Vogel & Kolkraben-Paar ??

    welcher kleiner Vogel & Kolkraben-Paar ??: Hallo ! wieder mal die Vogelbestimmungs-Anfängerin hier !! der kleine Vogel am Video-Anfang: hab ich nicht die geringste Ahnung....., bitte...
  3. Welchen Vogel imitiert diese Rabenkrähe ?

    Welchen Vogel imitiert diese Rabenkrähe ?: Hallo ! Darf ich euch noch mal bitten......? Die Rabenkrähe hat diese Laute schon mitgebracht, wie sie in die Voli neu gekommen ist (von der...
  4. Rabenkrähe macht seltsame Geräusche

    Rabenkrähe macht seltsame Geräusche: Habe immerwieder Besuch von einem Rabenkrähenpaar auf meinem Balkon. Sie sind immer zutraulicher, darf neben ihnen stehen und sie fressen meine...
  5. Rabenkrähe flugunfähig

    Rabenkrähe flugunfähig: [ATTACH] Hallo, vor 5 Wochen haben wir eine schwer verletzte Rabenkrähe aufgenommen, die inzwischen wieder fit ist aber aufgrund einer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden