Raben im Wohnviertel

Diskutiere Raben im Wohnviertel im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo zusammen, ich bin neu hier, muss gestehen dass ich keine Ahnung vön Vögel habe. So wie ich aber bisher im Inernet recherchieren konnte,...

  1. mimi10

    mimi10 Guest

    hallo zusammen,

    ich bin neu hier, muss gestehen dass ich keine Ahnung vön Vögel habe. So wie ich aber bisher im Inernet recherchieren konnte, haben wir Kolkraben in unserem Wohnviertel.

    Also nicht dass die mich stören würden. Mich interessiert eher wie die so sind, dass sie einen ausgeprägten Familiensinn haben weiss ich. Faszinierend wie die sich "herbeirufen"

    Seit einiger Zeit bekommen sie von mir regelmäßig Brot (hoffe dass das nicht falsch ist, oder gar verboten-weil ich sie im Wonhgebiet so füttere??) und das Witzige ist, sobald sie mich am Fenster sehen (wohne im DG) wartet immer einer, von den vielen, in Sichtweite.. oft rufen sie sich auch zu, oder machen ein Geschrei auf dem Dach, bzw. Nachbardach, bis ich sie wieder wahrnehme und ihnen was gebe. Wenn ich mit meinem Sohn spazieren gehe, im Umkreis von ca 3 km, dann sind die überall, irre viele scheinen das zu sein, oder immer die selben? Ich weiss es nicht. Hatte vor Kurzem Streit mit meinem Freund, vor dem Haus. Wir waren nicht laut oder so, er hat mich halt ordentlich angemotzt, aber plötzlich flog einer von denen ziemlich knapp über seinen Kopf und machte ein Geschrei und landete anschliessend auf dem Dach. 1 oder 3 min. später waren 2 weitere auf dem Nachbardach. Was geht in denen so vor?

    Bitte nicht lachen wenn ich das als Laie so schildere, ich dachte nur hier kennt sich jemand aus und kann mir Tipps geben. Weitermachen mit dem Füttern oder bleiben lassen? Bzw. was kann man sonst so geben ausser Brot?

    Vielen Dank für Eure Antworten

    Mimi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Hallo Mimi,
    freue Dich an diesen schönen Raben, aber füttere sie nicht weiter. Zumindest nicht im Wohnviertel.

    Nicht jeder hat ein Herz für diese Tiere, und es sind schon viele Gesellen erschlagen, erschossen..... worden, weil sie dem Menschen zu nahe gekommen sind.

    Der Film "die Vögel" von Alfred Hitchkock geistert noch in vielen Köpfen herum und im allgemeinen gilt der Rabe als Todesvogel /-bote.

    Ausserhalb könnte man einen Futterplatz anbieten, da Raben aber vorwiegend Fleischfresser sind, lockt man mit solchem Futter auch unerwünschte Gäste (z.B. Ratten) an.
     
  4. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Mimi

    und ganz herzlich und besonders lieb willkommen von einer eben solchen Rabenfreundin :0-

    Ich muss sagen, dass ich angenehm überrascht über deinen Beitrag bin. Habe schon mit etwas anderem, negativem gerechnet. Wenn du wüsstest was wir hier so alles zu lesen bekommen. Das fängt damit an, dass der Gesang der Amseln stört, oder dass brütende Schwalben vertrieben werden wollen.... um nur ein paar wenige Beispiele zu nennen.

    Tja, was das Raben füttern anbelangt, da kenne ich die Rechtslage nicht. Kann dir aber schreiben, dass bei meinem Mann vor der Firma auch jeden Tag ein Rabe wartet bis mein Mann Feierabend hat. Auch er bekommt meist ein Stück Brot, oder auch mal nen Apfel. Raben sind überaus kluge und sehr soziale Vögel. Darüber hinaus sind sie vorbildliche Eltern.... also nix mit Rabeneltern. „Kuckuckseltern" würde m.M. nach viel besser passen, weils ja die Kuckucke sind, die ihre Eier in fremde Nester legen, und deren Gelege raus werfen :~

    Nun, was soll ich lange schreiben, zumal ich ja „nur" Rabenliebhaberin und nicht Expertin bin. Von daher gebe ich dir einfach mal ein paar Links, mit denen du vielleicht eine Weile was zu lesen, oder bei den Videos zu gucken haben wirst.

    Finde ich ganz toll, dass dir die Raben gefallen :prima:

    So, jetzt die versprochenen Links über Raben:


    Kolkrabe
    http://www.natur-lexikon.com/Texte/SAR/001/00001-Kolkrabe/SAR00001-Kolkrabe.html
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kolkrabe

    Saatkrähe
    http://www.natur-lexikon.com/Texte/SM/001/00024-saatkraehe/SM00024-saatkraehe.html

    Rabenvögel
    http://de.wikipedia.org/wiki/Rabenvögel

    Raben in der germanischen Mythologie
    http://de.wikipedia.org/wiki/Munin

    Unterhaltsames: Hans Huckebein, der Unglücksrabe
    http://www.wilhelm-busch.de/index.php?pageID=156

    Video: clevere Raben hatten nicht nur eine geniale Idee, wie sie ihre Nüsse knacken können, sondern sie haben ihre Technik sogar verfeinert, um das Risiko während des Fressens überfahren zu werden, zu senken:
    http://video.google.de/videoplay?do...681&start=0&num=10&so=0&type=search&plindex=0


    So, Mimi, nun wünsche ich dir erst einmal viel Spass und gute Unterhaltung. Vielleicht melden sich noch mehr Leute, die sich ein bisschen besser auskennen ;)
     
  5. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Monika hat Recht. Leider, schreibe ich mal. Insofern würde ich dir auch empfehlen, dich an diesen schönen Tieren zu erfreuen, und besser nicht mehr zu füttern. Nicht dass sie ihre "Zutraulichkeit" nachher mit ihrem Leben bezahlen müssen.
     
  6. mimi10

    mimi10 Guest

    hallo Monika,
    hallo Sonja,

    danke für die schnellen Antworten. Auf die Idee dass den Vögeln jemand was antut wäre ich echt nicht gekommen. Das möchte ich natürlich nicht. Werde halt öfter spazieren gehen müssen, das ist ausserhalb vom Wohngebiet mit viiiieeel Grün und da meine "Freunde" füttern. Wäre ja nicht das erst mal dass ich das frisch gekaufte Brot vom Bäcker so großzügig verteile dass nacher nur noch die Hälfte übrig ist und mein Freund mir den :vogel: zeigt..

    Danke auch für die Links, werde mich mal durcharbeiten.

    Gut zu wissen was die überhaupt alles so essen, wusste ich nicht. Tja, Asche auf mein Haupt, bin halt n waschechter Laie.

    :0-
     
  7. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Mimi

    das halte ich für eine sehr gute Idee. Nicht dass ich dir deine schwarzgefiederten Gäste am Fenster nicht gönnen würde. Im Gegenteil, ich freue mich für jeden, der/die sich für diese interessanten Vögel begeistern kann. Nur für die Raben selber, ist es bestimmt besser so :)

    Die Asche wisch dir mal ganz schnell ab von deinem Haupt, denn da gehört sie nicht hin. Ausserdem kann niemand alles wissen. Zumal ich davon ausgehe dass du selbst keine Vögel als Haustiere hältst:

    keine Ahnung zu haben, finde ich gar nicht soo schlimm ;) Traurig finde ich nur Desinteresse an der Natur um uns herum. Und das kann man dir wahrhaftig nicht nachsagen. Im Gegenteil: du teilst sogar dein Brot mit den Raben, und hast dich hier angemeldet, um mehr über diese schwarzen Gesellen zu erfahren. Das finde ich bemerkenswert und absolut toll.

    PS: apropos Brot an Vögel verteilen..... ich kann mich noch an nen Urlaub auf der Insel Moen in DK erinnern. Ich glaub das Schloss hiess Liselund oder so ähnlich ? Ich mit ner Tüte Brötchen, und um mich rum eine riesengrosse Schar Enten und Gänse. So weit, so gut. Bis meine Brötchen alle waren. Aber das Federvieh wollte „mehr" :D Tja, dann habe ich mich mit meinen kurzen Hosen schnell in Sicherheit gebracht. Das war wohl nicht nur für meinen Mann ein lustiger Anblick, denn ich konnte mich nicht des Eindrucks erwehren, dass meine "Flucht" auch für die anderen Touristen auf einmal interessanter war, als das Schlösschen. Immerhin haben die Vögel mich laut schnatternd verfolgt :p
     
  8. tsa-tsa

    tsa-tsa Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo zusammen,

    tja da muß ich mich auch mal outen: Seit mehr als 20 Jahren füttere ich mehrere Rabenkrähen im Umfeld meines Arbeitsplatzes. Einige sind jetzt schon in der 2. Generation und haben ihr Wissen von der wundersamen Essensvermehrung an ihre Kinder weitergegeben. Ein Paar kommt seit über 10 Jahren jeden Morgen auf mein Fensterbrett und holt sich die Leckeries (Käsewürfel/Wiener Würstchen) ab. Aber sie bleiben auch sitzen und putzen sich oder dösen vor sich hin. Bei den beiden geht es nicht nur um das Essen, sie hören ausmerksam zu wenn ich mit ihnen rede und antworten öfter mit leisem Gegrummel. Gott sei Dank hab ich ein Einzelbüro...Schon mehrfach habe ich den Krähennachwuchs vor Ungemach retten können, vor allem zu Zeiten wo hier im Schloßpark Wiesbaden Biebrich das Pfingsttunier stattfindet und Radlader und LKW`s über Wochen durch den Schloßpark heizen. Die Schwarzen haben mich nie angegriffen und ich konnte die Kleinen in Ruhe aus der Gefahrenzone bringen. Man kennt sich eben und Fremden gegenüber sind sie nach wie vor sehr vorsichtig und haben eine große Fluchtdistanz.

    Mit lieben Grüßen
    Tsa-Tsa
     
  9. #8 Kathimama, 9. Juli 2008
    Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Hallo Mimi,
    hallo Mädels....

    Schöner Thread und Antworten, die mir gefallen :dance:

    Ich bin ebenfalls ein Fan der schwarzen Biester... sie kreisen auch in unserem Wohngebiet... aber den Vögeln ein Leckerli zu servieren, trau ich mich nicht (obwohl ich es gern würde)... wir haben ne kleine Dachterrasse mit viel Grün... meine Kathis stehen direkt am Fenster... und wenn ne Krähe oder ne Elster "vorbeischwebt".... ist schon mal der eine oder andere vor Schreck von der Stange gefallen 8o... bei den kleinen Meisen oder Spatzen siehts anders aus... die werden freudig begrüßt :prima:

    Aber wenn ich die Kleinen anfüttere... kriegen es die Großen bestimmt als erstes raus :p und dann muss ich wohl Herztropfen besorgen ;)

    Nee... nee... ich lass das mal lieber...

    Herzliche Grüße
     
  10. #9 megaturtle, 9. Juli 2008
    megaturtle

    megaturtle Welliverrückte ;-)

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neumünster Hedwig-Holzbein
    Sind denn das wirklich richtige Raben? Wenn ja, bitte macht doch mal Fotos

    Bei uns gibts nur Krähen, Dohlen etc. :(
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. nanuk

    nanuk Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0



    Hallo.


    ich habe weder ein Problem mit den Kraehen noch den Raben hier.


    Ganz im Gegenteil. Ich bin sehr froh das ich beide habe. :zwinker:

    wegen den """""Raubvoegeln"""""" da die Saat kraehen die hier im Garten nesten diese immer vertreiben. :beifall: Sowie dieDohlen die hier im Ort auch nesten. :)

    Und meine Papageien sind an beide gewoehnt und den Kreahen im besonderen """"Verdanken""" meine Papageien das sie fliegen koennen.

    Ich habe hier auch Raben und auch hier, bin ich persoenlich sehr froh darueber!!!!


    Es macht mich sehr traurig, das diese """"schwarzen biester""""" einen so """"Schlechten"""" Ruf haben der meiner Meinung Nach NICHT gerechtfertigt ist......


    Hier ein Video von Hugin meinem Raben......

    http://uk.youtube.com/watch?v=JCWuKK9P_RE


    M.
     
  13. #11 Kathimama, 11. Juli 2008
    Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Geht mir genauso... und mein Ausdruck "schwarze Biester" ist durchaus liebevoll gemeint :zwinker:

    Nee... auf der Terrasse anfüttern und aus der Nähe betrachten geht wirklich nicht... denn meine Kathis sind im Größenvergleich nur Minis ... und Schisser :p. Auch meinem Männe würde ich da keine echte Freude machen... der hat nämlich ähnlich großen Respekt vor den schwarzen Gesellen... während mir kein Vogel groß genug sein kann :D

    Übrigens ein tolles Video... bin richtig neidisch auf deinen Hugin :prima: Gibt es dazu eine Geschichte?

    Liebe Grüße
     
Thema: Raben im Wohnviertel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. darf man aaskraehen im Wohngebiet füttern.?

    ,
  2. raben mit brot füttern anzeigen