Raben / Krähen vertreiben, aber wie ??

Diskutiere Raben / Krähen vertreiben, aber wie ?? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Aha :?..., wie jetzt? Sind Tiere jetzt gerissen und hinterhältig oder nicht? Ist das in ihren Instinkten vorgesehen oder nicht? Wenn man Tiere...

  1. #21 Phisamofu, 16. Juli 2012
    Phisamofu

    Phisamofu Hans Huckebein:

    Dabei seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Aha :?..., wie jetzt? Sind Tiere jetzt gerissen und hinterhältig oder nicht? Ist das in ihren Instinkten vorgesehen oder nicht? Wenn man Tiere als gerissen und hinterhältig bezeichnen würde, fände ich dies "vermenschlicht". Ein Tier braucht den Jagderfolg, um zu überleben und seine Nachkommen zu ernähren - im Gegensatz zum Menschen, der gerissen und hinterhältig aus Gier ist.

    Und zum Erkennen ...
    Die drei auf dem Bild hab ich aufgezogen.
    Gehe ich stumm auf die Voliere zu - ohne rote oder weiße Mütze - , bleiben die drei relativ ruhig und verdrücken sich in eine Ecke der Voliere bis ich das Futter abgestellt und das Wasser gewechselt hab. Geht ein Fremder ebenfalls stumm auf die Voliere zu, was ich inzwischen aus Angst um das Gefieder nicht mehr erlaube, toben die drei wie die Irren. Würde ich mit einer Mütze erscheinen, egal welcher Farbe, geschähe das gleiche und ich hätte große Mühe, sie mit meiner Stimme halbwegs zu beruhigen, ganz einfach, weil sie Angst vor der Mütze hätten. Genauso, wie sie Angst vor einer Gießkanne haben ...

    Voriges Jahr hatte ich eine Dohle. Als ich las, dass Dohlen den Gesichtsausdruck von Menschen deuten können, machte ich ein paar Versuche. Ich kann es zwar nicht beweisen, aber ich bin sicher, dass die Dohle sich vor mir fürchtete, wenn ich ein wütendes Gesicht machte.

    Grüßle
    Gerlinde
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 IvanTheTerrible, 16. Juli 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Also erkennen sie nicht die Person, sondern die Umrisse und die Kleidung.
    Das eine Dohle die Gesichtsmimik deuten kann, wage ich auch zu bezweifeln, allerdings wird sie die veränderte Mimik erkennen, aber sicher nicht die Gemütsverfassung bestimmen können!
    Das überlasse ich dann Leuten die von Menschen auf Vögel schließen.
    Ivan
    Was mag noch alles an wundersamen Deutungen kommen?
     
  4. #23 Phisamofu, 16. Juli 2012
    Phisamofu

    Phisamofu Hans Huckebein:

    Dabei seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Nein, eben nicht.0l
     
  5. #24 IvanTheTerrible, 16. Juli 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Eben doch!
    Und deshalb weil Vögel ein anderes Gesichtsfeld haben, als Menschen.
    Nur bei ein paar die den Vögeln menschliche Eigenschaften unterstellen, wachsen die Flattermänner über sich selbst hinaus.
    Ivan
     
  6. #25 enibas, 16. Juli 2012
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juli 2012
    enibas

    enibas Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. November 2011
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
  7. #26 IvanTheTerrible, 16. Juli 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Toll, was die in Amerika so machen. Da haben auch Wissenschaftler vor kurzer Zeit festgestellt, warum Flamingos auf einem Bein ruhen.
    Ein halbwegs versierter Schüler hätte diese Frage aber auch so beantworten können.
    Ivan
     
  8. #27 Phisamofu, 16. Juli 2012
    Phisamofu

    Phisamofu Hans Huckebein:

    Dabei seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Und noch eine kleine Geschichte von vielen ...

    Zur Zeit beherberge ich elf Rabenkrähen und zwei Elstern.
    Eine der von vornherein nicht mehr auswilderbaren Krähen, das Simmerl, schaute immer aufmerksam zu, wenn ich meine Enkelin in den Arm nahm oder ihr was Eßbares gab. Bald fing sie an, das Mädchen in die Füße zu picken, sobald sie sie erwischte.
    Nun brachte vorige Woche meine Enkelin eine Freundin mit, Omas Vögel anzugucken. Das Simmerl ist wieder sofort auf die Füße meiner Enkelin losgegangen, die Freundin hat es gar nicht beachtet. Die hab ich ja auch nicht umarmt und gefüttert ...

    Grüßle
    Gerlinde

    Aber ich denke, es ist halt müßig und ich hab eigentlich keine Zeit und keine Lust, gegen Ignoranten zu kämpfen ...
     
  9. #28 IvanTheTerrible, 16. Juli 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Solange sie bei dir nicht Salto mortale am Hochreck vollführen, oder fließend Englich und Französisch sprechen, muß ich sicher meine Meinung über Vögel und deren geistigen und körperlichen Fähigkeiten nicht korrigieren.
    Ist mit der Haltegenehmigung auch alles klar? Wenn ja, bin ich zufrieden.
    Allerdings kann der Ignorant auch JV bestimmen, das kann auch nicht jeder.
    Ivan
     
  10. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    Ich kenne meine Greifvögel nun seit vielen Jahren und ich bin, ohne sie zu vermenschlichen, absolut sicher, daß sie Menschen erkennen.
    Meine Adlerin kann auch mein Auto von dem meines Chefs unterscheiden. Wenn sie seine silberne Kiste schon durch die Bäume durchschimmern sieht, flippt sie aus.
    Unser Wüstenbussard: wenn ich einmal jemanden da hatte, der ihn aus der Voliere oder wieder reintragen "durfte" wird er diesen Menschen hassen und ankreischen. Und er sucht ihn sich im Publikum gezielt aus, um ihm eine mitzugeben.
    Gesichtsausdruck dürfte ihnen egal sein.
     
  11. #30 IvanTheTerrible, 16. Juli 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Ich habe über 100 Vögel und die erkennen mich nicht. Dabei sind Finken und Sittiche, allerdings nicht als Spielzeug, sondern die leben ihr eigenes Leben. Ich bin immer "maßlos enttäuscht", das sie schon ausrasten, wenn ich nur die Kleidung verändere, ohne meinen Gesichtsausdruck in irgendeiner Form entgleisen zu lassen. Meine Vögel sind dann eben besonders "doof". Und das sind sie schon seit 50 Jahren!
    Aber ich kann damit leben.
    Ivan
     
  12. #31 Phisamofu, 16. Juli 2012
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juli 2012
    Phisamofu

    Phisamofu Hans Huckebein:

    Dabei seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Doch noch zwei ...

    Vorige Woche rief mich ganz verzweifelt eine Frau an, ihr sei in ihrem Garten vor ein paar Tagen ein voll ausgefiederter junger Star auf den Kopf geflogen.
    Er sei nicht bloß anhänglich, sondern richtig aufdringlich. Sie wisse nicht, wie ihn wieder loswerden.
    Also brachte sie ihn mir.
    Ich steckte den Star kurzerhand in eine zum Volierenabteil umfunktionierten Schleuse zu einer Wacholderdrossel und gedachte, die beiden zusammen auszuwildern.
    Schon zur ersten Fütterung schoss der Star über meine Schulter hinweg in die Freiheit. Auf Nachbars Dach und dann Richtung Feld ...
    Ich hab keine Ähnlichkeit mit der Frau, die ihn gebracht hatte ...

    Vor vier Jahren ging eine Geschichte durch die gesamte süddeutsche Presse. In der Nähe von Heilbronn, also nicht weit von mir, saß eine junge Rabenkrähe auf dem Küchenfenstersims und klopfte so lange ans Fenster, bis die Hausbesitzerin es öffnete. Fortan wurde sie die Krähe nicht mehr los. Diese setzte sich sogar ins Auto, um mitzufahren.
    Sie wurde wütend, wenn die Frau sie wegscheuchte. Warum hat sie sich gerade diese Frau ausgesucht, um ihre vermeintlichen Rechte auf Versorgung durchzusetzen?
    Ich hatte damals ein sehr interessantes Telefongespräch mit dieser Frau.

    Grüßle
    Gerlinde

    Wenn Dich meine Haltegenehmigung interessiert, melde Dich doch bitte per PN, Ivan.
     
  13. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Gerlinde
    Danke für Deinen Nachtrag im # 27 . Ich muss mich bei solchen Äusserungen immer zurückhalten :blume:
     
  14. #33 IvanTheTerrible, 16. Juli 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Was soll man auch von auf Menschen geprägte Vögel erwarten?
    Das die sich nicht normal verhalten, ist doch nicht verwunderlich. Aber eben die Ausnahme und hat nichts mit natürlichem Verhalten zu tun.
    Ob nun dein Aussehen oder einfach der Freiflug verlockender war, müßten Tests beweisen.
    So haben wir nur deine Hypothese und da ich deine Meinung zu den unglaublichen Fähigkeiten der Vögel kenne.....mache ich nicht aus jeder zufälligen Begegnung der "Dritten Art" eine Regel für Verhaltensweisen von Vögeln.
    Bin so frei...
    Ivan
     
  15. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Würdest du es täglich tun, würden deine Vögel sich andere Erkennungsmerkmale merken, so einfach ist das. Meine Wellensittiche sind auch nicht gerade das, was man zahm nennt, aber ob ich im ärmellosen T-Shirt oder im langärmligen Pullover, egal welcher Farbe, ins Vogelzimmer gehe, hat keinen Einfluss auf ihr Verhalten.
    Spätestens an der Stimme werden sie den Halter erkennen, vorausgesetzt, man redet auch mit seinen Vögeln. ;)
     
  16. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Hallo,

    ich würde gern mal meine Erfahrung einwerfen. Meine Vögel reagieren auch auf Farben, vor allem weiß geht gar nicht dann sind sie total unruhig obwohl sie mich ander Stimme erkennen. Je scheuer der Vogel desto extremer ist es. Meine Loris die Handzahm sind erkennen mich zwar auch in hellen Sachen und bleiben zutraulich, aber man merkt ihnen an das sie nicht gern auf meine Schulter kommen wenn ich was sehr helles trage, denn ein Rest misstrauen bleibt.

    Ich möchte hier keine Partei ergreifen, denn ich denke Vögel habe schon gewisse Fähigkeiten die man manchmal nur sehr schlecht wahrnimmt und sie überraschen einen immer wieder, andererseits sollte man sie auch nicht überschätzen denn manches ist in ihrern Genen festgelegt und entspricht auch damit ihrem natürlichen Verhalten. Was auch gut so ist !
     
  17. #36 Phisamofu, 16. Juli 2012
    Phisamofu

    Phisamofu Hans Huckebein:

    Dabei seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Das hab ich mir für heut abend aufgehoben ...

    Ja, das wäre ja eigentlich gut für mich, dass Du JV bestimmen kannst - nach 50 Jahren Vögelei... Soweit ich mich aber erinner´, hat mir hier meistens Lothar, Pere oder sonst einer von den Greifen geholfen ...
    Denn ich mach die Wildvogelpäppelei fürs Tierheim nun den vierten Sommer. Und da kommt mir schon immer noch das eine oder andere Küken in die Gichtis, das ich nicht erkenn, weil ich es noch nie hatte.
    Wenn man einer solchen Blamage wie in obigem Zitat engehen wollte, könnte man dem Vögele ja irgendwas Beliebiges füttern und nicht in dem Forum bei den freundlichen Fachleuten nachfragen, in dem man angemeldet ist.
    Danke an dieser Stelle denen, die mir schon geholfen haben!

    Rabenkrähen sind aber schon so viele durch meine Hände gegangen und da hab ich viel praktische Erfahrung, dass ich da schon ein bisschen mitreden kann.
    Z. B. hab ich ja oft welche, die mehr als ein Jahr bis zur Auswilderung bei mir verbringen und da kann man gut beobachten, wie unterschiedlich im Wesen diese Vögel sind. Und da ich sie meist paarweise halte, kann man auch sehen, wie unterschiedlich diese Rabenbeziehungen verlaufen.
    Und wo ich besonders viel über Rabenkrähen lerne:
    Meine Behindertenvoliere ist eine große Terrasse mit Zugang zum Haus. Es wäre dumm, behinderte Rabenkrähen nicht so zahm wie möglich zu machen, da man sie in einer so großen Voliere sonst jagen muss, bis sie sich totstellen, wenn man mal zum Tierarzt mit ihnen muss. Das ist ein Riesenstress für einen Vogel.
    Da ich unter anderen einen wilden flügelamputierten Raben hab´, weiß ich, wovon ich sprech.

    Grüßle
    Gerlinde
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #37 Phisamofu, 17. Juli 2012
    Phisamofu

    Phisamofu Hans Huckebein:

    Dabei seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Dazu fällt mir dann doch noch was ein ...

    Der Philipp, eben dieser alte, wilde und scheue handamputierte Rabe, erkennt mich immer, auch aus größerer Entfernung.
    Egal, wer auf die Voliere zugeht, solange man ihm nicht näher als drei oder vier Meter kommt, bleibt er ruhig sitzen.
    Außer bei mir ... Wenn ich auch bloß drei Schritte auf ihn zu mach, egal wie weit weg ich noch bin ..., sofort schlüpft er in sein Häuschen. Denn ich bin die einzige, die ihn schon eingefangen hat - zwecks Umsetzen oder wegen einer Verletzung.
    Mein Mann kann sogar inzwischen mit einer Leiter in die Voliere oder mit dem Bohrschrauber den Winterschutz anbringen oder abnehmen, Philipp weiß nach nunmehr drei Jahren genau, dass mein Mann ihm nie zu nahe kommen würde ...
    Das auf dem Bild ist der alte wilde Philipp, der für mich interessanteste meiner Raben.

    Ich könnte noch viel erzählen - nicht nur, was das Erkennen betrifft. Und jeden Tag mach ich neue Erfahrungen.
    Und ich hab´gewiss keinen Hang zu Phantasien, sondern steh mit beiden Beinen fest auf dem Boden.

    Schon schade, wenn soviele mit Vögeln verbrachten Jahre eines Menschen eigentlich ganz für die Katz´waren ...

    Leider kann ich dem Horst nicht helfen - so wie auch niemand mir gegen Nachbars Katzen helfen kann, die meine Jungvögel so zum Spaß fangen - nicht etwa weil sie hungrig wären oder Familie zu versorgen hätten ...

    Liebe Grüße

    Gerlinde
     

    Anhänge:

  20. #38 IvanTheTerrible, 17. Juli 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Wir haben analog zu Horst ja auch nicht erwartet, das es menschengeprägte Krähen sind, die dort Eier holen und JV töten.
    Schließlich würde ich der HZ Lotte, die bei Familie Meyer seit 20 Jahren im Käfig sitzt, auch nicht unterstellen, das sie natürliche Verhaltensweisen hat. Auch wird keiner in Brasilien behaupten, das die dortigen wilden Aras die Wildhüter im entsprechenden Revier kennen. Nur hier werden ihnen ungeahnte Fähigkeiten unterstellt, wobei kein Unterschied gemacht wird zwischen fehlgeprägten HZ und natürlich und frei aufgewachsenen Vögeln. Auch der Aspekt des Futterbringers der über Monate und Jahre die oder den Vogel betreut, wird eins zu eins auf Wildvögel übertragen.
    Aber Horst wird sein Problem sicher lösen, außer er findet sich mit jährlichen Verlusten ab.
    Ich halte ihn aber nicht für einen Fatalisten.
    Ivan
     
Thema: Raben / Krähen vertreiben, aber wie ??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. raben vertreiben

    ,
  2. krähen vertreiben

    ,
  3. krähenabwehr

    ,
  4. raben verscheuchen,
  5. raben verjagen,
  6. krähen vergiften,
  7. raben abwehren,
  8. krähen abschrecken,
  9. http:www.vogelforen.deallgemeines-vogelforum235986-raben-kraehen-vertreiben.html,
  10. raben vergiften,
  11. krähen vertreiben tipps,
  12. rabe vertreiben,
  13. krähen verscheuchen,
  14. krähen abwehren,
  15. wie vertreibt man krähen,
  16. raben fernhalten,
  17. wie vertreibt man raben,
  18. rattengift krähen,
  19. krähen verjagen,
  20. abwehr rabenkrähen,
  21. rabe verjagen,
  22. krähe verjagen,
  23. raben krähen vertreiben,
  24. kraehenabwehr,
  25. was hilft gegen raben
Die Seite wird geladen...

Raben / Krähen vertreiben, aber wie ?? - Ähnliche Themen

  1. Welche Krähe?

    Welche Krähe?: Heute in der Lüneburger Heide - ist das eine Aaskrähe oder Saatkrähe? Danke für Eure Unterstützung.
  2. diverse MAUSER-Frisuren bei Krähen - Video

    diverse MAUSER-Frisuren bei Krähen - Video: der größte Teil ist mit mir nicht "befreundeten" Krähen gemacht (das sind die, die im Video direkt lieb in die Camera gucken), die aber in...
  3. Katzenfutter die...

    Katzenfutter die...: Hallo, ich bin neu hier. Dass es über Katzenfutter für Vögel schon einiges gibt, habe ich gesehen und gelesen. Trotzdem habe ich eine Frage dazu....
  4. Hilfe, wohin mit verletztem Raben Jungen?

    Hilfe, wohin mit verletztem Raben Jungen?: Hallo, ich habe seit etwas mehr als einer Woche ein Raben Junges.Denke zumindest dass es einer ist,rabenkrähe oder Saatkrähe... Über das Alter...