Rabenbaby Handaufzucht

Diskutiere Rabenbaby Handaufzucht im Pflege und Aufzucht Forum im Bereich Wildvögel; Hallo, habe nach 24-stündiger Beobachtung und Feststellung, dass die Mutter sich nicht kümmern wird, ein Rabenküken aufgenommen. Es war gestern...

  1. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.134
    Zustimmungen:
    132
    Hallo, habe nach 24-stündiger Beobachtung und Feststellung, dass die Mutter sich nicht kümmern wird, ein Rabenküken aufgenommen. Es war gestern nach einem Angriff von anderen Raben aus seinem Nest gefallen. Es ist schon ein ziemlicher Moppel, etwa 4-5 Wochen alt. Habe es mit Würmern, Maden und Wasser gefüttert und vom Tierarzt auf Verletzungen untersuchen lassen. Der Vogel scheint in guter Verfassung und unverletzt zu sein. Die Tierärztin gab mir den Tip, den Vogel mit Katzenfutter aufzuziehen. Ich würde mich freuen über weitere Tips und Rat - z. B. vieviel Bewegung und Muskeltraining braucht das Tier? Als es heute endlich gesättigt war, wollte es aus seinem Behälter heraus und über den Rasen gehen, konnte aber gar nicht so richtig laufen, versuchte zu hüpfen und musste immer das Gleichgewicht mit den Flügeln stabilisieren. Ich habe den Vogel ca. 15 Minuten herumlaufen lassen und dann wieder in die vorläufige Behausung gesetzt, das gefiel dem Tier aber gar nicht. Ich weiß auch nicht, ob der Vogel mir und meinen anderen Tieren irgendetwas übertragen kann, z. B. Salmonellen. Bin für jede Information dankbar. astrid guttzeit
     
  2. #2 Rabenfreund, 06.05.2008
    Rabenfreund

    Rabenfreund Tauben und Hundemutti

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    1.529
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg-Meiderich 47137
    ich würde dir nicht gerade raten mit Katzenfutter zu füttern, genau so wie Maden wenn die lbend verfüttert werden kann es ganz leicht passieren das sie sich durch den lebenden Vogell fressen! Also immer töten z.b urch mehrstundies frieren in der tiefkühltruhe. Kaufe dir im Supermarkt Hähnchenherzen abund zu kanns auch mal ein Ei sein.
     
  3. #3 tsa-tsa, 06.05.2008
    tsa-tsa

    tsa-tsa Stammmitglied

    Dabei seit:
    24.01.2002
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hessen
    Hallo Astrid,

    hier das Rezept für ein Rabenmenu: Koche Hühnerfleisch, Rindfleisch und Reis. Zerkleinere alles und friere es in Portionen ein. Ist optisch nicht so lecker, erfüllt aber seinen Zweck. Taue es jeden Tag frisch auf und füge ein Löffel Beoperlen hinzu und übergiesse die ganze Pampe mit ein wenig Wasser. Fertig! Hier kannst Du auch nach Bedarf Vitaminpulver oder Kalk hinzufügen, einfach unterrühren.

    Klar will der Kleine Kerl nicht alleine sein. Vielleicht schaffst Du es Dir einen großen Käfig zu organisieren und ihn an einer Stelle zu positionieren, wo er "mitten drin" ist und sich nicht so alleine fühlt.

    Solltest Du mit der Aufzucht nicht klar kommen, überlege Dir ob Du ihn an eine Wildvogelaufzuchtstation abgeben willst, die haben jede Menge Erfahrung und er gewöhnt sich nicht an Dich. Das Auswildern ist schwierig und mit privaten Mitteln kaum hinzukriegen.

    Liebe Grüße und viel Erfolg
    Tsa-Tsa
     
  4. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.134
    Zustimmungen:
    132
    Hallo,
    mit welcher Begründung wird von der Fütterung von Katzenfutter abgeraten?
    astrid
     
  5. #5 Sybille, 06.05.2008
    Zuletzt bearbeitet: 26.05.2011
    Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2001
    Beiträge:
    8.152
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Astrid,

    Weil dieses Futter zu massivem Durchfall führt...
    Bitte schau mal hier auf diese Seite, da und in den weiteren Kapiteln findest du alles, was du zur Unterbringung, Fütterung etc. wissen musst.
    Hier findest du Auffangstationen nach PLZ aufgelistet.
    Viel Glück für deinen kleinen Schützling!
    Berichte doch bitte weiter.:zwinker:
     
  6. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.134
    Zustimmungen:
    132
    Hallo Tsa-Tsa,
    danke für das Rezept, als Vegetarierin wird mit allerdings schon beim Durchlesen übel. Falls Katzenfutter tatsächlich ungeeignet sein sollte, inclusive Brei aus Würmern, Saaten, Obst, Reis, Brot, gebe ich den Vogel lieber in den Zoo, bevor ich ihrm Schaden zufüge. Der Vogel hat etwas Angst vor mir, soll er auch behalten, ich rede nicht mit ihm, streichele nicht, pfeife nur immer während der Fütterung leise ein Lied. Ich hatte die Hoffnung, dass er, wenn das Gefieder ausgebildet ist, wegfliegen wird (natürlich mit der kleinen Hoffnung, dass er sich ab und zu mal im Garten blicken lässt), an mich gewöhnen soll er sich nicht, behalten will ich ihn auch nicht, er soll frei leben. Mein Pachtgarten ist direkt am Wald, im Garten sind auch immer viele Raben, er könnte also Anschluss finden in der Paarungszeit.
    Ist Dir irgendetwas bekannt über übertragbare Krankheiten, vor denen ich mich und meine Tiere schützen muss oder muss ich den Vogel evtl. entlausen, entmilben ? Eine Zecke habe ich schon entfernt. Als ich heute früh zum Garten kam, hat der Vogel sich nach dem Füttern gereckt udn gestreckt und sein Gefieder geputzt, sehr niedlich und er scheint mir recht munter zu sein. Er wurde ganz still und aufmerksam, als er die wilden Krähen rufen gehört hat.
    Ich würde gerne versuchen, dem kleinen Tier zu einem selbstständigen freien Leben zu verhelfen, aber natürlich nicht um die Gefahr, seiner Gesundheit zu schaden. viele grüße, astrid
     
  7. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.134
    Zustimmungen:
    132
     
  8. #8 klumpki, 06.05.2008
    klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    4.845
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Suche den kleinen Kerl ab, manchmal haben die Lausfliegen. Auch können sie eventuell Würmer (im Kot ausgeschieden) haben, deshalb bitte von Deinen anderen Haustieren getrennt halten.

    Wenn Du nix findest ist gut, falls er aber Parasiten hat, solltest Du mit ihm mal zum vk Tierarzt gehen, der hat dann das passende Mittelchen .....

    Der kleine Kerl hat wirklich gute Chancen wieder ein Leben in Freiheit zu leben, hoffentlich ist der Zoo da eine gute Adresse.....8)
     
  9. #9 Vogelklappe, 06.05.2008
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.02.2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Berlin
    Und zu massiven Gefiederschäden, weil der Proteingehalt im Wachstum einfach nicht ausreicht. Bitte nicht !!! Schau 'mal auf die Dosen, Du findest nicht mehr als 8-12 % bei Feuchtfutter und auch nicht viel mehr als 20 % bei Katzentrockenfutter. Das reicht nicht ! Bitte füttere Tartar vom Rind, das ist im Kilo, richtig eingekauft, auch nicht teurer als Katzenfutter und erfüllt zusammen mit Ei und Insekten den Zweck.
     
  10. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.134
    Zustimmungen:
    132
    Hallo,
    ich füttere nur hochwertige Sorten, nicht diesen Wiskas Dreck. Das Trockenfutter von Orijen hat 45 % Protein und 22 % Fett, ist Bio und hat vor allem keine tierischen Nebenprodukte.

    Gruß, astrid
     
  11. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.134
    Zustimmungen:
    132
    Hallo Monika,
    der Zoo ist auch nur meine Notlösung, falls ich merke, dass das Vögelchen bei mir nicht gedeihen kann. Habe heute schon Überlegungen angestellt, wie ich wohl eine Voiliere bauen könnte. Er hat mich heute so auf trapp gehalten, dass ich erst um 16 Uhr gefrühstückt habe. Er hat sehr gut gegessen und getrunken, gebadet (mit Nachhilfe), ist im Garten herumgehopst, heute schon viel sicherer als gestern, hat mit den Flügeln geschlagen und wir haben mit einem Stock Greifen und auf dem Stock sitzen geübt. "Leider" habe ich das kleine Kerlchen doch gestreichelt und es hat seinen Kopf in meine Hand geschmiegt. Wenn es im Garten herumhoppeln darf, dreht es sich sogar nach mir um, wenn ich aus seinem Blickfeld trete.
    Morgen gehe ich in ein Riesen-Zoofachgeschäft, hoffentlich finde ich da gutes Futter oder Würmer, die Regenwurmsuche nimmt Stunden in Anspruch. Witzig finde ich, dass ich nun jedes Insekt als potentielle Beute betrachte und seine Eignung als Futter für den Kleinen prüfe.
    Das Rabenforum kenne ich noch nicht, danke für den Hinweis, zur Zeit irre ich hier in diesem Forum ein wenig herum und muss mich noch orientieren, wie hier alles funktioniert.
    viele Grüße, astrid
     
  12. #12 Vogelklappe, 07.05.2008
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.02.2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Berlin
    Der zu hohe Fettgehalt führt ebenfalls zu Schäden, außerdem muß der Vogel möglichst früh seine zukünftige Nahrung kennenlernen (auch in der Darreichungsart, d.h. teilweise verstecken, sobald er selbst pickt, etc.), also möglichst viel von dem, was er später auch draußen finden wird. Wenn er dann nur Katzenfutter klaut, hat er keine Chance. Auch aus diesem Grund ist es besser, daß er es gar nicht erst kennt.
    Rotwürmer in allen Größen bekommst Du im Angelladen, selten im Zoogeschäft. Von dort kannst Du Steppengrillen oder Heimchen mitnehmen, aber erst füttern, da sie aus dem Laden oft 'runtergehungert sind. Regenwürmer von draußen sind Zwischenwirt des Luftröhrenwurms, daher sollte entwurmt werden, wenn er die bekommen hat.
     
  13. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.134
    Zustimmungen:
    132
    Hallo,
    danke für den Tip mit dem Angelladen. Hühnerherz, Rindfleisch, Tartar, Steppengrillen, Rühreier und was mir alles bereits empfohlen wurde zur Fütterung, findet der Rabe doch später auch nicht in der Natur! Ich habe schon mal mein Ekelproblem bezüglich rohem Fleisch lösen können, meine liebe Gartennachbarin wird Hühnerklein und -herz kleinschneiden und mir bringen.
    Heute Mittag ist plötzlich die Rabenmutter aufgetaucht, als ich zur zweiten Fütterung im Garten war und den kleinen Vogel etwas auf dem Rasen laufen lassen habe. Sie hat ein unglaubliches Spektakel gemacht, hat geschrien, Äste abgerissen vor Wut und auf Ästen herumgehackt. Ich habe mich sofort verzogen und mit dem Fernglas beobachtet, was geschieht, die Mutter ist jedoch nicht zum Kleinen auf den Rasen runtergekommen. Der Kleine hat vor dem Krach der Mutter Angst bekommen und sich im Farn versteckt. Nach 20 Minuten habe ich den Kleinen wieder in den Käfig gesetzt und den Garten verlassen, fahre aber gleich hin und hoffe, dass die Mutter nicht wieder auftaucht. Rabbatz machen aber von Sonntag bis Mittwoch nicht auftauchen und nicht Füttern ist seltsames Verhalten.
    astrid
     
  14. #14 Vogelklappe, 07.05.2008
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.02.2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Berlin
    Nein, die Nahrung bekommen sie ja zunächst 'mal von den Eltern, und die muß für das Wachstum geeignet zusammengesetzt sein. Sobal die Krähe aber beginnt, eigenständig zu fressen, bist Du gut beraten, ihr halbegeknackte Nüsse, Sämereien, Beeren, heimisches Obst, Eier in der Schale, Würmer zum selbst aus der Erde wühlen, Steppengrillen oder Heimchen zunächst zum aus dem Wasser fischen, später zum Lebendfang anzubieten, etc. Fleischstückchen können dan auch schon 'mal versteckt werden, damit sie suchen muß. Baden können sollte sie auch.
     
  15. Drea

    Drea Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Astrid,
    ob Du es wohl schon bemerkt hast, daß der Kleine sich in Dein Herz geschlichen hat?
    Esse auch selten Fleisch und mache heute Sachen, daß mein Mann vor Erstaunen nur den Kopf schüttelt.
    Schau mal, ob Du ein Insektenfutter (je mehr Insekten, desto besser) bekommst. Falls Du z. Z. Brei fütterst, kannst Du diesen mit kleinen Apfelstücken, Tartar, Banane aufpeppen. Spätestens wenn er selbstständig frißt, solltest Du die Ratschläge von Vogelklappe befolgen. Natürlich frißt der Vogel jetzt, was Du ihm fütterst, die Federn wachsen und brechen dann ab!
    Du ziehst z. Z. einen (nicht ausschließlich aber fast) Fleischfresser groß. Denke doch, daß Du ihm einen guten Grundstein für ein Leben in Freiheit legen möchtest.
    Die Beschreibung Deines Gartens hört sich für eine Auswilderung gut an.
    Bedenke bitte, wird das Räbchen erstmal zahm, ist die Gefahr für ihn ungeheuer groß - gerade durch den Menschen - und er hat ja dann keine Angst mehr davor. So schwer es fällt, Du solltest weiterhin versuchen, etwas Abstand zu wahren, damit keine Fehlprägung entsteht.
    LG Drea
     
  16. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.134
    Zustimmungen:
    132
    Hallo Drea,
    klar habe ich gemerkt, dass der kleine Geier in meinem Herzen ist, da sind alle Tiere (außer derzeit Regenwürmer) drin. Es ist schwer das richtige Maß von Kontakt und Distanz zu finden, denn der Kleine sucht Kontakt. Ich habe ca. 2 Stunden ein Stück Erde umgegraben, der Vogel tapste herum und hat jeden fetten Wurm gleich bekommen, da sind zwei Amseln zu uns heruntergekommen, da hatte der Kleine Sozialkontakt zu Artgenossen, das hat mich richtig gefreut.
    Immerhin eine (lebensgefährliche) Fehlprägung habe ich verhindert, denn mein Kater hat das hilflose Tier gleich in sein großes Herz geschlossen und sich gurrend und schnurrend vor dem Käfig gekugelt, er konnte nicht verstehen, warum das verboten wurde.
    Große Probleme macht jetzt die Vogelmutter, die immer wieder auftaucht und wenn sie den Kleinen sieht versucht, mich zu verjagen. Sie scheint ihn in Gefahr zu wähnen, greift mich fast an, kümmert sich dann aber nicht weiter, bringt kein Futter und der Kleine wird ganz starr vor Angst. Ich kann den Kleinen doch nicht im Garten sich selbst überlassen und hoffen, dass die Mutter ihn irgendwann versorgt, wenn ich nicht da bin. Ich würde den auf den 750 qm kaum finden können und selbst wenn wüsste ich nicht, ob er nun gefüttert ist oder nicht. Nachts ist es draußen auch noch zu kalt, ich stelle ihn immer über Nacht in die Hütte und habe da schon Sorgen, dass es zu kalt ist.
    Natürlich werde ich alle Ratschläge, die dazu führen, dass der Vogel gesund aufwächst und dann frei oder halbfrei in Garten und Umgebung lebt, umsetzen. Mit wieviel Wochen ist ein Rabe denn ausgewachsen und bereit auszufliegen? Heute habe ich ihn in einen Baum gesetzt und nach einigem wilden Flügelschlagen und Ausbalancieren hat er prima auf dem Ast gesessen und heute auch endlich mit beiden Pfoten richtig um den Ast gegriffen.
    Ich komme zu gar nichts mehr, bin vom 7 bis 24 Uhr im Garten ! viele Grüße, astrid
     
  17. #17 klumpki, 08.05.2008
    klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    4.845
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Wie sieht denn die Behausung Deines Räbchens aus?
    Ist es denkbar, dass die Vogelmutter das Kleine durchs Gitter füttern kann?

    Wenn Du Dich zurückziehst nach dem Füttern (ins Haus?) Kommt sie dann noch herunter?

    Falls sie nicht füttern will, dann will sie Dich eventuell von ihrem Nest vertreiben, in dem vielleicht ein weiterer Jungvogel sitzt. Vogelmütter können ganz schön Kamikaze fliegen;)
     
  18. #18 Vogelklappe, 08.05.2008
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.02.2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Berlin
    Noch ein wenig weiter kann der Vogel dort übernachten. Es ist übrigens normal, daß das Kind seinem Elternersatz folgt, er soll ja nicht auf Nachbars Kaffeetisch betteln ! Wenn er selbst gut und ausreichend frißt, ist Zeit um Abnabeln. Wichtig ist dann, konsequent an einer Stelle zu füttern und nicht mehr aus der Hand.
     
  19. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.134
    Zustimmungen:
    132
    Hallo Monika, Hallo Vogelklappe
    seit heute ist das Rabenbaby weiblich und heißt Marlis - habe ich beschlossen, nachdem klar ist, dass es mit dem geteilten Sorgerecht zwischen der Rabenmutter und mir nichts wird. Ich habe statt einer Voiliere eine Art Gehege um ein Beet gemacht, kniehoch, da kann Marlis noch nicht drüberhüpfen, aber die Mutter könnte rein, um zu füttern. Macht sie aber nicht. Wenn ich in meine Hütte gehe, setzt sich die Mutter auf eine nahen Ast, glotzt durchs Fenster und kräht los, wenn sie mich sieht - kaum zu glauben ! Also bin ich ans hinterste Ende meines Gartens gegangen, ca. 60 Meter weg, mit Zeitung, Tee und Fernglas, die Rabenmutter hat mich ca. 20 Min. beobachtet, ist dann weggeflogen, ich bin noch über 1 Stunde dort hinten geblieben, sie ist den Rest des Tages nicht mehr bei uns unten aufgetaucht.
    Vom Nest vertreiben will sie mich nicht, das befindet sich ja in unserem Garten, in ca. 15 Meter Höhe, darin sind mindestens zwei weitere Jungvögel, die von ihr gut versorgt werden.
    Marlis hat heute versucht, auf einen Korbstuhl zu springen, der war aber plus Kissen zu hoch für sie, also habe ich sie auf die Lehne gesetzt (natürlich hat sie aufs Kissen gekackt), dann ist sie über das Kissen zur anderen Armlehne gehüpft und hat sich auf diese gesetzt. Als ich sie gefüttert habe, habe ich einen Wurm vor sie auf das Kissen gelegt, er hat sich hin- und hergewunden und Marlis hat ihn erst mit dem einen, dann mit dem anderen Auge beäugt, ist sogar mit dem Schnabel in die Richtung gegangen, hat den Wurm aber nicht berührt. Es war schön anzusehen. Später hat sie ca. 1 Stunde im Apfelbaum gesessen, dann habe ich gemerkt, dass sie müde ist, dort aber nicht einschlafen kann, weil sie wohl Angst hatte, runterzufallen, also habe ich einen großen viereckigen Korb mit vier Bändern versehen und in den Apfelbaum gebunden, mit Gras gefüllt und Marlis reingesetzt, da hat sie geschaukelt und geschlummert. Im umgedrehten Deckel von einer Regentonne wollte ich Marlis schön baden lassen, aber die scheint wasserscheu zu sein und war sofort wieder draußen.
    Habe heute mit der Wildtierstation Sachsenhagen telefoniert, da wurde mir schon wieder gesagt, ich soll Katzendosenfutter geben, das würden die dort seit Jahren füttern. Naja, ich gebe es lieber nicht, bis jetzt sieht Marlis Kot gut aus, sofern Kot gut aussehen kann - schwärzliche festere Masse, umgeben von weißer wässriger Masse. Allerdings finde ich, dass sie sehr oft macht
    Ich glaube, länger als 2 Wochen wird sie mich nicht brauchen. Wir haben auch wieder tüchtig flattern geübt, aber abheben kann Marlis noch nicht. Ich habe den Eindruck, dass Marlis ab Dämmerung nichts mehr sehen kann, ich wollte, dass sie sich noch in bißchen müde läuft, aber sie hat sich nicht mehr bewegt. Das alles beobachten und erleben zu dürfen, ist wirklich ein Geschenk. Und ich wäre auch niemals schon so weit mit dem Umgraben der Ackerfläche, wenn wir nicht all diese Würmer bräuchten !
    Das wars für heute, viele Grüße, astrid
     
  20. Drea

    Drea Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Wobei die Regenwürmer nicht das optimale Futter sind. Sie übertragen ihre Eier uws.
    Hol Dir doch im Zoobedarf Heimchen und im Anglershop Maden.
    Das dunkle im Kot ist übrigens das "Häufchen" und das helle "Pippi" :zwinker:
    So sollte es aussehen und die machen tierisch oft!
    Würde Dir empfehlen, eine Tüte Insektpatee zu kaufen. Gemischt mit etwas Wasser, Apfelstücken, Birnen oder so. Kannst auch ein Aufzuchtfutter nehmen, schau, daß da Vitamine mit drin sind.
    Auch wenn die Mutter dieses Kleine nicht selbst füttert, ist es ganz wichtig, daß sie Kontakt zu ihm haben kann. Es wird nicht lange dauern, dann sind die anderen Nestling auch in Deinem Garten. Die Chance, den Kleinen da einzugliedern, würde ich nutzen.
    Müde laufen braucht sich die Marlies nicht, schau, die anderen liegen schön im Nest und nutzen jedes bischen Energie um zu wachsen.
    Find wirklich klasse, daß Du Dich so für den Vogel einsetzt! :beifall:
    LG Drea
     
Thema: Rabenbaby Handaufzucht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rabenbaby

    ,
  2. rabenbaby kaufen

    ,
  3. was fressen rabenbabys

    ,
  4. raben aufziehen,
  5. rabenküken,
  6. was essen rabenkinder,
  7. krähe aufziehen,
  8. rabenbabys kaufen,
  9. raben handaufzucht,
  10. rabenbaby gefunden,
  11. rabenbabys,
  12. raben Baby,
  13. raben baby kaufen,
  14. was fressen raben,
  15. handaufzucht rabe,
  16. baby rabe kaufen,
  17. raben krähen aufziehen,
  18. raben aufzucht,
  19. Eine krehe aufziehen,
  20. raben-aufzucht,
  21. rabenbabys,
  22. rabenkueken,
  23. name rabenbabys,
  24. raaben aufzucht,
  25. essen raben eier roh
Die Seite wird geladen...

Rabenbaby Handaufzucht - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittichküken Nothandaufzucht will nicht zunehmen

    Nymphensittichküken Nothandaufzucht will nicht zunehmen: Hallo, Ich habe derzeit ein Problem eins meiner Nymphensittich Paare hatte ein Küken ausgebrütet sich aber nicht drum gekümmert wodurch ich es in...
  2. 2 Nymphies vertragen sich (noch) nicht?

    2 Nymphies vertragen sich (noch) nicht?: Hallo ihr lieben Vogelfreunde! Ich bin neu hier und habe direkt eine Frage. Tut mir leid, falls sich hier etwas wiederholt! Also: Seit circa...
  3. 2 1/2 Wochen altes Nymphensittichküken / Handaufzucht, brauche Hilfe

    2 1/2 Wochen altes Nymphensittichküken / Handaufzucht, brauche Hilfe: Hallo hab ein ca. 2 Einhalb Wochen altes Nymphensittichküken. Ich muss es mit der Hand aufziehen. Der Kleine ist in den 4 Tagen wo ich ihn habe...
  4. Kanarien Handaufzucht oder Zebrafinken unterjubeln

    Kanarien Handaufzucht oder Zebrafinken unterjubeln: Hallo Meine Kanarienhenne füttert ihre jungen nicht. Wie soll ich sie füttern? Habe heute Eifutter mit warmen Wasser vermischt und ihnen mit...
  5. Handaufzucht brüten

    Handaufzucht brüten: Hallo, Ich habe die Möglichkeit von einem bekannten der sich vor kurzem einen Nymphensittich Hahn zugelegt hat diesen zu übernehmen, da er leider...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden