Rabenkrähe macht seltsame Geräusche

Diskutiere Rabenkrähe macht seltsame Geräusche im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Habe immerwieder Besuch von einem Rabenkrähenpaar auf meinem Balkon. Sie sind immer zutraulicher, darf neben ihnen stehen und sie fressen meine...

Schlagworte:
  1. mospie

    mospie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.07.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Habe immerwieder Besuch von einem Rabenkrähenpaar auf meinem Balkon. Sie sind immer zutraulicher, darf neben ihnen stehen und sie fressen meine Geschenk (Wursträdchen).
    Nun sitzt eine davon auf meinem Balkongeländer und macht seltsame Geräusche. Hört sich an wie ein Würgen das in Klappern mit dem Schnabel endet. Was soll das, sie ist immer alleine, und kein anderer in der Nähe.
    Beste Dank für Eure Hilfe
     
  2. #2 tsa-tsa, 02.07.2020
    tsa-tsa

    tsa-tsa Stammmitglied

    Dabei seit:
    24.01.2002
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Hessen
    Sie singt ein Lied für Dich. Entgegen der landläufigen Meinung können sie nicht nur krächzen.
    Aber bitte füttere sie mit gesundem Futter. Kleine Stücke Rindergulaschfleisch, halbe Walnüsse, niemals Schweinefleisch.
    Tsa-Tsa
     
    Karin G. gefällt das.
  3. mospie

    mospie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.07.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Besten Dank für deine Antwort. Wie reagiere ich auf diesen ¨Gesang¨
    Auf alle Fälle lieben sie das Becken mit 2-3 cm Wasser und vor 2 Jahren war auch noch ein Jungvogel dabei
     
  4. #4 tsa-tsa, 02.07.2020
    tsa-tsa

    tsa-tsa Stammmitglied

    Dabei seit:
    24.01.2002
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Hessen
    Ich lobe sie immer. Das scheint sie anzuspornen und sie singen noch mehr, dann gibt es ein Leckerli.
     
  5. #5 Gast 20000, 02.07.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    521
    Ich denke das sind HZ. Hier läßt mich eine Krähe nicht näher als 20 Meter kommen, dann flüchtet sie.
    Gruß
     
  6. mospie

    mospie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.07.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    HZ = Handzucht oder was Meinst du damit.
     
  7. #7 Sam & Zora, 02.07.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.599
    Zustimmungen:
    1.634
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    HZ = Handaufzucht...allerdings glaube ich das kaum. Wir haben hier viele Rabenkrähen, einige davon kommen bis auf die Terasse und knabbern auch mal an Sachen herum, die auf dem Tisch stehen. Sie sind eben neugierig und clever, merken meiner Meinung nach ganz genau vor wem oder vor was sie Angst haben müssen oder nicht. Anfangs waren sie mir nicht geheuer, aber sie tun nichts und man gewöhnt sich an ihre Anwesenheit. Wenn man sie füttert, kommen sie immer wieder.
     
    owl gefällt das.
  8. mospie

    mospie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.07.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Das Glaube ich auch nicht. Es ist das Resultat von 3 Jahren von Vertrauen. Hatte an meinem letzten Arbeitort eine ¨freie¨Krähe die mir aus der Hand gefressen hat. Klar mit viel viel Vorsicht. Aber ist ein tolles Gefühl
     
  9. #9 Sam & Zora, 02.07.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.599
    Zustimmungen:
    1.634
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Genauso wird es wohl sein. :)
     
  10. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    1.796
    Zustimmungen:
    562
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Ich glaube auch, dass sich Krähen - und Elstern - unterschiedlich verhalten je nach dem, wo sie leben. Wenn sie lange Zeit - und damit meine ich Jahrzehnte - keine schlechten Erfahrungen mit Menschen machen mussten, können sie sich Vertrauen leisten. Und die Erfahrung vererbt sich.

    In unserer Gegend ist das leider ganz anders; hier im ländlichen Raum müssen früher die Krähen von den Bauern geschossen worden sein, das ist noch gar nicht so lange her. Noch heute mögen die "Alt-Ureinwohner" keine Rabenvögel. Ich glaube, sie werden heimlich teilweise immer noch geschossen; ich fand auf der Speisekarte einer Vereinsgaststätte Krähenfleisch im Angebot. Für mich ein Grund, diese Gaststätte auf Lebenszeit zu meiden. "Unsere" Krähen sind leider aus gutem Grund sehr, sehr scheu.
    Genieße die Zutraulichkeit Deiner schwarzen Freunde :)
    LG Evy
     
  11. #11 Gast 20000, 02.07.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    521
    Jeder Vogel hat zuerst einmal Scheu vorm Menschen.
    Hier ist ein Wohngebiet, da gibt es keine Verfolgung oder auch Abschuß.
    Trotzdem nehmen alle Vogelarten Reißaus, selbst die Sperlinge, die hier auch gefüttert werden und morgens schon auf der Terrasse sitzen und auf Futter warten, haben eine Fluchtdistanz von 8-10 Metern.
    Daher auch ...eine erwachsene Krähe läßt mich nicht auf 1 Meter, geschweige denn auf 20m herankommen.... da bleibt nur der Verlust der natürlichen Scheu...meinetwegen durch HZ.
    Mein Vereinskollege holte sich auf einem Kleintiermarkt in Belgien (Mol) jedes Jahr eine halbflügge Krähe oder Dohle (90ziger) die er aufzog. Manche kamen in nächsten Frühjahr wieder in seinen Garten (hatte sie zuvor beringt).
    Erkannten ihn scheinbar, blieben dann aber auf Distanz. Wilde Krähen flüchteten, wie schon geschrieben, wenn sie den Menschen nur sahen.
    Gruß
     
  12. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    7.497
    Zustimmungen:
    1.247
    Ort:
    Groß-Gerau
    Das ist ein Phänomen, dass ich bis heute nicht verstehe. Viele Vogelarten und auch andere Wildtiere haben in Mitteleruopa eine enorme Fuchtdistanz. In den USA, aber auch in Afrika, Asien etc, sogar schon in Skandinavien liegt diese bei ähnlichen Tiergruppen oft erheblich niedriger.
    Sooo einen ungewöhnlichen Jagddruck gibt es bei uns doch auch nicht, oder?
    Woran liegt das?
     
  13. #13 Geiercaro, 03.07.2020
    Geiercaro

    Geiercaro Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    818
    Ort:
    Hessen
    Ich vermute,das es an der hohen Inteligenz dieser Vögel liegt. Ich wohne auf dem Dorf und habe hier viele Krähen rundum. Ich "füttere" auch ein Paar mit den Resten von den Hühnern und Papageien. Nur dieses Paar kommt aus dem Nichts geflogen,wenn ich an den Kompost gehe und das Futter dort hinbringe. Mittlerweile warten sie schon auf der Scheune und rufen,wenn ich nicht pünktlich bin. Es ist sehr interessant, wie die meine Gewohnheiten kennen. Auch sind sie sehr zutraulich geworden,ich kann bis auf einen halben Meter ran,ehe sie wegfliegen. Sie bleiben dann in der Nähe und beobachten genau,was ich als nächstes tue. Wenn ich irgend einen Leckerbissen für sie habe,dann rufe ich oder mache bestimmte Geräusche und da kommen sie auch,egal welche Tageszeit. Sie halten sich immer irgendwie in der Nähe auf. Das hat ne Weile gedauert,aber es klappt immer besser. Voriges Jahr haben sie sogar einen Jungvogel im Schlepptau gehabt aber der war vorsichtiger. Ich finde es toll,wie diese Vögel agieren können und ich denke auch,die kennen ihre Pappenheimer. Wenn nämlich mein Mann Futter wegbringt,oder der Nachbar unmittelbar am Zaun ist,kommt keiner. Haben das sogar schon getestet,sie kommen nur bei mir. Also denke ich,sie wissen,das von mir keine Gefahr ausgeht.
     
Thema:

Rabenkrähe macht seltsame Geräusche

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden