Rät man zu schnell zur Naturbrut ?

Diskutiere Rät man zu schnell zur Naturbrut ? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen :-) ich habe hier mal die ganze Diskussion abgetrennt von Theo`s Erfolgsbericht. Denn sonst geht zum einen die Diskussion unter...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Igel, 10. Januar 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Januar 2007
    Igel

    Igel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen :-)

    ich habe hier mal die ganze Diskussion abgetrennt von Theo`s Erfolgsbericht. Denn sonst geht zum einen die Diskussion unter und auch irgendwie wird der tolle Erfolgsbericht kaputt geredet.


    Grüssle
    Corinna (Naschkatzl)
    __________________







    Hallo miteinander,

    Glückwunsch, daß es mit Theo so gut klappt!:beifall:
    Ich glaube aber, es handelt sich hier um eine Ausnahme, die die Regel bestätigt, daß Naturbruten nur schwer oder gar nicht zahm werden. Ich habe seit Monaten eine Naturbrut, die ohne ersichtlichen Grund praktisch noch genauso scheu ist, wie am ersten Tag – ein unhaltbarer Zustand! Mittlerweile haben mir mehrere erfahrene Züchter diesen Eindruck bestätigt. Zugegeben, die hätte ich vorher fragen sollen. Tatsächlich habe ich mich eingehend informiert, bevor ich mich für eine Naturbrut entschieden habe, u.a. in diesem Forum. Dabei scheine ich jedoch nur an unverbesserliche Optimisten geraten zu sein, die behaupteten, Naturbruten würden genauso zahm wie Handaufzuchten – diesen Eindruck gewinnt man in diesem Forum leider auch. Ich habe mich von Geschichten wie der von Theo blenden lassen, ohne zu erkennen, daß sie v.a. deshalb hier so breitgetreten werden, weil sie so selten sind. Um das klarzustellen: ich bin für Naturbrut (trotzdem nicht gegen vernünftige Handaufzucht), aber ich finde es unverantwortlich, daß bei potentiellen Haltern unrealistische Erwartungen geweckt werden, die die Naturbrut in aller Regel (Ausnahmen gibt es immer) nicht erfüllt. Damit ist niemandem gedient, zuletzt dem Vogel, der auf diese Weise seine „Karriere“ als Wanderpokal beginnt.8(

    LG Igel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Igel,

    Nö, solche Berichte gibt es jede Menge.
    Mach am besten ein eigenes Thema auf und berichte ausführlich über deinen Vogel. Ich bin sicher, du bekommst jede Menge Tipps, die auch zum Erfolg führen, wenn du sie befolgst.
     
  4. #3 Selina von Drac, 10. Januar 2007
    Selina von Drac

    Selina von Drac Guest

    Ich glaube das liegt nicht nur an dem Vogel sondern auch am Halter. Ich weiß von mir zum Beispiel das ich es nicht mal geschafft habe meine Wellis zahm zu bekommen und ich habe alles versucht. Mein Mann hingegen brauch nur ein Tier anschauen und schon ist es sein bester Freund ( bisschen übertrieben).
     
  5. #4 tweety1212, 10. Januar 2007
    tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Also ich weiß mittlerweile aus eigener Erfahrung (3 Naturbruten + abgegebene Naturbruten) dass sie sehrwohl zahm werden. Wie zahm hängt vom Halter ab genauso wie lange es dauert.
    Es gibt natürlich auch Vögel die nicht zahm werden wollen. Aber das passiert auch bei Handaufzuchten.
     
  6. Daisy Dug

    Daisy Dug Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Januar 2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Marburg
    Hallo erst mal wie ihr seht bin ich neu hier im VF, aber ich beobachte seit einiger Zeit immer wieder die Beiträge hier, und ich muss zu meinem Bedauern feststellen,das hier sehr viele Leute voll auf NB abfahren und die HA verteufeln.
    @ selina da gebe ich Dir vollkommen recht.Es kommt immer auf den Halter an und natürlich wie stellt sich das Tier auf den jeweiligen Halter ein. Unabhängig von der Art des Tieres ob Hund, Katze oder Vogel. Es ist immer ein gegenseitiges Geben und Nehmen.
    Wir selber haben einen Nymph (NB) der, wenn er mich nur am Kopf sieht wie ein armer Irrer zetert und macht, dabei habe ich ihm im ganzen Leben keine Feder gekrümmt, unsere 2 Wellis hingegen machen fast alles mit und dann unser Knopf (Princess of Wales Sittich HA) ist der Liebling und ich persönlich habe nicht die Zeit und auch erhlich gesagt nicht die Lust eine NB evtl. und irgendwann zahm zu bekommen. Sicherlich ist es schön wenn man diese Erfolge vorzeigen kann, aber ich kaufe mir ja auch keine Einzelteile für ein Auto um es dann zusammen zubauen. Natürlich kann man das eine nicht wirklich mit dem anderen vergleichen aber es entspricht doch den Tatsachen.
    Wir werden uns in 4 Wochen eine HA, direkt weg vom Züchter und ich muss sagen auf Grund der von uns gemachten Erfahrungen würde ich jederzeit zu einer HA tendieren.
     
  7. #6 tweety1212, 10. Januar 2007
    tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Also entschuldige bitte, aber wenn du ein unfertiges Auto mit einer NB vergleichst solltest du vielleicht garkein Vogel halten.
    Naturbruten sind viel 'fertiger' als Handaufzuchten. Sie haben viel mehr Vorteile und wer sich nicht die Zeit nehmen will einen Vogel zahm zu machen, sollte garkeinen nehmen. Denn Papageien sind zeitintensiv. Sehr Zeitintensiv. Über sowas kann ich nur mit dem Kopf schütteln und hoffen, dass es sich nicht zuviele zu eigenen nehmen.
     
  8. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    merkt ihr nix?
    Hier riecht's stark nach Troll :D
     
  9. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Da liegt doch der Hase begraben.
    Eine NB ist eben nicht gleich zahm und erfordert Geduld,Zeit und Einfühlungsvermögen.Und wenn man dazu keine Lust hat,dann wird das auch nichts.
    Ich habe 3 NB und eine HZ und ich merke keinen Unterschied.Aber ich wußte auch worauf ich mich einlasse und ich habe diese Herausforderung gern angenommen.
    Ich hatte aber auch nicht die Erwartung,dass ich meinen Vogel anfassen kann.Zahm heißt für mich ,dass er gern mal zu mir auf die Hand kommt und auch ein Leckerchen aus der Hand nimmt.Dass er entspannt ist,wenn ich in seiner Nähe bin und dass er mir zeigt,dass er mich mag.
    Was meine Vögel mir heute entgegenbringen,übersteigt bei weitem meine Vorstellungen und sie erstaunen mich täglich aufs neue mit ihrem Vertrauen.
     

    Anhänge:

    • hen.jpg
      Dateigröße:
      32 KB
      Aufrufe:
      68
    • meg.jpg
      Dateigröße:
      31,8 KB
      Aufrufe:
      63
  10. Daisy Dug

    Daisy Dug Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Januar 2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Marburg
    ich wusste es. Wenn ich geschrieben habe nicht die Zeit oder Lust so heisst dies nicht das ich keinen Vogel halten kann. HALLLLLLLLOOOOOOOOOO?????
    Bei mir ( uns ), leben ein Westie, ein Goldie zwei Meersauen zwei Wellis ein Nymph und im mom ein Princes,d.h. ich bin mir meiner Verantwortung und der Zeitintensität durch aus bewußt, was ich meinte ist doch eigentlich dieses das wenn jemand eine HZ hat oder erwerben will, wird er hier gemoppt, und der Vergleich mit dem Auto war sinnbildlich gemeint.
    Logisch haben NB Vorteile aber natürlich auch Nachteile natürlich haben HZ auch ihre Vorteile und Nachteile. Man kann eben nicht alles haben, es sollte ein jeder für sich entscheiden, was ihm gefällt und man sollte hier keinen verdammen oä. nur weil er nicht mit der Masse schwimmt.
    Hier wird soviel über artgerechte Haltung diskutiert und geschrieben, aber was ist denn mit dieser. Die Grauen leben in freier Wildbahn auch nicht einzel oder zu zweit, sondern in Schwärmen.Aber dieses wißt ihr ja alles.
    Mir ging es hier nur darum zu wissen, ob man als neues Mitglied mit eigenen Ansichten fair behandelt wird aber lasst euch nicht stören. Meine Meinung hat sich soeben neu bestätigt und
    @ Selina das Telefonat von gestern hat sich auch bestätigt.
    @ Raven Ach so wer oder was meintest du eigentlich mit hier riechts nach troll?
    Schade eigentlich ich hatte eigentlich die Hoffnung hier im VF Rat und Hilfe zu bekommen, sollte ich sie einmal benötigen.:traurig:
     
  11. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    ich habe auch nicht gesagt,dass du keinen Vogel halten kannst aber wenn man keine Lust oder Zeit hat,dann wird eine NB auch nicht zahm.....von nichts kommt eben auch nichts.
    er wird nicht gemoppt sondern man versucht die Schattenseiten der HZ aufzuzeigen.....nur möchten viele das nicht hören ,weil sie eben direkt einen Vogel kaufen wollen und noch am selben Tag soll er auf der Schulter sitzen und sich verhalten,als wäre er schon ewig bei seinem neuen Besitzer.
    verdammt wird hier keiner aber jemand der sich vorher hier informiert,dann doch genau das Gegenteil macht und nach kurzer Zeit "Hiiiiiiiilfe" schreit,der wird sicher nicht mit offenen Armen empfangen.Da sei es auch erlaubt zu schreiben........."wir haben es dir doch gesagt....."
    was ist denn in deinen Augen fair?Jede Meinung ohne Kommentar stehen lassen?Wenn du schlechte Erfahrungen mit einer NB gemacht hast,dann ist das so.Es sei aber die Frage erlaubt,wie viel Mühe du dir mit dem Vogel gegeben hast und es sei auch erlaubt dir all die positiven Erfahrungen entgegen zu stellen.
    Wir haben mindestens genauso viele Leute,die sich aus Überzeugung nie wieder eine HZ kaufen werden.Haben die in deinen Augen alle unrecht?
    In einem Forum ist es nicht immer einfach und wenn man eigentlich nur Friede-Freude-Eierkuchen möchte,wird man schwer enttäuscht.Das geschriebene Wort kommt oft viel härter rüber als das gesprochen,wo man mit einem netten Gesichtsausdruck,einem Zwinkern oder der Stimme so manche Schärfe nehmen kann.
    Auf jeden Fall hat hier jeder Hilfe bekommen,wenn er sie brauchte.
     
  12. #11 Claudia5124, 10. Januar 2007
    Claudia5124

    Claudia5124 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    29633 Munster
    Hallo Daisy Dug
    ich finde, du solltest dich mal wieder ein wenig beruhigen, hier wird nicht so scharf geschossen, wie es den Anschein hat.
    Ich selber habe 6 Graue, davon 3 NB und 3 HZ. Mir müssen die Vögel auch nicht ständig auf meiner Schulter rumturnen, dass kann nähmlich auch nervig sein!!! 2 von meinen HZ sind so Kandidaten und es ist manchmal schon lästig. Die NB sind auch zutraulich, das heisst, sie fressen mir aus der Hand und haben keine Angst vor mir. Auch kann ich sie aufs Stöckchen tun und von A nach B bringen. Meine Vögel leben in einem Vogelzimmer und beschäftigen sich miteinander, nicht mir mir!! Zahm wurden/werden sie trotzdem, was auch jeder unter zahm versteht. Meine NB sollen so bleiben wie sie sind und wenn sie mir auf der Schulter sitzen wollen, dann sollen sie das machen. Wenn nicht, ist auch gut.

    Wenn du Fragen hast, dann wird dir hier bestimmt geholfen. Auch, wenn der Ton nicht immer nett zu sein scheint, aber dafür sind wir alles Menschen mit unterschiedlichen Ansichten und Meinungen
     
  13. Daisy Dug

    Daisy Dug Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Januar 2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Marburg
    jo ist ja gut ich bin ja schon wieder fast unten:D aber der Entschluss sich nen grauen zu holen ist keine spontanidee, sondern das Ergebniss von fast 3 Jahren reiflicher überlegung und von einem Züchter zum andern fahren usw.Wir habe vor ca. 10 Jahren angefange mit dem Nymph, unsere große wie gesagt kann alles machen ich darf ihm gerade mal mit ach und krach das Futter und Wasser neu geben, dann kamen die Wellis dann unser Princes welche jetzt noch nen Partner bekommt, naja und die anderen von unserer kleinen Farm die sind dann irgendwie bei uns gelandet.Aber wie schon erwähnt, wir sind nicht die Leute die mal eben aus Jux und Dollerei sich ein Tierchen holt sondern da steckt schon Überlegung und Verstand mit hinter.Auch die Überlegung NB oder HZ wurde in jahrelanger Überlegung von uns getroffen.Wir haben beides gesehen und uns persönlich hat die HZ besser gefallen.
    Natürlich haben wir auch die Bücher von de Grahl und Lantermann, dann das Internet durchforstet. Nicht zuletzt noch die unzähligen Kilometer im Auto zu den verschiedenen Züchtern.
    Nur es ist wie gesagt so ein jeder soll für sich entscheiden was er macht, aber Selina hat ja schon geschrieben, es kommt immer auf den Halter an.
    Ich kann den kleinsten Chihuahua zum giftigsten Wadenbeißer erziehen und im Gegenteil den "soooooo gefährlichen Molossa" ( angebl. Kampfhund), als Kinderspielzeug erziehen. Immer gehören 2 dazu.
     
  14. Igel

    Igel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0

    Genau das ist aber nicht der Fall, wenn jedem Interessenten, ohne nach seinem Hintergrund zu fragen (z.B. ob im Zweifelsfall auch ein Vogel akzeptiert wird, der eben nicht zahm wird), eine Naturbrut empfohlen wird, wie das hier aufgrund der vielen "militanten" Naturbrutverfechter stattfindet!
    Außerdem scheinen die Auffassungen, was "zahm" bedeutet, doch sehr weit auseinanderzugehen. Ich glaube, es ist nicht jedem klar, daß die Naturbrut-Fans es bereits als "zahm" bezeichnen, wenn der Vogel aufs Stöckchen kommt (mir war es jedenfalls nicht klar)!
    Im Interesse der Vögel sollte man nicht blindlings eine Naturbrut anschaffen, die dann nach einiger Zeit wieder abgegeben werden muß. Was soll aus einem Vogel werden, der mangels Zutraulichkeit abgegeben wird? Ich denke nicht, daß die Nachfrage und damit die Chance auf ein gutes Zuhause allzu groß sein wird.

    Igel
     
  15. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Aber ich kann den Spieß auch umdrehen und fragen: was wird aus der Hz wenn der ach so zahme Vogel plötzlich doch zubeißt,weil er keine Hemmschwelle hat und was ist,wenn er sich dem einen Menschen so anschließt,dass er die anderen aus der Familie nicht mehr akzeptiert?
    Wie du schon schreibst,hat alles seine Vor-und Nachteile und jeder muß es für sich entscheiden.Aber ich kann dem Tier nicht hinterher vorwerfen,was im Vorfeld schon klar war.
    Blindlinks sollte man gar kein Tier kaufen,was 40 Jahre und älter wird.Mir ging es immer mehr um ein gesundes Tier als um ein zahmes aber das ist eben Geschmackssache.
     
  16. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Hier kann ich nur mal hüsteln.....

    Ich will jetzt auch gar nicht zu dem Thema Stellung nehmen, denn meine Meinung dazu ist denke ich weithin bekannt.
    Nur dieser Satz hat mich jetzt fast umgehauen.
    Wieviele User haben denn schon Hilfe gebraucht gerade wegen dem Forum? Waren fertig haben nur noch geweint, weil sie so gemoppt wurden?
    Geholfen wurde nicht, aber fertig gemacht und auch sehr viel "Mist" verzapft...
    Von wem.... von selbsternannten Papageienverstehern, von solchen die Behauptungen zu Verhalten, Krankheiten usw. aufstellen und diese als Absolutheiten hinstellen.... und dann kommt leider oft noch der Fanatismus dazu...
    Ein Forum in dem jemand auf jeden Fall Hilfe bekommt wenn er sie braucht, das ist toll und immernoch ein Traum von mir, die erlebte Realität sieht leider oft anders aus. Das Internet ist so schön anonym, dass am anderen Ende ein Mensch und oft auch Tiere in Not sind wird leider oft vergessen.
    Ich glaube viele können sich an der eigenen Nase packen, ich schließe mich da nicht aus, dass man manchmal über das Ziel hinausschießt und nicht gerade feinfühlig miteinander umgeht.
    Lassen wir doch diesen Beitrag laufen und ich freue mich über jeden Vogel der sich gut in seinen neuen Lebensraum "einpasst".... egal ob HZ oder NB ...
    Und eines ist für mich sicher nur glückliche Halter haben auch solche Vögel, wer nicht zufrieden ist, nicht zurecht kommt, Probleme mit dem Tier hat ist dies nicht und damit geht die Problemspirale immer weiter.
     
  17. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    ja,Moni,das ist wohl wahr aber ich weiß auch,dass es neben dem großen Forum all die vielen PNs und Mails gibt und da wurde immer geholfen ,denn es gibt immer Menschen,die bei der extremen Reaktion nicht mitmachen sondern lieber im Stillen den User direkt anschreiben und auch so Hilfe geben.Und so waren meine Worte gemeint.:zwinker:
     
  18. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Stimmt, wenn es so gemeint war dann ok.
    Nur schlimm, dass es immer so hinterrum gehen muss und vornerum immer so "gekeift" wird.
    Gerade für Neulinge, die nicht soviel von den Abläufen wissen ist das echt schlimm und was sollen sie denn glauben....:(
     
  19. Curly Sue

    Curly Sue Raptor's Dienerin ;-)

    Dabei seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    :zustimm: und zwar im Doppelpack :D
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Theo2006

    Theo2006 Guest

    @igel

    Mir platzt hier gleich der Kragen!

    Wir haben uns für eine Naturbrut entschieden und haben uns vorher und auch nacher ausgiebig informiert. Der Züchter, der wohlbemerkt NB und HZ macht, hat zu fast allen Käufern Kontakt - auch hier gibt es ettliche positive Berichte!

    Ausserdem behaupte ich nicht, dass alle Naturbruten zahm werden! Wir haben auch nicht stundenlang vorm Käfig gesessen und auf Theo eingeredet, er soll doch jetzt gefälligst mal aufs Stöcken kommen.
    Wir sind keine unverbesserlichen Optimisten, sondern Papageienhalter, die Vögel haben wollen, die artgerecht aufgewachsen sind.
    Theos Geschichte wird auch nicht breitgetreten, vielmehr freuen sich die anderen User darüber, dass es immer mehr Erfolgsberichte von Naturbruten gibt!

    Ich habe mit meinem Bericht auch keine unrealistischen Erwartungen wecken wollen, sondern wollte zeigen, das auch NB zahm werden - WENN MAN SICH MIT IHNEN BESCHÄFTIGT - IHNEN ZEIT GIBT!

    Schreib doch mal, wie du deinen Grauen hälst. Man hätte dir sicher auch ne Menge Tipps gegeben. Jetzt kritisierst du hier herum, unterstellts den Usern, dass wir unverbesserliche Optimisten und militante Naturbrutverfechter sind - aber du weisst alles besser - oder wie????

    Auch frage ich mich, was du von einem Grauen verlangst. Was ist bei dir zahm??

    Warum sollte ein Grauer abgegeben werden, weil er nicht zahm wird? Was ist das denn?

    Wieviele Graue werden denn abgegeben, die Rupfer oder Schreier sind?

    @ a.canus

    Es ist unverschämt zu behaupten, "dass hier selbsternannte Papageienversteher, Behauptungen zu Verhalten, Krankheiten usw. aufstellen und diese als Absolutheiten hinstellen.... und dann kommt leider oft noch der Fanatismus dazu"

    Hier kann man Hilfe suchen und finden. Der Ton macht die Musik. Die meisten User wollen nur ihr Wissen weitergeben und müssen sich jetzt sowas von dir anhören.
     
  22. Bibiana

    Bibiana Guest

    Weißt du, wenn ich mir einen Papagei anschaffe, weil ich jemanden zum Schmusen brauch, dann sollte ich es gleich bleiben lassen.
    Es gibt eben auch Papageien die niemals richtig zahm werden, na und? Ich habe meine Papageien weil ich sie faszinierend finde und sie gern beobachte.
    Klar ist es von Vorteil wenn sie "zahm" sind, ich meine mit zahm, das sie keine Angst haben wenn ich die Voli zum Saubermachen betrete. Es ist von Vorteil wenn ich zum TA muß, aber wirkliche Schmusevögel brauch ich nicht, es ist für mich viel schöner wenn sie mit einem artgleichen Partner schmusen.
    Will ich nur einen zahmen Papagei, dann ist der Papagei definitv das falsche Tier für mich!!!
     
Thema:

Rät man zu schnell zur Naturbrut ?

Die Seite wird geladen...

Rät man zu schnell zur Naturbrut ? - Ähnliche Themen

  1. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...
  2. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  3. Suche Rat und Tipps von Graupapageien Besitzern

    Suche Rat und Tipps von Graupapageien Besitzern: Hallo ihr Lieben, Vorab entschuldigung für diesen endlos langen Text... Schon lange wünsche ich mir Graupapageien. Aber jetzt wo der Wunsch...
  4. bitte um Rat! Küken 8 Wochen alt bettelt ohne Unterlass

    bitte um Rat! Küken 8 Wochen alt bettelt ohne Unterlass: Liebe Vogelkenner! Ich hoffe, jemand hat einen Rat für mich. Ich habe zu Hause 3 Zebrafinken Küken, geschlüpft Mitte August. Somit sind sie...
  5. Wie bekommt man am schnellsten weissen Schnabel bei schwarzen Tauben

    Wie bekommt man am schnellsten weissen Schnabel bei schwarzen Tauben: Hallo Eine Frage an die Profis: Wie kommt man am schnellsten zum Resultat, wenn man weissen Schnabel(so wie bei der weissen Taube) bei schwarzen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.