Rät man zu schnell zur Naturbrut ?

Diskutiere Rät man zu schnell zur Naturbrut ? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Jetzt wurden so viele gute Ansätze gebracht und wieder geht es nur um den "Ton" und die armen Neulinge, die sich vor den "Bug geschossen" fühlen....

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. JanD

    JanD Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1
    Jetzt wurden so viele gute Ansätze gebracht und wieder geht es nur um den "Ton" und die armen Neulinge, die sich vor den "Bug geschossen" fühlen. Wir sind doch alle erwachsen und wenn sich jemand erwachsen mit dem Thema auseinandersetzt, dann wird er nicht "erst recht" eine HZ kaufen, sondern sich zumindest erstmal mit den Argumenten auseinandersetzen. Hier wurden in den letzten Seiten weniger Leute persönlich angegriffen, als dass sie sich angegriffen fühlten und sich als "Papageienhalter 2. Klasse" abgestempelt fühlen. Das ist etwas kurzsichtig gedacht. Wenn es "Streit" gibt, dann nur immer wieder, weil die HZ-Befürworter alles auf sich persönlich beziehen (was mir ein Rätsel ist, schliesslich kennt man sich nicht) und dann ausschliesslich mit dem Thema "Bequemlichkeit" daherkommen. Wirklich niemals geht es um das Tier und die Tatsache, dass Handaufzucht etwas gänzlich Unnatürliches darstellt. Niemand käme auf die Idee, einen Welpen auf eine Kommode zu prägen. Ist nämlich total niedlich, wenn man sieht, dass eine Hündin ihre Welpen umsorgt... Komisch, oder?
    Ich hab ehrlich gesagt, keine Lust mehr, immer nur über den "guten Ton" bei diesen Diskussionen zu streiten - hier geht es um eine ganz wichtige grundsätzliche Sache des Tierschutzes und nicht um ein Kaffeekränzchen.

    Ich wiederhole eine ganz wichtige Frage, die jemand in diesem Thread stellte (vergessen, wer - oops) Warum wurde dieser Vogel denn mit zu den beliebtesten Hausgenossen, obwohl es sehr lange nur Naturbruten und -was viel schlimmer ist - noch viel mehr Wildfänge gab?! Weil dieses hochintelligente Tier sich wunderbar an sein Umfeld anpassen kann und automatisch die Nähe seiner Halter sucht, sobald das Vertrauen gefasst ist. Aber die Zeit in die Erarbeitung dieses Vertrauens möchte keiner mehr investieren...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Ich glaube, dass jeder, der schon einen Vogel hat und sich ernsthaft austauschen will und Rat sucht, diesen auch erhält, egal ob der Vogel eine HZ oder NB ist oder gar ein nicht futterfestes Baby.

    Ich halte es auch für richtig, dass man Kaufinteressenten, die sich informieren wollen, zur Naturbrut rät - im Sinne der Vögel.

    Dass mitunter der eine oder andere übers Ziel hinausschießt, liegt in der Natur eines Forums.
     
  4. JanD

    JanD Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1
    Man kann nur hoffen, dass auf Dauer der Gesetzgeber irgendwann dieser "freien Willensentscheidung" einen Riegel vorschieben wird. Dann sind diese Diskussionen wirklich zu Hauf und vor allem auch zu Genüge geführt worden!
     
  5. Terry57

    Terry57 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Volketswil - CH
    Hallo zusammen

    nachdem ich nun 16 Seiten gelesen habe (nicht alle zusammen, sondern ich habe den gesamten Thread verfolgt) möchte ich mich nur kurz zu Wort melden.
    Als ich meinen ersten Grauen gekauft habe, wusste ich noch gar nichts über HZ oder NB, wüsste nicht wo ich diese Informationen herbekommen hätte. Ich habe bei der Haltung dieses ersten Geiers viele Fehler gemacht, aber auch viel daraus gelernt.
    Als ich mich vergangenen Jahres wieder für Graue entschied, wusste ich all das, was hier über HZ und NB geschrieben wurde auch nicht. Ich lernte das VF erst kennen, als ich meine beiden HZ bereits hatte und damit auch, was alles mit HZ verbunden ist.
    Ich durfte hier aber viel, viel lernen. Im Weiteren, waren meine Beiden bis zehn Wochen bei den Eltern und kamen dann mit zwei weiteren in eine separate Voliere. Macht man hier keinen Unterschied, ob die Babys mit vier Wochen von den Eltern weggenommen werden, oder mit zehn Wochen, als sie schon fast futterfest waren.
    Aber, was ich jetzt schon weiss, sollte es bei mir mal Babys gegeben, so werden sie sicher keine HZ, allenfalls begleitet. Aber ich werde meiner Bonny sicher nie ein Baby wegnehmen.
    Ich finde es gut, dass diejenigen, die die NB befürworten eindringlich darauf aufmerksam machen, aber vergrault/verdammt nicht neue User, die sich hier, nachdem sie bereits eine HZ gekauft haben, lernen wollen.
    Macht auf eine artgerechte Haltung aufmerksam, was hier ja immer wieder auch gemacht wird und zeigt den Halter den Unterschied zwischen NB und HZ auf. Wenn Euch das gelingt, haben wir, von den heutigen Babyhalter nämlich immer weniger HZ zu erwarten.
    In diesem Sinne, bitte ich Euch, NB kontra HZ nicht in einen Schreibkrieg ausarten zu lassen, verwendet Eure Energie um Wissen weiterzugeben.

    Liebe Grüsse

    Terry mit Kiko und Bonny
     
  6. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    genau das meine ich mit meinen ausführungen.....man kann alles sachlich und hilfbereit darstellen....aber bitte nicht nur mit dem finger auf diese leute zeigen....

    nicht mehr wollte ich rüber bringen....
     
  7. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    raven leider ist es eben nicht immer so.....es gibt ausnahmen die ohne wenn und aber auf die fragen eingehen und hilfsbereit dir zur seite stehen....

    aber leider auch zu hauf...die solche beiträge zu üblen diskussionen ausarten lassen....
     
  8. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Genau darum geht es....nicht nur auf andere los gehen sondern miteinander weiter gehen.... Von dem was hinter den Kullisen abläuft per Mail und PN mal ganz zu schweigen.
    Ich werde so oft als Befürwortet hingestellt, sicher ich mache (nicht komerziell) immer wieder mal eine HZ, oft für bekannte Züchter, die keine Erfahrung haben und bei begründeten Fällen sich an mich wenden.
    Ich bemühe mich, berate viel, versuche auch nach dem Verkauf zur Verfügung zu stehen und ich mische mich immer wieder in Haltungen ein, die aus meiner Sicht nicht ok sind ( vor Ort). Gerade hier ist noch viel (mehr) zu tun.

    Hier auf andere loszugehen, wie leider all zu oft, die HZ für alles verantwortlich zu machen, z.B. organische Schäden gar nicht in Betracht zu ziehen, wenn auch nur die HZ erwähnt wird, das ist das was mich aufregt und auch zugegebener Weise wütend macht.
    Viele suchen Rat, viele schreiben nicht mehr, warum? Gerade weil man so "liebevoll" miteinander umgeht.
    Wie schreibt Pucki weiter oben, die HZ ist ein Mosaiksteinchen, ....
    Beratung dass eine NB die natürlichere Aufzuchtmethode ist, finde ich gut.
    Beratung die HZ verdammt und nur als seelische Krüppel darstellt ist das wogegen ich mich immer und immer wieder wehren werde.
    Hier kann ich nur wieder sagen, es gibt nicht nur schwarz und weis, sondern viele andere Farben.
    Wenn immer nur auf die einen eingedorschen wird, nicht nur nachgefragt und falsch aufgefasst wie hier angenommen, sondern ich bekam schon PNs von Leuten die HZ halten weitergeleitet, manoman, wie man da auf die Leute losgeht ist wirklich schlimm. Und wie soll sich da ein User wehren, der sich Hilfe sucht, Ideen und Anregungen haben möchte? Oft noch recht unerfahre Menschen was die Tierhaltung angeht...
    Leute werden als Tierquäler bezeichnet,die unfähig sind ein Tier zu halten, werden beleidigt in der untersten Schublade...
    Darum habe ich diese Frage auch so aufgefasst, nicht um die Wertung der NB und HZ geht es, sondern um den Umgang damit, insbes. hier im Forum durch einige ganz besonders eifrige NB Verfechter.

    Ich lege mich übrigens immer wieder mit solchen Komerziellen HZ Züchtern an, erst letzten Monat, mir stehen da die Haare zu Berge was für Tipps man da bekommt, DNA keine Rede, gleichgeschlechtliche Tiere, am besten noch Geschwister wird empfohlen, die kennen sich schon seit dem Schlupf,....
    Ich bekomme da wirklich Bauchweh, da kann ich die HZ Gegner nur voll und ganz unterstützen, aber im Umgang mit anderen Usern und in der Absolutheit, dagegen habe ich was, nur will das glaube ich niemand verstehen, oder kann es auch nicht.
     
  9. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    tja moni leider ist es aber so hier.....und da wird dann immer und immer wieder geschrieben....zum wohle des tieres....

    warum kann man nicht einfach die aufzuchtsart aussen vor lassen ... wenn jemand hier rein kommt und wirklich fragen oder probs hat....

    ihm mit hilfe zur seite stehen.....was ändert die aufzucht an den fragen und probs der user bzw halter....

    und wie du schon schriebst....auch eine nb kann probs haben...gesundheitlich als auch phsychisch.....

    warum muß immer alles an der hz festgemacht werden...und vor allem warum müssen die halter immer und immer wieder drunter leiden diese entscheidung getroffen zu haben....

    das sollte hier ein forum sein um sich auszutauschen...erfahrungen zu sammeln und bei hilfe auch zu helfen ....aber ganz bestimmt nicht dazu dienen die leute schon im ersten atemzug zu bombardieren....

    vor allem wird man sehr schnell abgestempelt wenn man sich gegen diese meinungen auflehnt und weiter sein ding macht....auch ich habe das zu anfang bekommen....es wird weniger auf beiträge geantwortet....oder gleich gar nicht....
     
  10. JanD

    JanD Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1
    Schön, dass es jetzt plötzlich gar nicht mehr um das Thema geht, sondern sich die HZ-Befürworter nur gegenseitig leid tun...

    Man kann bei Problemen die Aufzuchtform nicht völlig auer acht lassen. Allein der Vorschlag zeugt von mangelnder Auseinandersetzung mit dem Thema, sorry. Und, BlueMone, wieviele verhaltensauffällige NB kennst du und wieviele entspr. HZ? Ich frage nur, damit wir uns hier mit Fakten und nicht mit Hörensagen auseinandersetzen müssen...

    Nochmal: Warum geht es jetzt bei vielen plötzlich nur mit Handaufzuchten aber Jahrzehnte lang vorher auch wunderbar ohne?
     
  11. #170 a.canus, 18. März 2007
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2007
    a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Da hast du wohl Recht Bluemone, darum schreibe ich ja auch immer und immer wieder, gerade wenn Leute so fertig sind....


    Zum Wohle des Tieres wird viel geschrieben, dass aber Menschen am anderen Ende vor dem Bildschirm sitzen wird allzuoft vergessen.
    Auch die Frage nach der Menge der Tiere,... ich habe schon so viele Vögel sei es Hz oder Nb oder gar WF hier gehabt, oft zur Vermittlung oder auch anders, ich denke ein wenig Erfahrung habe ich im Laufe der Zeit sammeln können. Und warum es seid einigen Jahren mehr HZ Vögel gibt ist auch klar zu beantworten, vorher sind viele bei den Aufzuchtversuchen gestorben, waren Mangel ernährt usw. heute gibt es Fertigmischungen für die Aufzucht, daher gibt es viel mehr dieser Vögel.
    Wobei wir wieder am Anfang wären, ist es sinnvoll, auch aus Notsituationen Vögel aufzuziehen, werden da nicht kranke Vögel hochgezogen, viele Krankheitsfälle sprechen dafür, nicht weil HZ anfälliger sind, sondern weil die Eltern ihre Jungtiere aufgeben weil etwas nicht stimmig ist und dann der liebe Mensch wieder eingreift. ..

    Sicher muss man sich für die Tiere einsetzen, aber egal wie aufgezogen nur ein zufriedener und glücklicher Halter kann dies auch dem Tier weitergeben.

    Wird man hier abgestempelt, fertig gemacht, mit schlechtem Gewissen beladen, was auch immer, ... Das ist für das gehaltene Tier sicher nicht der hilfreiche Weg, aber das scheint man leider oft zu vergessen, leider.....
    In der Frage ging es wohl nicht um die HZ an sich sondern darum, dass man hier immer sehr schnell zu NB rät .... nicht mehr und nicht weniger, oder sehe ich das falsch?

    Und darum werde ich weiter schreiben und nicht immer nach dem Strom schwimmen sondern auch unbequem sein......auch wenn es oft nicht leicht ist und man immer wieder angefeindet wird.
     
  12. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    jan ich tue mir nicht selber leid....weil ich dazu stehe was ich getan und auch gesagt habe....

    natürlich darf man die aufzuchtsform nicht ausser acht lassen....aber sei doch mal ehrlich....hier wird schon lange nicht mehr mit fakten geredet....und das mußt selbst du zugeben...

    ich kenne meine beiden jan....aber sei ehrlich....muß man die problematiken immer nur auf die hz zurückführen? wohl kaum....denn die meisten fehler entstehen doch letztendlich durch die falsche halten und nicht weil man eine hz oder ein nb hat...

    wenn man eine hz über jahre hinweg allein hält und man ihr als halter nicht gerecht wird...ja dann....dann kann ich sagen ich habe einen problemvogel....was aber wiederum nicht an der aufzucht sondern am halter liegt...

    und ich denke das ich behaupten kann... das wenn man eine nb falsch hält diese genauso zu einem probvogel werden kann wie eine hz....
     
  13. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Weil man eine HZ eben anders behandeln kann als eine NB.Wenn jemand fragt: wie bekomme ich meinen Graupapagei in den Käfig?,dann ist es schon ein Unterschied,ob der Vogel bereits zahm ist oder nicht.Logisch,dass man nachfragt: was ist es denn?
    Oder die Frage "mein Graupapagei schreit den ganzen Tag!",da möchte man schon wissen ob es vielleicht eine verwöhnte HZ ist oder eine ängstliche NB.
    Sollen wir uns nun etwa angewöhnen das ganze zu umschreiben?
    "Wie zahm ist denn dein Vogel?" ist dir also lieber als die Frage "ist es eine HZ?".
    Ich gebe euch vollkommen Recht,dass manchen hier über das Ziel hinaus schießen und es kann auch nicht sein,dass man über die PN Funktion fertig gemacht wird( ich hatte schon mehrfach darauf hingewiesen,dass man solche Leute melden kann und diese dann verwarnt werden ,bis hin zur Sperre) aber dass wir nun alle so tun,als wäre es völlig egal bei den Problemen,wie der Vogel aufgezogen wurde,das kann es doch nun auch nicht sein.:zwinker:
    Und jedem wird hier geholfen,auch denen die ein nicht futterfestes Kücken gekauft haben.Aber derjenige muß sich auch anhören,dass es keine tolle Idee war,so ein Tier zu kaufen.Würde man dies nämlich ignorieren,meint der nächste,dass es normal ist,so ein junges Tier zu kaufen.
    Es ist und bleibt eine Gradwanderung.
    Liebe Grüße,BEA
     
  14. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    bea was ich damit sagen wollte ist einfach....das eben nicht gleich der halter vorverurteilt wird wenn er sich eine hz gekauft hat...

    natürlich bedarf es eines wissens über hz oder nb wenn es um irgendwelche probs geht....

    aber damit meinte ich ja auch eher die vorverurteilungen nicht um die fakten

    so nach dem motto..........wie du hast ne hz...naja ist ja klar das du die und die probs hast....wie du hast jetzt nur einen vogel....warum nicht gleich zwei...

    weißt meiner meinung nach kommt es auf die art und weise an wie man mit den haltern hier umgeht....man kann belange auch so ausführen das sie sachlich bleiben und ohne jeglich vorwürfe.....
     
  15. JanD

    JanD Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1
    O je... kann man der Dame bitte ein großes Märtyrer-Smilie basteln?!
    Wieder geht es nur um euch selbst, nicht wirklich um das Thema, weil ja nur ihr versteht... Dieu, ist das ermüdend!

    Natürlich wird nicht zu schnell auf NB verwiesen, in der Regel leider viel zu spät.
     
  16. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    :D @ Pucki, und wenn die Hz nicht zahm ist, ..... was dann? Dann liegt die Antwort wieder daneben... denn nicht jede Hz ist so zahm wie das dargestellt wird. Ich habe öfter Jungvögel, die ihren eigenen Kopf haben und nicht auf die Hand oder so kommen, einfach nicht so zahm sind... gut ich lege mehr Wert auf die Sozialistation als auf die Zähmung bei der Aufzucht,... trotz allem, wenn ein Vogel rupft, dann ist die HZ schuld, schreit er laut ist auch die HZ Schuld, beisst er fest zu wieder die HZ..... und was wenn es dann eine NB ist....?
    Man sollte immer die Ursachen suchen und nicht gleich alles auf die HZ schieben, darum geht es mir immer und immer wieder.
     
  17. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    @Bluemone und a.canus:

    und wenn, und aber, und vielleicht, und der Halter hat....
    Ja, jeder Fall liegt anders und deshalb ist es wichtig zu wissen, ob es eine HZ oder NB ist, ob zahm oder ängstlich, ob allein oder mit Partner, usw.
    Wer sich durch solche Fragen angegriffen fühlt, dem ist nicht zu helfen.
     
  18. #177 Bianca Durek, 18. März 2007
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0

    Hallo,

    der Titel dieses Threads lautet Rät man zu schnell zur Naturbrut
    und das halte ich für eine Unterstellung, denn alle die Ahnung von Papageienhaltung haben, wissen wovon sie schreiben.

    Auch will hier keine neue User vergraulen, nur sind die Meisten nicht bereit ihre bereits begangenen Fehler einzusehen.

    Papageien sind nun einmal im Umgang nicht pflegeleicht und haben auch ihren eigenen Willen, den es zu respektieren gilt. Sie sind nun mal keine Kuschelvögel und haben auch das Recht auf einen artgleichen Partner und zwar von Anfang an. Sie verändern sehr oft ihr Verhalten mit Eintritt der Geschlechtsreife und dann sind die Probleme bei den Handaufzuchten in Einzelhaltung die Größten.

    Würden alle diese Punkte dem Käufer von vornherein klargemacht würde er sicher vom Kauf Abstand nehmen.
     
  19. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    raven wie ich eben schon schrieb....hab ich das genau beführwortet....wenn es um fakten geht wo gefragt wird....

    aber das hast du bestimmt wieder überlesen....

    aber nicht wenn es ums vorwürfemachen geht.....da ist es egal welche art an aufzucht man hat....

    aber ich glaube man kann hier schreiben was man will.....wenn man selber eine hz hat.....es wird eh immer negativ ausgelegt und nicht richtig gelesen wie es gemeint ist
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    hallo bianca....

    wenn man hz als paar hält....muß man von dieser haltung nicht abraten...
     
  22. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    grins so wie man das hier sieht nicht von der Haltung aber von der Anschaffung:zwinker:
     
Thema:

Rät man zu schnell zur Naturbrut ?

Die Seite wird geladen...

Rät man zu schnell zur Naturbrut ? - Ähnliche Themen

  1. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...
  2. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  3. Suche Rat und Tipps von Graupapageien Besitzern

    Suche Rat und Tipps von Graupapageien Besitzern: Hallo ihr Lieben, Vorab entschuldigung für diesen endlos langen Text... Schon lange wünsche ich mir Graupapageien. Aber jetzt wo der Wunsch...
  4. bitte um Rat! Küken 8 Wochen alt bettelt ohne Unterlass

    bitte um Rat! Küken 8 Wochen alt bettelt ohne Unterlass: Liebe Vogelkenner! Ich hoffe, jemand hat einen Rat für mich. Ich habe zu Hause 3 Zebrafinken Küken, geschlüpft Mitte August. Somit sind sie...
  5. Wie bekommt man am schnellsten weissen Schnabel bei schwarzen Tauben

    Wie bekommt man am schnellsten weissen Schnabel bei schwarzen Tauben: Hallo Eine Frage an die Profis: Wie kommt man am schnellsten zum Resultat, wenn man weissen Schnabel(so wie bei der weissen Taube) bei schwarzen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.