Rätselhaftes Verhalten unseres Graupapageien Amigo

Diskutiere Rätselhaftes Verhalten unseres Graupapageien Amigo im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Leute! Ich hätte da mal eine Frage: unser Graupapagei Amigo hat so zeitenweise ein ganz komisches Verhalten. Ganz speziell bei mir da er...

  1. schnegge

    schnegge schnegge

    Dabei seit:
    23. Januar 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute!

    Ich hätte da mal eine Frage: unser Graupapagei Amigo hat so zeitenweise ein ganz komisches Verhalten. Ganz speziell bei mir da er ja eher auf mich fixiert ist!

    Er fängt manchmal an so komische Geräusche von sich zu geben, genauer kann ich das leider nicht beschreiben, dabei hat er eine eigenartige Sitzposition. Er senkt die Schwungfedern leicht nach unten und wenn ich ihm dann meine Hand hinhalte dann fängt er an mir in die Finger zu beissen. Am Anfang nur ganz leicht aber dann wird es immer fester und tut richtig weh. Ich muss dann immer ausser Reichweite sein denn Amigo fliegt mir sogar hinterher nur um meinen Finger wieder in seinen Schnabel zu bekommen. Dabei macht er immer diese komischen Geräusche so als wenn er mit mir schimpfen würde. Wie gesagt ich kann es leider nicht besser erklären.

    Weiss irgendwer was das für ein Verhalten von Graupapageien ist?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    :D Du bist das sexuelle Objekt seiner Begierde ! :D
    Lüsterne Graupapageien machen diese stöhnenden (manchmal quieckenden) Geräusche.
    Er beißt Dich in die Finger, weil er Dich fixieren will, damit Du ihm nicht wegfliegst ! :D:~
    Die Lösung : Gönne ihm eine Graupihenne mit der er sich austoben kann.
     
  4. schnegge

    schnegge schnegge

    Dabei seit:
    23. Januar 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Na das klingt ja echt super. Sowas ähnliches hab ich mir schon gedacht. Sonst kann ich da gar nichts machen ausser ihm eine Henne zu spendieren?
     
  5. fisch

    fisch Guest

    Wie willst du denn anderes machen, als ihm das zu geben, was er dringend braucht?
    Du könntest ihn natürlich mit Medikamenten zudröhnen, aber ich gehe mal davon aus, dass dir dein Grauling am Herzen liegt ;)
    Nur mit einem artgleichen Partner/in können die Hormone letztlich ausgelebt werden. Ein Mensch kann den fehlenden Partner/in nicht ersetzen.
    Lass eine DNA-Analyse machen und such einen Partner/in für deinen Liebling. :zustimm:

    __________________

    LG
    Sven und [​IMG]
     
  6. #5 Geierhirte, 11. April 2010
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Nein, kannst du nicht.

    Papageien müssen unbedingt mindestens zu zweit gehalten werden, da sie sonst starke Verhaltensauffälligkeiten (wie bei dir jetzt) aufweisen können. Das kann auch mal schnell als Schreier, Rupfer, Beißer etc. enden.

    Ich kann dir nur dringend raten, deinem Vogel so schnell wie möglich einen artgleichen, gegengeschlechtlichen Partner zur Seite zu setzen und dich noch mehr über Graupapgeien zu informieren.

    Wie alt ist denn der Vogel ? Wie wird er gehalten, was fütterst du ? Welche Beschäftigung bekommt er ? Handaufzucht oder Naturbrut ?

    Wäre schön, wenn du diese Fragen beantworten könntest, damit wir gezielt Hilfestellung geben können.


    Geierhirte
     
  7. Mari66

    Mari66 Mari66

    Dabei seit:
    16. Februar 2010
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    War bei unserem Hahn auch so (obwohl erst nach 15 Jahren Einzelhaltung :traurig: ). Ich sag`euch gar nicht genau was er mit meiner Hand alles so angestellt hat !!! ;)
    Da habe ich ihm aber ganz schnell ein Weib zugesellt. Nach 4 Monaten aneinander gewöhnen haben sie sich endlich verliebt. Und momentan "üben" sie auch ganz fleissig.:zwinker:
     
  8. #7 alvaro2000diego, 12. April 2010
    alvaro2000diego

    alvaro2000diego Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Oktober 2008
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    ja Schneggi alles richtig was hier geschrieben wurde:beifall:
     
  9. schnegge

    schnegge schnegge

    Dabei seit:
    23. Januar 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Erst einmal danke für eure Hilfe!

    Zuerst möchte ich deine Fragen beantworten:

    Amigo ist 14 Monate alt.
    Er wird artgerecht in einem grossen Käfig gehalten wobei er aber die meiste Zeit wenn jemand von uns Zuhause ist Freiflug hat. Er hat auch einen Freisitz.
    Gefüttert wird mit gemischten Körnerfutter aus der Zoohandlung speziell für Papageien. Er bekommt aber zusätzlich jeden Tag frisches Obst und Gemüse. Er bevorzugt Trauben, Äpfel (aber eher selten), Erbsen, Karotten, Orangen, Mandarinen und im Sommer Kirschen.
    Beschäftigen tut er sich mit allen möglichen Spielzeug. Wir haben ihm auch ein Seil gespannt auf dem er total gerne herumtollt! Wir reden auch viel mit ihm und er bekommt jede Menge Streicheleinheiten wobei ich dazu sagen muss dass er das nur von mir akzeptiert. Mein Mann hat da gar keine Chance.
    Keine Ahnung ob er Handaufzucht oder Naturbrut ist. Wir haben ihm mit 4 Monaten von einem Züchter gekauft.

    Eine Arbeitskollegin von mir die hatte auch mal einen Graupapagei den sie auch einzeln gehalten hat und sie hatte nie Probleme mit dem Tier. Er ist nur leider dann an Aspergillose gestorben. Wie alt er da war weiß ich leider nicht nur das sie ihn lange lange Zeit gehabt hat. Und jetzt hat sie einen Glanzflügelpapagei und einen Ara aber eben beide nur einzeln. Wie geht denn das? Sie hat keine Probleme soweit!

    Ich hätte da noch eine Frage:
    Man kann ja mit den Papageien Trainieren. Ich würde das ja auch gerne tun nur finde ich nicht das richtige " Leckerli " um es dann beim Training einzusetzen. Habt ihr da vielleicht auch einen Tipp? Habe es schon mit Trauben probiert denn die liebt er ja heiß und habe sie dann auch beim täglichen Füttern weggelassen, so damit er die Traube nur bekommt wenn er was gut gemacht hat. Aber das wird ihm gleich zu langweilig. 1-2mal funktioniert es und dann interessiert ihm der ganze Spass überhaupt nicht mehr und die Trauben sind auch uninterressant!

    So ich hoffe ich habe alles geschrieben was mir momentan so eingefallen ist!

    Nochmals vielen Dank für Eure Hilfe!
    LG
     
  10. Mari66

    Mari66 Mari66

    Dabei seit:
    16. Februar 2010
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ist ja gut und schön, wie du den Grauen haltest. Aber "das eine" fehlt!! (Vogelpartner/in) . War bei uns ja das gleiche, glaub`mir. 15 Jahre ist alles gutgegangen!!! 15 Jahre!! Und zwei Vögel können genauso zahm werden (ausgenommen während der Brutzeit.)
    Grüße, Mari
     
  11. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo schnegge
    leider gibt es immer noch Halter die ihre Papageien einzeln halten oder vergesellschaftet mit total Artfremden Tieren. Alle behaupten dann ihren Tieren geht es gut.
    Lies mal die letzten Seiten von Lottis Thread dieser Vogel darf leider keinen Partner wegen seiner Infektion bekommen wie wichtig das aber wäre geht ganz klar aus den Berichten hervor.
    Verstehen wird man es aber erst wenn du Papageien beobachten kannst wie sie sich gegenseitig pflegen, füttern spielen etc. da kann der Mensch niemals ein Ersatz dafür sein und natürlich auch kein anderer Vogel.

    Zum trainieren gibt es hier ein eigenes Clickerforum wo genau beschrieben wird wie man seine Papageien trainieren kann.

    Angaben wie großer Käfig wundern mich immer, genaue Maßangaben wären sinnvoller. Der große Käfig hat dann doch fast nie den Mindestmaßen entsprochen. In Deutschland 2m Länge 1m Breite und 1 m (ab 1m) Höhe sprich der obere Rand des Käfigs ist auf 2 m. für Österreich gilt da übrigens 3m länge 2m breite und 2m höhe. Wobei täglicher Freiflug auch hier ein muß ist.

    Bessere alternativen zu den Käfigen sind da schon Vogelzimmer oder noch besser Aussenvolieren.
     
  12. schnegge

    schnegge schnegge

    Dabei seit:
    23. Januar 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Unser Käfig hat eine Höhe von 1,40 Breite 0,80 und Tiefe 0,60.
    Wobei unser Grauer nur im Käfig bleibt während wir beim arbeiten sind. Sonst ist er immer draussen!!!
     
  13. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Schnegge - Du selbst hast subjektiv das Gefühl, daß es eurem Amigo gut geht.
    Ich weiß natürlich nicht, wielange er tagsüber allein ist. Aber ich gehe davon aus, daß ihr berufstätig seid.
    Deshalb mein Tip :
    Beobachte Amigo doch mal mit einer Webcam wenn er allein zuhause ist.
    Vielleicht merkst Du dann, daß er nichts anderes macht, als Fressen und Warten auf eure Rückkehr.
    Papageien haben eine Wachzeit von 12-14 Stunden. Wieviel von dieser Zeit muß er allein verbringen ?
    Sieh das bitte nicht als Vorwurf !
    Aber den Meisten wird diese Tatsache erst bewußt, wenn der Papagei äußere Anzeichen wie Federrupfen, Aggression, Teilnahmslosigkeit, etc. zeigt.
    Ich sage das nicht vom hohen Ross runter, sondern aus eigener Erfahrung !
    Je länger man die Grauen kennt, desto mehr wird einem bewußt, wie unglaublich komplex ihre Gefühlswelt ist !!!
     
  14. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Schnegge in so einem Käfig würde meiner Meinung nach ein Vergesellschaftung schief gehen wir hatten auch so ein Teil und meine Vögel waren darin nur am streiten. Ich habe dann mit Volierenelementen eine selbst gebaut und das klappt bis jetzt ganz gut. Die Vögel gehen da auch abends freiwillig rein und warten dann auf ihr guteNacht Leckerlie.

    Lese hier mal bei einigen Threads mit und du wirst einiges über Papageien lernen. Denke bitte daran frische Äste anzubieten ebenso wie Sitzplätze aus Naturästen (damit sich die Krallen schleifen können) und auch sehr wichtig die Beleuchtung (Stichwort Narva Biolight).

    Denke auch bitte dran das eine Vergesellschaftung bei jungen Papageien viel einfacher als bei älteren ist.
     
  15. Kirsten63

    Kirsten63 Daumendrücker für Lotte

    Dabei seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45699 Herten
    Und,wäre das so schlimm für euch?
    Für den Grauen,das beste was ihr machen könnt!

    Hatte gerade Gestern ein Gespräch mit einer Nymphensittichhalterin....Einzelvogel,balzt immer ihre Hand an.
    Mein Rat....ein zweiter Nymphi.
    Nö,sagt sie,das braucht er nicht!
    Ich sagte daraufhin.....tja,warum hast du einen Mann?Warum bist du nicht alleine?

    Ausserdem....kannst du mit dem Nymphi auf einem Ast sitzen,ihn mit dem Mund(hat ja kein Schnabel,die Frau) füttern,ihn kraulen wie ein Artgenosse,mit ihmS..machen?Mit ihm schmusen wann er es möchte?
    Kannst du zu allen Fragen ja sagen?

    Nein,sagte sie,kann ich nicht!
    Kirsten,sagte sie,du hast ja recht.

    Jetzt fahren sie erstmal in den Urlaub und in der Zeit kommt er zu jemanden der schon Nymphis hat.Wenn es dort funktioniert,bleibt er dort.

    Also,gönnt eurem Grauen einen Partner/Partnerin.

    Als wir unseren ersten Grauen bekamen,war er schon 30 jahre alt(starb leider mit 34 jahren),immer Einzelhaltung.Er bekam einen Grauen dazu und es klappte.

    Bitte nehme mir mein geschreibsel nicht übel.Ich will dich nicht angreifen und will dir auch nichts böses:trost:

    Ganz lieber Gruß von mir:zwinker:
     
  16. fisch

    fisch Guest

    Dass sie während der Brutzeit ihr Verhalten gegenüber den Menschen ändern kann, muss aber nicht sein ;)

    __________________

    LG
    Sven und [​IMG]
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. schnegge

    schnegge schnegge

    Dabei seit:
    23. Januar 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Na gut wir werden uns die sache überlegen.
    Demnächst steht uns ein Umzug in eine neue Wohnung bevor. Das wird für Amigo sicher auch eine umstellung werden. In der Zwischenzeit werden wir uns mal beraten.

    Vielen vielen Dank für eure Antworten!
     
  19. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Schnegge,
    ich bin auch unbedingt für Paarhaltung.


    Allerdings hatte ich einen Wellensittich, den ich zu einem Weibchen dazu holte (er war also vom ersten Tag an nie allein ohne Vogelpartner), der auch eine Zeit lang, trotz sonstiger Scheu, immer mal wieder versuchte meine Hand zu begatten (das Weibchen hat er aber auch heftigst begattet).

    Ich wollte damit nur sagen, dass unabhängig davon, dass ein Vogel (Lebewesen allg.) artgleiche Gesellschaft braucht, das Baltzverhalten Dir gegenüber nicht (sofort) aufhören muss, wenn ein Partner da ist.

    Bzgl. Training:
    2 Vögel sind oft einfacher zu trainieren, da dann der Futterneid greift und der Zuschauer oft viele Einzelschritte überspringt.
    Mein Weibchen hat bspw. vom Männchen durch Zuschauen "Füßchen geben" gelernt und sehr schnell mal beide Füßchen ausprobiert (das Männcehn konnte das lange Zeit nur mit dem rechten Fuß), während das Weibcehn nach 2 Tagen Medikamentengabe/ Bird-bene-bac beim Männcehn, mit dem ich Annäherung an die Tube usw. üben musste, zum mir flog und auch was abhaben wollte - es konnte ja nicht sein, dass der Ehemann da die ganze Hirse/ Belohnung alleine abgreift!:p

    Schau mal unter google/ youtube & Co nach Berichten von Irene Pepperberg/ Graupapagei Alex: Der hat nur durch die Konkurrenzmethode so viel gelernt.
    Was ich damit sagen will:
    Ein Vogelpartner erleichtert vieles; 2 Vögel sind am Ende meist pflegeleichter und auch interessanter als nur einer; und auch weniger anfällig für Verhaltensstörungen wie Menschen anbalzen, rufen nach anderen Vögeln usw.

    Mein Weibchen ist gerade temporär allein, weil der Vogelpartner gestorben ist und der neue Partner noch in Quarantäne hockt.
    Die ruft nach allem und jedem: Wildvögeln, aber auch mal nach einem Hund, der draußen, bellt und nach den musizierenden Nachbarn, wenn sich nichts anderes bietet (und übertönt damit den Fernseher und bestimmt auch den Föhn locker - als Wellensittich!).
     
Thema: Rätselhaftes Verhalten unseres Graupapageien Amigo
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. unser graupapagei ist total auf mich fixiert

    ,
  2. junge graupapageien verhalten

Die Seite wird geladen...

Rätselhaftes Verhalten unseres Graupapageien Amigo - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander

    Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander: Hallo Bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin Ich habe seid drei Wochen ein paar Halsbandsittiche. Jetzt ist mir gerade...
  3. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  4. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  5. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...