Ramboline bekommt Rambo

Diskutiere Ramboline bekommt Rambo im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, ich lese ja schon einige Zeit bei euch mit und möchte mich auch mal zu Wort melden. Seit 3 Wochen bin ich dabei, meine Ramboline...

  1. evi

    evi Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nördliche Oberpfalz
    Hallo zusammen,
    ich lese ja schon einige Zeit bei euch mit und möchte mich auch mal zu Wort melden.
    Seit 3 Wochen bin ich dabei, meine Ramboline (17 Jahre alt, Naturbrut, superzahm und voll auf mich geprägt) mit Rambo (5 Jahre, Handaufzucht) zu verkuppeln.
    Auf der Suche nach einem passenden Partner für mein Mädchen bin ich schon seit 3 Jahren, aber keiner der seinen Grauen verkaufen möchte, lässt sich auf eine Probezeit ein:traurig:
    Seit 1 Jahr habe ich Rita Ohnhäuser immer wieder mit Anrufen genervt, aber die versprochenen Rückrufe blieben aus.
    Durch Zufall traf ich auf einen Züchter in meiner Umgebung, der hat mir sehr geholfen. Er hatte 2 einsame graue Hähne die ein Mädchen bekommen sollten. Ramboline war 2 Wochen dort zum gucken, aber leider ging das gar nicht. Beide hatten Angst vor ihr.
    Also kam Ramboline wieder nach Hause.
    Als ich die Geschichten hier gelesen habe die schon bei Vermittlungsstationen passiert sind, habe ich beschlossen die Sache selbst in die Hand zu nehmen8o
    Nun ist Rambo da. (Namensgleichheit ist rein zufällig, seitdem heisst Rambo (w) Ramboline:p
    und ich bin ratlos:?
    Jeder der beiden sitzt in eigenen sogenannten Volieren nebeneinander. Ich bin nur zum füttern und saubermachen aktiv, ansonsten mische ich mich nicht ein. Ramboline bekommt auch kein krauli mehr. An Freiflug habe ich mich noch nicht gewagt, da Rambo die Umgebung nicht kennt und er auch noch etwas ängstlich ist. Ausserdem habe ich viele Fensterscheiben, die Rambo auch nicht kennt. Bin gerade dabei die Scheiben mit Fensterbildern von Window colors zu sichern. Hab mir schon fast einen Handkrampf gemalt.
    Ich bin ja bisschen Spion und stelle fest die plaudern, und jeder guckt was der andere tut. Ist das ein gutes Zeichen??
    Am Sonntag ist der grosse Tag:freude: Ich werde testen was passiert, wenn beide endlich Freiflug haben.
    Ehrlich gesagt habe ich ein bisschen schiss.
    Darf ich euch belästigen wenn ich Fragen habe?
    Für Ratschläge wäre ich sehr dankbar.
    Lieben Gruss von Evi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ricky24558

    Ricky24558 Mitglied

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24558 Henstedt-Ulzburg ist in der nähe von Hamburg
    Hallo Evi,

    herzlich willkommen hier im Forum.:zwinker:

    Wir sind auch erst seit Mai 08 stolzer besitzer eines Hahnes 26 Jahre für unsere Henne 27 Jahre. Weil wir doch so plötzlich zufällig auf Jacko gestoßen sind war unsere Voeliere noch nicht fertig und die beiden mussten notgedrungen jeder in seinem Käfig sechs Wochen nebeneinander aushalten, was ich im nachhinein gut fand. Muss dazu aber sagen, das sie beide nicht fliegen können was die Sache vielleicht ein bißchen einfacher macht. Ich hätte an deiner stelle auch einwenig Angst vor dem ersten Freiflug.

    Sollten deine beiden aber gleichzeitig fressen und sich putzen ist das immer ein gutes Zeichen.
    Wichtig ist auch, auf jedenfall beide gleich zu behandeln.
    Ansonsten habe ich leider auch noch nicht so viel erfahrung mit 2 Grauen aber es wird bestimmt noch bei deinen beiden.

    Meine beiden sind auf jedenfall schwer verliebt und jeden Tag am turteln. Bin so froh, das es bei den beiden so gut geklappt hat.:trost:

    Hoffe ich konnte dir erstmal weiter helfen und ansonsten kommen bestimmt noch Ratschläge von den anderen.

    LG silke
     
  4. evi

    evi Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nördliche Oberpfalz
    Danke Silke,
    ich lese immer nur wie toll es bei den anderen geklappt hat.
    Aber mir steht der Schweiss auf der Stirn, was passiert wenn die sich nicht mögen, was mache ich dann mit Rambo??
    Hab mich bisschen in den Geier verliebt:k
    Gruss Evi
     
  5. Ricky24558

    Ricky24558 Mitglied

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24558 Henstedt-Ulzburg ist in der nähe von Hamburg
    Hallo evi,

    also von den anderen schreibern weiß ich, das man auf jedenfall sehr viel geduld braucht.
    Ich glaub das kann keiner so vorher sagen. Es könnte, wenn es nicht klappen sollte natürlich auch an dem Altersunterschied liegen.
    Denn Rambo ist ja soweit ich das gelesen habe mit 5 Jahren noch nicht geschlechtsreif.
    Ich will dir da aber auch nichts falsches zu sagen.
    Kopf hoch es wird schon klappen und kleine rangeleien und ausprobieren gab und gibt es bei meinen beiden auch immer mal wieder.

    LG Silke
     
  6. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    hallo evi
    nu mal nicht den teufel an die wand malen.
    wie gut kannst du denn den 'neuen' haendeln- sprich wie bekommst du ihn nach der freiflugaktion wieder in seinen kaefig- ohne dass die situation eskaliert?
    evtl. hast du ddie moeglichkeit einiges an den vorher geschaffenen landeplaetzen zu veraendern, so dass der "alte" vogel keinen heimvorteil hat.
    vielleicht verlegst du den freiflug vor die abendliche malzeit, so dass beide graue zum fressen wieder in den kaefig klettern muessen. fuell dazu mit viel getoese die futternaepfe in ihrem beisein.
    kannst du die fenster evtl auch mit gardinen oder vorhaengen verdecken?
    versuche auch, dich bei kleineren hackereien nicht einzumischen- manchmal siehts schlimmer aus, als es ist.
    bei mir sind 3 hennen zu hause- und von liebe kann keine spur sein- aber sie sind ein geselliges trio- die viel miteinander reden und auch sonst nur unsinn im kopf haben.
    die blosse anwesenheit eines artgenossen, der die gleiche sprache spricht- ist auch was feines.
    ansonsten wuensche ich dir viel spass mit deinem neuen paar und vorallem viel geduld.
    gut ding will weile haben.
     
  7. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    hallo silke
    mit 5 jahren sollte rambo schon wissen wie "es" geht.
    die grauen kommen mit ca 3-4 jahren in die pupertaet und sind mit 5 geschlechtsreif.
     
  8. Ricky24558

    Ricky24558 Mitglied

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24558 Henstedt-Ulzburg ist in der nähe von Hamburg
    Hallo silleef,

    achso dann ist ja gut ;) hatte ja aber auch geschrieben, das ich nicht so viel Ahnung habe und das bestimmt noch die passenden Antworten von den Experten hier kommen werden :D

    Ich bin ja schlißlich nicht ohne Grund hier in diesen Forum gelandet. Habe auch erst 27 Jahre meine Henne und nicht wirklich viel Ahnung gehabt.
    Und wie du siehst, lerne ich immer noch nicht aus. :idee:

    LG Silke :zustimm:
     
  9. evi

    evi Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nördliche Oberpfalz
    Alles neu, 3 neue Kletterbäume kennt auch Ramboline nur aus Gitterstäben, Rambo lässt sich händeln, ist zwar schissig aber beim ersten Umsetzen ging er nach dem Abdrüfteln problemlos auf den Arm und in die Hütte.
    Aber......."ES" müssen sie nicht können, hauptsache sie hauen sich nicht die Köpfe ein. Alles andere...mal sehen.
    Grüsse Evi
     
  10. Ricky24558

    Ricky24558 Mitglied

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24558 Henstedt-Ulzburg ist in der nähe von Hamburg
    Aber das .... werden sie wenn auch schon von alleine rausfinden ohne deine Hilfe glaube mir. :D

    Jeden Morgen wenn ich nach draußen in meine Voliere gucke ob alles in ordnung ist gibt es eine live piep schow.....kicher...echt niedlich...:zwinker:

    Gruß silke
     
  11. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Evi,

    beim Freiflug haben die beiden ja recht viel Platz, um im Notfall ausweichen zu können, daher macht dir erst mal nicht zuviele Gedanken :trost:.

    Wie sillef schon schrieb, sind kleinere harmlosere Rangeleien am Anfang auch durchaus normal. Die Vögel testen so meist ihren Rang untereinander aus und vor allem der Alteingesessene möchte meist am Anfang auch sein Revoier für sich beanspruchen. Mit der Zeit legt sich dass aber meist und solange nicht blutig zugebissen wird oder einer ständig gejagt wird, sollte man daher wirklich besser nicht eingerifen, aber sicherheitshalber beobachten.
    Ich würde ihnen nun so viel gemeinsamen Freiflug wie möglich gönnen, damit sie möglichst viel Gelegenheit haben, um langsam auf Tuchfühlung zu gehen.

    Dass du dich nun selbst mehr zurückhälst, ist schon mal gut. So wird Ramboline besser lernen, dass du nicht mehr als Partner für sie in Betracht kommst und meist wird dann der neue Vogel als Partner schneller interessant :zwinker:.

    Ich drück die ganz doll die Daumen, dass sich die beiden recht schnell anfreunden.
    Das kann unter Umständen manchmal zwar Monate oder auch mal über ein Jahr dauern, weshalb man wirklich viel Geduld aufbringen sollte, aber in manchen Fällen geht es auch ganz fix :zwinker:.
     
  12. evi

    evi Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nördliche Oberpfalz
    Hallo,
    der erst Freigang ging problemlos, aber irgendwie ist jeder für sich durch die Gegend getobt. Aber sobald einer anfing zu fliegen ist der andere auch gestartet. Irgendwie völlig planlos!!:?
    Musste dann mal Ramboline aus der Ecke auf den Arm lassen und auf den Kletterbaum bringen. Gleich darauf sass Rambo hechelnd unter dem Schaukelstuhl und ich musste ihn auf den anderen Kletterbaum tragen. Aber angefeindet haben sich sich nicht. Gegen Abend sass dann Rambo auf der Schulter meines Mannes und Ramboline.....obwohl sie nie zu ihm geht auf seinem Knie!!:nene:
    Dann mal beide wieder in Häuschen zurück, war ja schon fast 20 Uhr, frisches Futter wartet. Aber neeeeeeeeee... nix Hunger Rambo ist gleich auf seine Schlafschaukel und Ramboline konnte kaum mehr die Augen aufhalten. Also Rollo dicht und gute Nacht!
    War hinterher erstmal duschen!!8o
    Nächsten Tag:
    beide sitzen wie ein Schluck Wasser in der Kurve da und gucken dämlich. Aber sie haben erstmal gut gefrühstückt, wie ich schon auf dem Weg zu ihnen sehen konnte.
    Also Türen auf, auf ein Neues...:p
    Nix da, die sitzen da wie angemauert, keiner sagt was!!!!!
    Was ist los?????
    Erst gegen Abend kam das erste: "so ne Sauerei"
    Aber keiner von beiden wollte nach draussen
    Wa hab ich falsch gemacht?
    Gruss Evi
     
  13. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Sie sind sicher noch ein wenig verunsichert, weil sie nun zu zweit sind. Dass ein Vogel gleich mit auffliegt, wenn der andere abhebt, ist auch nichts ungewöhnliches.
    In der Natur flattern auch alle Schwarmitglieder bei Unsicherheit gleichzeitig auf, wenn ein paar plötzlich aufgeschreckt losfliegen, irdendwer könnte ja einen Feind gesehen haben ;).
    Diese Anfangsaufregung wird sich sicher bald legen, man muss sich untereinander ja auch erst mal richtig kennenlernen und einschätzen lernen :zwinker:.
    Ich würde ihnen weiterhin so viel gemeinsamen Freiflug wie möglich gönnen.
    Das der erste gemeinsame Freigang soweit ohne Zoff abgelaufen ist, ist doch schon mal positiv :prima:.
     
  14. evi

    evi Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nördliche Oberpfalz
    Hallo, da bin ich wieder,
    danke Manuela, dass du mir Mut machst, aber ich glaube es funktioniert nicht mit den beiden:traurig:
    Tag 2:
    Gestern wollte ja keiner raus, heute wieder alle Hütten geöffnet und sehr zögerlich kam Ramboline mal raus und ist ein bisschen am Gitter hin und her geklettert und wieder rein. Rambo kam eine Stunde später mal raus, an Rambolines Käfig geklettert und hat bisschen was zu ihr geplaudert. Ramboline hat die Federn aufgestellt und böse geguckt. Rambo wieder zurück in seine Hütte. Da sassen sie dann wie bestellt und nicht abgeholt. Ramboline hat begonnen sich die Brust freizumachen8o. Ich dachte es wird besser mit ausziehen wenn sie einen Partnervogel bekommt.
    Nach ca. 2 Stunden ist Rambo dann doch mal ne Runde fliegen gegangen und landete wieder planlos in der Ecke am Fussboden. Obwohl es jede Menge Anflugstellen gibt. 3 Kletterbäume!! Hab dann Rambo auf dem Arm auf den Kletterbaum gesetzt wo er sitzengeblieben ist. Ramboline blieb drin, hat nur zugeguckt.
    Ist Ramboline eifersüchtig???? Ich behandle alle beide gleich und Ramboline bekommt ihr Futter auch immer zuerst.
    Sie schmachtet mir aber ständig hinterher und bettelt nach Köpfchenkraulen. Habe ich mich vielleicht zu schnell zurückgezogen??
    Es sieht aus als suche Rambo den Kontakt zu ihr aber die Liene ist so zickig. Bin augenblicklich ratlos ist mein Verkuppelversuch gescheiter??:k
    Gruss Evi
     
  15. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Dann nehme ich an, dass Ramboline auch schon früher mal gerupft hat, oder ?
    Wie lange rupft sie denn schon ?
    Wurde sie schon mal von einem vogelkundigen Tierarzt diesbezüglich untersucht ? Ich frage deshalb, nach, weil auch gesundheitliche Ursachen hinter dem Rupfen stecken könnten.
    Leider wird das Rupfen recht leicht zur Gewohnheit und je länger es andauert, um so schwieriger wird es meist, es wieder in den Griff zu bekommen.
    In vielen Fällen kommt es auch trotz Anschaffung eines Partnervogels und Verbesserung der Haltungsbedingen daher schon mal zu Rückfällen.
    Oft sind es auch mehrere Faktoren, die für das Rupfen gemeinsam verantwortlich sein können. Schau doch mal hier, dort findest du im groben die Punkte, die bei Rupfern man abgeklopft werden sollten. Wenn du dazu noch spezielle Fragen hast, helfen wir dir dann gern gezielter weiter :zwinker:.

    Schon möglich, dass auch ein wenig Eifersucht aufgekommen ist, da sie nun nicht mehr total im Mittelpunkt steht. Besser ist es daher oft solch stark auf den Menschen fixierten Vögel mehr nach und nach zu entwöhnen, damit ihnen die Umstellung leichter fällt :zwinker:.
    Dass du schon versuchst, sie wirklich gleich zu behandeln ist schon mal gut und durfte größere Eifersüchteleien vorbeugen :prima:.

    Bisher ist bei euch wirklich noch alles absolut im grünen Bereich.
    Die beiden kennen sich ja erst knapp vier Wochen und der erste gemeinsame Freiflug war ja erst kürzlich.

    Bisher ging es auch soweit ohne wirkliche Reibereien ab, was schon mal ein gutes Zeichen ist.
    Selbst wenn es mal zu kleineren, harmolseren Rangeleien käme, wäre dies auch durchaus normal, da die Tiere so oft erst mal den Rang untereinander austesten möchten un d es ihnen hilf, sich gegenseitig abzuschätzen.

    Die Vergesellschaftung von Papageien dauert in sehr vielen Fällen etwas länger, da sind selbst mehrere Monate durchaus normal, manchmal kann es auch über ein Jahr dauern, ich möchte dir daher wirklich Mut machen.
    Bei euch bestehen wirklich noch alle Chancen, dass sie sich annähern und anfreunden. Wichtig ist, dass man ihnen nun wirklich genug Zeit gönnt und Geduld behält :trost:.
     
  16. evi

    evi Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nördliche Oberpfalz
    Hallo,

    ja, Ramboline neigt zum Rupfen. Mal mehr, mal weniger.
    Ich vermute, sie fühlt sich bedrängt und unsicher. Die letzten 2 Tage hat sie ihre Behausung nicht mehr verlassen. Rambo marschiert problemlos raus und gerne auf ihre Voliere. Ramboline sitzt dann meist unten.

    Jetzt hab ich erstmal die beiden etwas auseinandergestellt, dass sich die Liene nicht mehr so bedrängt fühlt. Sie haben ja weiterhin Sichtkontakt. Mal sehen wie es weitergeht. Für heute habe ich die beiden erstmal in Ruhe gelassen und werde es morgen auf ein Neues versuchen.

    Nächste Woche wird Ramboline erstmal zum Onkel Doc geschleppt um zu gucken ob es auch kein krankheitsbedingtes Rupfen ist, armer Doc:+schimpf
    Vielleicht hat er ja auch sowas wie Liebestropfen für Pagageier:D

    Jedenfalls gebe ich so schnell nicht auf.

    Grüsse Evi
     
  17. evi

    evi Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nördliche Oberpfalz
    Hallo,
    mit Ramboline ist gesundheitlich alles bestens. Aber sie sitzt wie ein Häufchen Elend in Ihrer Voliere, geht nicht mehr raus und frisst sehr wenig.

    Habe mich mit dem TA, der selbst auch Papageien hat und auch bisschen züchtet lange unterhalten und er meint, dass es nicht funktioniert. Er machte die Erfahrungen, gerade bei den Grauen, entweder sie mögen sich sofort oder es ist Quälerei für einen von beiden. Vor allem bei älteren und auf Menschen geprägten Vögeln

    Ich möchte meinem Mädchen das nicht länger zumuten. Sie war ja auch schon bei einem Züchter in meiner Nähe der 2 alleinstehende graue Männer hat, aber sie mochte keinen von beiden. Entgegen der Meinung von euch allen, denke ich es ist besser wenn sie wieder alleine bei mir bleibt. Bin ja ganztägig zu Hause und sie ist selten allein. Mir tut das Herz weh, wenn ich sehe wie unglücklich sie ist.

    Jetzt muss ich nur einen super Platz für Rambo finden, was mir auch wahnsinnig schwer fällt. Ich kann nur eines sagen, es ist nicht immer so problemlos und wunderbar wie ich es hier im Forum mitlesen durfte. Vielleicht sind die Problemfälle und die Einsicht, dass man einfach trotz aller Ratschläge und Hilfen (für die ich immer sehr dankbar bin) scheitert, nicht so interessant in Foren zu lesen. Aber ich denke auch so etwas gehört rein und ist bestimmt auch hilfreich für andere.

    Ich danke allen, die mir Mut gemacht haben und werde sicher weiterhin bei euch mal mitlesen.

    Liebe Grüsse Evi
     
  18. slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Evi,

    ich kann es verstehen und nachvollziehen. :trost::trost:

    Ja auch solche Erfahrungen sollte man ohne Prügel zu beziehen teilen können.

    Auch wenn 4 oder 8 Wochen keine lange Zeit ist, merkt man recht schnell, was los ist. Ich hab gerade selber diesen Fall, von Tag zu Tag wird es schlimmer und nicht besser obwohl alle guten Anzeichen da sind.
     
  19. evi

    evi Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nördliche Oberpfalz
    Ich danke dir Sylvia, du hast verstanden was ich fühle.
    lg Evi
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. evi

    evi Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nördliche Oberpfalz
    Hallo,

    erstmal danke an alle die mir helfen wollten und auch haben, was wirklich Geduld heisst habe ich bei euch lesen können.

    Rambo ist noch bei mir und bleibt auch. Sein Vorbesitzer wollte ihn nicht mehr und ich werde nicht zulassen, dass er ein Wanderer werden muss. Dazu ist er zu liebenswert.

    Hab die beiden erstmal ein bisschen getrennt, was gut war, denn jetzt kann Ramboline den Rambo erstmal aus sicherer Entfernung beobachten und beginnt auch mit ihm zu plaudern. Jeder hat seine Ecke und seinen Kletterbaum. So bleibt es erstmal und ich warte dass sie sich irgendwann nähern. Die neue Voliere wartet, aber ich werde nichts überstürzen, dennn ich habe viel an meiner kleinen gutzumachen.

    Drückt mir bitte alle Daumen und Krallen, dass es klappt.

    LG Evi
     
  22. #20 Karin Konrad, 31. Oktober 2008
    Karin Konrad

    Karin Konrad Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Villingen-Schwenningen
    Hallo Evi!
    Mir geht es wie dir nach einem halben Jahr noch kein Erfolg aber ich werde
    auch beide behalten.
    Gruss Karin
     
Thema:

Ramboline bekommt Rambo

Die Seite wird geladen...

Ramboline bekommt Rambo - Ähnliche Themen

  1. Wie bekommt man am schnellsten weissen Schnabel bei schwarzen Tauben

    Wie bekommt man am schnellsten weissen Schnabel bei schwarzen Tauben: Hallo Eine Frage an die Profis: Wie kommt man am schnellsten zum Resultat, wenn man weissen Schnabel(so wie bei der weissen Taube) bei schwarzen...
  2. Goldbughenne Hera bekommt bald einen Mann

    Goldbughenne Hera bekommt bald einen Mann: Hallo liebe Papageienfreunde. Meine Hera wird nächsten Monat 11 Jahre alt. Ihr erster Partner ist leider früh gestorben, und danach hatte ich...
  3. Jungvogel Eichelhäher, was bekommt er zu fressen? (= Amsel)

    Jungvogel Eichelhäher, was bekommt er zu fressen? (= Amsel): wir haben heute einen schon befiederten kleinen Jungvogel gefunden, vermutlich einen Eichelhäher, die Frage: was bekommt der Vogel zu fressen?...
  4. Pucki bekommt seine Henne

    Pucki bekommt seine Henne: Hallo, am Mittwoch ist es endlich soweit und Pucki unser Blaugenick-Sperlingspapageien Hahn bekommt eine Henne. Bevor wir die beiden...
  5. Welli bekommt Augen-OP

    Welli bekommt Augen-OP: Hallo liebe Vogelfreunde, es geht um Bubi, meinen 3 Jahre alten Wellensittich. Vor ein paar Monaten ist mir aufgefallen, dass er ein dickes...