RAT GESUCHT: Verletzter und verhaltensauffaelliger junger Graupapagei im Zooladen

Diskutiere RAT GESUCHT: Verletzter und verhaltensauffaelliger junger Graupapagei im Zooladen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Na ja, die Sache mit dem Zurückbringen nach Afrika ist eher nichts. Was soll der Kleine da? Und v.a. wenn er wirklich eine Nachzucht ist, hat er...

  1. #21 Nala2, 15. Februar 2012
    Zuletzt bearbeitet: 15. Februar 2012
    Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Ganz ehrlichdenke ich das die nicht alle aus Nachzuchten kommen. Und wenn er schon losschreit, wenn nur einer in die Nähe kommt, ist das sicher nicht von einen Züchter. Wenn er ein WF ist, wäre Afrika für ihn das beste.
    Eine Nachzucht hätte es da vielleicht schwer.

    Ich habe Videos gesehen, wie die Graupapageien eingefangen werden und wie sie in die Kisten gepackt werden. Da wird überhaupt keine Rücksicht genommen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Mit den fehlenden Krallen hielte ich das nicht unbedingt für eine gute Idee. Da hat er doch gleich viel schlechtere Chancen.
     
  4. #23 Nala2, 15. Februar 2012
    Zuletzt bearbeitet: 15. Februar 2012
    Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Soviel ich weiß können die Vögel aber dennoch gut mit leben. Wenn es wirklich ein WF ist und vielleicht schon älter, wird es eine Qual werden in Gefangenschaft.
    Und wie sieht das Ende aussieht, mit Rupfen, Einsamkeit und wer weiß was noch.

    @Sally Dubai

    Geh hin und sag ihm, das Du den Vogel aufnimmst, ihn ein schönes Zuhause gibts aber nicht mehr als 200 Euro zahlst.
    Er ist den Vogel los und hat aus religiöser Sicht noch ne gute Tat (Hassana) getan.
    Dann bekommst Du den Vogel für 200

    Was meinst Du, warum er Dir das Problem erzählt hat?
    Ein Araber von dort würde so einen Vogel niemals kaufen. Du als Europäerin kommst da genau richtig um den Verlust noch in Grenzen zu halten mit dem Wissen das die Europaer eh total tierverrückt sind.
     
  5. #24 Tierfreak, 15. Februar 2012
    Zuletzt bearbeitet: 15. Februar 2012
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Sally Dubai,

    erst mal finde ich es gut, dass du den Vogel dort so schnell wie möglich rausholen möchtest :zustimm:.

    Wenn er ansonsten gesund ist, dürften ihn die paar fehlenen Zehen später kaum behindern oder ihn nennenswert in seiner Bewegung einschränken.

    Wenn er derart ängstlich ist, liegt die Vermutung nah, dass er vielleicht wirklich ein Wildfang sein könnte. Da man ihm aber beim Transport den Fuß eingeklemmt hat und er durchs Gitter durch andere Papageien ein paar seiner Zehen einbüßen musste, wäre es auch möglich, dass er noch traumatisiert von den Erlebnissen ist und daher derzeit so ängstlich reagiert. Am besten schaust du mal genau in die Papiere, dort müsste vermerkt sein, wenn er aus dem Ausland importiert wurde.

    Für einen solchen Vogel wäre nun eine große Voliere sinnvoll (mind. 2 x 1 m Grundfläche besser noch mehr, bitte nicht kleiner !), die an einen ruhigen Ort aufgestellt weden sollte, wo man zunächst Distanz wahren kann.
    Ein Platz in der Nähe einer Tür, wo man oft herlaufen muss oder ähnliches wäre daher z.B. ungeeignet.

    Bei der Voliereneinrichtung ist es wichtig, dass du im oberen Bereich möglichst weit oben mehrere Sitzmöglichkeiten anbietest.
    Auch ein Sitzbrett ziemlich nah unter dem Volierendach in einer der hinteren oberen Ecken wäre empfehlenswert. Je höher der Vogel sitzen kann, um so sicherer wird er sich in der Eingewöhnungsphase fühlen.
    Du kannst zusätzliche belaubte ungifte Äste in Büschel zusammen binden und diesen Strauß ans vordere Volierengitter hängen, am besten dort, wo sich dahinter eine der hochgelegenen Sitzstangen befindet.
    Das bietet dem Grauen auch optisch etwas Rückzug, wo er sich nicht ganz so auf dem Präsentierteller fühlen wird.

    Dann würde ich erst mal nur beobachten und mich nur aufs nötigsten beschränken und mich nur langsam der Voliere nähern, wenn du ihn versorgen möchtest.
    Dabei am besten wörtlich erklären, was du gerade tust, möglichst immer mit den selben Worten.
    So kann er nach kurzer Zeit erahnen, dass du nur die gewohnten Handgriffen zur Verpflegung machen möchtest, was ihm mit der Zeit Sicherheit vermitteln dürfte, einfach weil er sich drauf einstellen kann.

    Eine Außenfütterung, wo du zum Futter und Wasser wechseln nicht in die Voliere greifen musst, wäre in diesem Fall ebenfalls von großem Vorteil.

    Wichtig ist nun erst mal, dass der Vogel zur Ruhe kommen kann und nicht mehr bedrängt wird !!!
    Wenn er sich nach und nach eingelebt hat und auftaut, kann man weiter sehen und erste vorsichtige Annäherungen versuchen.

    Einen Partnervogel solltet ihr auch gleich mit einplanen, wobei ich diesen erst dazunehmen würde, wenn alle Plesuren voll abgeheilt sind.
    Wenn er tatsächlich ein Wildfang sein sollte, wird er sich durch die Anwesenheit eines weiteren Grauen auf jeden Fall viel sicherer fühlen.

    Ein schon etwas zutraulicher Zweitvogel dürfte dann von Vorteil sein, da sich der Scheue an ihm abschauen könnte, dass er keine Angst vor euch haben muss, was das Einleben erleichtern dürfte.

    Auch wenn er eine Nachzucht sein sollte, würde ich ihm unbedingt einen gegengeschlechtlichen Artgenossen in etwa ähnlichem Alter dazugesellen.

    Das Zehenabbeißen beim Transport war halt eine Ausnahmesituation in beengten Verhältnissen, wo sicher auch die anderen Vögel mehr aus Angst zugebissen haben.
    In einer geräumlichen Voliere sind ganz andere Voraussetzungen geboten und auch Platz zum Ausweichen ist dann vorhanden.
    Unter solchen Umständen stehen die Chancen gut, dass er zu Artgenossen wieder Vertrauen aufbauen kann und trotz des einmaligen Zwischenfalls mit einem Partnervogel glücklich wird.

    Wenn sich rausstellen sollte, dass er ein Wildfang ist und er auch nach einige Zeit trotzdem recht scheu bleibt und ihr einen eigenen Garten besitzt, würde ich überlegen, einen Außenvoliere zu bauen.
    Dort würde sich ein scheuer Vogel sicher auf Dauer wohler fühlen, wie in einem Haus unter Menschen.
     
  6. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.376
    Zustimmungen:
    216
    Ort:
    Kanada, Québec
    ...aber vielleicht nicht mit diesem transport..

    http://www.vogelforen.de/showthread...papageien-bei-Luftransport-in-Durban-gefunden

     
  7. #26 Yello77, 17. Februar 2012
    Zuletzt bearbeitet: 17. Februar 2012
    Yello77

    Yello77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. September 2011
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Papugi meine haben schon helle,du weisst schon Jacky und Ricco.Mit ca 3-4 Monaten wurden sie Heller.Also Jacky ist Jünger und ihre waren schneller hell wie Ricco,zwichen den beiden sind 3 Wochen Unterschied.Ich denke mal das ist unterschiedlich.










    LG Yello
     
  8. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.376
    Zustimmungen:
    216
    Ort:
    Kanada, Québec
    Ich weiss das sie progressiv heller wird aber im ton von grau
    Welcher ton von grau in welchem alter wisst ihr ja bestimmt besser wenn euer vogel in diesem alter euch gegenuber steht.
    Also habt ihr 100% recht.
    Ich habe jedes jahr junge aber von jahr zu jahr, vergesse ich wann genau die irisfarbe den grauton total verliert..
    Jedenfalls ist wegen dem grauton der iris leicht zu erklennen ob es ein junger grauer ist. Bis 6 monate sollte es doch gehen oder?
    Also bitte Yello, notiere du wenigstens wann der grauton ganz verschwindet...:))
     
  9. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo Celine,
    ich habe beobachtet, dass der Grauton im 8. Monat verschwindet.
     
  10. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.376
    Zustimmungen:
    216
    Ort:
    Kanada, Québec
    Danke Sunny,
    wahrscheinlich ist das unterschiedlich zwischen den jungen grauen.
    Schonen warmen tag wunsche ich
     
  11. Yello77

    Yello77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. September 2011
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Also ich muss sagen bei Jacky ist der Grauton komplett verschwunden,so ende Januar Anfang Februar,bei Ricco ist der Grauton noch zu sehen.Jacky ist am 4 September gechlüpft und somit ende 4 Monat ist der Grauton bei ihr verschwunden.Mal sehen wie lange das bei Ricco sein wird.

    LG Yello
     
  12. #31 Yello77, 19. Februar 2012
    Zuletzt bearbeitet: 19. Februar 2012
    Yello77

    Yello77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. September 2011
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Sally ich freu mich sehr,dass du dich dafür entschieden hast ihn auf zunehmen :) Würde nicht anders handeln,viel zu traurig ihn Sterben zu lassen.

    LG Yello
     
  13. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Sally,

    wie ist denn der Stand der Dinge ? Hast du den armen Wichtel mittlerweile schon bei dir ?
    Wir sind doch alle so neugierig :).
     
  14. #33 Sally Dubai, 23. Februar 2012
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2012
    Sally Dubai

    Sally Dubai Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Februar 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dubai, VAE
    Den Anhang Photo on 2012-02-23 at 19.26 #2.jpg betrachten

    Hallo und vielen Dank fuer die vielen Beitraege! Ja, der Kleine ist inzwischen bei uns eingezogen (siehe Profilbild) und hat sich als absoluter Schatz herausgestellt! Er benimmt sich, als ob er bei uns schon seit Jahren lebt. Aufgrund seiner Verletzung ist er allerdings nicht gerade ein begabter Kletterer und faellt immer mal wieder von der Stange oder von der Hand/dem Finger. Ich glaube nicht, dass er ein Wildfang war, dafuer ist er viel zu zutraulich. Er war voellig verstoert und die Tatsache, dass man in ein ein dunkles Buero in einen kleinen Kaefig gesperrt hat, hat nicht zur Besserung seiner Verfassung beigetragen. Ich lerne jeden Tag dazu, es gibt noch so viele Dinge, wo ich mir im Unklaren bin aber das wird schon.

    Unsere beiden Stubentiger finden den neuen Mitbewohner auch sehr interessant. Hat jemand Erfahrung damit, wie man Graue an Vierbeiner gewoehnen kann oder haelt man sie am Besten von einander fern?
     
  15. Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Woooow, echt klasse, das er bei Dir einziehen durfte. :blume:
    Darf ich nach dem endgültigen Preis fragen. Hast Du es versucht runter zu handeln, wie ich es dir geraten hatte?

    Bilder von dem Kleinen wären auch schön.

    Ich glaube ich spreche hier nicht nur für mich wenn ich sage "Bilder....wir brauchen Bilder. Wir können nicht ohne":+popcorn:

    Ahhh ok. Das Bild wurde bei mir irgendwie später geladen
    Und ganz jung ist er ja auch noch.
     
  16. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Sally,

    ich freue mich, dass der Kleine nun doch bei dir ist! :zustimm:
    Wie steht es um seine Verletzungen? Wird das weiter behandelt?
    Hast du am Preis noch was machen können? :zwinker:
    Sind die Ergebnisse der Laboruntersuchung schon da?
    Ist das ein Hahn oder eine Henne? Gibt es auch schon einen Namen? Lucky würde passen, denn der Kleine hatte echt Glück, dass du ihn "gefunden" hast. :zwinker:

    Wir stehen dir gerne mit Rat und Tipps zur Seite. Musst nur fragen, wenn du was wissen willst.

    Ich persönlich würde eher Letzteres vorziehen, also nie unbeaufsichtigt zusammenlassen. Wäre mir zu gefährlich.
    Kannst gerne auch mal hier dazu lesen.
     
  17. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Sally,

    ich freu mich riesig, dass du den Grauen wirklich zu dir geholt hast und das er sich nun so toll bei euch macht :freude:.
    Das kann sich noch ändern. Noch ist die Verletzung ja nicht allzulange her und er muss sich erst mal umgewöhnen und vielleicht hat er auch noch leichte Schmerzen. Wenn du uns ein Bild von den Füßen zeigen könntest, können wir dir evtl. sagen, ob dauerhaft Einschränkungen zu befürchten sind oder eher weniger.
    Das glaube ich nach Anblick deines Bildes und deines Berichtes auch nicht mehr. Unter diesem Umständen kannst du wirklich davon augehen, das er eine Nachzucht ist. Der Süße war wohl wirklich nur traumatisiert von den Erlebnissen.
     
  18. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Sally,

    habe gerade in deinem Album gesehen, dass der Kleine einen Namen hat: Madiba :zustimm:
     
  19. Kirsten63

    Kirsten63 Daumendrücker für Lotte

    Dabei seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45699 Herten
    Hallo Sally!
    An einem Foto der Füsse,hätte ich auch interesse.
    Wenn er Probleme mit den Ästen hat,kannst du ihm auch ein Sitzbrettchen anbieten.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Der Tipp mit dem Sitzbrett ist gut. Auch zusätzlich angebotene Sitzseile bieten manchmal in solchen Fällen mehr halt und sie sind auch etwas weicher zum Fuß :zwinker:.
     
  22. #40 Margaretha Suck, 24. Februar 2012
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Hallo Sally,

    herzlichen Glückwunsch zu deinem Familienzuwachs, ein wunderschöner kleiner Kerl.

    Wie schön, dass es Menschen wie dich gibt. Du wirst sehen, Madiba wird es dir ewig danken, denn die Grauen sind ganz empfindsame, kleine Wesen.

    Für die Zukunft wünschen wir euch alles erdenklich Gute, ganz viel Freude und vor allen Dingen, stets beste Gesundheit.

    Ganz liebe Grüsse senden
    Lottchen und Margaretha
     
Thema: RAT GESUCHT: Verletzter und verhaltensauffaelliger junger Graupapagei im Zooladen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. graupapagei

    ,
  2. graupapagei im flug

    ,
  3. krankheiten beim graupapagei

    ,
  4. graupapagei krankheiten
Die Seite wird geladen...

RAT GESUCHT: Verletzter und verhaltensauffaelliger junger Graupapagei im Zooladen - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  3. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  4. Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann

    Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann: Hallo zusammen :) Ich habe vor 2 Jahren aus einen sehr, sehr ,sehr schlechten Hausstand 2 Agas gerettet. Leider ist nun das Weibchen gestorben :(...
  5. Wanderritt im Sauerland gesucht

    Wanderritt im Sauerland gesucht: Hallo, wer kann uns einen Hof/Stall empfehlen wo wir im Sauerland einen Wanderritt machen können? Zwei Erwachsene, reiterfahren. Gruß David