Ratlos mit Ida & Ali

Diskutiere Ratlos mit Ida & Ali im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo liebe Welli-Freunde! Bin neu in diesem Forum und brauche unbedingt euren Rat. Vor 3 Monaten holte ich mir 2 Wellensittiche, Ida (w) und...

  1. Sina90

    Sina90 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    30419 Hannover
    Hallo liebe Welli-Freunde!
    Bin neu in diesem Forum und brauche unbedingt euren Rat.

    Vor 3 Monaten holte ich mir 2 Wellensittiche, Ida (w) und Ali (m). Nach ca. 2 Wochen fing Ida an auf Ali einzupicken, aber wirklich böse, vorerst machten wir nichts und behielten alles erstmla nur im Auge. Tage später saß Ali ganz apathisch auf seiner Stange und ließ sich sogar von unserer Hand füttern! War wohl kurz vor'm verhungern, da Ida ihn nie ans Futter ließ.
    Nach 2 Wochen wurde es nicht besser, also fuhr ich mit Ali zum Tierarzt. Die meinte, dass Ali total abgemagert ist und unbedingt Antibiotika braucht, da er auch noch Durchfall hat. Zusätzlich sollten wir die Vögel trennen. Bin also losgefahren, zweiten Käfig besorgt und aber beide nebeneinander gestellt.
    Die Freude war groß, Ali scheint sich zu erholen, er frisst und trinkt. Nur Ida passte das gar nicht, sie wollte natrlich wieder zu Ihrem Kumpel. Tat mir ganz schön leid die kleine Ziege.
    Nur leider ging der Durchfall nicht weg.
    Jetzt war ich bei einem anderen TIerarzt, der meinte wir sollen die Käfige in unterschiedliche RÄume stellen, weil es sein kann, dass Ali zu sehr von Ida gestresst wird.
    Hab ich jetzt auch getan. Ali geht's jetzt gut. Jetzt frisst aber meine Ida nicht mehr.... HILFEEEEEEEEE

    Was soll ich tun? Doch beide wieder zusammenstellen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.198
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Sina

    willkommen bei den Vogelforen :zustimm:

    Zuerst mal ein paar Fragen:
    Warst du auch bei einem vogelkundigen Tierarzt? Schau mal in unsere Liste: klick

    Wie gross ist der Käfig (bzw. die Käfige)? Waren im ersten hoffentlich ausreichend grossen Käfig zwei Futterplätze eingerichtet, können sich die Vögel ausweichen? Was fütterst du? Wie alt sind die Wellensittiche? Haben sie Freiflug?
     
  4. Sina90

    Sina90 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    30419 Hannover
    Laut der Liste war der erste Tierarzt vogelkundig, der zweite wohl nicht, wurde mir aber von dem Zoofachgeschäft indem ich die beiden gekauft hab empfohlen.

    Der käfig, so wurde mir gesagt reicht für zwei Wellis,draußen fliegen dürfen sie auch jederzeit (im Moment nur Ida, aber die mag nicht raus).
    Und dadurch, dass mein kleiner Ali Durchfall hat bekommen beide nur Hirse und Körnerfutter.
     
  5. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.198
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    und wie lautet das in Zentimeter? Länge, Breite, Höhe?
     
  6. Sina90

    Sina90 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    30419 Hannover
    33x60x50 .... beide Käfige
    hätte auch schon einen größeren von meiner Arbeitskollegin parat, aber ich weiß jettzt auch nicht ob ich die beiden wieder zusammensetzen soll
     
  7. #6 charly18blue, 11. September 2014
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.368
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Hessen
    Hallo Sina90.

    sind denn mal Abstriche von Ali genommen worden und angezüchtet worden? Hast Du Ali mal gewogen? Bist Du sicher, dass es ein Paar ist?

    Das
    und das
    hört sich beides nach Verdachtsdiagnosen und Vermutungen an.

    Bitte laß beide von einem vogelkundigen Tierarzt gründlich untersuchen. Sie auch, da das was er hat evtl. ansteckend sein könnte. Es sollten auf jeden Fall bei beiden Kropf- und Kotproben genommen werden und untersucht bzw. angezüchtet werden auf Parasiten (frisch auf Trichomonaden), Bakterien, Pilze und Megabakterien. Beide sollten gewogen werden, das Gewicht sagt schon einiges über den Zustand des Vogel aus.

    Und stell sie wieder in ein Zimmer, nebeneinander. Zusammensetzen würde ich sie nicht, dass sie herumhampelt und zu ihm will ist normal. Du weißt ja nicht warum, vielleicht nur um wieder auf ihn loszugehen. Es muß auf jeden Fall festgestellt werden wo der Durchfall von ihm herkommt. Schwarmvögel wie Wellis haben die Eigenschaft Kranke zu mobben bzw. auszugrenzen, das ist normales Schwarmverhalten, das in der Natur das Überleben sichert.

    Wie ich sehe kommst Du aus Hannover, da würde ich doch mit den beiden mal in die Tierärztliche Hochschule Hannover gehen KLICK.
     
  8. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo,
    Ja, Käfige wieder nebeneinander stellen, sofern keine ansteckende Krankheit vorhanden ist. Selbst ein kranker Vogel fühlt sich wohler, wenn Artgenossen zu sehen und zu hören sind als wenn er ganz allein sein muss.
    Es kann gut sein, dass der Ali von Anfang an nicht in Ordnung war und sich nicht so verhalten hat, wie es ein gesunder Vogel tut und die Ida dies nicht einordnen konnte und daher "aggressiv" reagiert hat. Mit Mobbing hat das nichts zu tun, eher damit, dass er ihre Wünsche nach Interaktion nicht erfüllen konnte. Und bei der Käfig"größe" ist auch kein Ausweichen möglich.

    Beim Wellensittich bringt Wiegen nur etwas, wenn man das Normalgewicht dieses Vogels kennt, es gibt schließlich kleine, zierliche Hansi-Bubis und große Standardwellensittiche und beliebig viele Größen dazwischen. Beim Wellensittich gibt das Tasten des Brustbeins den schnellsten Aufschluss über den Ernährungszustand. Natürlich kann man den Vogel, der stark abgenommen hat, jetzt regelmäßig wiegen, um zu schauen, ob er zunimmt.

    Ein Gerücht, das sich genauso hartnäckig hält, wie es Unsinn ist. Wie viele kranke und gehandicapte Wellensittiche hatte ich schon, die problemlso im Schwarm lebten und sogar einen gewissen Sonderstatus in Form von Rücksichtnahme genossen. Außerdem entbehrt es jeglicher Logik, weil Beutegreifer zunächst den Schwarm aufgrund seiner Größe erkennen und bei einem Angriff würde der Kranke bei der Flucht des Schwarms nicht mithalten können und somit zuerst dem Beutegreifer zum Opfer fallen.
     
  9. #8 charly18blue, 12. September 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.368
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Hessen
    Dem muß ich ganz klar widersprechen, da ich es bereits mehrmals in meinem Schwarm erlebt habe. Ich mußte Kranke vor ihren Artgenossen, mit denen sie sich sonst sehr gut verstanden haben schützen. Sowas als Unsinn abzutun, nur weil man selbst diese Erfahrung nicht gemacht hat, finde ich etwas vermessen und verwirrt hier Hilfesuchende wahrscheinlich auch nur.

    Und nach dem letzten Workshop an dem ich teilnahm, der u.a. mit 2 namhaften vogelkundigen Papageientierärzten stattfand, ist meine Meinung mit dem Wiegen wieder bestätigt worden. Wiegen bzw. das Gewicht ist einer der Indikatoren dafür um Festzustellen wie es einem Vogel geht. Und wenn man z.B. bei einem Hansibubi-Wellensittich weiß, dass das durchschnittliche Gewicht bei ca. 38-42 Gramm liegen sollte und man stellt fest der Vogel wiegt nur 33 Gramm, kann man daraus ganz klar folgern, das was im Argen liegt.

    Liebe Sina, ich würde mich freuen, wenn Du uns auf dem Laufenden hälst was Du unternimmst und wie es mit deinen Beiden Wellis weitergeht.
     
  10. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.198
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    das wissen leider aber viele Leute nicht ;) Wäre vielleicht mal ganz interessant, so eine durchschnittliche Gewichtstabelle zu erstellen (oder besteht die schon irgendwo?)
     
  11. Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sina,

    Wellensittiche gelten auch aufgrund ihrer Verträglichkeit untereinander als leicht zu haltende Vögel. Vergessen wird dabei oft, dass es Tiere sind und Individuen, die sich nicht immer nach Lehrmeinung verhalten. Ob nun der Stress mit Ida Alis Erkrankung ausgelöst hat, oder die Erkrankung Anlass für das Mobbing war? Scher zu sagen. Ich persönlich bin eher skeptisch, dass die Erkrankung Auslöser für das Mobbing war. Ich denke, es ist auch müßig darüber zu spekulieren.

    Entscheidend ist, welche Maßnahmen erfolgversprechend (nicht garantierend) sind.

    Im Wesentlichen schein mir hier zwei Maßnahmen im Vordergrund zu stehen.

    Deutlich größerer Käfig
    Aufstockung der Gruppe

    Der Käfig sollte breit Minimum 1m und hoch sein 2m. Anders als bei den meisten hier, ist meine Erfahrung, dass man in m³ und nicht in m² denken sollte. Je Größer der Raum des Käfigs und je mehr Ebenen verfügbar sind, umso besser.

    Wellensittiche sind Schwarmtiere. Das heißt, 2 Vögel sind Minimum, aber eine Gruppe ist besser. Die Interaktion unter mehreren Tieren ist einfach für Wellensittiche wichtig. Da nach meiner Ansicht der Käfig für zwei Vögel nicht kleiner sein sollte, als für eine Gruppe von 4 - 6 Vögeln, wäre einer Aufstockung nichts entgegen. Der Aufwand zur Versorgung der Tiere ist kaum unterschiedlich, ob du zwei oder 6 Wellensittiche hast.

    Die Wahrscheinlichkeit, dass du mit mehreren Vögeln eine harmonische Gruppe bekommst ist sehr hoch. Allerdings sprechen wir über Tiere. Da gibt es leider keine Garantien.
     
  12. #11 charly18blue, 12. September 2014
    Zuletzt bearbeitet: 12. September 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.368
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Hessen
    Hallo Karin,

    Nein leider noch nicht Karin -zumindest weiß ich nichts davon :). Aber man kann einfach mal erwähnen, dass Hansibubis ein durchschnittliches Gewicht von 38 bis 42 Gramm haben sollten, Halbstandards zwischen 48 und 52 Gramm und Standards zwischen 58 und 62 Gramm. Einfach als Anhaltspunkt. Ich wiege meine Vögel öfters und bei meiner Schwarmgröße kann ich diese durchschnittlichen Gewichtsangaben bestätigen. Es ist auf jeden Fall ein Anhaltspunkt, wenn man seinen Vogel noch nie gewogen hat und er nicht in Ordnung ist.


    Abweichungen sind natürlich möglich, aber die bewegen sich nicht in so gravierenden Größenordnungen. Ich habe also regelmäßig zwei Standards in Urlaubspflege, die sind beide topfit (werden regelmäßig bei meinem vk TA gecheckt) und der Hahn hat ein Normalgewicht von 56 Gramm, die Henne liegt immer bei 58 Gramm. Ich wiege beide immer wenn sie wieder zurück zum Besitzer gehen.
     
  13. charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.368
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Hessen
    Hallo Le Peruche,

    ich stimme Dir soweit zu, aber bevor irgendwas geändert wird bzgl. mehr Vögel usw. denke ich, sollte erstmal festgestellt werden, warum der kleine Ali Durchfall hat. Vielleicht ist die Ursache ja ganz harmlos. Aber er hat ihn und dem muß auf den Grund gegangen werden.
     
  14. Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Absolut richtig Susanne,

    aber dazu ist ja deinem Rat mit der Tierärztlichen Hochschule Hannover nichts mehr hinzuzufügen.
     
  15. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Oder die Haltung überprüfen. Bei genug Platz und Rückzugsmöglichkeiten für diejenigen, die ihre Ruhe haben möchten und bei genug Futterstellen-Angebot, sodass die langsameren und schwächeren sich nicht mit den anderen ums Futter zanken müssen, sondern einfach später fressen gehen, wenn die anderen satt sind, kommen die weniger fitten prima im Schwarm zurecht.

    Sowas zu behaupten, nur weil man diese Erfahrung gemacht hat, finde ich vermessen. Lieber sollte man den wirklichen Ursachen auf den Grund gehen, als zu behaupten "Schwarmvögel wie Wellis haben die Eigenschaft Kranke zu mobben bzw. auszugrenzen,". Wäre dies so, wäre dies ein angeborenes Verhalten, dann hätte jeder Wellensittichhalter, der ein krankes, gebrechliches, gehandicaptes Tier hat, mit diesem Problem zu kämpfen. Dem ist definitiv nicht so.

    In den über 20 Jahren meiner Wellensittichhaltung hatte ich Vögel von Züchtern, eigene Nachzuchten, ca. zwei Drittel Abgabevögel. Es gab diverse flugunfähige Tiere und solche, die aus anderen Gründen nicht mehr fit waren. Sie alle lebten in ihrem kleinen Schwarm friedlich zusammen, nie, auch nicht ansatzweise, gab es Fälle von Mobbing. Alle diese Wellensittiche mit ganz unterschiedlicher Herkunft müssen wohl Ausnahmefälle gewesen sein. :zwinker:
     
  16. Sina90

    Sina90 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    30419 Hannover
    Danke für die vielen Antworten.
    Nachdem ich gestern am überlegen war, was ich mit den beiden mache, habe ich mich dazu entschlossen es nochmal mit den beiden zu versuchen. hab ich den Käfig meiner Kollegin geschrubbt und beide Vögel dort reingesetzt, einfacah weil ich schauen wollte wie beide reagieren! War ein großer Fehler, erst war scheinbar alles gut aber nach einer Stunde pickte Ida wieder auf den kleinen (der mittlerweile gar nicht mehr so abgemagert ausschaut) Ali ein. Einmal so stark auf sein Köpfchen, dass er von der Stange fiel.
    Also holte ich die beiden Käfige wieder aus dem Kellter und trennte beide wieder. Aber stehen nebeneinander.


    Ich hatte vergessen zu sagen, dass ich am Kot einsammeln bin von Ali weil die Tierärztin den einschicken wollte. Und gewogen hat sie ihn nicht, dafür aber den Brustkorb abgetastet und das war wohl ziemlich eindeutig, dass er zu mager ist. Ali bekommt auch täglich von mir Bene-Bac Gel, dass er vom Finger pickt.
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0


    Hmmm das sich nun kranke Wellensittiche von ihrem Schwarm zurück ziehen ist das neuste was ich höre?!Hab ich auch noch nie gesehen.Aber wohl das kranke als "rangniedrigste" angesehen werden oder als Gefahr für den ganzen Schwarm,und dann oftmals sehr rabiat angegriffen werden.Nicht selten geht das sogar soweit das der andere stirbt und dann ist auch Kannibalismus keine Seltenheit! https://www.youtube.com/watch?v=xpEkflTbBCo
     
  19. #17 charly18blue, 12. September 2014
    Zuletzt bearbeitet: 12. September 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.368
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Hessen
    Das sehe ich anders. Dein Beispiel setzt einen gesunden Schwarm voraus ohne kranke Tiere. Klar gibts da eine Rangordnung und immer wieder Tiere die schwächer sind. Ein krankes Tier wird immer versuchen sich der Gruppe anzupassen , um nicht aufzufallen. Dieses Schwarmverhalten ist so primär, dass Individuen, die sich anders verhalten und sich der Schwarmharmonie nicht anpassen, im schlimmsten Fall nicht im Schwarm geduldet werden und ausgestossen werden. Kranke Tiere versuchen solange wie möglich, ihre Erkrankung zu verbergen um nicht aus dem Schwarm ausgestossen zu werden, da das in den allermeisten Fällen sicherlich ihr Todesurteil ist.

    Wir reden hier von einem erkrankten Tier, Ali, und Durchfall ist sicherlich das Symptom einer Krankheit. Ungeübte Halter sehen oft nicht ob ihr Vogel krank ist, ganz einfach weil er es sehr gut verstecken kann, Artgenossen merken es dann aber schon. Und gerade Wellis können kranken Artgenossen gegenüber sehr rabiat werden.

    Ich habe ein VZ von 25 m2 und da ist genug Platz bzw. genug Futterstellen zum Ausweichen. Auch genug Rückzugsmöglichkeiten. Meine Schwarmgröße war immer zwischen 18 und teilweise sogar 26 Wellis, also nicht gerade klein. Ich habe hier auch flugunfähige Tiere, die überallhin klettern können, ältere Tiere, die ihre Ruhe haben wollen und alle vertragen sich. Also sind meine Erfahrungen was gesunde Tiere angeht so ähnlich wie die Deinen, aber wie schon geschrieben - wir reden von kranken Wellis. Und da ist das Verhalten was Sina90 beschreibt ein Paradebeispiel dafür wie kranke Vögel ausgegrenzt/angegriffen werden können. Ich behaupte ja nicht, dass es grundsätzlich so ist, aber oft. Das sind meine Erfahrungen und ich denke ich liege da nicht so falsch, da ich auch schon einige Jahrzehnte Vogelhaltung/Vogelpflege privat und beruflich auf dem Buckel habe. :zwinker:

    @ Dullkopp - Krasses Beispiel, aber das kenne ich auch, dass sie tote Artgenossen anfressen.

    :zustimm: Jetzt bin ich gespannt was bei dem kleinen Ali herauskommt.
     
Thema:

Ratlos mit Ida & Ali

Die Seite wird geladen...

Ratlos mit Ida & Ali - Ähnliche Themen

  1. Bin ratlos, Vögel haben Angst?

    Bin ratlos, Vögel haben Angst?: Hallo Vogelfreunde auf der Suche nach Infos zu meinem "Problem" bin ich hier gelandet, Mal sehen ob Ihr mir helfen könnt. Folgendes Problem: Seit...
  2. Eier? Ratlos...

    Eier? Ratlos...: Hallo! Meine Schwester hat sich am Donnerstag ein Sperlingspapageien Pärchen zugelegt. Es sind die ersten Vögel in unserem Haushalt, somit sind...
  3. Ratlos

    Ratlos: Ich bräuchte mal eure Hilfe. Dieser Vogel (von Heute) kam mit einer Gruppe Wacholder- und Rotdrosseln und setzte sich mit auf das Feld. Ich bin...
  4. seltsames Insekt (Alien?!? ;-))

    seltsames Insekt (Alien?!? ;-)): Ich habe neulich was Wundersames bei uns im Hausflur gefunden: Ein Viech von der Größe ungefähr wie ein Ohrzwicker mit einem Aussehen wie eine...
  5. Hilfe gesucht für meine Warzenente -bin ratlos

    Hilfe gesucht für meine Warzenente -bin ratlos: Hallo! Ich hoffe, mir kann hier einer weiterhelfen. Ich habe vor ca. 3 Monaten ein verwaistes Stockentenküken gefunden und aufgezogen. Damit es...