Ratlos ...

Diskutiere Ratlos ... im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; und DAS zu Weihnachten ............... :traurig:

  1. apteryx

    apteryx ortstreu und flugunfähig

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Siebengebirge...
    und DAS zu Weihnachten ............... :traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.075
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Offensichtlich habe ich es doch geschafft, mit Plastikmüll so viele Beiträge zu ernten ... :D

    Aber es spricht für Euch alle, daß Ihr Euch nichts ins Bockshorn jagen laßt! :beifall:

    Ich hab ja keine Ahnung, wer so einen Unsinn draußen auf nem See veranstaltet, aber irgendjemand hat es getan!

    Und hier der Beweis: Einer der schwarzen Gesellen hat nen Schwächeanfall erlitten ... 8o
    [​IMG]

    VG
    Pere ;)
     
  4. Ottofriend

    Ottofriend Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein, Westküste
    PÖ Peregrinus :schimpf:
    Es spricht überhaupt nicht für deine gute Meinung von uns, dass du die Möglichkeit in Betracht gezogen hast, wir würden .......
    Jaja, es ist geschehen um deinen Ruf als verlässlicher, gut gebildeter und redlicher Schwabe .... *sehrfrechgrins*

    lg Sanne
     
  5. apteryx

    apteryx ortstreu und flugunfähig

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Siebengebirge...
    DIE Schabe ............... es heißt DIE Schabe .............. :D hihi.............
     
  6. apteryx

    apteryx ortstreu und flugunfähig

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Siebengebirge...
    Schmutz und Schande über Dich, Pere!!!

    Und ich hab's noch sehr kenntnisreichen Freunden von mir gezeigt und meine Hand für Deine Seriösität in's Feuer gelegt ................ Ein Witz? Nein, nicht von dem ................ ganz sicher nicht.

    Pfui, pfui und nochmal ................
     
  7. Ottofriend

    Ottofriend Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein, Westküste
    *lol*
    ich habs korrigiert,
    nimm du doch dem Peregrinus-Jäger mal das doofe Bockshorn weg bitte - wenigstens über Weihnachten!

    lg Sanne

    PS Ich liebe OFFTOPIC - dieses böse englische Wort :+popcorn:
     
  8. Eisvogel

    Eisvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Juli 2006
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0


    Neeee, mit Sicherheit nicht :D
    Ich hab ja lediglich widerlegt, dass die Schwäne nicht reingesetzt wurden in das Bild und dass das keine Fotomontage ist entgegen einigen Meinungen hier.
    Hat ja letztendlich auch gestimmt :~

    Dass Pere uns dann hier so veräppelt kann ja am Anfang keiner ahnen....
    Und das kurz vor Weihnachten...schäm dich :D xD


    mit weihnachtlichen Grüßen,
    Alexander.
     
  9. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.075
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Asche über mein Haupt! Ich hoffe, ich bin nicht zu weit gegangen so kurz vor Weihnachten ... :s

    Könnt Ihr mich nochmals verzeihen? :gott:

    VG
    Pere ;)
     
  10. Ottofriend

    Ottofriend Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein, Westküste
    Nur im Dativ! *meckermotz* :schimpf::+schimpf


    lg von der Sanne, die immer noch :+popcorn:
     
  11. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    der Dativ ist dem Peregrin sein Tod:D
     
  12. NetBird

    NetBird Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Juni 2001
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Wetterau bei Friedberg (Hessen)
    nun ja .... ohne Pere oder Diana oder anderen Jägern zu nahe treten zu wollen - aber würde mich nicht dolle wundern, wenn diese tollen Tiere von Leuten in grünem Rocke oder in Camouflage-Klamotten "ausgewildert" worden wären ;-)
    Gibt nen netten Festtagsbraten - so ein Schwan ....

    Und ganz ohne Schei...s - bei uns in der Wetterau verschwinden im Winter vor Weihnachten schon mal der eine oder andere Schwan. Ein Angler, mit dem ich mal drüber sprach, berichtete mir von osteuropäischen "Anglern" die wild angeln würden und auch vor Schwänen nicht Halt machen würden 8o 8(
     
  13. Hoki

    Hoki Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    2.153
    Zustimmungen:
    1
    Hi,
    ein Schwan der Kieloben schwimmt...:D Supi :prima:
    Gruß Hoki
     
  14. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.075
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Keine Bange, da trittste niemandem zu nahe. :D

    Ob sich allerdings Höckerschwäne mit Jungvögeln (Altschwäne sollen zäh sein ...) von schwarzen Attrappen anlocken lassen ... glaub ich net.

    Mit Verlaub: Jeder, der sich Enten und Gänse schmecken läßt, disqualifiziert sich selbst, wenn er sich gegen den Verzehr von Schwänen wehrt. Schwäne sind nichts anderes als große Gänse.

    VG
    Pere ;)
     
  15. floyd2010

    floyd2010 Guest

    nun, das interessiert mich von nun an!

    hat hier schon mal jemand schwan gegessen?

    ich noch nicht, hab aber gehört das die tranig schmecken können (hängt wohl dann mit dem alter zusammen). wieder jemand anderes sagte, dass sie nussig schmeckendes fleisch haben.
    weiter weiß ich aber nur vom hören-sagen, dass höckerschwäne zum verzehr in der freiburger gegend ab und zu gejagt werden (?).

    wäre doch auch mal was so einen höckerschwan auf der festtagstafel. die gesichter, wenn man die große hausgans dann als höckerschwan outet... :D

    übrigens, war ein super fotostreich mit den plastikschwänen! :)
     
  16. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.075
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ich hab noch keine gegessen. Jungschwäne sollen aber gut schmecken.

    Immerhin unterliegt der Höckerschwan dem Jagdrecht und hat eine Jagdzeit. In anderen Ländern hat man kein Problem damit, aber in Deutschland offensichtlich schon. Je größer und auffälliger ein Tier, desto mehr Aufmerksamkeit erregt es und desto mehr Bürger fühlen sich dazu berufen, ein Lebenszeichen von sich zu geben.

    Die werden also nicht nur in Freiburg gejagt. Allerdings dürfte es insbesondere dort (und auch am Bodensee) schwierig sein, ohne empörte "Zaungäste" einen Jungschwan zu erlegen.

    VG
    Pere ;)
     
  17. floyd2010

    floyd2010 Guest

    danke für die antwort!

    also ich habe da kein problem mit, solange die jagd nach vorschrift erfolgt.
    aber ist nachvollziehbar, denn die leute mästen die höckerschwäne ja geradezu mit ihrem alten brot...
    und wenn ich mir anschaue, wieviele schwäne sich hier (rhein-kinzig) manchmal tummeln...

    grüße floyd
     
  18. Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Dazu mal gleich eine Frage:
    Wer weiß, warum der Anteil an immutabilis- Tieren (weiße Jungtiere, helle Füße) unter den Höckerschwänen so verhältnismäßig hoch ist?
    Mal schauen, obs einer weiß...

    Grüße, Andreas
     
  19. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.075
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ich weiß zwar, daß dem so ist, aber nicht warum ... Nee, ich muß passen. :idee:

    VG
    Pere ;)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. NetBird

    NetBird Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Juni 2001
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Wetterau bei Friedberg (Hessen)
    >wissen< - tu ich es auch nicht .... aber es gibt ja google ;-)

    Wissenschaftliche Bezeichnung : Cygnus olor immutabilis

    Hinweis : Parallel zum normal gefärbten Höckerschwan leben in manchen Gegenden, vorwiegend in Mitteleuropa und Nordamerika (Niederlande, Belgien, Deutschland, Schweiz, Österreich, Ungarn, Slowakei, Tschechien, Polen) und Nordamerika (Maryland, Rhode Island).... auch sogenannte immutabilis-Schwäne... - Unveränderliche Schwäne.

    Der Unveränderliche Schwan ist ein Höckerschwan mit einer leicht genetischen Veränderung, welche die Färbung der Tiere beeinflusst. Der Grund ist ein rezessives Allel im X-Chromosom. Dadurch sind die Daunen- und das Jugendkleid dieser Schwäne hell und auch die Füße und Läufe sind nicht schwarz, ( wie beim normalen Höckerschwan ) sie bleiben immer fleischfarben.

    In Ost- und Südeuropa - Schottland, England, Dänemark, Schweden, Finnland, Estland, Lettland, Litauen, Ukraine, Japan, Frankreich und Italien - kommt diese Variante des Höckerschwans eher selten vor.

    Aus dem Jahre 1886 ist ein Bericht aus England bekannt in dem zum ersten mal über immutabilis-Tiere berichtet wird. Wahrscheinlich war das Allel früher sehr selten und Hauptsächlich auf Europa beschränkt. Die alte Handelsbezeichnung Polish-Swan, welche für diese Tiere früher verwendet wurde kommt offenbar von Tieren die zur damaligen Zeit in den Niederlanden gezüchtet und so bezeichnet wurden.

    In den Niederlanden diente die jahrhundertelange Tradition der Schwanenhaltung vor allem dem Handel mit Ziervögeln. Diese immutabilis-Erbanlage begünstigte den Handel, denn Unveränderliche konnten schon im ersten Lebensjahr verkauft werden, da sie sich ja nun nicht mehr in ihrem Aussehen veränderten und sich der Käufer sicher sein konnte dass er nicht ein Tier erwarb welches sich binnen weniger Monate optisch verändert.

    Anderswo wie z.B. in England wurde der normale Phänotyp bevorzugt, dessen dunkles Jugendkleid den Konsumenten vor Verwechslungen mit dem angeblich minderwertigen Fleisch erwachsener Tiere bewahrte.

    Noch immer ist unklar, welche Selektionsvorteile den Phänotypen außerhalb traditioneller Schwanenhaltungen zukommen. Verteilung und Häufigkeit der immutabilis-Erbanlage entsprechen nicht einer klinalen, d. h. einem ökogeographischen Gradienten folgenden Merkmalsprogression.

    Die derzeitige Situation ist wohl als Konsequenz eines genetischen Drifts, d. h. von Zufallsfehlern in kleinen Populationen zu deuten. Die Population zwischen Fennoskandien und den Alpen vereint Nachkommen autochthoner Reliktbestände und früherer Schwanenhaltungen. Ihre Erbstruktur folgt noch immer dem Gründerprinzip. Die Anwesenheit der immutabilis-Erbanlage verweist offenbar auf genealogische Verbindungen zu den Niederlanden oder benachbarten Gebieten. Hinweise auf den Grad der Domestikation des Höckerschwans oder Gradmesser für den hegenden Einfluss des Menschen in Zusammenhang mit Industrialisierung bzw. Umweltbelastung können nicht in Zusammenhang gebracht werden. ( Dr. E.S.Scherner )


    Quelle
     
  22. #40 Kanadagans, 25. Dezember 2008
    Zuletzt bearbeitet: 25. Dezember 2008
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Schmulen ist zwar fies ;), aber diese Erklärung kannte ich auch noch nicht, danke dafür, Rando!

    Die Geschichte, die ich zum immutabilis- Schwan kenne, ist folgende: Und zwar wurden Höckerschwäne ja früher durchaus bejagt, und hier bevorzugt die Jungvögel, weil die wohl wirklich leckerer sind als die Alten.
    Da nun bevorzugt die noch grauen Jungvögel bejagt wurden, kamen immutabilis- Jungvögel häufiger ungeschoren davon, und konnten sich gut fortpflanzen, die helle Jungvogelfärbung wäre nach der Definition also ein Selektionsvorteil gegenüber den grauen.
    Gelernt habe ich das in einer Doku über Höckerschwäne, die deren Werdegang in Mitteleuropa, also vom Ziervogel in Parks, über das Fastenessen von Mönchen, die Geschichte als Jagdvogel bis in die heutige Gegenwart beleuchtete, und da wurde das recht anschaulich und einleuchtend erklärt =)!

    Nach meinen Beobachtungen hat ein Normal/ immutabilis- Mischpaar auch stets helle und graue Junge in einem Gelege, so daß an der These sicherlich durchaus auch was dran ist.
    Ein reines immutabilis- Paar sah ich noch nicht, die werden aber sicher 100% helle Jungvögel haben.

    Interessant auch, daß es scheinbar verschiedene Abstufungen in der Fußfarbe gibt... So sah ich schon immutabilisse, die von heller grau über fleischfarben bis rosa und gelblich gefärbte Füße hatten, auch einen Altvogel mit an sich dunklen Beinen, aber hellen Tupfen darauf sah ich schon...
    Arbeitet die immutabilis- Mutation vielleicht wie ein Rotverstärker beim (Haus)kaninchen, wo Kaninchen mit nur wenigen Rotverstärkern gelblich orange, welche mit vielen richtig rot sind, entsprechend dann die Schwäne mit "wenig" immutabilis hellgraue oder fleischfarbene Füße haben, welche mit "viel" immutabilis rosa oder gelbliche?

    Grüße, Andreas
     
Thema:

Ratlos ...

Die Seite wird geladen...

Ratlos ... - Ähnliche Themen

  1. Bin ratlos, Vögel haben Angst?

    Bin ratlos, Vögel haben Angst?: Hallo Vogelfreunde auf der Suche nach Infos zu meinem "Problem" bin ich hier gelandet, Mal sehen ob Ihr mir helfen könnt. Folgendes Problem: Seit...
  2. Eier? Ratlos...

    Eier? Ratlos...: Hallo! Meine Schwester hat sich am Donnerstag ein Sperlingspapageien Pärchen zugelegt. Es sind die ersten Vögel in unserem Haushalt, somit sind...
  3. Ratlos

    Ratlos: Ich bräuchte mal eure Hilfe. Dieser Vogel (von Heute) kam mit einer Gruppe Wacholder- und Rotdrosseln und setzte sich mit auf das Feld. Ich bin...
  4. Hilfe gesucht für meine Warzenente -bin ratlos

    Hilfe gesucht für meine Warzenente -bin ratlos: Hallo! Ich hoffe, mir kann hier einer weiterhelfen. Ich habe vor ca. 3 Monaten ein verwaistes Stockentenküken gefunden und aufgezogen. Damit es...
  5. Einschläfern oder nicht, bin ratlos

    Einschläfern oder nicht, bin ratlos: Hallo zusammen, es geht um meinen 13-jährigen Kanarienhahn. Vor etwas über einer Woche lag er auf den Stangen anstatt zu sitzen - er hatte ein...