Ratlos...

Diskutiere Ratlos... im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Aaalso ich erzähle dann mal, was mir Kopfzerbrechen bereitet. Und zwar bin ich stolzer Besitzer eines Paares Chinasittiche, beide Zahm und...

  1. #1 NickeNick, 24. Oktober 2013
    Zuletzt bearbeitet: 24. Oktober 2013
    NickeNick

    NickeNick Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Aaalso ich erzähle dann mal, was mir Kopfzerbrechen bereitet. Und zwar bin ich stolzer Besitzer eines Paares Chinasittiche, beide Zahm und beide Sprechen. Das Männchen ist allerdings krank und trotz mehrfacher Tierarztbesuche und Medikation ist eine Heilung nicht wirklich eingetreten. Die Symptome bei ihm waren bzw. sind Gewichtsverlust, Unlust und mattes Gefieder sowie starker Durchfall und eine verschleimte Nase (hört sich nach fest sitzendem Schleim an. Als ich dass erste mal beim Tierarzt war, konnte nichts festgestellt werden und ich wurde mit V Propolis 2000 Tropfen wieder nach Hause geschickt, als es aber nach einem viertel Jahr immer noch nicht besser wurde, bin ich erneut hin und diesmal zu einem Arzt in der Praxis der Vogelexperte ist, laut seinem Profil. Es wurden Röntgenaufnahmen gemacht die zeigten dass seine Lunge nicht so klar ist wie sie sein sollte, also Verdacht auf einen Pilz, dann wurden noch Abstriche aus Rachen und Kloake gemacht die einen Verdacht auf Clamydien Psitasis nahe legten, jedoch nicht bestätigt oder ausgeschlossen werden konnten, weil zu wenig Zellen in der Probe wahren.

    Ich habe als Medikamente gegen den Pilz, Imaverol als Lösung zum Inhalieren (0,15ml auf 6ml Kochsalzlösung) bekommen und Ketoconazol als Kapseln. Das habe ich 2 Wochen lang gegeben. Und gegen die Clamydien, die wie mir gesagt wurden nicht die Meldepflichtige Variante ist, habe ich Baytril (1ml auf 250ml Wasser im Wassernapf) bekommen und auch 10 Tage gegeben.

    Das ganze ist jetzt 2 Wochen her, aber bis auf dass er wieder aktiver und nicht mehr so schnell ausser Atem ist und sich das Gefieder auch wieder erholt hat, hat sich in Sachen Durchfall und Gewichtsverlust nichts getan. Eine verschleimte Nase hat er auch, aber man sieht nichts, also keine Kruste oder sowas, man kann es nur hören, es ist zwar nach den Medikamenten etwas besser geworden , aber noch lange nicht geheilt. Immer wenn er mal muss kommt vor allem Frühs ein regelrechter Wasserstrahl aus ihm. Gegen Mittag wenn er dann etwas gefressen hat ist der Stuhlgang immer noch komplett wässrig jedoch mit dem üblichen grünen Kot, nur dass halt was bei dem Weibchen weiß ist, bei ihm Wasser ist. Nun meine Frage, weiß evt. jemand was dass sein kann bzw. ob das Antibiotikum zu niedrig dosiert war um eine Heilung herbeizuführen? Das lässt mir einfach keine Ruhe, nur bevor ich wieder ein paar mal zum Tierarzt gehe, was dort in der Praxis, die übrigens die einzige in meiner Stadt ist, ziemlich teuer ist und ich es auch nicht so dicke habe, wollte ich vorher mal hier um Rat fragen, ich weiß nicht was ich noch machen kann.

    Falls jemand noch Informationen braucht die ich hier nicht erwähnt habe, dann bitte sagen, werde es dann natürlich noch dazu schreiben.

    Lg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 24. Oktober 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.368
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Hessen
    Hallo NickeNick,

    erstmal herzlich willkommen in den Vogelforen.

    Ist es möglich, dass die Chlamydienart pneumoniea festgestellt wurde? Also alles in allem was Du da beschreibst auch von der Medikation her (die Länge der Gabe, weniger die Medikamente und Baytril übers Wasser - warum nicht oral?), rate ich Dir dringend eine weitere Meinung einzuholen. Hast Du die Möglichkeit hierhin zu fahren klick?
     
  4. NickeNick

    NickeNick Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hi und danke.

    Also ich habe eben nochmal nachgeschaut. Auf der Befundmitteilung steht Chlamydia Psittani. Würde ja gerne zu einem anderen Tierarzt, nur leider habe ich keinen Führerschein und ich kenne auch sonst keinen der mich fahren könnte, weil ich ein ziemlicher Einzelgänger bin und mit Taxi oder Zug in eine andere Stadt fahren kann ich mir nicht leisten bzw. weiß auch gar nicht ob sowas überhaupt machbar wäre...Komme aus Thüringen nahe Erfurt... Dass mit dem Baytril hat mich auch gewundert, weil so stark verdünnt kann es ja eigentlich nicht wirken, zumal die Vögels natürlich an einem Tag nicht den ganzen Napf leeren, aber ich wollte mich da auch nicht über den behandelnden Arzt hinwegsetzen, nicht dass die Dosis Oral gegeben zu stark gewesen wäre und es mehr Schaden als Heilung gebracht hätte. Meine Idee wäre jetzt gewesen das Männchen nochmal mit Baytril zu behandeln (habe davon noch ein fast volles Fläschen), nur weiß ich nicht wie viel Zeit zwischen den Behandlungen liegen muss oder ob 1ml Oral gegeben nicht zu stark für ihn ist. Habe jetzt schon 15 Jahre Vögel als Haustiere, nur ist davon noch nie einer Krank geworden, deswegen stehe ich hier gerade ziemlich Erfahrungslos da. Ich weiß nichtmal wie sie sich bzw. er sich sowas einfangen konnte...

    Lg
     
  5. #4 charly18blue, 24. Oktober 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.368
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    wenn Du Baytril geben willst, mußt Du auf jeden Fall auch Pilzmittel dazugeben. Pilze fangen an zu wachsen durch Antibiotika. Welches Baytril hast Du, 2,5%iges? Was wiegt Dein Vogel? Und laß doch mal einen Abstrich anzüchten von der verschleimten Nase. Und Deine Kotbeschreibung hört sich an, als ob Dein Vogel auch Nierenprobleme hat.
    Dann sind das die Psittakosechlamydien. Dann hätte normalerweise auch der Vogelpartner mitbehandelt werden müssen. Lies mal hier, vergiß aber das Anzeigepflichtige, das ist überholt. Aber die Krankheitsbeschreibung und Behandlung sind aktuell. Und nur zur Info -das genannte Medikament Enrofloxacin ist Baytril.
     
  6. NickeNick

    NickeNick Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    Hmm also werde ich wohl doch nochmal hingehen. Denn Imaverol habe ich noch reichlich, aber nur noch 10 Ketokonazol Kapseln. Wie viel Prozent das Baytril hat weiß ich nicht, weil es wurde von einer großen Flasche ein kleines Plastefläschen umgefüllt auf der nur draufgeschieben "1ml auf 250ml" steht und der Arzt hat da mit mir auch nicht darüber gesprochen sondern ich habe das Medikament nach einem kurzem Telefonat mit dem Arzt nur in einer kleinen Tüte abgeholt und die Pflegerin meinte nur ganz einfach ins Wasser damit, damit beide behandlet werden, mehr wurde mir da nicht mitgeteilt. Also ich habe die ganze Wohnung Äste und Käfig mehrmals mit Virkon S Desinfiziert werde das auch weiterhin machen während der Behandlung. Also beim letzten mal wiegen hat er 267 Gramm gewogen statt den 320 Gramm Normalgewicht, aber das ist jetzt auch wieder knapp 1 Monat her, seit dem scheint er etwas zugenommen zu haben, aber nicht wirklich viel bzw. kaum spürbar, was kann ich ihm geben damit er wieder was auf die Rippen bekommt? Und wie kann das mit den Nieren passiert sein bzw. was kann ich dagegen tun, denn wenn ich jetzt wieder mit Pilzmitteln und gleichzeitig Antiobiotika anrücke geht dass ja noch mehr auf die Nieren oder? Futter kaufe ich nur das teure Erdnussfreie Premium Futter bei Fressnapf was man selbst in Eimer füllen tut und sie bekommen auch jeden Tag ihren Apfel bzw. allgemein Obst und Gemüse, ich kann mir das alles nicht erklären...
     
  7. #6 charly18blue, 24. Oktober 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.368
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Hessen
    Also die Baytrilverdünnung kommt mir komisch vor. Ich habe eine Verdünnung von 2,5 ml Baytril auf 100 ml Wasser bei 2,5%igem. Das wären bei 250 ml Wasser 6,25 ml Baytril. Aber evtl. hat er ja 10%iges genommen. Aber generell finde ich eine Medikation übers Wasser einmal zu ungenau, weil man nie weiß wieviel trinkt der Vogel, und dann ist der Gabezeitraum für Psittakose zu kurz. Aber es wurden beide behandelt, das war auf jeden Fall richtig.

    Das ist auf jeden Fall auch okay bzw. wichtig.

    Vom Gewicht her ist 320 Gr. normal, 267 wäre Untergewicht. Bitte wieg ihn öfter (zur Zeit mindestens wöchentlich, eher öfter) und immer zur gleichen Zeit, damit Du da einen Überblick hast. Auch das sagt einiges darüber aus wie es ihm geht.

    Ist das eine abgeschlossene Futterbar, wo man nur einen Hebel betätigt um das Futter in den Eimer zu füllen? Oder füllst Du selber mit einer Schütte und das ganze ist offen? Und was verstehst Du unter Premiumfutter? Ich würde ein Grossittichfutter verfüttern was ganz wenig Sonnenblumenkerne hat und täglich eine frische Obst- und Gemüsemischung. Zum Päppeln jetzt würde ich ihm zusätzlich ins Futter geschälten Hafer geben und Kolbenhirse soviel wie er will. Sowas bekommst du z.B. hier und hier. Geschälten Hafer bekommst Du ebenfalls bei beiden Shops unter Einzelsaaten, ebenso die Kolbenhirse in einer guten Qualität.

    Nun zu dem sehr flüssien Urinanteil im Kot. Du solltest auf jeden Fall was zur Unterstützung für Leber und Niere geben. Anbieten würde sich da Phytorenal F. Das unterstützt beides , frag Deinen TA danach und erzähl ihm das wegen des Kotes. Denn das hast Du ganz klar erkannt
     
  8. NickeNick

    NickeNick Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    Also habe eben nochmal versucht ihn telefonisch zu erreichen, aber er ist diese Woche nicht mehr in der Praxis, er gibt da wohl Kurse oder etwas in der Richtung. Werde da aber gleich am Montag nochmal anrufen und nachfragen. Dass mit dem wiegen ist ne gute Idee, hatte so noch gar nicht dran gedacht, fragt sich nur mit was für einer Waage ich dass machen soll bzw. wo bekomme ich eine solche her, auch beim Tierarzt? Das Futter ist offen in einer Art oben offenen Hartplastikbox neben anderen Futtermischungen und das füllt man per Schütte in einen Eimer, wiegt dann das ganze, druckt den Preis aus und bezahlt dann. Also in der Futtermischung sind eigentlich wenig Sonnenblumenkerne drin, kaufe aber ab und zu noch extra Sonnenblumenkerne dazu weil sie die am meisten mögen von den großen Saaten neben Kardisaat, die ganzen anderen kleinen Sämereien beachten sie meist gar nicht und fangen dann an zu schreien wenn von den großen Saaten nichts mehr im Futternapf ist, bis ich wieder was nachfülle. Kolbenhirse, gelben wie roten bekommen sie so oft sie wollen, aber meistens machen sie ihn nur noch kaputt und schmeißen alles runter. Wie beim Apfel, der wird auch meistens nur klein gehackt um an die Kerne zu kommen.

    Ich vermute mal so wie Du fragst, sollte ich mir eine andere Futterquelle zulegen weil das Futter evt. kontaminiert ist? Hatte auch schon mal vor im Internet das Futter zu bestellen, aber da gibt es ja so viele verschiedene Mischungen, das ich ernüchtert aufgegeben habe, wollte nicht dass falsche bestellen oder etwas das sie gar nicht fressen dürfen. Ich danke Dir auf jeden Fall erstmal für deine Hilfe und Mühe hier, das hilft mir sehr weiter! Habe mir dir Links mal angeschaut, frage mich jetzt allerdings welche von den Mischungen soll ich alle bestellen?

    Das mit dem Durchfall hatte ich ihm gesagt und auf den Röntgenaufnahmen hat er auch gemeint das etwas im inneren leicht geschwollen ist, war sich aber nicht wirklich sicher was genau. Er schien mehr darüber begeistert zu sein das man auf der Aufnahme die Hoden erkennen konnte, was wohl sehr selten ist. Deswegen meinte er der Durchfall und die Schwellung komme wohl von der Infektion ist aber nicht näher darauf eingegangen. Ich hatte ihn extra noch gefragt ob ich was zum aufpäppeln geben soll wegen den ganzen Medikamenten, aber er sagte nur etwas in der Richtung, dass die Chinasittiche wohl einen sehr schnellen Stoffwechsel haben und es daher unnötig sei. Aber ich werde mir das Phytorenal F auf jeden Fall noch besorgen.
     
  9. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.198
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
  10. #9 charly18blue, 24. Oktober 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.368
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    Finger weg von sowas, das verkeimt ganz schnell und macht Deine Vögel krank. Du hast 3 Links bekommen, bei diesen Shops bekommst Du einwandfreies Futter. Und lies mal hier zu Chinasittichen klick. Ich hatte auf der Arbeit eine Zeitlang einen Schwarm Pflaumenkopfsittiche (sind ja auch Edelsittiche) die haben jeden Tag u.a. einen großen Napf mit einer Gemüse-Obstmischung bekommen, in handliche Stücke geschnitten. Das wurde sehr gut angenommen.

    Was Du zum Aubau der Darmflora nehmen kannst, Antibiotika macht die kaputt, ist PT-12.

    Wegen des Wiegens hat Karin Dir bereits den Tip mit der Digitalwaage gegeben. Einfach einen Transportbehälter draufstellen, auf 0 stellen, dann Vogel rein und schon hast Du das Gewicht.

    Ich drück Dir die Daumen, dass Dein Sittich bald wieder ganz fit ist, halt uns auf dem Laufenden.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. NickeNick

    NickeNick Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen

    Aaalso ich habe mir die Links ja auch alle angeschaut und deswegen fragte ich ja auch WELCHE FuttermischungEN ich dort bestellen soll, denn so wie die Mischungen dort aussehen ist dort sehr viel Kleinsaat dabei und da gehen sie einfach nicht ran, da kann ich machen was ich will, habe ich mehrmals mit anderem Futter versucht, deswegen bin ich mir gerade auch nicht sicher ob ich für die beiden wirklich Großsittichfutter bestellen sollte... Und ich schrieb auch das ich täglich Obst und Gemüse gebe, nur wird dass bis auf den Apfel so gut wie nicht beachtet, ausser vielleicht um es runter zu schmeißen, macht ja auch Spaß. ^^ Selbst wenn ich ihnen sage "Hmm" oder "Lecker" oder es ihnen voresse, was hin und wieder mal geholfen hat, beachten sie es nicht, es scheint ihnen nicht zu schmecken, also typische Obst und Gemüse Verweigerer. Ich biete es ihnen natürlich weiterhin an, nur bräuchte es schon ein kleines Wunder, dass sie es endlich mal fressen...

    Zu dem Futter aus der Box, mir wurde bei Fressnapf gesagt, dass selbst wenn mal Bakterien in das Futter kommen, diese sehr schnell an der Luft absterben und bis jetzt sei noch kein Tierbesitzer zu ihr in den Laden gekommen und hätte sich über Krankheiten beklagt, aber die Aussage ist auch insofern nachvollziehbar, da sie ja Umsatz machen möchte, da war ich wohl etwas naiv... Also wird ab jetzt nur noch bestellt, nur wie geschrieben, fragt sich eben welche Mischungen genau. Weil ich möchte nicht bestellen ohne Ende und dann die Hälfte (Kleinsaat) wegschmeißen... Die Waage wird gleich bestellt.

    Sobald ich den Arzt am Montag erreicht habe bzw. nochmal dort war oder etwas neues rausbekommen habe schreibe ich natürlich hier nochmal. Und danke nochmal für eure Hilfe.
     
  13. #11 Alfred Klein, 25. Oktober 2013
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo,

    Also wegen des Futters würde ich mir weiter keine so große Gedanken machen daß sie es nicht fressen. Es ist noch kein Vogel vor einem vollen Futternapf verhungert. Davon abgesehen schmeiße ich auch einen Teil des Futters weg weil sie es liegen lassen. Das kommt aber davon weil ich die Futternäpfe immer so voll habe daß es für vier bis fünf Tage reichen würde. Da fressen sie natürlich immer nur die besten Körner raus. Ich bringe es nur nicht übers Herz ihnen das Futter für einen Tag abzumessen, ich weiß ich bin da etwas blöd aber ich will immer nur das Beste für die Geier.
     
Thema:

Ratlos...

Die Seite wird geladen...

Ratlos... - Ähnliche Themen

  1. Bin ratlos, Vögel haben Angst?

    Bin ratlos, Vögel haben Angst?: Hallo Vogelfreunde auf der Suche nach Infos zu meinem "Problem" bin ich hier gelandet, Mal sehen ob Ihr mir helfen könnt. Folgendes Problem: Seit...
  2. Eier? Ratlos...

    Eier? Ratlos...: Hallo! Meine Schwester hat sich am Donnerstag ein Sperlingspapageien Pärchen zugelegt. Es sind die ersten Vögel in unserem Haushalt, somit sind...
  3. Ratlos

    Ratlos: Ich bräuchte mal eure Hilfe. Dieser Vogel (von Heute) kam mit einer Gruppe Wacholder- und Rotdrosseln und setzte sich mit auf das Feld. Ich bin...
  4. Hilfe gesucht für meine Warzenente -bin ratlos

    Hilfe gesucht für meine Warzenente -bin ratlos: Hallo! Ich hoffe, mir kann hier einer weiterhelfen. Ich habe vor ca. 3 Monaten ein verwaistes Stockentenküken gefunden und aufgezogen. Damit es...
  5. Einschläfern oder nicht, bin ratlos

    Einschläfern oder nicht, bin ratlos: Hallo zusammen, es geht um meinen 13-jährigen Kanarienhahn. Vor etwas über einer Woche lag er auf den Stangen anstatt zu sitzen - er hatte ein...