Ratschlag für weitere Vergesellschaftung/"Verpaarung"??

Diskutiere Ratschlag für weitere Vergesellschaftung/"Verpaarung"?? im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, es ist wirklich schön bei Euch mitzulesen (hab ja leider zum Schreiben nicht so viel Zeit), heute brauche ich allerdings mal wieder...

  1. #1 WellisMom, 28. April 2008
    WellisMom

    WellisMom Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südhessen
    Hallo,

    es ist wirklich schön bei Euch mitzulesen (hab ja leider zum Schreiben nicht so viel Zeit), heute brauche ich allerdings mal wieder einen Rat.

    Ich hatte im Januar von meinen beiden Sperli-Mädels geschrieben(http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=158691) und zum Glück für die beiden, doch relativ schnell männliche Verstärkung gefunden....

    ....allerdings sind drei männliche Sperlis bei mir eingezogen (ich hatte schon einen und bekam dann zwei angeboten (aus einer Zuchtauflösung). Wenn ich nicht beide genommen hätte, wäre einer erstmal alleine zurückgeblieben....das wollte ich nicht.

    Da ich bis Anfang März kein drittes Sperli-Mädel mehr gefunden habe, habe ich die 5 alle zusammen gleichzeitig in die neue große Zimmervoliere übersiedelt. Hat auch prima geklappt, nur ein bißchen Gekappel, aber kein richtiger Zoff oder so.....

    Tja, leider hat es dann aber mit der Paarbildung nicht so geklappt, wie ich mir das dachte......
    Von den beiden Männchen, die ich aus der Zuchtauflösung hatte, hat sich einer mit einem Mädel zusammen getan, der andere aber mit dem Single-Männchen. Somit schaut mein zweites Mädel derzeit in die Röhre.
    Es bildet sich auch keine Art von "Dreigespann.

    Das geht jetzt ca. 6 Wochen so, und ich habe wenig Hoffnung, dass sich die beiden miteinander "verpaarten" Jungs noch umorientieren (habe auch bei den Wellis trotz freier Damenwahl seit Jahren ein Bubenpaar, das sich bei mir kennen und lieben gelernt hat).

    Nun mein Frage. Was würdet ihr machen:
    1. Noch ein Mädel suchen, damit das Geschlechterverhältnis ausgeglichen wird, und schauen, wie sich die Gruppe dann entwickelt?
    2. Für das Single-Mädel noch ein Männchen suchen, und hoffen, dass es mit den beiden klappt (und das Jungenspärchen zusammen bleibt)?
    3. Erstmal alles so lassen wie es ist... und noch weiter warten, ob die derzeitigen Verpaarungen erhalten bleiben?

    Im Juni, will ich die Bande in die Außenvoliere mit Schutzhaus übersiedeln... das wäre dann der Zeitpunkt, einen neuen Piepmatz dazuzugesellen.

    Ich freue mich über jeden Ratschlag

    Liebe Grüße
    Birgitt
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    da ist eine antwort nicht ganz einfach. ich kann nur sagen, was ich machen würde!!
    richtig, denn bei passendem weibchen wird sich unter umständen das männliche paar umorientieren, muss nicht so kommen, aber die wahrscheinlichkeit ist sehr groß, denn die hennen suchen sich dann schon den richtigen aus
    nein, würde ich nicht machen, denn dann hast du schnell einen hahnenüberschuß, denn auch der neue hahn könnte von der henne abgelehnt werden
    nein, ich würde das gleichgewicht herstellen

    sperlinge sind nicht immer einfach in der paarbildung, aber wenn man es jetzt probiert, hat man noch eine zweite chance, denn nach dem umzug in die neue voliere kann es wieder zu umverpaarungen kommen, sperlinge sind halt so:D
     
  4. #3 WellisMom, 28. April 2008
    WellisMom

    WellisMom Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südhessen
    Hi
    und vielen lieben Dank für Deine Antwort.

    Dass Sperlis halt Sperlis sind,..... und mit vermutlich keiner anderen Art Piepmätze zu vergleichen, habe ich schon gemerkt....besondere Gesellen, aber auch besonders liebenswert....

    OK, Du würdest Variante 1 empfehlen.
    Und wenn ich Dich richtig verstanden habe, würdest Du jetzt schon in der derzeitigen Voli ein Mädel dazu setzen und nicht erst warten bis alle dann gemeinsam in die Außenvoli umziehen?
    Ich habe hier schon ein paar Mal gelesen, dass man neue Sperlis erst dazusetzen soll, wenn man die Voli verändert/umgeräumt hat. Deswegen dachte ich, es wäre eine gute Idee, den Neuzugang erst in der Außenvoli mit den anderen zusammenzubringen, weil das dann Neuland für alle ist.

    Ist es bei der Konstellation auch wichtig, ein möglichst schon "erwachsenes" Mädel zu bekommen, oder ging auch noch ein jüngeres? Vermutlich lieber ersteres, oder?

    Schonmal danke für jeden Rat
    Birgitt
     
  5. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    wenn du jetzt ein erwachsenes mädel dazugesellst, hast du zwei chancen. eine junge henne wird nicht als partner akzeptiert, wenn sie noch nicht geschlechtsreif ist

    die erste chance hast du somit sofort und nach dem umzug gibt es dann die zweite chance, da bei neuen revieren oft auch die partner gewechselt werden

    wenn du jetzt eine henne dazusetzt, kannst du vorher ja alles umräumen, neu einrichten, dann hat keiner einen heimvorteil
     
  6. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Kann mich Uwe nur anschließen. Ich würde es genauso machen wie er es geschrieben hat.

    Gruß
     
  7. #6 WellisMom, 29. April 2008
    WellisMom

    WellisMom Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südhessen
    Hallo,
    vielen Dank für die Antworten.

    Dann werde ich mich mal intensiver auf die Suche nach einer geschlechtsreifen Henne machen.

    Auch der Hinweis auf die beiden Chancen hinsichtlich Verpaarung, ist wirklich super. Danke.

    Wenn ich verschieden farbige Hennen bekommen könnte, bleibt es vermutlich meinem Geschmack überlassen, für welche Farbe ich mich entscheide.....oder bestünde eventuell mit einem Mädel von grüner Naturfarbe die besten Chancen? Ist wahrscheinlich eine ziemlich doofe Frage: Könnte es sein, dass die Pieper "in den Genen haben", dass sie am ehesten auf den natürlichen Farbschlag reagieren?.
    In meiner Rasselbande sind es derzeit die zwei blauen Mädels, zwei blaue Hähne und ein hellgrünes (pastell?) Hähnchen. Ein blauer Hahn ist mit einem der Mädels zusammen und der hellgrüne Hahn mit dem anderen blauen Hahn (der ist auch der jüngste, mit ca. 1 Jahr).

    Habt ihr schon Farb-Preferenzen bei Euren Piepern beobachtet...?
    Bei den Wellis scheint es das nach meinen Beobachtungen zu geben.....

    Danke und LG
    Birgitt
     
  8. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Mittelfranken
    hallo birgitt,
    wenn du nicht gerade eine lutinohenne nimmst, dürfte die farbe keine rolle spielen. durch die roten augen haben es lutinos schwer im schwarm aufgenommen zu werden (habe ich gehört)

    bei mir sind ein pastellblauer hahn und eine wildfarbene henne ein paar,
    ein pastellblauer hahn und eine us/weisse henne,
    ein günscheckiger hahn und eine blauscheckige henne
    aber auch blauer hahn und blaue henne
     
  9. #8 WellisMom, 30. April 2008
    WellisMom

    WellisMom Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südhessen
    Hallo
    danke für den Hinweis hinsichtlich Inos.
    Ich mag die zwar optisch eigentlich ganz gerne (bei den Wellis), aber bei den Sperlis hätte ich mich da ohnehin nicht rangetraut -> wenn ich selbst nicht erkennen kann, ob Henne oder Hahn, wäre ich viel zu unsicher, ob ich tatsächlich das richtige Geschlecht bekomme.

    Aber die Thematik, dass es Inos schwer haben könnten, in einem Schwarm aufgenommen zu werden, werde ich interessehalber mal im Auge behalten, da es dann ja vermutlich auch schwer wäre, ein Pärchen, bei welchem ein Tier ein Ino ist, in den Scharm zu intergrieren.
    Ich bin echt froh, dass morgen Feiertag ist und ich auch noch den Freitag frei haben. Dann kann ich hier endlich mal wieder in aller Ruhe "schmöckern".

    LG
    Birgitt
     
  10. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    alle vögel mit dem optischem rotfaktor im auge haben es manchmal etwas schwerer im schwarm, werden leichter als "außenseiter" betrachtet
     
  11. #10 WellisMom, 10. Mai 2008
    WellisMom

    WellisMom Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südhessen
    Zuwachs

    Hallo zusammen,
    ich wollte mal berichten, wie es bei mir weitergegangen ist.

    Vor einer Woche habe ich ein wildfarbenes Sperli-Mädel bekommen.
    Bis heute hatte ich den Käfig von ihr neben der Voliere stehen, weil ich gerne ein etwas längeres Wochenende abwarten wollte, um ein paar Tage hintereinander ganztags beobachten zu können, wie die Kleine in der Voliere empfangen wird.
    Total witzig war, dass meine ganze Bande, die vorher meistens auf ihren Lieblingsästen an der anderen Volierenseite waren, plötzlich fast nur noch in der Nachbarschaft zum Käfig saßen und ganz neugierig beäugten, was da nebenan vorging. Auch mein Neuling (Olivia), machte es sich meistens da bequem, wo sie "in der Nähe" der anderen war.

    Heute morgen war es dann so weit.
    Ich habe unseren Garten "Kahlschlag" gemacht, die Voliere umdeckoriert und in einen fast echten Urwald verwandelt. Mir graut jetzt schon vorm Blätter raussammeln und saubermachen, aber ich wollte soviel Grünzeug wie möglich haben, damit Olivia, wenn es nicht gut klappt, Tarnung und Deckung hätte.
    So, und vor vier Stunden war es dann soweit, Olivia ist umgezogen.....und es klappt prima. Sie schlachten gerade zusammen die Weidenzweige und haben alle die neuen Futterplätze und das Wasser schon gefunden.

    Vorhin ist dann noch was passiert, mit dem ich heute nicht gerechnet hätte.
    Olivia saß plötzlich bei meinem blauen Single-Mädel und hat ihr den Kopf gekrault... da war ich echt perplex.
    Das wäre ja ulkig, wenn die beiden Jungs ein Paar blieben und sich Olivia mit der kleinen Fusseline zusammen täte.
    Na, nach einem halben Tag, kann man wohl noch nicht sagen, wo es hin geht, aber verblüfft war ich schon, da ich eigentlich erstmal auf Zickenalarm gefaßt war.

    Liebe Grüße
    Birgitt
     
  12. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Mittelfranken
    das klingt ja alles in allem schon sehr gut.
    hast du prima gemacht mit dem frischen laub!
    so haben sie erstmal was zu tun und sind abgelenkt. wenn die zweige leer sind, ist "olivia" nicht mehr neu in der voliere

    alles andere - ob die hähne zusammen bleiben oder sich den hennen zuwenden - wird sich finden
     
  13. #12 WellisMom, 11. Mai 2008
    WellisMom

    WellisMom Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südhessen
    Heute morgen war "jeder jagt jeden" angesagt...
    Die sind vielleicht durch die Voli gefetzt....
    Habe dann für die Äste, die schon runtergeknabbert waren, Ersatz geholt, ab da wurde es wieder ruhiger.
    Heute abend saßen dann wieder die bisherigen Partner zusammen.
    Annährungsversuche zwischen den Mädels habe ich heute nicht gesehen. Olivia hat nur ganz zaghaft mal versucht dem grünen Hahn näher zu kommen, der hat sie aber sofort weggehackt und sich wieder seinem Freund zugewendet.
    Ist wirklich interessant, der Bande zuzuschauen.
    Bin vor allem mal gespannt, ob morgen nach dem Aufstehen, auch wieder Frühsport in Form von gegenseitigem Jagen angesagt ist.....

    LG
    und schönen Abend
    Birgitt
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 WellisMom, 17. Mai 2008
    WellisMom

    WellisMom Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südhessen
    In den letzten vier Tagen sieht es so aus als würden das Jungspärchen doch im Moment noch zusammen bleiben.

    Die blaue Single-Henne sitzt neuerdings ständig ganz eng bei dem blauen Pärchen und Olivia sitzt eigentlich immer irgendwo alleine... und wenn sie sich einem anderen nähert, wird sie "angekeift".

    Tut mir im Moment schon ein bißchen Leid, die Kleine,... mal hoffen, dass sie demnächst wenigsten irgendwo als "Zweitfrau" kuscheln und knuddeln darf.

    LG
    Birgitt
     
  16. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    das wird schon noch kommen
    sperlinge sind da schon ein wenig kompliziert in der partnerwahl, wenn auswahl vorhanden ist
    zwangsverpaarungen klappen sehr oft gut, weil ihnen nichts anderes übrig bleibt. ist auswahl vorhanden, tun sie sich ein wenig schwer.

    das kann monate dauern, bis sich dann paare bilden und selbst dann wird ab und zu nochmals geflirtet und/oder getauscht
    sie wollen sich halt nicht so recht festlegen, zumal in freier natur nach der paarbildung sich das paar absetzt, um ihren nachwuchs aufzuziehen.
    im minischwarm kann sich zwar ein paar finden, aber sich absetzen ist dann nicht mehr möglich und deshalb wird geflirtet, was das zeug hält und das richtige festlegen auf einen partner ist nicht zwangsläufig notwendig!

    wichtig ist nur, dass sie sich halbwegs vertragen, aber auch im "harmonischen schwarm" wird es ab und zu mal streit geben, weil man halt testet, was alles möglich ist

    viel spass mit deinem "minischwarm", es hört sich alles völlig normal an :zustimm:
     
Thema:

Ratschlag für weitere Vergesellschaftung/"Verpaarung"??