Rattenböcke kastrieren? Was spricht dagegen?

Diskutiere Rattenböcke kastrieren? Was spricht dagegen? im Ratten Forum im Bereich Nager und Kaninchen; In letzter Zeit sind wir ziemlich unsicher mit unseren Rattenböckchen. Verstehen tun sie sich alle hervorragend, sie beißen sich nicht, kämpfen...

  1. #1 Huenchen, 08.08.2010
    Huenchen

    Huenchen Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2010
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    In letzter Zeit sind wir ziemlich unsicher mit unseren Rattenböckchen.
    Verstehen tun sie sich alle hervorragend, sie beißen sich nicht, kämpfen auch nicht mehr so dass einer quietscht wie ganz am Anfang, sondern spielen ab und zu wie Wilde aber ohne Verletzungen oder irgendwelchen Wunden.
    Nachts kuscheln sie immer ganz lieb zusammen in ihrer Hängematte.
    Der Grund, warum wir über eine Kastration nachdenken ist also nicht der, dass sie alle zu aggressiv wären, sondern plötzlich fangen sie an total zu stinken.
    Also dass Ratten "riechen" das ist schon klar, aber egal wie oft wir den Käfig sauber machen, wenn es auch täglich ist, sie stinken..!!
    Und das wird mit der Zeit irgendwie immer schlimmer, außerdem, wenn man sie auf dem Arm hat oder sie auf meinem Schoß sitzen dann verlieren sie immer ein paar Tropfen und DAS stinkt auch!
    Wir waren schon beim TA der meinte dass die da anscheinend noch Probleme mit der Rangordung haben, d.h sie sind sich irgendwie nicht einig wer gerade der Chef ist und wer nicht. Vielleicht kommt das jetzt auch plötzlich weil der "Kleine" ( der jetzt schon gar nicht mehr klein ist :nene: ) auch mitmischt, und vielleicht auch in der Rangordung weiter oben stehen möchte?
    Das Böcke mehr stinken als die Weibis das ist mir bewusst, aber meine Mutter ( ich schreibe ihr gerade von ihrem Usernamen ) kommt damit gar nicht klar, und seit aus dem Rattenzimmer immer dieser Dunst und dieser ätzende Geruch kommt, bekommt sie mit ihren Augen massive Probleme!
    Sie war schon beim Arzt, also eine Allergie gegen Ratten hat sie gottseidank nicht, aber diese Ausdunstung von den Böcken verträgt sie einfach nicht..
    Jetzt habe ich Angst dass meine Böcke weg müssen, vor allem weil ich auch nicht will dass es meiner Mama schlecht geht..
    Deswegen überlege ich die ganze Zeit ob ich die Böcke nicht lieber kastrieren lassen sollte, weil wer weiß wie lange diese Rangordung-Unklarheit noch dauert?
    Meine Mutter wäre dafür, aber ich weiß nicht, gibt es denn auch Punkte die dagegen sprechen? Gibt es Risiken? Verändern sich meine Böcke dann? Und wie viel kostet denn so eine Kastration, wie lange dauert sowas und wann bekomme ich sie wieder zurück? Damit meine ich, wie lange die Böcke dann beim TA bleiben müssen nach der OP?
    Ich weiß, Fragen über Fragen, aber ich bin einfach so unsicher..!
    :?:?
     
  2. NaPa

    NaPa Katzenguru

    Dabei seit:
    15.10.2007
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Huehnchen,

    das es an der Rangordnung liegt,glaube ich eher nicht.
    Wie alt sind denn deine Ratten bzw wie liegt die Zeitspanne zwischen den Böcken?
    Was fütterst du?
    Plötzliches "stinken" kann auch eine Blasenentzündung als Urache haben oder eine andere Krankheit,dies solltest du noch abklären lassen - von einem erfahrenen Tierarzt. Kannst du denn Bluttropfen im Käfig erkennen?

    Eine Kastration birgt viele Risiken,gerade bei Ratten.
    Es kommt vor allem auch auf das Alter und Gesundheit der Tiere an.
    Kastrieren sollte man nur als letzten Ausweg,da so eine Kastration doch eine ziemliche Belastung für den kleinen Körper ist (mein Rattenbock hat es z.B. nicht geschafft,lag aber mehr am TA) und selbst dann ist nicht gesagt,dass das Problem dann behoben ist.

    Du bekommst noch eine PN von mir.

    Ich persönlich würde dir von der OP abraten.

    Grüße.
     
  3. #3 Huenchen, 09.08.2010
    Huenchen

    Huenchen Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2010
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Hallo & vielen Dank für Deine schnelle Antwort.

    Du glaubst es hat nichts mit der Rangordung zu tun?!
    Also meine zwei "älteren" beiden sind ca. 9 Monate alt und der "kleine" schätze ich mal so auf 6 Monate. Eigentlich wollte ich nur zwei aber der Dritte war ein Findling und ist dann gleich geblieben.
    Okay, vielleicht geh ich auch zu einem anderen Tierarzt, weil der meinte dass sie alle kerngesund sind und das stinken was mit der Rangordung zu tun hat.
    Das Ratten "riechen" ist überhaupt nicht das Problem, aber wie gesagt, meine Mutter bekommt auf diesen beißenden Geruch große Probleme mit ihren Augen. Aber wenn du sagst dass es so gefährlich ist? Ich möchte auf gar keinen Fall einen meiner Schätze verlieren..
     
  4. NaPa

    NaPa Katzenguru

    Dabei seit:
    15.10.2007
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    es könnte mit der Rangordnung zu tun haben,denn dann wird mehr markiert.
    ABER: Ratten werden ihr Leben lang um die Rangordnung buhlen,weshalb für mich eine Kastration "nur" deswegen einfach zu riskant wäre.
    Normalerweise macht man eine Kastration nur,wenn man arg bissig und unverträgliche Tiere hat und auch nur dann,wenn nichts anderes mehr geht.

    Es gibt so viele Gründe,warum deine Ratten plötzlich riechen.
    Im Sommer trinken Ratten ja mehr und scheiden deswegen auch mehr Urin aus.
    Oder aber auch Würmer im Kot,das kann auch übel riechen,ebenso wie die schon genannte Blasenentzündung.
    Was benutzt du an Streu? Wie oft wird der Käfig sauber gemacht und benutzt du Reinigungsmittel?
    Besteht der Käfig/die Etagen aus Holz? Wenn ja,sind diese Lackiert ("Sabberlack)?
    Reinigt man den Käfig zu oft,markieren die Ratten umso stärker, genauso kann bei Holz (unbehandeltes) der Urin eindringen und dann mächtig anfangen mit müffeln.
    An Streu nimmt man am besten stinknormales Zeitungspapier (mehrere Lagen aufeinander + zerkleinertes Papier).
    Das saugt gut auf,die Tiere können sich keine Parasiten weg holen und man kann das schmutzige Papier täglich entsorgen.

    Hm,was noch?
    Du kannst in der Apotheke auch Teststreifen kaufen,um zu sehen,ob eine Blasenentzündung vorliegt,ist vielleicht auch etwas günstiger.

    Wann hast du das jüngere Böckchen dazu getan? Wenn das noch nicht all zu lang her ist mit der Integration (wurde vernünftig integriert? wichtig!),dann kann es wirklich daher kommen.

    Mehr fällt mir erstmal nicht ein.

    Grüße
     
  5. #5 Huenchen, 10.08.2010
    Huenchen

    Huenchen Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2010
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Als Streu benutze ich eigentlich sowieso nur Zeitung, weil einer meiner Böcke auf alles andere mit Schnupfen reagiert, war mit ihm beim TA und der meinte dass für den Bock alles andere zu staubig wäre, deshalb sollte ich nur Zeitungspapier benuten.
    Ab und zu kriegen sie unten in den Käfig auch noch diese staubfreien Pellets, weiß jetzt gerade nicht wie die heißen.
    In letzter Zeit wird der Käfig natürlich öfter sauber gemacht, weil ich immer das Gefühl habe dass er nicht sauber genug ist. Liegt einfach daran dass der Gestank nicht weg geht.
    Also d.h fast alle 2 - 3 Tage.
    Am Anfang ging das locker mit 1 - 2 Mal die Woche, ohne dass sie jetzt groß gestunken haben.
    Also diese Etagen bestehen tatsächlich aus Holz, aber nicht aus lackierten.
    Finde den Käfig auch ehrlich gesagt nicht mehr so toll, da einfach fast alles aus Holz besteht und ich denke wenn die da drauf pinkeln dann zieht das schnell ein und dann stinkt das.
    Leider ist der Käfig noch sehr neu und war auch sehr teuer, sodass ich mir jetzt sicher nicht gleich einen neuen kaufen kann.
    Ansonsten leben meine Böcke in einem alten Badezimmer das nicht mehr benutzt wird, d.h tagsüber ist der Käfig sowieso offen und sie dürfen rum rennen und toben wie sie wollen.
    Aber ich denke auch nicht dass nur der Käfig stinkt, denn wenn ich meine Männer mit in mein Zimmer nehme und sie da eine Weile rum laufen oder auch nur an mir rum klettern, dann stinke ich im warsten Sinne des Wortes auch, und mein Zimmer sowieso.
    Deshalb nehm ich die 3 auch nicht mehr so gerne raus aus ihrem Zimmer, weil ich dann auch wieder Ärger bekomme von meinen Eltern wie sehr es doch überall stinkt.
    Außer eben meine Mama die meint wir sollten sie kastrieren lassen, dann würde sich das bessern.
    Ehrlich gesagt hab ich den Käfig nie zu oft gereinigt, finde ich, bis sie dann anfingen zu stinken.
    Seit dem Tag an mach ich natürlich öfter sauber mit der Hoffnung danach würden sie nicht mehr so doll stinken..

    Sowas krieg ich in der Appotheke? Funktioniert das auch bei Ratten??

    Also der dritte Bock ist so im März denke ich dazu gekommen,
    im Dezemeber/Januar habe ich meine beiden Böcke aufgenommen, da war der ältere 12 Wochen und der jüngere 6 Wochen alt.

    Also ich finde dass das schon lang her ist?

    Also zusammengeführt wurden die 3 sowieso ganz langsam, da ich wusste dass der Älteste von meinen beiden Ratten immer den großen Beschützer von dem Kleineren gespielt hat ( sind zwei Brüder, nur aus 2 verschieden Würfen )
    und wenn jemand den Kleinen angefasst hat war der Ältere sofort zur Stelle und hat geschaut was wir mit ihm machen.
    Da hatte ich dann schon die Befürchtung dass er dann auch auf den Neuzugung losgehen würde wenn dieser auf seinen kleinen Bruder zukommt.
    Erst mal haben sie in seperaten Käfigen gewohnt und konnten sich beschnüffeln.
    Irgendwann durften sie dann alle in einen großen Raum wo sich auch jeder zurück ziehen konnte in seinen Käfig.
    Aber lang hats nicht gedauert bist auch mein Großer den Neuen akzeptiert hat, erstmal hat er ihn natürlich ziemlich hergenommen, gepackt und beschnüffelt und solche Sachen, aber irgenwann sind sie dann alle in einem Käfig gelegen ( von selbst! ) und haben gekuschelt.
    Natürlich gibts irgendwie immer wieder mal Zickerein, jetzt wo mein Großer nicht mehr der größte ist versuchen sich eben auch die anderen Böcke u beweisen. Vor allem sind sie total futterneidisch. Aber ich denke das ist jetzt nicht das Problem..?
     
  6. #6 Andre@s, 10.08.2010
    Andre@s

    Andre@s Guest

    Hallo,

    ... die Kosten liegen bei der eines Katers so um die/ab 60.- --- 80.- pro Tier, bei Nagetieren ist das Narkoserisko sehr hoch (auch ich hatte schon Narkoseopfer zu beklagen)...wenn Narkose, dann nur bitte mit Gas. Und wenn keine Blasenentzündung vorliegt, muss ich ich Dir leider sagen, es ist normal, daß die Böcke so stinken.

    Das sie sich "streiten" gehört zum Sozialverhalten dazu, genauso wie bei uns.

    Das sie Dich markieren ist auch normal.

    Es gibt ein Schweizer Produkt, in Puderform, Name ist mir gerade entfallen, schau aber noch nach...das kannst Du als "Deo" in den Käfig streuen.

    Besser als Zeitung, wäre vielleicht Hanfstreu von Hugro, damit kommt auch das allergische Kaninchen, meiner Kollegin zurecht.

    Gruß Andreas
     
  7. NaPa

    NaPa Katzenguru

    Dabei seit:
    15.10.2007
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Andreas,

    es ist leider nicht normal,das Böcke so extrem stinken,das hat mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Ursache,die gefunden werden muss.
    Und man sollte nie(!) etwas zur Reinigung des Käfiges nehmen,was den Geruch überdeckt,denn dann fangen die Tiere erst recht an,zu makieren und das riecht dann noch schlimmer.
    Also bitte keine Deo´s oder scharfe Reinigungsmittel, heißes Wasser reicht.

    Hallo huenchen,

    ja sowas bekommst du in der Apotheke.
    Mit diesen Streifen wird dir angezeigt, ob Entzündungsstoffe oder Blut im urin vorliegt.

    Du sagst,der Käfig besteht aus Holz. Hast du die Möglichkeit, wenigstens die Etagen auszuwechseln?
    Die Integration hört sich ganz gut an,daran dürfte es also nicht liegen.

    Ich hatte dir eine Pn geschickt,ist das Forum was für dich? Kann es dir echt nur empfehlen.

    Lg
     
  8. Ale

    Ale Rattenmama

    Dabei seit:
    15.05.2009
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen (Hamburg)
    Hallo,

    man darf nicht vergessen das eine Kastration immer ein risiko mit sich bringt(wie jede OP) und nur wegen dem Geruch zur kastration zu greifen, würde ich persönlich nicht machen.
    Was gibtst du denn an Futter. Trockenfutter und Frischfutter.
    Vielleicht kommt der Geruch durch was anderes und nicht durch die Hormone denn so langsam müsste er aus der Pubertät raus sein.
     
Thema: Rattenböcke kastrieren? Was spricht dagegen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kastriert lassen muss meine Mama

    ,
  2. ratte ab wann kastrieren

    ,
  3. ratte kastrieren

    ,
  4. kastration ratte bringt das was,
  5. rattenbock kastrieren,
  6. riechen kastrierte ratten weniger,
  7. wie viel kostet eine Kastration bei einer ratte,
  8. kastrierte ratten streu
Die Seite wird geladen...

Rattenböcke kastrieren? Was spricht dagegen? - Ähnliche Themen

  1. Wann spricht man von Inzucht

    Wann spricht man von Inzucht: Hallo an alle. Meine Frage steht ja oben schon. Ich weiß natürlich das Eltern - Kind , Geschwister, Großeltern - Enkel Inzucht bedeuten. In Meine...
  2. Kastrieren lassen?

    Kastrieren lassen?: Hallo! Ich hab mir im Jänner 2016 ein Zebrafinkenpärchen zugelegt, und nach einer Weile hat das Weibchen zum Eierlegen angefangen. Wir haben...
  3. Graupapagei spricht und singt plötzlich nicht mehr

    Graupapagei spricht und singt plötzlich nicht mehr: Hallo, Ich bin neu hier und wollte mal fragen warum mein Graupapagei Robby plötzlich nicht mehr singt und spricht. Vorher hatte er noch...
  4. Bibo "spricht"

    Bibo "spricht": hallo, ich weiß, Sperlingspapageien lernen nicht wirklich "sprechen" oder doch? Mein Bibo ahmt mich nach und brabbelt seinen Namen. Das ist...
  5. Holländische Brieftaube - spricht jemand niederländisch?

    Holländische Brieftaube - spricht jemand niederländisch?: Natürlich nicht für die Taube. ;) Spricht hier jemand niederländisch, der für mich einen holländischen Züchter anrufen könnte? (Komme auch für...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden