Rauchwarnmelder Falschalarm - wie nehmen Vögel das wahr?

Diskutiere Rauchwarnmelder Falschalarm - wie nehmen Vögel das wahr? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Zusammen, ich habe zum Thema bereits etwas hier im Forum gelesen, allerdings nicht explizit Ausführungen darüber gefunden, wie Vögel den...

  1. Chil

    Chil Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Ingolstadt
    Hallo Zusammen,

    ich habe zum Thema bereits etwas hier im Forum gelesen, allerdings nicht explizit Ausführungen darüber gefunden, wie Vögel den extrem schrillen Warnton von o.g. Anlagen wahrnehmen, deswegen wollte ich mal dies in die Runde werfen für Erfahrungsaustausch.

    Vor ein paar Tagen wurden wir nämlich sehr "unsanft" von unserem Rauchwarnmelder mitten in der Nacht (ca. 3:30 Uhr) geweckt, von dem netten "Deckenbewohner" im Wohnzimmer, wo auch meine Spizties untergebracht sind.
    Ich bin praktisch gleich aus dem Bett gefallen und habe sofort nach dem Warnmelder Ausschau (Aushorch) gehalten, der wie irre getobt hat, hab nach evtl. Rauchquellen oder gar Feuer gesucht, nix, alles "ruhig", bis auf den schrillen Alarm über mir.
    Adrenalin voll, mein Herz rast wie wild, die Vögel jedoch liegen brav in ihren Kokosschälchen, und machen keine Anstalten sich zu rühren. Erst als wir unbeholfen im Wohnzimmer mit Besenstiel rumhantiert haben, wurden sie leider panisch und haben angefangen in der Voliere umher zu schwirren (auch wenn ich so gut es ging versucht habe ruhig zu machen, aber versuch das mal nach so einer Weckaktion - man-man-man...) 8o:+shocked:
    Die Vögel haben übrigens immer ein Nachtlicht an, sodass sie ihre Umgebung auch in der Nacht besser wahrnehmen können, früher, als ich sie noch im Käfig hatte, kam es ab und zu vor, dass sie mitten in der Nacht aufgeschreckt sind, da habe ich also eine kleine Nachtleuchte in Betrieb genommen, aber seitdem ich die große Voliere habe, passierte bis zum besagten Alarm-Abend noch kein Vorfall solcher Art. (Die Vögel haben sich jetzt auch schneller beruhigt, wie im Käfig, womöglich, da sie mehr Platz zum Fliegen haben und nicht ständig gegen die Gitter prallten.)

    Ich weiß, dass Vögel auf höherer Frequenz (und in schnellerer Tonabfolge - je nach Art) miteinander kommunizieren, als wir Menschen, bzw. die normalen Geräusche unserer Welt für sie wie Zeitlupe und in niedrigerer Frequenz, also in tieferer Tonlage erklingen mögen... :mukke: Macht der Alarmton eines Rauchwarnmelders für sie scheinbar "nichts" aus? Ich meine die Dinger piepen ja nicht gerade leise, schon allein die Lautstärke müsste sie aus dem Schlafnest holen... :+keinplan

    Habt ihr hierzu schon Erfahrungen gemacht? Danke für eure Berichte, bin gespannt :)

    Liebe Grüße aus Ingolstadt,
    Chil*


    (PS: die Ursache für den Falschalarm kann ich nur vermuten, Batterie wurde erst vor kurzem gewechselt, und verdreckt/verstaubt ist die Anlage auch nicht, also tippe ich auf Schwankungen der Batteriestromstärke aufgrund nächtlicher Temperaturabsenkung, fängt ja an in der Nacht kälter zu werden... Sonst gab's noch keinen Falschalarm, wir sind seit ca. 1,5 Jahren in der Wohnung wo wir jetzt wohnen.)
     
  2. Anzeige

  3. #2 Alfred Klein, 19.10.2018
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.011
    Zustimmungen:
    427
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Chil,

    Um derartiges zukünftig zu vermeiden klaue dem Melder doch einfach die Batterie.
    Ich weiß, die sind Vorschrift, jedoch nicht in jedem Raum. Ich habe überhaupt keinen. Wird ja auch nicht kontrolliert, wie auch bei so vielen Wohnungen. Und ohne so ein Teil hatte ich, 65, noch nie ein Problem wegen Feuer oder Rauch.
    Ja, Sicherheit ist gut, man kanns aber auch übertreiben finde ich.
    Das Thema Sicherheit heutzutage ist nach meiner Ansicht lächerlich. Nimm mal ein neues Auto. Da gibts den Fahrspurassistenten. Wenn ich die Spur nicht mehr selber halten kann gebe ich den Lappen freiwillig ab. ESP, Unsinn, beim Frontantrieb, wenn die Karre vorne weggeht, und das macht ein Fronttriebler immer, einfach vom Gas gehen, der fängt sich von alleine. ABS, welcher Profifahrer, Rennsport, fährt mit ABS? Keiner. Wetten daß ich ohne den genau so gut fahre. ASR, geht prima ohne, hat auch kein Profi. Airbags, Gurte, Nackenstützen, Mensch, all das gabs früher nicht und ich lebe noch obwohl ich insgesamt sechs Autos, davon fünf Firmenwagen, verschrottet habe. Alle ohne Airbag. Gurte lege ich prinzipiell nicht an. Und?
    Weiterer Blödsinn: Wenn ich, früher, bin in Rente, auf einen Mast klettern mußte sollte ich einen Helm aufsetzen. Was zum Teufel soll mir da oben auf den Kopf fallen? Und wenn ich verkehrt runterfalle, mit dem Kopf zuerst, Genickbruch, ist sowieso der Ofen aus. Bin immer richtig runtergefallen, mit den Füßen zuerst, wegen Gurt, da war der sinnvoll.
    Ansonsten ist das Leben so gefährlich daß es noch keiner überlebt hat, bisher sind alle irgendwann gestorben, also was solls.
     
  4. Chil

    Chil Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Ingolstadt
    Hallo Alfred,

    vielen Dank für deine Ausführungen, welche sicherlich auch zum Diskutieren anregen (ich zumindest habe zu deinen Sicherheitseinstellungen eine andere Meinung), aber die Frage war eigentlich eine andere ;)

    Der Rauchwarnmelder wird inkl. Batterie zurück an die Decke montiert, denn wir wohnen in einem alten Haus (Baujahr '60-er Jahre), und wenn ich mir die alten Elektro-Leitungen anschaue, schlaf ich beruhigter mit dem Teil über mir. Obwohl ich aus Erfahrung meiner eigenen Nase mehr traue, als einem Gerät, aber deswegen kann man sich noch gerne Unterstützung leisten lassen, man weiß ja nie.

    Meine Frage bezog sich darauf, wie Vögel den schrillen Alarmton wohl wahrnehmen, da sie darauf nicht so reagiert haben, wie wir Menschen dies tun.
    Falls du hierzu konstruktive Erläuterungen hättest, wäre dies mehr im Sinne meines Eintrages ;)

    LG und ein schönes WE!
    Chil
     
  5. #4 Alfred Klein, 20.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 20.10.2018
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.011
    Zustimmungen:
    427
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Chil,

    Schwierige Frage. Aber Vögel reagieren anscheinend bei Dunkelheit wenig bis nicht auf akustische Reize. So z.B. an Silvester. Hunde vollführen Steptänze und verkriechen sich wenns knallt, meine Geier reagieren überhaupt nicht. Und Deine machen es bezüglich des Rauchmelders genau so. Ich kann nur vermuten, nehme jedoch an daß sie sich still verhalten weil sie bei Dunkelheit wo sie nicht abhauen können einfach einen auf "Toter Mann" machen. Ist ja keine einzigartige Reaktion, andere Tiere machen es ja genau so.
    Ist bei mir nicht anders wegen dem Alter. Jedoch ist es so daß wenn kein Strom fließt oder nur sehr wenig, kann praktisch nichts passieren. So einfach von ganz alleine gehen die Leitungen nicht kaputt. Wenn man jedoch daran arbeitet, die Drähte bewegt oder starke Geräte betreibt wodurch die Leitungen sich erwärmen, dann ist das was anderes. Ansonsten passiert da nichts weiter. Ach ja, ich bin unter anderem Elektrofachkraft und fürchte mich auch nicht.
     
  6. Chil

    Chil Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Ingolstadt
    Hallo Alfred,

    daran habe ich auch schon gedacht, dass die eine Art Schutzstellung sein könnte, leider habe ich dies nicht im Detail beobachtet, da ich mehr damit beschäftigt war dem, der den Ton angibt, garaus zu machen :D
    Unangenehm ist es für die Vögel sicherlich auch, zum Thema Silvester gibt es in Ungarn sogar eine Petition aus aktuellem Anlass, dass beim See von Tata das Feuerwerk zum Jahreswechsel verboten werden soll, da viele Zugvögel sich derart gestört und in Gefahr fühlen, dass sie für Wochen ihren Ruheplatz an diesem See meiden.
    Sicherlich ist Silversterfeuerwerk nochmal eine andere Belastung als so ein "kleiner" Rauchwarnmelder, mit den zusätzlichen Lichteffekten zu den Explosionen. Meine Vögel ziehen sich in ihre Kokosbehausungen zurück (da ja eh Nacht ist) und wie gesagt brennt bei uns immer ein Nachtlicht um Panikattacken vorzubeugen. Zusätzlich versuche ich ihnen immer ruhig zuzureden, denn wenn sie merken, dass ich keine Panik schiebe, sollte doch für sie auch alles i.O. sein.

    Die Steckdosen haben mir am ehesten Sorgen gemacht, diese haben wir versucht tauschen oder neu montieren zu lassen, da sie nicht richtig an der Wand lagen, und einige auf die kleinste Berührung aus der Fassung fiellen oder gar Funken warfen, wenn man versehentlich an das Kabel gestoßen war. Deswegen bin ich beruhigter, wenn zusätzliche "Nasen" mitriechen, auch wenn die Dosen gerichtet wurden.

    LG
     
  7. #6 Alfred Klein, 20.10.2018
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.011
    Zustimmungen:
    427
    Ort:
    66... Saarland
    Wegen dem Strom: Laß Dir doch einen FI-Schutzschalter in den Sicherungskasten einbauen. Der merkt wenn irgendwo Strom fließt wo er nicht sollte und schaltet ab. Ist eine größere Sicherheit als die Melder. Denn die gehen ja erst los wenn etwas schwereres passiert ist, der FI-Schalter löst vorher aus.
     
  8. #7 charly18blue, 21.10.2018
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25.01.2004
    Beiträge:
    12.690
    Zustimmungen:
    292
    Ort:
    Hessen
    Diese dussligen Rauchmelder machen mich auch wahnsinnig. Bei meinen kann man keine Batterie entfernen und ich hatte einen bei den Vögeln, der dauernd Fehlalarm gab. Ließ sich dann kurz abstellen und ging dann dauernd wieder los. Hab den abgenommen und weil der keine Ruhe gab mal kurz ins Wasser gelegt :D. War ja auch mitten in der Nacht, abartigerweise funktionierte der nach dem Trocknen wieder.
     
  9. #8 steelflexx, 24.10.2018
    steelflexx

    steelflexx Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wolfsberg
    Nur kurz als Anmerkung, bei den Vögeln sollte man über alternative Warner nachdenken!
    Normale Rauchmelder messen mit Lichtschranken Staub und Rußpartikel in der Luft, bei viel Federstaub oder Staub von Einstreu etc. kann ich mir schon vorstellen das der Kollege manchmal fälschlicherweise losheult. Ich würde hier mal über Flammenmelder oder Temperaturmelder nachdenken. Sollten normalerweise nicht so fehleranfällig sein wie ein klassischer Rauchmelder unter diesen Bedingungen.

    LG
     
  10. #9 toxamus, 24.10.2018
    toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    83564 Soyen
    Nutzt nur leider (gegen Brandgefahr) garnix, wenn der Fehler/Kurzschluss nicht gegen Erde stattfindet bzw. sich 2 Leiter berühren. Und nicht immer fliegt dabei gleich die Sicherung.

    Ich hab hier die nette Situation, dass meine hauseigene Siebenschläferpopulation die Isolierung der Elektrokabel als Delikatesse betrachtet. Da staunst Du nicht schlecht wenn Du ein Kabel aus dem Kanal ziehst, das meterlang als Freileitung verläuft. Wie die das ohne lethale Folgen hinbekommen bleibt bisher ihr Geheimnis. Aber vielleicht suchen sie ja gerade den Kick ...

    Grüsse,
    tox
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Alfred Klein, 24.10.2018
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.011
    Zustimmungen:
    427
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo tox, was meinst Du wie oft mein Kakadu die Sicherung fliegen ließ? Oft genug. Ist nie was passiert. Doch, der Geier hatte einen schwarzen Schnabel. Dann war ´ne Woche Ruhe bis er das Spiel wiederholte. Habe zum Schluß Marderschutzschläuche benutzt, dann war da Ruhe. Jedenfalls mit Licht- bzw. Elektrokabeln. Danach wunderte ich mich daß meine PC-Tastatur nicht mehr ging. Rate mal warum.
    Das mit den Marderschutzschläuchen wäre eventuell auch was für Dich. Eventuell auch dicke Wasserrohre aus Kupfer, die bekommen sie nicht kaputt. Metallene Flexschläuche (Hydraulik) gehen auch. 8)
     
  13. #11 toxamus, 24.10.2018
    toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    83564 Soyen
    Im Haus sind ca. 60m 100er Kabelkanal verlegt, durchschnittlich 10+ Kabel drin.
    Kannst mal ausrechnen was das an Kupferrohr kostet.
    Und dann vorbeikommen zum neu verlegen.

    Wenn Du durch bist, reden wir über die Zwischendecken.

    Da ist eine gute Brandversicherung billiger.
     
Thema:

Rauchwarnmelder Falschalarm - wie nehmen Vögel das wahr?

Die Seite wird geladen...

Rauchwarnmelder Falschalarm - wie nehmen Vögel das wahr? - Ähnliche Themen

  1. Welcher Vogel ist das?

    Welcher Vogel ist das?: Tut mir leid wegen der schlechten Belichtung...hatte nicht viel Zeit
  2. Kamin und Vogel in der Wohnung ...

    Kamin und Vogel in der Wohnung ...: Gestern noch mit Papa gebastelt (untere Teil lässt sich separat abziehen), damit das 1/2 Hähnchen nicht gegrillt wird. Er weiss zwar das es da...
  3. Welcher Vogel??

    Welcher Vogel??: Hallo, zu welcher Vogelart gehört ein solcher Flügel? [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Gruß Kyla
  4. Campylobacter-Infektion (Vogel-Mensch)

    Campylobacter-Infektion (Vogel-Mensch): Hallo, ich habe seit 10 Tagen eine Campylobacter-Infektion und gelesen, dass: Campylobacter-Bakterien sind weltweit verbreitet. Ihren natürlichen...
  5. Was ist das für ein Vogel

    Was ist das für ein Vogel: Hallo liebe Vogelfreunde, ich habe da einen Vogel mit meiner Wärmebildkamera entdeckt. Der sitzt so ca. in ca 10-15m Höhe im Baum und fliegt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden