Raum Stade/Niedersachsen: Graupapagei zugeflogen, brauche hilfe

Diskutiere Raum Stade/Niedersachsen: Graupapagei zugeflogen, brauche hilfe im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, mir ist ein Graupapagei zugeflogen. Mithilfe des Ringes habe ich schon den Züchter ausfindig machen können. Er wollte sich darum kümmern...

  1. country

    country Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    mir ist ein Graupapagei zugeflogen. Mithilfe des Ringes habe ich schon den Züchter ausfindig machen können. Er wollte sich darum kümmern das der Besitzter gefunden wird. Ich habe aber noch kein Feedback bekommen, weder vom Züchter noch vom Besitzter.
    Da ich selber keinen Vogel habe, und folglich keinen Käfig, musste ich ihn in 2 Einkaufskörbe einsperren. Mir fällt nix ein was grösser ist. Morgen wollte ich ihn mal im Melkstand (bin Landwirt) freilassen, damit er/sie mal fliegen kann.

    Was darf/soll der fressen? Z.z. gebe ich ihm Apfel, körnige Haferflocken, Mandeln und etwas Salat. Wasser ist selbstverständlich. Salat mag er aber nicht so gerne.
    Ist das so gut? Wieviel darf er haben? Muss ich sonst noch was machen um ihn bis der Besitzter (hoffentlich) kommt ihn über die Runden zu bringen?

    Würde mich um Antwort freuen.
    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Huh, das kann ich mir irgendwie bildlich vorstellen. Sitzt in alter Tradition an der Kuh zum melken und siehst auf der Kuh was graues sitzen, der dich dann auch noch mit gelernten Worten anquatscht. Auch ne tolle Art zu einen Vogel zu kommen. Sehr außergewöhnlich.

    Herzlichen Glückwunsch zur Rettung eines Tieres

    Obst ist schonmal nicht falsch. Haferflocken,,hmmm.... ist warscheinlich geschmackssache vom Vogel.
    Ja, wenn irgendwie möglich ein Graupapageien Mischung aus dem Laden holen. Bevorzugt aus einen Zoofachgeschäft.
    Aber wenn das nicht geht, dann eben auch aus dem Supermarkt, was allerdings öfters mal schon Mottenversäucht ist. Besonders die aus den Kartons.

    Ja, dann warten wir mal ab, wann sich der Besitzer meldet. Keine Ringnummer schreiben. Die soll der (wahre ) Besitzer dann schon haben.

    Alles Gute euch
     
  4. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.197
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo country

    in welcher Gegend wohnst du denn?
    Beim Tiersuchdienst sind mehrere entflogene Graupapageien eingetragen. Vielleicht trifft eine Suchmeldung auf deinen zugeflogenen zu.
     
  5. country

    country Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich wohne in Niedersachsen, raum Stade. Der züchter ist in Baden-Württemberg. Und da ist wirklich eine meldung von vor 11 Tagen. In 11 Tagen durch Deutschland? Nicht unmöglich. Und eine meldung von vor 3 Monaten. Fragen kostet nix, aber das ist wohl unwarscheinlich, oder?

    Dann fahre ich morgen wohl mal zum Futterhaus. Und nach Aldi, Lidl, Penny oder so um Äpfel zu kaufen.
     
  6. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.197
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo country

    es muss ja nicht heissen, dass der Käufer auch in Baden-Württemberg wohnt. Viele fahren weit zu einem Züchter.
     
  7. #6 Caro+Caro, 13. Juni 2013
    Caro+Caro

    Caro+Caro Carolin (& Carola)

    Dabei seit:
    1. Mai 2010
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    34... Hessen
    Hallo Country,

    sehr gut, daß Du Dich dem kleinen grauen Ausreißer angenommen hast.

    Ich hoffe, der kleine Kerl wird nicht aus den "Einkaufskörben" ausbrechen...:D
    Vielleicht hat jemand von Deinen Freunden oder Bekannten einen Käfig und der Graue kann darin erstmal einquartiert werden.

    An Nahrung kann er noch gekochte Nudeln und Kartoffeln (ohne Salz) und gekochtes Gemüse wie Blumenkohl, Broccoli und natürlich Möhren (auch roh) bekommen.
    Außerdem kommen Weintrauben, Kirschen, Banane, und viele Südfrüchte gut an.
    Avocado darf er auf keinen Fall haben, die sind für Papageien giftig!

    Jetzt hoffe ich, daß der Besitzer schnell gefunden wird und der/die Kleine schnell wieder ausziehen kann :0-
     
  8. country

    country Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe eben mit dem Züchter gesprochen. Der Besitzter ist umgezogen und geht nicht ans Handy (ist immer aus). Er vermutet das der Vogel verkauft würde. evtl sogar mehrmals. Nach meinung des züchters steht jetzt zur auswahl das ich den entweder behalte oder "der graue" via spedition zurück zum züchter verschickt wird. Wir wollen aber nochmal abwarten.
    Wie gesagt ich bin Landwirt. Wir sind ein Familienbetrieb. Z.z. sind meine Eltern im Urlaub, sodass ich nicht die Zeit habe noch etwas zu kochen oder so, weil ich hier alleine über den Hof laufe.

    Mal angenommen ich WÜRDE den behalten, müsste ich mir einen zweiten kaufen?
     
  9. bambino

    bambino Mitglied

    Dabei seit:
    11. Februar 2013
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Country,

    JA! Unbedingt... Papageien sind hochsoziale Schwarmtiere.
    Bedenke aber, dass eine Vergesellschaftung von Grauen welche über die Jahre alleine gehalten wurden, oder auf den Menschen fehlgeprägt sind sehr sehr zeitaufwendig sein kann und eine Menge Geduld erfordert. Ich bin der Meinung der Vogel sollte deshalb so schnell wie möglich in erfahrene Hände kommen!

    Liebe Grüße aus Bayern..
    Markus
     
  10. country

    country Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mich eben im Netz umgeschaut. Das ist für mich wohl wirklich eine nummer zu gross. Da lasse ich lieber die Finger von.
     
  11. #10 Tierfreak, 13. Juni 2013
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2013
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo country,

    herzlich Willkommen hier im Forum :bier:.
    Ich finde es ebenfalls toll, dass du dich um den Grauen kümmerst. Als Grundnahrung würde ich auch erst mal im Zooladen Papageienkörnerfutter besorgen. Bei Fressnapf gibt es z.B. sehr gutes, da wäre dieses z.B. sehr empfehlenswert, wobei davon natürlich erst mal die kleine 2,5 kg Packung ausreicht. Zur Not tut es aber auch erst mal jede andere Mischung. Wie schon gesagt, am besten täglich auch etwas Obst und Gemüse anbieten, wobei das am besten schon roh sein sollte, da so die wertvollen Vitamine am wenigsten leiden. Aber du kannst ruhig nebenbei mal ein paar für euch Zweibeiner eh gekochte Nudeln oder Kartoffen abzweigen. Extra kochen musst du für den Vogel also nicht :).
    Eine recht ausführliche Futterliste findet du zusätzlich hier.

    Ich würde man die Kreisverwaltung bei euch anrufen und dort fragen, wer für die Anmeldung von Papageien zuständig ist. Meist ist die untere Naturschutzbehörde zuständig, aber das wird man dir dort auf jeden Fall genau sagen können.

    Die Haltung von Graupapageien ist in Deutschland aus Artenschutzgründen halt generell meldepflichtig und falls der Graue ordnungsgemäß gemeldet wurde, könnten man dort evtl. über die Ringnummer den derzeitigen Halter ermitteln.
    Sag dabei aber schon mal vorsorglich, dass du den Züchter schon ermitteln konntest.
    Falls sich niemand meldet und du den Vogel wirklich behalten möchtest, könnte dir der Züchter dann evtl. neue Herkunftspapiere ausstellen, damit du den Vogel überhaupt legal halten kannst und er nicht von Amts wegen gleich beschlagnahmt wird.

    Wie schon gesagt, würde ich auf die Schnelle mal in der Nachbarschaft rumhorchen, ob jemand dort noch einen alten Vogelkäfig hat, den man dir Übergangsweise zur Verfügung stellen könnte. Vielleicht züchtet in eurem Ort ja auch jemand irgendwelche Vögel und hätte eine Notunterkunft für das Tier.

    Vielleicht können sie dir am Amt aber auch eine gute Auffangstation nennen, wo der Vogel sofort fachgerecht untergebracht werden kann. Vielleicht fordern sie das auch von sich aus und ziehen den Vogel eh erst mal ein, das wird je nach Amt recht unterschiedlich streng gehandhabt.
    Aus diesem Grund auch sicherheitshalber schon mal den Kontakt zum Züchter erwähnen, falls du wirklich mit den Gedanken spielst, das Tier dauerhaft zu behalten, falls kein Besitzer gefunden werden kann.
    Beim ansässigen Tierheim könntest du sonst auch nachfragen und den Vogel evtl. dort hinbringen. Die werden bestimmt ein paar Käfige haben, wo der Vogel erst mal als Notbehelf untergebracht werden kann.

    Das sollte schon Grundvoraussetzung sein, da Graue intelligente, hochsoziale Schwarmvögel sind und bei Einzelhaltung recht leicht zu Verhaltensstörungen wie z.B. Rupfen und Schreien neigen.
    Ebenfalls wichtig wäre eine wirklich ausreichend große Voliere, worin die beiden dann untergebacht werden können. Als gesetzliches Mindestmaß wurden hier vom Gesetzgeber 2 x 1 m Grundfläche veranschlagt.
    Graue kann man auch gut ganzjährig in einer Außenvoliere halten, solange ein beheizbarer Schutzraum für die Tiere von dort aus jederzeit erreichbar ist.
    Vielleicht habt ihr ja auf dem Hof noch ein Raum, den ihr dafür entbehren könntet und wo man eine Außenvoliere dranstellen könnte. Eine Innenvoliere in entsprechender Größe oder ein Vogelzimmer wäre auch möglich, da gibt es schon einige Möglichkeiten, diesen Tieren platzmäßig gerecht zu werden :zwinker:.
     
  12. #11 Tierfreak, 13. Juni 2013
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2013
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Die Haltung von Grauen ist wirklich nicht ganz so leicht, aber wenn wirkliches Interesse da ist und auch der nötige Platz, ist da schon etwas möglich :trost:.

    Bitte aber eh mal Kontakt zu den ortsansässigen Tierheimen aufnehmen und auch bei der Polizei kurz Bescheid geben, dass dir ein Grauer zugeflogen ist.
    Vielleicht hat der Besitzer an diesen Stellen schon eine Suchmeldung hinterlassen :zwinker:.

    Ich verlinke dein Thema mal hier, schau bitte dort bei den Meldungen von diesem Jahr mal, ob dort evtl. einer in eurer Nähe ausgebüxt ist, der evtl. dein zugeflogener Grauer sein könnte.
     
  13. #12 papugi, 13. Juni 2013
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2013
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.370
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,
    meiner meinung nach ware das beste das jemand schnellstens das tier holt, wenn country es nicht behalten will, es richtig instaliert und gut aufpappelt...auch wenn es nur temporaire (nur zeitweise ) ist...ist da niemand im forum der das tun konnte... sind alle zu weit?
    moglicherweise wird der besitzer nie gefunden...also braucht der vogel erfahrene hande.

    Der vogel braucht aufpappeln...ein vogel braucht electrolyten nach der flucht da er bestimmt gedurstet hat...er braucht kalzium us und nicht nur korner und fruchte...das ware nicht genug...
     
  14. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.370
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec
    11 tage durch Deutschland...unmoglich...papageien auf flucht fliegen nicht in einer richtung wie zugvogel...sie sind verloren ..

    sie fliegen meistens in immer grosseren runden, suchen zuruck, futtern was sie finden usw...
     
  15. country

    country Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe eben mit dem Züchter telefoniert. Er will eine Kiste via Post herschicken damit der Vogel via Spedition zurück geht. Die Spedi fährt aber nur von Mo - Mi. Das heist mit etwas pech habe ich den Grauen noch bis übernächste Woche. Dann muss ich mir doch noch irgendwo eine andere unterkunft suchen. Oder bis es soweit ist ins Tierheim. Nicht schön, aber besser als das was ich ihm bieten kann.
     
  16. rochelli

    rochelli Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2009
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Country,
    gibt es denn nicht irgend Jemanden in Deiner Nähe, der einen Käfig hat. Eventuell kann Dir das nächst gelegende Tierheim oder ein Tierarzt für die Zeit einen Kafig zur Verfügung stellen.
    LG Bianca
     
  17. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.370
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    bitte keine kiste..das sind methoden vom mittelalter.

    Kannst du einen katzentransporter kaufen? hier kosten sie so ungefahr 20 $...der zuchter kann dir das geld schicken...ist viel schneller und billiger.
    Vogel in kisten aus holz sind traumatisiert, verletzen sich usw..


    Hilfe, warum ist da keiner der den vogel nehmen kann...???? der vogel zuruck zum zuchter der ausserdem noch weit weg wohnt??? wie schade!


    Da kann doch jemand der sich mit graupis auskennt sich ihn zuschicken lassen und ihm ein dezentes leben bieten oder nicht???

    wenn eines tages der besitzer sich meldet, verlangt man dann eben das ganze geld zuruck..testen, transport, transporter, pension usw.


    gute leute, macht doch was!!! dieser mann wohnt doch nicht in Toumbuktou??

    soo gross ist doch Deutschland auch nicht!!
     
  18. #17 Tierfreak, 15. Juni 2013
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2013
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo, sich den Vogel einfach mal schicken lassen und weiter halten ist ohne Papiere leider nicht so einfach möglich, da das Tier so in Deutschland nicht legal angemeldet und gehalten werden kann.
    Da könnte man höchstens versuchen, über den Züchter einen neuen Herkunftsnachweis ausstellen zu lassen, andernfalls kann ich nur jedem abraten, da man sich sonst Ärger mit den Behörden einhandeln kann.
    Vielleicht findet sich ja auch doch noch der Besitzer.

    Ich persönlich wohne leider auch wirklich zu weit weg.

    Country, ich habe aber mal gegoogelt und hier unter Oktober 2012 an 3. Stelle den Verein Vogelfreunde Stade-Hagen/AZ-OG gefunden. Versuch doch bitte mal dorthin Kontakt aufzunehmen oder die Gaststätte Wiebusch in Stade/Groß Thun anzurufen, klick, die dir sicher auch Kontaktadressen geben können. Da wird dir bestimmt jemand mit einem Käfig behilflich sein können oder evtl. den Vogel übergangsweise aufnehmen und entsprechend verpflegen können ;).
    Hast du denn schon Kontakt zum Amt und den Tierheimen in der Nähe aufgenommen und nachgefragt, ob das Tier dort gemeldet oder vermisst wird ?
     
  19. country

    country Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe bei der Tierhilfe Stade angerrufen. Die kümmern sich um alles. Hätte ich viel früher machen sollen. Die rufen die Tierheime und das ordnungsamt? an. Und sollte es länger dauern können die den auch vorübergehend unterbringen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. country

    country Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Die Tierhilfe hat jetzt vermittelt wo der graue erstmal bleiben kann. Laut Tierhilfe macht es keinen sinn den zurück nach Baden-Württemberg zu schicken, weil der Besitzter 6 Monate das recht hat den Vogel zurückzufordern. Dan bleibt der erstmal in der nähe. Es werden Fotos gemacht und eine Anzeige in der Zeitung gestartet. Der Vogel wird warscheinlich morgen abgeholt. Die Tierhilfe legt sich hier echt ins zeug. Jetzt brauche ich nurnoch beim Züchter anrufen das er die Kiste nicht mehr schicken braucht.
     
  22. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.370
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec
    super, dann geht alles doch in die richtige gleise...(Gott sei dank, geht der vogel nicht in eine kiste...denn kistengeschichten kenne ich zu viele :)))
    ok Tierfreak, habe nicht an eure deutschen regeln gedacht...sorry
     
Thema: Raum Stade/Niedersachsen: Graupapagei zugeflogen, brauche hilfe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papageienzucht stade

Die Seite wird geladen...

Raum Stade/Niedersachsen: Graupapagei zugeflogen, brauche hilfe - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  3. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  4. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  5. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...